Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 18.309 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
GünterL Offline




Beiträge: 1.033

03.05.2011 22:00
#61 RE: Bootswagen antworten

Mensch Jürgen,
Haste wieder mal nicht den Beipacktext vom Bootswagen gelesen?
"Das Überfahren vom Bootswagen mit verbrennungsmotorbetriebenen Bussen
entspricht nicht dem urstrünglichen Verwendungszweck dieses Bootswagens
und ist somit zu Vermeiden!"
Wie ich Dich kenne war der Untergrund auch nicht supfig.

Also Leute, behandelt Eure Bootswagen artgerecht, sie danken es Euch
mit langer Lebensdauer. (meine Eckla machts zumindest so)

Und mit einem guten Tragejoch verlieren auch Wurzel ihre Schrecken
(Man kann auch einen Bootswagen tragen)

LG Günter

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

03.05.2011 22:05
#62 RE: Bootswagen antworten

Zitat von GünterL
(Man kann auch einen Bootswagen tragen)


'Besser Boot tragen wagen als Bootswagen tragen'
Volksmund

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

03.05.2011 22:15
#63 RE: Bootswagen antworten

Solange jetzt hier nicht die Aufforderung zum
gemeinschaftlichen Bootswagenweitwurf kommt...

Aber ich gebe freiwillig zu, auch ich habe meinen Bootswagen
schon misshandelt. Langer, steiler, wurzelbewachsener Waldweg
(Heinz hat ihn am Wochenende kennengelernt) mit zwei
Canadiern beladen raufgeprügelt. Aber er hats überstanden!
Und, ja, bevor jemand fragt,wir hatten einen wichtigen Grund dazu.


@Markus:
super, Dein Volksmund!


LG Günter

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

03.05.2011 22:32
#64 RE: Bootswagen antworten

Zitat
Und, ja, bevor jemand fragt,wir hatten einen wichtigen Grund dazu.


Na den würd ich ja jetzt schon gerne wissen, gell

Grüße, Sebastian

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

lej ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2011 23:43
#65 RE: Bootswagen antworten

Moin Günter
Beipacktext gabs nicht, Gebrauchtkauf.
Der Grund interessiert mich auch, vermute mal sowas wie einen Bierzapfhahn oder ähnliches.
LG Jürgen

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

04.05.2011 05:14
#66 RE: Bootswagen antworten

Sorry Jungs,
war leider kein Lustiger, sondern ein medizinischer Notfall
in der Familie eines Freundes & Mitpaddlers.
Kommt leider Gottes auch vor.

LG Günter

lej ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2011 07:58
#67 RE: Bootswagen antworten

Moin Günter
Dann hoffe ich, dass es gut ausgegangen ist.
LG Jürgen

AlexWien Offline




Beiträge: 375

04.05.2011 12:45
#68 RE: Bootswagen antworten

Ich gehöre zu den Wenigen die eine Bedienungsanleitung auch tatsächlich lesen.
Selbst wenn bei meinem Neukauf des Eckla eine Anleitung dabei war, woran ich mich aber nicht errinnern kann,
stand von einer Y-Leine zu beiden Achsen, garantiert nichts drinn, von Ziehen vs. Schieben garantiert auch nicht.

Bei uns zieht einer vorne, der andere schiebt hinten. Manchmal ziehen wir beide vorne.
Steil bergab bremsen wir hinten beide, es kommt sehr auf die Situation an.
Ziehen statt Schieben funktioniert nicht immer.

Ich bleib dabei, der Eckla Exlorer ist als universeller Kanuwagen nicht geeignet, höchstens als zweit Wagen.
Das angegeben max. Tragfähigkeit liegt auch zu knapp am Gewicht einer 2 Wochentour.

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

04.05.2011 13:14
#69 RE: Bootswagen antworten

[quote="AlexWien"]Ich gehöre zu den Wenigen die eine Bedienungsanleitung auch tatsächlich lesen.
Selbst wenn bei meinem Neukauf des Eckla eine Anleitung dabei war, woran ich mich aber nicht errinnern kann,
stand von einer Y-Leine zu beiden Achsen, garantiert nichts drinn, von Ziehen vs. Schieben garantiert auch nicht.
[quote]

Guckst du: http://eckla.de/service.php

und da hatte noch jemand ganz andere Probleme mit diesem blöden Eckla: http://www.fotocommunity.de/forum/read.p...163097&t=163097

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

04.05.2011 14:35
#70 RE: Bootswagen antworten

Mein Eckla-Bootswagen soll eine Tragkraft von 100kg haben, wenn ich mich recht erinnere (Quelle: Globi-Katalog).
Der hat auch schon einiges mitgemacht, wegen der Stabilität kann ich mich bisher nicht beschweren. Ich bin allerdings noch nicht auf die Idee gekommen, ein mit 100kg vollgepacktes Boot auf den Wagen zu wuchten und dann möglichst noch Buckelpisten damit zu fahren. Dafür dürfte ein nicht klappbares Modell aus Stahl geeigneter sein... Wenn ich manchmal sehe, wie andere Leute ein Boot mit *einem* dünnen Riemchen rund ums Boot herum 'sichern', wird mir auch ganz anders.

Die Lagerung der Räder (Kunststoff auf Alu) halte ich beim Eckla allerdings nicht für optimal. Das reibt ganz schön. Wenn man dort noch ölt/schmiert, bekommt man den Abrieb aus keiner Textilie mehr raus.

Gruß,
Markus

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2011 16:00
#71 RE: Bootswagen antworten

uuuups,

"...Selbst wenn bei meinem Neukauf des Eckla eine Anleitung dabei war, woran ich mich aber nicht errinnern kann,
stand von einer Y-Leine zu beiden Achsen, garantiert nichts drinn, von Ziehen vs. Schieben garantiert auch nicht. ..."

AlexWien,

wenn Du bezweifelst, eine Bedienungsanleitung erhalten zu haben - dann frag ich mich jetzt, woher Du weißt, was da garantiert nicht drin stand...

Und der Verweis auf die Y-Leine... nun das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis....

immernoch amüsiert, aber doch besorgt...

Stefan

"...Lieber möchte ich wie ein Wolf leiden und wie ein Hund verrecken, als weniger empfindsam zu sein. ...Klaus Kinski"

AlexWien Offline




Beiträge: 375

04.05.2011 16:10
#72 RE: Bootswagen antworten

Zitat
"bin allerdings noch nicht auf die Idee gekommen, ein mit 100kg vollgepacktes Boot auf den Wagen zu wuchten und dann möglichst noch Buckelpisten damit zu fahren."



Bei mir ist es genau anders herum:
Ich bin noch nie auf die Idee gekommen 40kg auf die Schultern zu packen, nur um den Bootswagen zu entlasten.
Buckelpiste oder nicht kann man sich nicht aussuchen. Es gibt oft nur einen vernüftigen Weg von See A nach See B.
Und der führt (in Schweden) oft über eine Buckelpiste.

Auch klappbare Modelle aus Aluminium halten 100kg Beladung auf Buckelpiste aus.
Diesen hatte ich in Schweden ausgeborgt:
http://www.linder.se/index.cfm?x=cShopPu...eIctId=11&ic=11

Hat interessanterwiese auch nur 100kg Zuladung angegeben...

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

04.05.2011 18:01
#73 RE: Bootswagen antworten

@ Hallo Markus
>>> Die Lagerung der Räder (Kunststoff auf Alu) halte ich beim Eckla allerdings nicht für optimal. Das reibt ganz schön.
>>> Wenn man dort noch ölt/schmiert, bekommt man den Abrieb aus keiner Textilie mehr raus.

Der Leitsatz: "Wer gut schmiert der gut fährt.",
gilt bei sehr einfachen Gleitlagern nur bedingt.
Einfacher Kunststoff hat meist schlechte Einbettungseigenschaften, so dass der Dreck zusammen mit dem Fett eine richtige Schleifpaste bildet.
Der Abrieb auf Alu ist oft enorm.

Leider ist der nachträgliche Einbau vernünftiger Lager recht aufwendig.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

04.05.2011 18:32
#74 RE: Bootswagen antworten

Zitat von WenigPaddler
Der Leitsatz: "Wer gut schmiert der gut fährt.",
gilt bei sehr einfachen Gleitlagern nur bedingt.
Einfacher Kunststoff hat meist schlechte Einbettungseigenschaften, so dass der Dreck zusammen mit dem Fett eine richtige Schleifpaste bildet.
Der Abrieb auf Alu ist oft enorm.


Meinst Du, es wäre einen Versuch wert, auf Öl und Fett zu verzichten?
Beim nochmaligen Rückerinnern: Das ölige Dreckszeuch war eigentlich auch mehr außen als innen. Hmm, ich glaub, ich versuche es mal.

Markus

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

04.05.2011 18:44
#75 RE: Bootswagen antworten

Schaut mal im Baumarkt, dort gibt es kugelgelagerte Reifen für Schubkarren, die passen auch auf den Eckla. Mir ist in Frankreich mal ein Reifen geplatzt, dort habe ich einen solchen erworben. Habe ich aber auch in Deutschland schon gesehen.

Grüße
Michael

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule