Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 7.316 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Dioscorea Offline




Beiträge: 85

05.01.2016 10:49
#61 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Bei unseren Wanderungen hat es sich ergeben, das JEDER einen gefüllten Flachmann mit Inhalt seiner Wahl mit hat. So ist am Ende auch genug Alkohol dabei.

Manchmal auch nicht, weil man natürlich von jedem Flascherl kosten muss. Sieht sicher seltsam aus, wenn eine Gruppe im Kreis steht und haufenweise Flachmänner kreisen lässt.

@xel Offline




Beiträge: 78

05.01.2016 11:19
#62 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Wieviel ist eigentlich "genug Alkohol"? Ich merke gerade, dass ich da seit Jahren offenbar Fehler mache weil ich gänzlich ohne Alkohol auskomme - beim Paddeln und auch sonst im Leben. Mir schmeckt das Zeug nicht. Umso erstaunlicher kommt mir die Bedeutung vor, die dieses Thema offenbar hier hat.

Prost in die Runde
Axel

P A D D E L B L O G
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock

Canoeguide Offline




Beiträge: 83

05.01.2016 11:51
#63 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Zitat von @xel im Beitrag #62
Wieviel ist eigentlich "genug Alkohol"? Ich merke gerade, dass ich da seit Jahren offenbar Fehler mache weil ich gänzlich ohne Alkohol auskomme - beim Paddeln und auch sonst im Leben. Mir schmeckt das Zeug nicht. Umso erstaunlicher kommt mir die Bedeutung vor, die dieses Thema offenbar hier hat.

Prost in die Runde
Axel


Also ich habe zugegebenermaßen dieses Thema nicht verfolgt oder gar alle vergangen Posts hierzu gelesen. Allerdings hat mich der Kommentar von Axel an einen Text erinnert welchen ich vor Kurzem gelesen habe und ihn lesenswert und amüsant fand. Den Anfang fand ich besonders lustig und, auch wenn es auf mich nicht zutrifft, werde ich den Satz "Juni, 1996" mal ausprobieren wenn ich in eine Verkehrskontrollen komme.
Artikel:
http://www.sueddeutsche.de/stil/leben-oh...prost-1.2786904

----------------------------------------------------
Only the early worm catches the fish!
http://www.canoeguide.net
Kanutouren, Outdoor Tipps und Angeln
----------------------------------------------------

Keltik Offline




Beiträge: 431

05.01.2016 14:26
#64 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Soll doch jeder machen, wie er will.
Ich hab auch keine Lust, ständig zu erklären, warum ich keine Tiere esse.
Ich lass es die Anderen tun ohne sie bekehren zu wollen und erwarte einfach nur den selben Respekt. Antworten auf Fragen gebe ich natürlich. Ich würde aber meist gern eine größere Auswahl vegetarischer Gerichte in Lokalen finden. Die ist mir oft nicht genug.
Beim Alkohol bin ich trotz meines Berufes moderat und genug ist bei mir ziemlich wenig. Dafür darf die Qualität gern möglichst hoch sein.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

05.01.2016 18:41
#65 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Axel, natürlich kann man auch paddeln ohne Alkoholproblem und meines war ja schon auf Seite eins gelöst... und Max, wie geht`s Deiner Vegetarierleber?

Morgen beim Paddeln: vielleicht ein wenig Myrrhe gegen die Bronchitis aber keinen Weihrauchmissbrauch! Am Abend gibt es dann Mohr im Hemd.

Kennt eigentlich noch wer den Nickneger?

Und wie heisst das Sommerloch im Winter?

Fragen über Fragen, .... Schöne Winterzeit, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Karteipaddler Offline



Beiträge: 25

05.01.2016 21:08
#66 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

diese ständige Betonung von Glühwein und Rotwein im Bezug auf die Paddelei ist wirklich zum Davonlaufen. Eines meiner schlimmsten Paddelerlebnisse war der Geruch einer grässlichen Erbsensuppe zusammen mit dem Glühweingestank in einem Bootshaus am Rhein beim Nikolauspaddeln. Rückwärts bin ich wieder raus.
Natürlich kenne ich Nickneger und weiß auch, wo es welche gibt. Sie sind sehr selten heute, passen halt nicht nicht mehr in das Weltbild. Nickengel gab es übrigens auch.
Schöne Grüße
kp

Donaumike Offline




Beiträge: 993

02.10.2016 19:34
#67 RE: Paddeln und das Alkoholproblem antworten

Dieses Alkoholproblem ist neben, auf und im Wasser...



Prost Mike

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
"Bugbilder" »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule