Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 13.311 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ulme Offline




Beiträge: 793

02.12.2011 06:51
Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Wertes Forum!

Hat jemand von euch schon einmal ein sogenanntes "Schmelzfeuer" als Zeltheizung im Tipi/Lavvu betrieben?
Seit gestern haben wir plötzlich so ein Ding zuhause (die Wege der Frauen sind oft unergründlich): http://www.grueneerde.com/de/Shop/Produk...ch-Keramik.html

Und als ich den doch recht großen Topf sah, dachte ich (die Wege des Mannes sind pragmatisch)
sofort an eine "Indoor" Lösung im Tentipi.
Neben dem ökologischen Aspekt – man kann darin wunderbar sämtliche anfallenden Kerzenstummel und sonstige Wachsreste schmelzen und in Licht & Wärme verwandeln – sollte es doch ausreichen, um im Inneren eines kleineren Lavvus (wir haben ein 5er) für zumindest einm paar Plusgrade zu sorgen?!
Gemäß Beschreibung erreicht der Keramiktopf 65°C, und die ebenfalls gemäß Beschreibung "damenfaustgroße" Flamme…naja, wohl wie bei allen Kerzen gemittelt um die 1200°C.
Was meint ihr?

Gibt es auch bei http://www.denk-keramik.de/schmelzfeuer_...,pid,19,kd.html

Viele Grüße

Ulme

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

02.12.2011 08:19
#2 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Naja, stell dir das Teil doch mal auf den Balkon oder die Terrasse, dann spürst du doch wie viel Wärme es in nächster Nähe abstrahlt!

Gruß
Uwe

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

02.12.2011 08:24
#3 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Vielleicht steigert sich der Wohlfühleffekt hinter der Kommastelle, eine spürbare Heizleistung dürfte sich nur in Kleinst-Tipis erzielen lassen.
Sieht sicher nett aus, als Heizung (auch in der Übergangszeit) halte ich sowas für nicht braucbar.

moose Offline



Beiträge: 1.478

02.12.2011 08:27
#4 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

reicht für iglu aus schnee
oder kleines plastizelt und das kannst du dann wegschmeissen nachdem die kerzenwachsverbrennungsrückstände im gewebe sind
nicht aber tipi
moose
ansonsten für zu hause stearinwachs

.. ups..

markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

02.12.2011 10:34
#5 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Ich hätte Angst, mir damit das Zelt vollzurußen. Wenn man die Dinger im Einsatz sieht, wird da doch ziemlich viel von produziert.

Markus

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

02.12.2011 18:59
#6 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Ist mit €89,90 auch nicht so ganz billig.

Ulme Offline




Beiträge: 793

02.12.2011 21:06
#7 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Nun, (m)ein Künzi war günstiger, stimmt.
Eine Liard Firebox ist teurer.
Ein Zeltofen ist viel teurer.
Rußen tun bis auf den Ofen mit -rohr alle Dinger mehr und müssen zudem permanent unterhalten werden.
Aber darum ging's nicht.
Wieviele vermeintliche "must haves" kauft man(n) sich, welche er hernach nicht oder kaum braucht.
In dem Fall wollte meine Frau einmal ein Ding, dessen primärer Einsatzzweck - heimelig flackernde Großkerze auf der Terrazza -
von mir umgehend virtuell als Zeltheizungs Proband angesehen wurde.
So what.

Viele Grüße

Ulme

Pillepalle Offline



Beiträge: 54

05.12.2011 12:48
#8 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Das kann man aber auch viel billiger haben. Einen Keramiknapf, äh, 'tschulligung, Spezialkeramiknapf , aus dem Wühltisch, ein Stück Metallrohr, etwas Glasfaserdocht - feddich. Sollte sich für ein paar Euro realisieren lassen.

Aber damit wirklich heizen? Wohl eher nicht.

Kannst Du sagen, wie Du auf eine Temp. von 1200°C bei solchen Kerzen kommst? Wenn "andere Anbieter" (@Grüne Erde) ein Alurohr verwenden, wird's nicht wärmer als 660°C. 1200°C wären von einer Kerze schon 'ne Ansage...

Gruß, Philipp

Ulme Offline




Beiträge: 793

05.12.2011 15:39
#9 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Zitat von Pillepalle


Kannst Du sagen, wie Du auf eine Temp. von 1200°C bei solchen Kerzen kommst? Wenn "andere Anbieter" (@Grüne Erde) ein Alurohr verwenden, wird's nicht wärmer als 660°C. 1200°C wären von einer Kerze schon 'ne Ansage...

Gruß, Philipp



http://de.wikipedia.org/wiki/Kerze

Viele Grüße

Ulme

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2011 22:22
#10 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

moin Ulme,

wie Frank schon schrieb, in kleinen Zelten sicher brauchbar, um aber die von moose erwähnten "Ruß - Spuren" zu vermeiden solltest Du vielleicht die Ton - Topf - Variante ausprobieren. Bei mir funzt das prima. Rätselhaft? Soll es auch sein.

Grüße

Stefan

Ulme Offline




Beiträge: 793

08.12.2011 21:35
#11 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Zitat von Luzifer
moin Ulme,

wie Frank schon schrieb, in kleinen Zelten sicher brauchbar, um aber die von moose erwähnten "Ruß - Spuren" zu vermeiden solltest Du vielleicht die Ton - Topf - Variante ausprobieren. Bei mir funzt das prima. Rätselhaft? Soll es auch sein.

Grüße

Stefan



Welche Tontopf Variante?
Der Topf IST aus Ton.
Ruß?
Ein Künzi und eine Firebox rußen auch.
Stearinwachs?
Der Topf IST mit Stearinwachs befüllt.

Manchmal verstehe ich das Forum nicht...

Viele Grüße

Ulme

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2011 22:01
#12 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

servus Ulme,

Ton - Topf - Variante...

ebene Unterlage, Teelicht oder "kurz" gewachsene Kerze, tönernen Topf mit dem Boden oben d´rüber (wichtig: muss oben ein Loch haben) = kleine, effiziente Zeltheizung; funzt in Dackelgaragen (auf Abstand zur Zeltwand achten), Tipis und baker-tents. Der Ruß bleibt da wo er sein soll, im Ton - Topf.

Manchmal ist es einfach, wenn man will.

Grüße aus der oakie-plains-cabin

Luzifer

Ulme Offline




Beiträge: 793

09.12.2011 08:51
#13 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Danke, das ist schlüssig!

Viele Grüße

Ulme

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

09.12.2011 09:51
#14 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

>>> Ton - Topf - Variante...

Ein schönes Beispiel dafür, das man in Zelten mit Strahlung heizt, und das eine große Fläche mit niedriger Temperatur besser ist, als eine kleine mit hoher Temperatur.
Da sich viele Zeltmaterialien für IR-Strahlung recht transparent verhalten, lohnt es sich auch über Feuer vor dem Zelt und entsprechende Reflektoren nachzudenken.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

09.12.2011 12:29
#15 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Zitat
n einer Stunde verbrennt eine Kerze etwa 3 bis 8 g Wachs. Sie erzeugt eine Heizleistung von 38 bis 100 W. Die Lichtausbeute beträgt 0,1-0,2 lm/W.


...bei der Heizleistung macht das Ganze aber nur im Biwaksack wirklich Sinn! Ich kenn das noch von der Bundeswehr
unter dem ekligen ABC-Poncho.Wehe wenn dann mal jemand mir Kerze unter dem Poncho einschlief.....
(war auch offiziell verboten!!)

Internette Grüße Thomas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule