Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 7.312 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ulme Offline




Beiträge: 793

10.07.2015 06:44
#46 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Carnuntum!

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

LoLa Offline




Beiträge: 10

13.07.2015 09:25
#47 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Tolle Weinauswahl! Mir haben es ja Schweizer Weine sowieso angetan :-D

“Not all those who wander are lost.” J.R.R. Tolkien

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

19.07.2015 01:10
#48 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Sputnik, umfangreiche Karte? Also für alle die noch glauben, guten Whisky gäbe es nur in Schottland, hier kurz ein paar Zeiger: den meisten Whisky stellen her - und trinken - na wer wohl!? Die Inder. Habe gerade von der indischen Distille Amrut einen Raj Igala hier. Die bringen immer wieder interessante Sachen raus, bei 45° gibts übrigens da oft einen Angel's share von 25% und die reifen anders... Mal probieren!

Und wer kommt da nun als nächstes? Die Japaner! Denen inzwischen auch die meisten grossen schottischen Marken gehören. Zu probieren in über 800 teils nicht mehr erhältlichen Varianten auch in...München! Im SUSHI & Soul, der zweitbesten bestückten Bar weltweit gleich hinter diesem Laden in Shibuya, wenn um jap. Whisky geht.
Recherchiert das mal! Mein Tip: mizunara whiskies, teilweise oder ganz in fässern aus quercus sibirica, der kleinen, harten japanischen eichensorte gereifte whiskies. Entstand im 2. Weltkrieg, aus Not, da französische Fässer nicht zu kriegen waren...

Ja, so lange machen die das auch schon.
Trinke ich übrigens auch gerne mit, na!? Wasser!

Cheers!
J.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

19.07.2015 08:29
#49 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Einen Amrut hatte ich auch mal - nicht schlecht - aber auch nicht so gut, dass ich ihn wieder gekauft hätte.
Japanische Malts können aus meiner Sicht uneingeschränkt mit den Schotten mithalten. Da gibt es richtig gute Sachen ...

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

22.07.2015 02:14
#50 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Ja lieber WOlfgang, das freut mich aber dass dir die WHiskyverkostung anno dazumal
nicht nur gefallen hat, sondern sich so nachhaltig augewirkt hat!

Robert

Coaching und Kanuschule
www.dis-cover.me

Schwarzwälder Offline




Beiträge: 54

24.07.2015 01:22
#51 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Ohne Worte...

Angefügte Bilder:
IMG_3685_B.jpg  
LoLa Offline




Beiträge: 10

31.07.2015 12:44
#52 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Wahnsinn!!!

“Not all those who wander are lost.” J.R.R. Tolkien

gleiter Offline



Beiträge: 199

01.08.2015 01:20
#53 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Zitat von Solist im Beitrag #40
Alles nur für medizinische Zwecke!
Noch dem zu erwartenden schweren Essen am Freitag!
Gut Nacht!
Frank

Psst - nicht weiter sagen:

Nussschnaps!

Natürlich nur für rein medizinische Zwecke und wenn das Essen denn doch recht "schwer" war...

...nach sechs Wochen Ziehens ist unser Ansatz auf Flaschen gezogen, muß noch ein paar Monate im Keller nachreifen. Uiii - dann wird mir aber oft leicht übel sein nach einem "schweren" Essen...

...mit schlappen 68 Vol% allerdings in der Tat kein "Spielzeug"



Gruß aus dem Wein/4, André.

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

10.09.2015 22:31
#54 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten



Mit dem entsprechenden Getränk gestärkt nimmt man auch Royalexboote auf die leichte Schulter
Leider hat meine Weste nur zwei Taschen.

Grüßle,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Keltik Offline




Beiträge: 431

14.09.2015 17:03
#55 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Wenn das mal kein Grund für das Tragen einer Schwimmweste ist

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

Steyrer Offline




Beiträge: 47

14.09.2015 20:27
#56 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

also ich muss schon sagen so ein selbst gebrannter kricherl schnaps ist schon immer dabei. man weis ja nicht ob das essen immer so gut verträglich ist oder obs in der nacht gach einmal kalt wird.
blöd nur das man eigentlich nie mit nur einem flachmann auskommt....

Schwarzwälder Offline




Beiträge: 54

04.01.2016 21:23
#57 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Welche geschmacksneutrale Alternative gibt es eigentlich für den "Hochprozentigen" wenn man auf die doch relativ schweren Glasflaschen verzichten möchte?

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

04.01.2016 22:37
#58 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Zitat von Schwarzwälder im Beitrag #57
Welche geschmacksneutrale Alternative gibt es eigentlich für den "Hochprozentigen" wenn man auf die doch relativ schweren Glasflaschen verzichten möchte?


Google einfach nach Flachmann Edelstahl. Es gibt so viele Varianten und Anbieter, daß ein einzelner Link deiner Frage nicht gerecht würde.
Empfehlenswert ist es, gleich den passenden Trichter mit zu bestellen. Nachteil der undurchsichtigen edelstahl Flachmannvariante: man merkt erst, daß das Fläschle voll ist, wenn es bereits überschwappt.

Grüßle,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Steyrer Offline




Beiträge: 47

05.01.2016 01:06
#59 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

von welcher gebinde grösse sprechen wir den? mir ist ein flachmann oft zu wenig. ich nehm gern (und einfach) eine gut ausgewaschenen cola flasche oder eine 1l sig flasche. wenn wir mit freunde unterwegs sind kann der selbstgeprannte vom papa (ein hochweriger trester) auch schon mal in einer 1,5 l cola flasche transportiert werden. ich halt es da frei nach papa "wenn du geld für eine flasche und nicht für den schnaps ausgiebst wirst du enterbt"
so long wenn der schnaps gut ist, ist es auch egal worinn er transportiert wird!

Schwarzwälder Offline




Beiträge: 54

05.01.2016 10:11
#60 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Wenn nichts gegen die Sigg-Flaschen spricht, werde ich wohl diese Variante für den Malt-Transport bevorzugen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
"Bugbilder" »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule