Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 18.325 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

04.05.2011 21:25
#76 RE: Bootswagen antworten

@Markus
>>> Meinst Du, es wäre einen Versuch wert, auf Öl und Fett zu verzichten?
Tatsächlich habe ich mal den Eindruck gewonnen, das kein Schmiermittel oder Graphit für die einfachen Lager besser ist.
Die Sauerei von Graphit ist aber genauso wie mit verdrecktem Fett.

Ich hab mir später mal an der Drehmaschine Buchsen gemacht um Bronzelager einzupassen.

Kugellager haben den Vorteil, dass man sie leicht ersetzen kann und bei den Heute üblichen Wald- und Wiesengrößen bekommt man meist auch beidseitig gedichtete. Die von Michael beschriebenen Räder hab ich schon oft im Baumarkt gesehen, aber nicht gerade billig.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

kanute Offline




Beiträge: 549

04.05.2011 21:46
#77 RE: Bootswagen antworten

Hallo,

wenn man Räder braucht, guggst Du hier: http://www.radundrolle.de/. Hab´ bei meinen Eckla die Aluachse gegen eine Edelstahlachse ausgetauscht und andere Räder drauf. Läuft jetzt super.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

05.05.2011 05:57
#78 RE: Bootswagen antworten

Ich werde diese Saison ohne Schmierung fahren. Wenns schiefgeht, weiß ich ja, wo ich Ersatz bekomme.
Da ich mit dem Bootswagen aber wenig Strecke mache, wird das - so oder so - wohl noch eine Weile dauern. Danke für die Tipps!

Markus

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

08.05.2011 18:25
#79 Bootswagen antworten

Zitat von AlexWien
Selbst wenn bei meinem Neukauf des Eckla eine Anleitung dabei war, woran ich mich aber nicht errinnern kann,
stand von einer Y-Leine zu beiden Achsen, garantiert nichts drinn, von Ziehen vs. Schieben garantiert auch nicht






sputnik Offline




Beiträge: 2.005

08.05.2011 21:13
#80 RE: Bootswagen antworten

Die Anleitung zeigt einen Eckla Colorado. Der AlexWien hat aber einen Eckla Explorer. Da ist das bestimmt gaaanz anders

AlexWien Offline




Beiträge: 375

09.05.2011 16:06
#81 RE: Bootswagen antworten

Da steht nichts von einer Y - Leine zu den Achsen.
Da steht schieben, statt ziehen wie im Thread zuvor empfohlen, damit hat sich meine Erinnerung diesbezüglich bestätigt.

Die Tragfähigkeit dürfte auch herunter revidiert worden sein, war früher über 100kg:
Bei Eckla homepage wird bein Explorer 260 derzeit 80kg angegeben, beim Händler Denk.com wo ich gekauft habe wird noch der alte Wert 100kg angegeben.
80kg Tragfähigkeit sind selbst für eine 4 Tages Tour mit Komplettverpflegung inkl. Wasser zuwenig.
Da reicht der Wagen schon alleine von der (aktuellen) Spezifikation nicht aus.

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

09.05.2011 17:49
#82 RE: Bootswagen antworten

Hallo AlexWien,

der Zeichnung darfst Du nicht ganz glauben. Sie schreiben auch von Kajak und zeichnen einen Canadier. Zum anderen handelt es sich um einen Bootswagen und nicht um einen Gepäckwagen. Wenn Du mehr darauf legen willst, musst Du halt wie schon weiter oben beschrieben, die Achsen verstärken. Ich habe dies gemacht und nehme trotzdem den Ortlieb Kanusack samt Inhalt auf den Rücken. Der Gepäckwagen wird ziemlich in der Mitte des Bootes festgeschnallt. Dies hat den Vorteil, dass Du ihn sowohl ziehen als auch schieben kannst. Die schwersten Gepäckteile liegen in der Mitte, die leichteren zu den Spitzen hin, wobei Du darauf achten solltest, dass Du das Heck etwas mehr belastest als den Bug. Das Boot lässt sich so leichter ziehen. Wenn tatsächlich große Löcher oder Huckel im Weg sind, wird das Boot, wenn man zu Zweit unterwegs ist auch mal über das Hindernis gehoben. Bisher hat mein Bootswagen alle Touren bis zu 3 Wochen mit Gepäck überstanden.

Grüße
Michael

kanute Offline




Beiträge: 549

09.05.2011 17:51
#83 RE: Bootswagen antworten

So mache ich das auch!

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

09.05.2011 18:21
#84 RE: Bootswagen antworten

Zitat von AlexWien
Da steht nichts von einer Y - Leine zu den Achsen.
Da steht schieben, statt ziehen wie im Thread zuvor empfohlen, damit hat sich meine Erinnerung diesbezüglich bestätigt. (...) 80kg Tragfähigkeit sind selbst für eine 4 Tages Tour mit Komplettverpflegung inkl. Wasser zuwenig. Da reicht der Wagen schon alleine von der (aktuellen) Spezifikation nicht aus.


Die Passagiere müssen vorher natürlich aussteigen! Steht so nicht explizit drin - Ist aber sehr empfehlenswert. Auch den Hinweis, dass die Last nicht nur in Bug oder Heck verteilt sein sollte.

OT: Kann man Kanadier eigentlich in der Mikrowelle trocknen?

Mir ist das alles noch nie so problematisch und schwierig vorgekommen............ Mannomann!

Markus

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

09.05.2011 18:23
#85 RE: Bootswagen antworten

Zitat von Karl-Michael Koch
(..) Bisher hat mein Bootswagen alle Touren bis zu 3 Wochen mit Gepäck überstanden. (...)
Grüße
Michael


Danke, so machen wir es auch ungefähr!
Markus

welle Offline




Beiträge: 1.525

09.05.2011 18:24
#86 RE: Bootswagen antworten

ja Markus, wir gehen schon einer Freizeitbeschäftigung nach: voller Tücken, Risiken und Nebenwirkungen,
wenn ich das vorher gewußt hätte, wäre ich nicht damit angefangen

AlexWien Offline




Beiträge: 375

09.05.2011 18:26
#87 RE: Bootswagen antworten

Achsen verstärken hat keinen Sinn, wenn die Schwachstellen die Plastik Gelenke sind.
Das verstärken hilft gegen vorzeitige Abnützung. Das Problem ist, wie oben beschrieben, dass die Holme bei stärker Belastung aus den Gelenken springen.

Wenn man sich die Konstruktion der Plastikgelenke ansieht, sieht man, dass ziehen auch nachteilig sein kann.
Man zieht dann den Holm aus dem Gelenk heraus, wenn das Rad in einer Mulde liegt.
Beim schieben drückt man den Holm in das Gelenk hinein.
Die Y - Leine an der Achse dürfe beim ziehen Vorteile haben, diese Technik dürfte ein gut "gehütetes Kanu-Geheimnis" sein.

Also wenn Du den Ortlieb auf den Rücken nimmst, hört sich der Spass auf. Der Ortlieb hat keinen Beckengurt,
und wenn du einen 110l Ortlieb sack hast, dann wiegt der gerne 35kg. Zuviel für eine längere Portage ohne Beckengurt.
In speziellen Gebieten in den USA ist diese Art der Portage zwar vorgeschrieben, damit die Räder nicht zu tief in den Schlamm einsinken, aber das sehe ich als spezielle Ausnahme.

Ein Bootswagen muss zumindest 40kg Kanu + 80kg Gepäck aushalten, auch im Gelände, und vom Hersteller auch so spezifiziert sein. (Als ich bei Denk den Bootswagen kaufte, stand da ein Text ähnlich wie: "Unser Erfahrung nach trägt der leicht das doppelte Gewicht")
Ich verstehe einen Bootswagen selbstverständlich als (Boot + Gepäck)-Wagen.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

09.05.2011 18:33
#88 RE: Bootswagen antworten

Zitat
ja Markus, wir gehen schon einer Freizeitbeschäftigung nach: voller Tücken, Risiken und Nebenwirkungen,
wenn ich das vorher gewußt hätte, wäre ich nicht damit angefangen



Richtig, wenn ich vorher gewusst hätte, dass der Eckla Wagen die spezifizierte Last nicht trägt, hätte ich mir tatsächlich einen anderen gekauft und werde das auch bald tun.

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

09.05.2011 18:49
#89 RE: Bootswagen antworten

Zitat von AlexWien
Richtig, wenn ich vorher gewusst hätte, dass der Eckla Wagen die spezifizierte Last nicht trägt, hätte ich mir tatsächlich einen anderen gekauft und werde das auch bald tun.



Wenn er gewusst hätte, dass Ihr alle so gemein zu Ihm seid, und er hier nur unqualifizierte Auskünfte/Hinweise/Ratschläge bekommt, hätte er sich in einem anderen Forum angemeldet und



lG an AlexWien und den Rest der Welt

Leichtgewicht

AlexWien Offline




Beiträge: 375

09.05.2011 19:10
#90 RE: Bootswagen antworten

... und dann wüsste ich gar nicht, dass auch in Deutschland gute Bootswagen wie Zölzer erhältlich sind.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule