Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 8.450 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
el_largo Offline




Beiträge: 564

31.03.2014 16:22
Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hallo Paddler,

wie Ihr bestimmt mitbekommen habt, treibe ich mich seit einigen Tagen hier im Forum rum, da mich das Wetter da draußen ganz kribbelig macht und ich am liebsten gleich auf dem Bodensee eine Runde Paddeln würde.

Mich treibt jedenfalls gerade die Frage um, womit Ihr auf Tour Euer Essen kocht. Ich las schon ganz oft vom Campstove, Zeltofen und auch Petroleumleuchter scheinen unter Euch zu sein (mich eingeschlossen) aber noch nicht einmal vom Phoebus 625, welcher uns beim Paddeln begleitet hat und weiter wird.

Was haltet Ihr davon?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Lodjur Offline




Beiträge: 731

31.03.2014 16:52
#2 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hi Klaus, denke das sieht jeder irgendwie anders.
Ich mag bei Kanutouren möglichst nur einen Brennstoff der leicht erhältlich ist mitnehmen.
Gekocht wird grundsätzlich auf dem Hobo,also mit Holz. Bei Feuerverbot eben mit Spirituseinsatz. Habe also nur Spiritus dabei.
Geleuchtet wird in den Sommermonaten wo es eh kaum richtig dunkel wird mit Kerzenlaterne. Und wenn es hell sein
muss mit LED Taschenlampe die ja inzwischen so klein sind das die nicht stören.
Bin ich mit Camphänger unterwegs, vor,zwischen und nach den Kanutouren koche ich auf einem 2 Flammen Origo Spiritus Kocher, wenn es ans braten geht
aber wieder auf dem Hobo. Habe da einen Einsatz für gebaut damit ich Pellets verbrennen kann. Lassen sich gut bunkern, brennen mit einer
Füllung gut 1 Stunde bei gleichmässiger Flamme ohne nachlegen. Ansonsten natürlich auch mit Holz.
Ich habe im laufe der Jahre auch verschiedene Gas und Benzinkocher genutzt bin aber bei der jetzigen Kombi hängengeblieben die mir am meisten liegt.
Petroleumkocher hatte ich noch keinen in Benutzung, nur einen alten in der Vitrine als Schaustück.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

el_largo Offline




Beiträge: 564

31.03.2014 18:13
#3 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hi Bernd,

mit Holz zu kochen stelle ich mir halt etwas langwierig vor, hat aber auf der anderen Seite Lagerfeuercharakter.
Der Phoebus ist ein Benzinkocher, den ich mit einem STückchen Esbit vorheize. Das funktioniert wirklich bestens und geht vor allem schnell und dann wieder eng zusammen.
Da kam es an der Altmühl schon mal vor, dass wir an einer schönen schattigen Umtragestelle mal eben einen Espresso machten.

Geleuchtet haben wir mit einer schweizer Faltlaterne, denn für Petroleumlampen hatte ich dann doch keinen Platz. Aber wenn dann mal die Routine ins Packen und Umtragen kommt, man weiß, was man braucht und was nicht, könnte es schon sein, dass eine 150er Petromax ein Transportbehältnis bekommt und mit darf.

Mit LED-Beleucht bringst Du mich auf was, das ich im Globetrotterhandbuch letztens entdeckt habe und eigentlich mitbestellen wollte... den Leuchtsack, der LED-Spots zu Hängelampen mit diffusem Licht macht...

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

31.03.2014 18:39
#4 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Auf Tour koche ich mit einer Trangia-Kopie, also mit Spiritus. Wird eine zweite Flamme gebraucht, dann kommt noch ein einfacher Gaskocher zum Einsatz. Dafür werde ich mir aber noch einen Windschutz zulegen (müssen).

Der Spirituskocher hat sich als pflegeleichteste Variante herausgestellt. Leicht und effektiv in der Handhabung, Klein zu verstauen und nahezu Auslaufsicher. Der Brennstoff ist gut zu transportieren und billig in der Anschaffung.

Geleuchtet wird mit Teelichtern im Honigglas (Windschutz und Transportverpackung in einem) oder mit LED-Taschenlampe.

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

31.03.2014 19:34
#5 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

EOE Gaskocher Titanium ultraleicht



http://www.absolut-canoe.de/p/titanium-g...er-ultraleicht/

(ist das schon Werbung, nur weil ich den hier verlinke?)

Angefügte Bilder:
Kocher.jpg  
Solist Offline



Beiträge: 356

31.03.2014 19:41
#6 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Auf Tour habe ich meinen Hobo und meinen Trangia dabei, den ich liebe, weil das Ding immer brennt, keine Wartung braucht und eigentlich nach Wind verlangt. Zusätzlich einen Edelstahlwasserkessel und meinen Alu-DO. Eine Kerzenlaterne und eine LED-Stirnlampe.
Ins Basislager dürfen zwei Eisen-DOs mit, wenn`s kalt wird der Zeltofen, der Heatpal als zweite oder dritte Kochstelle, ein Klappgrill, der auch als Feuerschale durchgeht und bei Dunkelheit meine HK500.
Frank

Lodjur Offline




Beiträge: 731

31.03.2014 20:01
#7 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Hi Klaus,
ich weiss ja nicht was du jetzt unter Hobo verstehst, aber meiner sieht so aus und da brutzelst du alles drauf. Vom scharfen anbraten bis langes garen. Der hat soviel Bumms das man mit Holz sehr sparsam umgehen muss. Mit Pellets wie auf den Bildern hat man eine schöne ausdauernde gleichmässige Flamme. War am We auf einem Lampensammler Treffen, die Bilder sind vom WE. Falls der Phoebus vorgeheizt werden muss bis er blau brennt bin ich mit meinem Pelletfresser vielleicht 2 Minuten hinter dem Benziner. Das Teil ist nicht zu vergleichen mit der Grössenordnung Künzi und CO. Für mich der einzigste Nachteil..Zeit zählt bei mir eh nicht, bin im Urlaub nicht auf der Flucht...alle Pötte und Pfannen werden unten herum schwarz. Und bleiben es bei mir auch. Werden halt entsprechend verpackt.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

NinaBerger Offline



Beiträge: 7

31.03.2014 21:02
#8 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Meistens mit dem MSR Whisperlite, einem Benzinkocher. Kann mit Benzin oder Spiritus vorgeheizt werden (also unterwegs der Einfachheit halber mit Benzin). Ein bisschen regelbar (mit etwas Geschick, aber da ist der Dragonfly ehrlich gesagt besser), sehr leicht, leise und robust.

Wenn ich weiß, dass ich unterwegs Feuer machen kann, geht auch die Bushbox (ein Hobokocher).

el_largo Offline




Beiträge: 564

31.03.2014 22:53
#9 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Also wenn ich mir Eure Fotos und Beiträge so anschaue, wird mir langsam klar, warum Ihr mir fast alle zu einem längeren Boot ratet.
Das sieht alles nach seeehr viel Gepäck aus!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

31.03.2014 23:04
#10 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

seehr viel Gepäck?

Nö, so ein Trangia und ne Flasche Spiritus bekommst du immer noch irgendwo untergebracht.

el_largo Offline




Beiträge: 564

31.03.2014 23:07
#11 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

@Lasse Lachen trangia und Spiritus nicht, aber Hobo und Töpfe, Spirituskocher falls Waldbrangefahr, Pellets...

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

31.03.2014 23:09
#12 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Mein Lieblingskocher: "Catfood Stove" Mein 5 g leichter DIY-Spirituskocher kocht 1/2 l Wasser in ca. 4,5 Minuten bei 9 Grad C Außentemparatur auf ca. 450m üNN. Natürlich mit Deckel und Alufolie als Windschutz. Und das schönste: er brennt komplett rußfrei!

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

rené Offline



Beiträge: 472

01.04.2014 07:11
#13 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Zum Frühstück für Kaffee, Eierkuchen, Rühreier etc. wird der Künzi angeworfen, ebenso zur Paddelpause für Würstchen, Steaks o.Eier und/oder Espressomaschine. Die Hand-Muurikka ist ebenfalls fast immer mit dabei.
Abends wird meist überm Feuer(etwas größer) gekocht. Für Plan B ist immer, je nach Tour, der zweiflammige Benzin-Coleman oder der gasbetriebene Trangia an Bord.
Für mich die beste Kombi.

Gruß rené

Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche!
(Gernhardt/Eilert/Knorr)

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.04.2014 07:55
#14 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Trangia Sturmkocherset in beiden Größen, je nach Personenzahl, mit einem oder zwei Töpfen und dem Wasserkessel, den ich eigentlich immer dabei habe, die Trangiatöpfe sind nicht so toll beim Ausgießen.

Pfanne hab ich noch nie verwendet, dafür gibt es den Topfdeckel und die Schneidbrett-Ausgießsieb-Unterlagen-Kunststoffscheibe als Unterlage, auch für die schweizer Faltlaterne im Zelt.

Als Brennstoff Spiritus, als zusätzliche Beleuchtung eine kleine LED-Laterne von Osram und die MyoXP von Petzl.

Lg Heinz

PS.: und zum Anzünden den Feuerstahl von Light my Fire (oder einen Nachbau...).

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at

Skua Offline



Beiträge: 244

01.04.2014 08:38
#15 RE: Womit kocht Ihr auf Tour? antworten

Seit mehr als 30 Jahren mit Trangia und Spiritus. Nicht der schnellste Kocher, funktioniert aber immer. Dazu leise (schon mal die "Düsentriebwerke" der Benziner gehört?) und mit Wind leistungsstärker als ohne.
Das der Satz (Kocher, 2 Töpfe, Pfanne und Wasserkessel) sehr kompakt zu verstauen ist, sollte heute aber für alle Kochausrüstung gelten.

Grüße, Skua

Keine Hektik, wer hektisch wird macht Fehler.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule