Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 18.317 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

09.05.2011 20:30
#91 RE: Bootswagen antworten

Zitat
Also wenn Du den Ortlieb auf den Rücken nimmst, hört sich der Spass auf. Der Ortlieb hat keinen Beckengurt,
und wenn du einen 110l Ortlieb sack hast, dann wiegt der gerne 35kg. Zuviel für eine längere Portage ohne Beckengurt.


..spätestens wenn Du mit Touren außerhalb der "touristisch erschlossenen Gebiete" anfängst, wirst Du ohnehin auf den Bootswagen
verzichten müssen. Da wo nicht die breite Masse hinlatscht, gibt es nämlich(zum Glück) keine Bootswagenwege!(und keine Digitalpaddler)
35kg sind mitnichten zu viel zum Tragen!Das schaffen auch Freizeitvoyageure! Mach dich mal über Tumplines schlau....und vergiß den Bootswagen.

Zudem sind Deine Annahmen über maximale Transportgewichte der Wagen falsch! Da wird stets die zulässige statische Last angegeben. Tatsächlich
dürfte bei der Benutzung aber eher eine dynamisch schwellende Last anzusetzen sein.>Klick<
Das heißt: die maximalen nutzbaren Transportgewichte dürften deutlich unter dem angegebenen Wert liegen!Was die vielen geschundenen,dahingerafften Bootswägelchen ja auch bestätigen können.

Internette Grüße Thomas

AlexWien Offline




Beiträge: 375

09.05.2011 21:14
#92 RE: Bootswagen antworten

Ja das Thema dynamische Last wollte ich hier nicht anschneiden.
Im Klettersport wird nur mit Newton als Last Angabe gearbeitet.
Aber da es beim Bootswagen nicht um tödliche Unfälle geht, wird sich kaum jemand mit dem
Thema dynamische Kräfte näher befassen.

Wenn die maximalen nutzbaren Transportgewichte deutlich darunter liegen sollten, müsste dies der Hersteller auch berücksichtigen. Was er auch teilweise macht. Statisch hält der Eckla vermutlich 200kg auch aus.

35kg sind für meinen Rucksack kein Problem, für den Ortlieb ohne Modifikation schon, insbesondere für weibl. Paddlerinnen weniger lustig.

Wenns einen Weg gibt, kann man mit einem robusten Wagen ja fahren.
Gibts keinen muss man eh tragen.
Und ja, bei der Wiese, bei dem es den Eckla zerlegt hat, hätte man auch tragen können.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2011 21:32
#93 RE: Bootswagen antworten

Moin AlexWien,
damit , dass du von Thomas, Karl Michael oder weiteren nichts annehmen möchtest, liegst du ganz auf meiner Wellenlänge, die sind ja auch erst knapp 2J. im Geschäft und haben selber noch genug zu lernen.
Mensch Alex, Canadier dynamisch bewegen, ob an Land oder im Wasser kann Spaß bringen. Statisch im Wohnzimmer und auf dem Papier sicher nicht.
LG Jürgen

AlexWien Offline




Beiträge: 375

10.05.2011 19:07
#94 RE: Bootswagen antworten

Ich verstehe genug von Bootswagen, und brauch auch keine Tipps wie man (mit einem Bootwagen) portiert.
Einige falsche Tipps waren ja auch dabei: Von wegen hecklastig trimmen beim Portieren, ich hab schon alles ausprobiert:
Die besten Ergebnisse in der Ebene waren bei neutralem bis geringfügigster Buglastigkeit Grund: Bug hochheben und ziehen ist angenehmer als Bug runterdrücken und dabei ziehen.

Abgesehen vom Tipp mit der Y-Leine war da nix neues.
Ich habe offensichtlich schon deutlich schwierigere und längere Strecken per Bootswagen portiert als die meisten anderen hier.
(kühne Behauptung aber mir kommt es so vor - ich lass mich auch gern in einem eigenem "Meine längste Portage" Thread überzeugen)

Der Eckla ist ein wenig tauglicher Wagen, es gibt bessere. Punkt.
Für 110 Euro ist er auch nicht so der tolle Kauf.
Für die meisten Kanufahrer wäre ein Zölzer Expedition "mehr Ware fürs Geld".

Oder gibts jemanden der einen Zölzer Expedition hat und dem Eckla nachweint?

Doch es macht Spass sich mit Dingen theoretisch zu beschäftigen, damit Sie in der Praxis am ersten Versuch klappen,
bzw. ein gut gewählter Ausrüstunsgteil in der Praxis nie versagt. Außerdem kann man ja net 24h am Tag portieren, und so bleibt auch kurz Zeit über Bootswagen nachzudenken.

Ich habe anscheinend ein ausgeprägtes Qualitätsdenken, ich kann schlechte Qualität einfach nicht leiden.
Wenn ein Produkt in der Praxis versagt, macht es schon Sinn darüber nachzudenken warum, sofern man das technisch kapiert.
Dann nämlich ist man in der Lage ein besseres Produkt zu wählen.

Ich bin kein Freund der "Geiz ist Geil" Mentalität. Ich vertrete die "Qualität ist Geil" Devise.

Vielleicht denkt auch der eine oder andere länger nach welchen Bootswagen er sich zulegt, statt wie ich den einzigen den es gegeben hat zu nehmen.

Lg Alex

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2011 21:41
#95 RE: Bootswagen antworten

guten Abend,

"...Ich habe offensichtlich schon deutlich schwierigere und längere Strecken per Bootswagen portiert als die meisten anderen hier..."



ich glaube, hier manifestiert sich eine Hybris vom allerfeinsten.

Stefan, der nurnoch besorgt ist

"...Lieber möchte ich wie ein Wolf leiden und wie ein Hund verrecken, als weniger empfindsam zu sein. ...Klaus Kinski"

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

10.05.2011 21:49
#96 RE: Bootswagen antworten

Albert hat sich schon auf den Weg zum AOC Trefffen gemacht.
Wir hoffen, dass er rechtzeitig da ist.

Albert, hoffe Du verzeihst, dass ich Dein Bild geklaut habe..

LG Günter

Angefügte Bilder:
f3t3529p9967019n1.jpg  
Als Diashow anzeigen
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

10.05.2011 21:51
#97 RE: Bootswagen antworten

>>> ... genug von Bootswagen
Humor ist wenn man trotzdem lacht.

Auf den richtig langen Portagen gräbt der echte, klassische, Paddler sein Boot auch gern ein, um es dann bei der Rückfahrt in alter Frische ausgraben zu können.

@Günter
Albert hat extra Spoiler-Haarspray (siehe Bild) damit er beim portieren die Bodenhaftung nicht verliert.

Mein Bootswagen ist von VW Typ: Touran, aber ganz sicher haben andere längere Portagen.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

10.05.2011 21:54
#98 RE: Bootswagen antworten

Zitat
"...Ich habe offensichtlich schon deutlich schwierigere und längere Strecken per Bootswagen portiert als die meisten anderen hier..."


....mag durchaus sein,kann aber auch nicht sein! Ich bleibe aber trotzdem dabei. Bootswagen taugen nur für "touristische" Flüsse

Internette Grüße Thomas

Angefügte Bilder:
Chapleau115_Portage_at_Brink_300x451.jpg  
Als Diashow anzeigen
welle Offline




Beiträge: 1.525

10.05.2011 22:01
#99 RE: Bootswagen antworten

Leute, das war eine so goile Tour und die 7,5 km Portage in 2,5 h Stunden
abgelaufen........
Man kann sich aber auch für 35,00 EURO von den Templiner in die Lychener Gewässer fahren
lassen - aber die 35 Euronen haben wir die ganze Woche verfressen.......

ich bin dann mal weg ......zum Faaker See

lithiumhabib ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2011 22:02
#100 RE: Bootswagen antworten

@ Andreas,

...und die Brille trägt Albert, damit er die Bedienungsbefürwortung für den Bootswagen besser lesen kann.

Stefan

"...Lieber möchte ich wie ein Wolf leiden und wie ein Hund verrecken, als weniger empfindsam zu sein. ...Klaus Kinski"

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

10.05.2011 22:03
#101 RE: Bootswagen antworten

Thomas,
das zählt nicht! Das Verkehrsschild sagt eindeutig
Canadier Überkopfportage!
Wenn die Paddelpolizei die beiden Paddler erwischt hätte, dass wäre teuer
geworden!

Günter

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

10.05.2011 22:06
#102 RE: Bootswagen antworten

Wenigstens haben sie keinen Bootswagenführerschein gebraucht...

welle Offline




Beiträge: 1.525

10.05.2011 22:10
#103 RE: Bootswagen antworten

so muss es sein

Angefügte Bilder:
schild_canoes-xing-Metall.jpg   schild_canoes-xing-Metall.jpg  
Als Diashow anzeigen
Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

11.05.2011 06:06
#104 RE: Bootswagen antworten

@ AlexWien

Ich habe mir aufgrund Deiner Bermerkung noch mal meinen Beitrag angesehen und gebe zu, Du hast Recht. Natürlich muss das Boot beim Ziehen leicht buglastig getrimmt werden.

Entschuldigung
Michael

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

11.05.2011 09:11
#105 RE: Bootswagen antworten

Portieren mit dem Bootswagen ist das nicht ein Widerspruch in sich?
Heisst es portieren oder portagieren?

Albert: gibt`s für Bootswagen eine Geschwindigkeitsbegrebnzung? Mindestprofiltiefe?

Egal! Meiner ist auf jeden Fall ein Outdoor - Bootswagen!!!

Was singt man eigentlich beim Portieren?

Was raucht man, wenn man solche Beiträge schreibt?

Wie hoch ist das Restblut im Alkohol?

Was gibt man für Therapie aus?

Alles ungelöste Fragen!

Vielleicht habe ich seit Jahren den falschen Bootswagen über Stock und Stein geschleift und weiß das nicht?????

Gleich morgen schmeiß ich das Teil in die Büsche! Uuups...entsorge es im Recyclinghof

Oder besser: Ich schnalle ihn aufs Boot, und daß ihm nichts passiert, trage ich das Ganze!

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule