Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 3.129 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3
KanuKurt Offline



Beiträge: 62

15.04.2011 16:08
Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Eigentlich wollte ich ja zu Ostern bloß als Bugpaddler bei einer Gruppe von drei Kanadiern mitfahren. Dann kam noch eine Anfrage und als unser Initiator meinen Kanadier hinter dem Haus liegen sah, da war ich auch schon zum Selberpaddeln verdonnert. Ich hab meinen Kanadier schon eine Weile, Mehrtagestouren bin ich aber immer mit dem Kajak gefahren und war ich einmal mit dem Kanadier unterwegs, dann hatte immer nur kleines Gepäck dabei, das ich auch nur lose im Boot liegen hatte. In der Zwischenzeit hab ich mir PE-Spannringfässer besorgt ( 30 und 60 Liter-Fässer ), habe aber nur unzureichende Möglichkeiten diese wirklich sinnvoll zu verzurren. Ich dachte an große D-Ringe von Zölzer die ich mit selbstgemachten Kunststoffhaltern in den Rumpf kleben möchte. Hatte mir gedacht das Royalex-Material etwas grob anzuschleifen und die Halter mit 30 Minuten Epoxidkleber auf dem Bootsboden zu verkleben.

Wie habt ihr dieses oder ähnliche Probleme gelöst und was haltet ihr von meiner Idee ? Welchen Kleber würdet ihr verwenden ?

AlexWien Offline




Beiträge: 375

15.04.2011 16:19
#2 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Eine brauchbare Anleitung mit vielen Bildern
http://westernpaddlers.com/?p=207

Aber leider in English

Der Kleber heißt Vynabond.
Du musst besonders die Textpassage mit Kleber antrocknen lassen, und Föhnen beachten.
Vielleicht gibts so eine Anleitung auch auf Deutsch. Hab ich bisher aber vergebens gesucht.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

15.04.2011 16:26
#3 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Und hier die offizielle Anleitung von MadRiver, bezieht sich aber nicht nur auf D-Ring Pads einkleben, sondern enthält auch Info zur Auftriebskörper Befestigung.
Leider ohne Bilder, und natürlich wieder in Englisch. Aber enthält viele Infos.

http://www.madrivercanoe.com/content/mad...0Outfitting.pdf

Im Thread "Royalex Kleber Lösemittelfrei", Post#3, findest Du eine kurze deutsche Anleitung.

kanute Offline




Beiträge: 549

15.04.2011 20:09
#4 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Warum eigentlich das Gepäck so fest verzurren? Macht bei Kenterung nur Probleme.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

KanuKurt Offline



Beiträge: 62

16.04.2011 15:35
#5 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Ich dachte die Fässer sollten gleichzeitig als Auftriebskörper dienen, damit der Kahn nicht untergeht, sollten wir doch umschmeißen.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

16.04.2011 20:22
#6 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Ja sicher!

Da musst du prinizipell zwischen See und Fliesgewässer unterscheiden:

In beiden Fällen geht der Kahn in der Regel nicht unter, sondern würde im Wasser schweben zumindest am See.
(Es soll aber auch Laminat-Boote geben, dessen eigener Auftrieb extrem knapp dimensioniert ist)

In einem tiefen Fluss kann er vielleicht durch die Strömung auch untergehen,
im Fliessgewässer brauchst Du aber aus andern Gründen möglichst viel Auftrieb.

Wenn das Boot kentert und voller Wasser ist, würde es ohne Auftriebskörper länger dauern bis Du es ans Ufer bringst.
Außerdem hat ein Boot mit 1000 l Wasser gefüllt eine ganz schöne Kraft.
Du möchtest da sicher nicht zwischen Boot und Fels eingeklemmt sein.

Im See sieht es etwas anders aus.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

16.04.2011 23:39
#7 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Hallo Bernd,
die Frage, ob Gepäck gesichert werden sollte oder nicht, wurde hier im Forum bereits erschöpfend diskutiert, Fazit : Es kommt drauf an. So holzschnittartige Statements wie Deines bringen in der Sache nix. Der Thread müßte über die Suchfunktion noch hier zu finden sein.
Jörg Wagner

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

17.04.2011 08:01
#8 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Wäre es nicht viel naheliegender einen Themenbeitrag zu leisten, also wie vorgeschlagen den einen oder anderen Befestigungsthread hier zu verlinken, anstatt öffentliche Maßregelungen abzusondern?
Axel

P A D D E L B L O G
P O L I N G T R E F F E N 2011

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

17.04.2011 09:01
#9 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Hallo Kurt,

D-Ringe auf Royalex aufkelben hatten wir vor ein paar Wochen schon einmal. Da haben einige ihre Erfahrungen geschildert.

Royalexkleber lösemittelfrei?

Gruß Norbert

kanute Offline




Beiträge: 549

17.04.2011 17:59
#10 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Hallo Jörg,
ich freue mich, dass Du meine bescheidenen Beiträge so aufmerksam liest und immer so positiv kommentierst. Leider hat das auch was holzschnittartiges an sich.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

17.04.2011 19:59
#11 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Hallo Bernd, ich wollte nicht nochmal diesen alten und in sich geschlossenen thread wiederholen, darum die Kürze meines Beitrages, aber wie bei vielen anderen Beiträgen gibt es , da sind wir uns hoffentlich einig, mehrere richtige Lösungen, in diesem Fall z.B. für unterschiedliche Gewässertypen (See, Fluß/Zahmwasser/Wildwasser, Tripdauer, Zivilisationsferne, Ausrüstungsmenge etc.), insofern bleibe ich mal in aller Feundschaft bei meiner Aussage. Das war nicht als Zurechtweisung gedacht oder als Kritik an Deiner Person, auch wenn unser Pietcong für Dich in die Bresche springen zu müssen meint. Ich denke, Dir gebricht es nicht an der Robustheit, meinen Kurzbeitrag zu ertragen.
Happy paddling
Jörg

kanute Offline




Beiträge: 549

17.04.2011 20:08
#12 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Hallo Jörg,
um meine Robustheit braucht sich hier niemand Sorgen zu machen. Mir persönlich würde es schon genügen, wenn Du dich erinnerst, dass Du hier nicht Moderator bist.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

17.04.2011 20:17
#13 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

?
Jörg Wagner

AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 02:59
#14 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

na wenn es einen in sich geschlossenen Thread gibt, dann könnte doch jemand darauf verweisen.
So leicht ist dieser Thread nun auch wieder nicht zu finden.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 10:19
#15 RE: Gepäckbefestigungspunkte in einen Royalex-Kanadier nachträglich einbauen ? antworten

Habe recht informative Threads gefunden:
Wiedereinstieg aus tiefem Wasser (2) , und
Bootsleine - Länge?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule