Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 141 Antworten
und wurde 14.110 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Eckes Offline



Beiträge: 139

17.01.2016 18:35
#61 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Ulme
So mit der Axt halt mal im Walde rumhacken ohne Hirn und Verstand habe ich das nicht gemeint
Soweit sollte wohl das Hirnschmalz bei jedem Axtbesitzer vorhanden sein!
Denke aber so ein wunderbare dicke Haselnussrute oder gar so ein umgestürztes Bäumchen wird dir keiner krumm nehmen,
Sagen wir mal - Die Entnahme hat pfleglich zu erfolgen!
Lg Eckes
Ps.Ulme ich weiss schon was du mit Sinnloser rumhackerrei um die Grillplätze unsw.sagen willst!da gebe ich dir auch vollkommen recht! Wir alle zusammen haben solche Sauereien zu genüge gesehen

Ulme Offline




Beiträge: 793

17.01.2016 19:24
#62 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Eckes, schon gut soweit. Weder wollte ich dir was ans Zeug flicken, noch irgend jemand anderem, auch wenn die von Guldi gefilmten Stämme
keine Schößlinge mehr waren.
Viell. bin ich auch ein gebranntes Kind.
Ich sehe es jeden Sommer wieder, und was die von dir angesprochenen Haselnussruten anlangt:
Mit fortschreitendem Jahr kann man - an meinem Hausfluss - beobachten, wie sich "ganze Männer"
= Familienväter, welche sich vor Frau und Kindern als "Outdoor" erfahren erweisen wollen,
immer weiter von den Schotterbänken entfernen und in die "Wildnis" vordringen, um Haselstecken zum
Grillen der (vakuumverpackten) Knacker (= österr. Wurstoriginalität) über offener Flamme zu finden.
Da wird alles kurz und klein gehackt, was nur annähernd gerade und länger als 70cm ist.
Wird das Feuerholz knapp, werden auch mal junge Eschen und Fichten umgenietet.

Ich bin der Ansicht dass ein Anbieter wissen muss, was er entwickelt/verkauft.
Garantie hin oder her.
Gott bewahre uns davor, dass wir unsere Zelte mal abseits vom Urlaub und Freizeit
verwenden müssen - z.B. nach einer Unwetterkatastrophe o.ä.
Denn da wär' dann Schluss mit lustig, wenn der Pfahl nach 20min klein beigibt,
weil 10cm "Pappschnee" am Zelt liegen.

---------
"Be prepared - not scared!"
C. Lundyn

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

17.01.2016 19:49
#63 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Normale Bedingungen Windstätrke 12???

siehe:
beaufort skala:
12 Orkan außergewöhnlich schwere See schwerste Sturmschäden und Verwüstungen; sehr selten im Landesinnere
11 orkanartiger Sturm schwere See heftige Böen, schwere Sturmschäden, schwere Schäden an Wäldern (Windbruch), Dächer werden abgedeckt, Autos werden aus der Spur geworfen, dicke Mauern werden beschädigt, Gehen ist unmöglich; sehr selten im Landesinneren
10 schwerer Sturm sehr hohe See Bäume werden entwurzelt, Baumstämme brechen, Gartenmöbel werden weggeweht, größere Schäden an Häusern; selten im Landesinneren

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2016 19:54
#64 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

sehr aufklärend.

Und bei 4 BF fliegen uns die Felle (die ja eh kein richtig tolles Haar haben) weg?

Troll

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

17.01.2016 23:10
#65 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

lieber weniger Haare als kein Hirn Stefan/Lucifer

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

17.01.2016 23:35
#66 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Freunde, Bitte,
bleibts bei der Sache. Persönliches klärts bitte per PN aber nicht hier.
Danke!

@Eckes, wie schaut eigentlich der Verschluß deiner Stange aus? Kannst du da vielleicht mal ein Bild davon einstellen? 2M - 3,8m teleskopierbar ist sicher eine gute Sache wenn jemand, so wie ich, mehrere Lavvus (der Trend geht ja sowieso zum 3 Tipi) hat.

So wie's ausschaut ist momentan die Gerüstalustange ein heißer Favorit (wird von Eckes, Donaumike und Leichtgewicht angedacht).

Ich werd mir diese kommende Woche mal einer der Tarnnetzstangen auf die passende Länge zurechtschneiden
(= 1x gekürzt, 2x Originallänge für die 3m des Kongsvold oder Bell Tent)

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2016 21:05
#67 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

hej,
warum nicht um die (Alu) - Stange ein in allen Bereichen verschiebbares Dreibein mit Rutschhülse bauen? Platz für den Ofen bliebe, Transportlänge ebenfalls.

Troll

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

19.01.2016 21:27
#68 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Ich vermute, dass die Stangen eher mittig gebrochen sind, da wird das Dreibein durch seinen Platzbedarf ein Problem. Es sollte ja dort stützen, wo die Bruchlast am gößten ist. Alternativ wäre natürlich ein großes Dreibein anstelle der Mittelstange. Für meine (schon wieder) Tarnnetzstangen gäbe es zB solche Adapter:http://www.ebay.at/itm/360987349503?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT (sorry für den Ebay Link) Tentipi bietet so was ähnliches auch für einige Modelle an

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2016 21:38
#69 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

...

deswegen schrob ich ja: in allen Bereichen verschiebbar. Ich hab sowas an meinem Angel-shelter (mehrfach umgefriemelt, aber nunmehr unschlagbar praxisgeprüft). Man kann die Hülse je nach Belastung / Platzbedarf nach oben oder unten schieben. HÜLSE!

Troll

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

27.01.2016 22:24
#70 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Tentipi hat heute einen Blogbeitrag rausgegeben, in dem auch die "Schneeprobelmatik" angesprochen wird.
Hier nachzulesen (Englisch): http://www.tentipiblog.com/wintertime-ca...ips-and-tricks/

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Agathos Offline




Beiträge: 93

28.01.2016 10:05
#71 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Hallo,

das ist ja schön, der Beitrag von Tentipi. (http://www.tentipiblog.com/wintertime-ca...ips-and-tricks/)

Folglich brauche ich im Winter, wenn ich abends müde bin von der anstrengenden Tour und mich endlich vor dem Schneegestöber erholen, will kein Zelt mehr!!! Da ich ja permanent draußen sein muß, um Schnee zu entfernen wird das Zelt überflüssig!

>>On a size 9 Tentipi Nordic tipi the central pole is designed to carry a weight of 120 kilograms<< ABER: >>A snowfall of 5 centimeters of wet snow equals a total weight of 150 kilograms<<

Wie gut, das die Mittelstange >>made of heavy duty aluminum, durable yet light in weight,<< ist, denn dann gilt:>> it keeps your tent portable, easy to pitch yet a great shelter from bad weather.<< Ach nee, bad weather geht nicht, weil >>designed to carry a weight of 120 kilograms<<.

Was deute ICH also aus unserer Erfahrung mit Schnee und der Kommunikation mit Tentipi darüber? Man ändert nicht die Stange, sondern schreibt einen Bericht, in dem man die Kunden auffordert, ihr Expeditionszelt zu hause zu lassen. Zumindest, wenn man bei Schneefall draußen schlafen möchte!

Na dann, gute Nacht!
Agathos

Nature never betray the heart that loved her. (Rutstrum)

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

28.01.2016 10:23
#72 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

man kann auch bei -31 °C im Tentipi ruhig durchschlafen....siehe vor 14 Tagen
in Schweden. (zufällig zeitgleich aber in einer anderen Gegend in S unterwegs gewesen)

jetzt sind bei einigen Tentipis die Zeltstangen geknickt...bei einigen hundert
im Gebrauch, bedauerlich für den einzelnen Betroffenen - denen ja geholfen wurde - und es wird
gleich das ganze Produkt verrissen. Ist doch klar, bei anderen Produkten kann die Zeltstange
nicht brechen, weil die erst gar nicht bei dieser Bedingungen eingesetzt werden und wenn
dann mit nicht vergleichbarer Stahlstange.

Woher weißt oder nimmst Du denn an Agathos, das Tentipi das Problem nicht bearbeitet...oder
gar schon erkannt hat.

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

Angefügte Bilder:
DSC02902.JPG   DSC02928.JPG  
Als Diashow anzeigen
Agathos Offline




Beiträge: 93

28.01.2016 10:59
#73 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Na ja, wenn wir Anfang Januar das Problem bemerkt und es mit Tentipi besprochen wurde (so mein Wissensstand) und dann einen Monat später eine Richtlinie zur Handhabung kommt, ...
Erzeugt bei mir Mißtrauen. Reine Ich-Botschaften.

Sehn uns
Agathos

Nature never betray the heart that loved her. (Rutstrum)

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

28.01.2016 11:44
#74 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

die "Richtlinie" gibt es schon seit ewigen Zeiten - leider nur textlich verfasst -
siehe hier unter
https://www.absolut-canoe.de/tipps-trick...infos-tentipis/
Aufbau im Schnee

leider keine Klicks da drauf...also kein Interesse, oder man ist ja ein
so erfahrener Nutzer, dass man es nicht braucht.

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

28.01.2016 14:03
#75 RE: Lavvu Mittelstangen(-problematik) antworten

Sollte jemand noch günstige Alustangen suchen und kein Transportprobelm bei einer 3 m Stange haben,
Westenthanner in Aich/Bayern bietet 3 m Gerüststangen um 15.- Euros an:
http://www.westenthanner.com/Sonderangeb...he-152-157.html
Dimension: 48,25mm x 4mm, dürften vermutlich ausreichend dimensioniert sein

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule