Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.350 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 14:37
Quelle für NRS Float Bags antworten

Habe in Deutschland und Österreich keine Quelle für
NRS Auftriebskörper gefunden.

Weiss jemand von Euch wo man diese bestellen kann?
3-D End Float + Center Bag

LG Alex

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

18.04.2011 14:46
#2 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

warum NRS und nicht Gaia? Die hätte z.B. buschpaddler

Hast du denn jetzt schon dein Boot?

Gruß, Stefan

AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 15:09
#3 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Nein habe Boot noch nicht, aber ich denke immer einen Schritt voraus ;-)

Gaia sind top Qualität, aber in gelb. Ich hätte gerne welche in Grau.
Am Foto schauen die knalligen Farben immer gut aus.
Bei WW5 Playboats verstehe ich ja die Notwendigkeit für knallige Farben,
aber bei WW II - bestenfalls III hätte ich gern dezentere Farben für ein Tourenboot.

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

18.04.2011 15:31
#4 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

..die Kanuschule Versam in der Schweiz importiert fast alles von NRS:Klick

Internette Grüße Thomas

AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 16:16
#5 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Ja, danke für den Versam tipp.

Weiss jemand noch andere Hersteller von guten Floatbags in grau?

Wenonah sind knall blau, oder?
Wer weiss wie die Esquif sind? Die sollen von Gaia hergestellt sein, sind die auch gelb?

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

18.04.2011 16:27
#6 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Servus,
Ja, die von Esquif sind von Gaia und gelb.
Und die Wenonah sind blau, das ist richtig.
Viele Grüße
Martina

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

AlexWien Offline




Beiträge: 375

18.04.2011 19:14
#7 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Einige Leute in englischen Foren sind von den NRS nicht begeistert, weil
die angeblich sehr schnell undicht werden können.

Dann gibts noch die von "Harmony"
Hat da jemand Erfahrung mit denen?

peti Offline



Beiträge: 32

18.04.2011 20:19
#8 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Harmony wurde früher als Voyageur verkauft.Die Nylonbags sind Top aber auch gelb.Zu den PVC bags kann ich nichts sagen
Peter

Neckarpaddel Offline




Beiträge: 122

18.04.2011 21:11
#9 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Hallo Alex,

hoffe Du hast nichts dagegen, wenn ich Deine PN hier im thread beantworte. auch gelang es mir nicht, bei meiner Antwort die Bilder anzuhängen.

Ich habe für meinen Swift Raven einmal einen Satz 32' flotation bags und einen Satz 72' flotation bags. Beide sind Nylon bags von Endless River (UK). Die Bestellung direkt dort war unproblematisch, Porto ist nicht ganz billig.
Die grossen bags nutze ich bei WW 2-3 und sonst habe ich die kleinen bags drin. Die stören auch nicht bei Gepäck für eine Mehrtagesfahrt. Will jetzt nicht in eine Diskussion über den Sinn solcher bags abgleiten, jedoch kannst Du aus meinem Einbau schliessen, dass ich zu dem Lager gehöre, welches flotation bags in jedem Fall für ein notwendiges Zubehör ansieht.

Wichtig ist jedoch die Befestigung der Säcke im Boot, damit diese sich nicht rauspressen, wenn Wasserdruck draufkommt. Meiner Meinung nach fliegen kleine festgeschraubte Ösen am Süllrand sofort raus, wenn die belastet werden. Ich habe deshalb eine Lösung aus dem englischen "song of the paddle" Forum als Vorbild genommen. 40 Löcher auf jeder Seite in etwa 10 cm Abstand, dann eine 6 mm Rebschnur durch, die innen mit PVC Schlauch überzogen wurde. Dadurch entstehen kleine Schlaufen (20 auf jeder Seite) und daran kann man alles befestigen. Diese Schlaufen sind SEHR stabil und reissen nicht ab.

Grüße, Rolf

----------------------------
\\\\\\\"Bound is boatless man\\\\\\\" - Altisländischer Sinnspruch

Angefügte Bilder:
1RH_4948s.jpg   1RH_5102s.jpg   1RH_5264s.jpg   IMG_1202s.jpg   IMG_1205s.jpg   IMGP4128.JPG  
Als Diashow anzeigen
Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

19.04.2011 06:16
#10 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Hallo,

unter www.derbootsplatz.de findest Du Yak-Auftriebskörper ebenfalls in rot. Stefan wird auch beim GOC-Treffen bei Eschwege sein.

Grüße
Michael

AlexWien Offline




Beiträge: 375

19.04.2011 11:35
#11 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

@peti Danke für den Hinweis auf Harmony und nylon. Die silbernen von Harmony sind aus vynil, die aus nylon sind gelb, darauf hatte ich zuerst nicht geachtet.


@nekkarpaddler:

super fotos: vorbildlich!
Ja löcher in den Rumpf bohren ist die empfohlene Variante.
Außer Deinen, gibt im Web keine leicht auufindbaren Fotos von Endless river in eingebautem Zustand.

Bei den kurzen front end bags, fehlt da nicht in der Mitte ein tie down gurt?

Beid deiner Löcherariante mit schlauch:
Hast du beim süllrand einfach Zick zack wie bei einer Heftnaht gefädelt, oder mit Knoten gearbeitet?
Ich wünsche mir eine rote Leine, die würde man dann aussen kaum sehen.
Wird nicht leicht aufzutreben sein, nicht dehnbahr?, 5mm?
kennt jemand die techn. Eigenschaften der Käfig leinen.
Hab gelessen, Falschirmspringer leinen haben gute Eigenschaften.

Neckarpaddel Offline




Beiträge: 122

19.04.2011 21:40
#12 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Beim Löcherbohren habe ich erst mal alle Bohrlöcher angezeichnet und kontrolliert, dass kein Loch bei einer Sitzabhängung liegt und dass auch die Schlaufen innen später zu der Einteilung im Boot und den thwarts passen. Nach ein paar Korrekturen passte es dann.

Als "Leine" habe ich eine Rebschnur (das ist ein sehr belastbares Seil aus den Bergsport) genommen. Dies hat wenig Reck und ich musste da auch bisher nichts nachspannen.
Das Seil ist wie bei der Heftnaht hin und her innen und aussen geführt. Dadurch ergeben sich in den gleichen Abständen innen die Schlaufen (die mit dem PVC Schlauch überzogen sind). Also auch die Zahl der Löcher genau passend zur Seilführung planen!
Vorne innen und hinten innen sind die Befestigungsknoten (Achterknoten).

Die Säcke sind auf der spitzen Seite (Bug oder Heck) durch die vorhandene Öse mit einer Leine befestigt, damit sie bei Belastung im Wasser nicht in Richtung Mitte rausrutschen. Dadurch habe ich mir das Einkleben von D-Ringen im Boot gespart. Ich habe deshalb kein Tie down Gurt. Mit voller Wasserladung im Boot sind die Säcke bei einem Test fest drinnen geblieben.

Hier noch ein Bild von einer Übung, bei der ich versuchte mich nach einer Kenterung selber zu retten. Der Einstieg zurück ins Boot in tiefem Wasser ohne Hilfe einer zweiten Person ist nämlich nicht ganz einfach so allein. Ich habe da eine unorthodoxe Variante durch reinrollen ausprobiert. Es sind die einzigen Bilder, bei denen die Säcke mit Wasser im Boot zusehen sind. (Danke Axel für den informativen Paddelblog!)

Grüße, Rolf

----------------------------
"Bound is boatless man" - Altisländischer Sinnspruch

AlexWien Offline




Beiträge: 375

20.04.2011 17:59
#13 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Danke, habe alles verstanden.
Reepschnur war auch mein erster Gedanke, aber die gibt es selten einfärbig.

Habe einmal eine Kenterübung im tiefen Wasser gemacht.
Nach 5 minütigem Ausschöpfen zu zweit:
Meine Partnerin hat den Süllrand gehalten, dann bin ich einfach rein geklettert (weiss nicht merh wie, wahrscheinlich in den Stütz gesprungen und dann reinfallen lassen. War für mich ohne Schwierigkeit schaffbar.

Sie hatte erhebliche Schwierigkeiten reinzuklettern.
Zu zweit waren wir dann auch noch zu schwer, Kanu hat wieder Wasser reinlassen.
Sie hat dann die Übung aufgegeben, ich hab dann alleine ausgeschöpft. (Übung wird mit eigenem Kanu wiederholt!)

Zum reinklettern hab ich die Variante des Heel Hooks gefunden. Habs nicht ausprobiert aber,
wer sich beim Klettern ein bischen auskennt, weiss dass diese Methode sehr interessant ist,
da das Bein viel kräftiger ist als der Arm. (sehe gerade, dass es dazu schon einen Thread gibt: Wiedereinstieg nach Kenterung

Zur Einstiegschlaufe: Diese ist bei mir gleichzeitig die "Kanu Wende-Schlaufe" wie von Bill Mason in "Song of the Paddel" beschrieben. Ich verwende dafür ein Bandschlinge aus dem Klettersport. so c.a 1m lang. Hab die Schlaufe aber bis jetz noch nicht zum Einsteigen verwenden (müssen)

AlexWien Offline




Beiträge: 375

20.04.2011 18:38
#14 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Ich hätte Bedenken, dass die Öse ausreisst, werde bei mir einen tie down in Bug und Heck machen.

Sag, Bei deinen Bags, sind die Ösen vom Luftkörper getrennt? Das heisst, wenn die Öse ausreißt, ist dann
auch der Sack undicht / kaputt, oder nur die Öse?

Manche Hersteller werben jetzt damit, dass die Öse getrennt vom Luftkörper ist, und das der Sack dicht bleibt wenn die Öse ausreißt.

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

20.04.2011 18:50
#15 RE: Quelle für NRS Float Bags antworten

Alex,
sag, meinst Du das wirklich ernst, was Du da schreibst?

LG Günter

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule