Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 8.442 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
strippenziacha Offline




Beiträge: 664

30.04.2014 08:19
#46 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Servus Günter,

alle Benzingeräte mit Ventil versehen weil die Luftpumpe unterm Tisch liegt???

Ich mag auch den Trangia recht gern, weil eben einfach und unkompliziert und leise.
Ansonsten hab ich auch noch einen Optimus 8 und einen 111B, bin da aber mehr aus Neugier und Sammelwut drauf gekommen. Die gefallen mir einfach. :-)

Ansonsten spekulier ich auf einen Gaseinsatz für den Trangia aus vorgenannten Gründen. Mehr Leistung bei größeren Mengen, wenns um Nudeln oder Kartoffeln für die Gruppe geht :-)

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

30.04.2014 10:50
#47 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hallo Hans,

richtig erkannt, wobei nur der Heinze das Ventil hat. Beim relativ kleinen Tank des
Optimus wäre das wohl doch übertrieben.
Tja, die Sammlerleidenschaft (wohl richtig, das da das Wort "Leiden" drinnensteckt)
ich überlegte damals vor jeder Tour als erstes welchen Brennstoff ich verwenden wollte.
Petroleum, Benzin, Spiritus.. Nichts Blöderes, als wennst Benzinkocher aber Petroleumlampen
mithast

Inzwischen hab ich im Basiscamp meistens Gas im Einsatz. Kein Vorheizen, leise, kein
Russ auf den Töpfen.( man wird älter und bequemer) Auf Tour Hobo und Stirnlampe.

Ich hab zwei Trangiasets mit Gasbrennern, sehr angenehm :-)

LG Günter

A bad day on the water is better than any good day at work (Jerry Vandiver)

http://www.aoc.or.at/

georg.boehner Offline



Beiträge: 304

01.05.2014 14:49
#48 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hallo,

wer will, kann ja mal lesen. Überzeigen kann man in diesem Bereich ja niemanden...

Hobo-Ofen VS. Bodenschutz

Und am liebsten hab ich die, die dann Nichtmal einen Klappspaten dabei haben, um ihre Spuren zu verwischen.


Gruss Georg

hardy1 Offline




Beiträge: 10

08.05.2014 15:11
#49 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Wir haben den Kelly Kettle...

Wenn ich wollte, könnt ich!

el_largo Offline




Beiträge: 563

13.05.2014 09:05
#50 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hmm, also ich sehe schon, dass hier mehr die Lagermenschen mit Tarp und Tipi als die "ich campe gerne auf dem Campingplatz mit heisser Dusche und sauberen Sanitäranlagen"-Camper sind, zu denen ich mich momentan bekenne.
Espresso aufm Benzinphoebus und auch ab un zu mal abends ins Wirtshaus... Aber wir waren auch noch nicht länger und sowieso nicht im "Outback" unterwegs. Wer weiß, was noch alles kommt.

So sind die Geschmäcker zum Glück verschieden.

Aber es ist sehr interessant, zu lesen, wie es andere machen.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

13.05.2014 10:26
#51 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Während ich selbst eher spartanisch und mit zuwenig Ausrüstung unterwegs bin, genieße ich genau diese Vielfalt und Abwechslung.
Bis irgendwann am Wasser, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Donaumike Offline




Beiträge: 993

13.05.2014 13:02
#52 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hallo,

schönes Thema….

ich griff während der Vilstour (Canadiertreffen an der Naab) zu einer Kochvariante die alles in einen Paket befriedigt und in die Hosentasche passt.

Feuerstelle, Ofen, Brennstoff und natürlich der Nahrung. (es wurde auch ein Foto gemacht?)

Man nehme eine fabrikneue geschlossene Thunfischdose, löse den Deckel, tauche ein Zellstofftaschentuch (dient als Docht)in das Öl ein in dem der Thunfisch eingelegt ist, brenne das mit Öl getränkte Zellstofftaschentuch an und lasse das ganze etwa 30 Minuten in der Dose anbraten.
Leider ist mein Docht durch die Windverhältnisse am Rastplatz mit meinem Sturmstreichhölzern nur mühsam zum anbrennen gekommen, ein Windschutz konnte dann Abhilfe schaffen. Der Thunfisch ist leider nur warm geworden, aber es sollte noch leckerer schmecken, wenn man den Thunfisch lang genug in der Flamme lodern lässt, sodass er schön gegrillt ist.
Demnächst werde ich eine andere Thunfischdosensorte verwenden, wo vielleicht das Öl brisanter ist und lasse das ganze länger in der Flamme lodern.
Viel Spass beim nachmachen, wer es mag.

Grüße, Mike

„Gebt mir offenes Kanu, zeigt mir einsames Kielwasser, der Rest kann behalten werden.“

el_largo Offline




Beiträge: 563

13.05.2014 18:01
#53 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

@Donaumike
*Ironiean* Ja das hört sich sehr lecker an!! Man sollte ja auch unbedingt jetzt noch Thunfisch essen, solange es noch welchen gibt! *Ironieaus*

Also da greife ich doch lieber auf ein Wurst- oder Käsebrot zurück, bevor ich ein in verbranntem Öl "gegrillten" Thunfisch esse.
Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Vielleicht stelle ich mir die Zubereitungsweise nur falsch vor: ich verstehe das so, dass ein Papiertaschentuch als Docht aus der Dose steht und "Fischöl" verbrennt... Da haben auch dich Zeltnachbarn noch was davon!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Smilla Offline



Beiträge: 10

04.09.2014 17:09
#54 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Zitat von MrDick im Beitrag #12
Mein Lieblingskocher: "Catfood Stove" Mein 5 g leichter DIY-Spirituskocher kocht 1/2 l Wasser in ca. 4,5 Minuten bei 9 Grad C Außentemparatur auf ca. 450m üNN. Natürlich mit Deckel und Alufolie als Windschutz. Und das schönste: er brennt komplett rußfrei!



Den habe ich auch. Der ist super

Maledictum Offline



Beiträge: 13

19.10.2014 20:52
#55 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Wir kochen nach der Ausmusterung des Trangia nur noch mit Gas. Und da gibt es zwei Systeme. Bei normalen Temperaturen mit dem Primus EtaPower EF und bei kälteren Temperaturen mit einem Soto Micro Regulator.

Campfire Offline




Beiträge: 58

19.10.2014 21:16
#56 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Ich benutze aktuell den Optimus Vega!
Gasverbrauch ist ein wenig höher als bei anderen, aber der gibt Gas bei allen Temperaturen!

tsunami Offline



Beiträge: 11

20.10.2014 17:06
#57 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Ich koche bis jetzt auf einem ganz normalen Gaskocher mit Schraubgewinde auf Gaskartusche. Nun hab ich mich daran erinnert das vor ca. 25 Jahren mein Vater einen Kocher ähnlich dem Trangia gekauft hat. Gesucht und gefunden. Test folgt später. Nun hab ich aber eine Frage wegen dem Spiritus. Muß ich die Flamme brennen lassen bis alles aufgebraucht ist? Weil wenn ich vorher lösche wie bekomme ich den restlichen Spiritus zurück in den Vorratsbehälter? Ist ein Trichter das Zauberwort?

Grüße Knut

Tiefwasser Offline




Beiträge: 94

20.10.2014 17:18
#58 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Flamme löschen, abkühlen lassen, zuschrauben.

Solist Offline



Beiträge: 356

20.10.2014 17:19
#59 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Einfach im Brenner drin lassen! Nach der Benutzung richtig abkühlen lassen, dann Deckel drauf und gut ists. Jedenfalls beim Trangiabrenner. Probier es einfach aus, etwas Spiritus in den Brenner, zuschrauben, umdrehen, sehen ob es dicht ist.
Gruß
Frank

Lodjur Offline




Beiträge: 731

20.10.2014 17:22
#60 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hi Knut, das kommt auf den Brenner an. Einige haben ja einen Schraubdeckel und wenn man da eine Dichtung, wenn nicht schon vorhanden, nachrüstet kannst du den auch gefüllt transportieren. Ansonsten ist zurück giessen eine Option. Es gibt ja auch Falttrichter damit hält sich die Schlabberei in Grenzen . Aber wenn man nicht knapp mit Brennstoff ist oder es ist nur noch wenig im Brenner kannste ja auch leer brennen lassen.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule