Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 13.279 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pogibonsi Offline




Beiträge: 478

10.12.2011 19:54
#31 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Also ich hab noch keinen üblen Geruch bei Grablichter festgestellt?!

Gruß
Uwe

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

10.12.2011 20:01
#32 Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Möglicherweise gibt es da auch Unterschiede, das kann sein.

Wir hatten Grablichter bei einer Halloween-Party (rund 20 in einem 30 m²-Raum), das war irgendwann unlecker...

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

10.12.2011 21:31
#33 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Vielleicht ist es auch der Untergrund von bestimmungsgemäß verwendeten Grablichtern, der merkwürdig riecht?

Lodjur Offline




Beiträge: 731

11.12.2011 23:51
#34 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

@ Uwe
ja genau so in dieses Richtung ging mein Gedanke. Welfi will uns da einfach nicht auf diese "primitive" Fährte folgen . Könnte mir schon vorstellen das so was in einem Zelt der Tinde 3-4 Grösse wenigstens für ein etwas
beschlagenes Klima sorgen könnte. Nix für den Winter das ist schon klar. Aber wenn man so was über Tag drin brennen lässt ist es im Zelt später nicht gar so beissend eisig.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

12.12.2011 07:35
#35 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Welfi's Handfertigkeiten in ehren, aber ich glaube dafür brauchen wir nicht seine Hilfe!

Es gäbe mehrere einfache Ansätze, so einen Halter zu konstruieren:

Z.B. könnte man in zwei Edelstahl Teller mittig ein Loch bohren, in den unteren kämen dann die "Grablichter", der obere müsste man einfach verkehrt herum drüber setzen. Brauchst nur noch eine Halterung. Man könnte den unteren Teller auch mit drei kleinen Kettchen am oberen hängend befestigen und den oberen wiederum mit drei Kettchen an die Mittelstange hängen. So wie hier im Bild zu sehen.

Gruß
Uwe

Angefügte Bilder:
Teelichthaler.jpg  
Als Diashow anzeigen
Lodjur Offline




Beiträge: 731

12.12.2011 08:53
#36 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Hi Uwe, da haste aber schoen die Bildbearbeitung gequaelt . Ist doch schon fast die nutzbare Endversion. Nur noch entweder die Kettenversion mit Haltering oben oder Stuetzring unten mit Haltestegen. Ich denke ich wurde mich
fuer die Kettenversion entscheiden.

Aber eins muss man bedenken. Ich habe mal versucht mit Teelichtern probeweise meinen Wintergarten frostfrei zu halten um meine ausgefallene Heizung 2 Tage zu kompensieren. Dabei hatte ich (zum Glueck) auf dem Tisch eine grosse V2A Platte mit Rand als Unterlage. Wenn man viele dieser Teelichter zu eng zusammenstellt kann die dabei entstehende Waerme dazu fueren das alle Kerzen komplett aufschmelzen und wenn es einen Tick waermer wird entzuenden sich die Wachs/Parafindaempfe und ploetzlich brennt alles. Das war nicht lustig. Loeschbar nur durch auflegen eines entsprechend grossen Blechs oder wie ich es gemacht habe raus damit und draussen ausbrennen lassen.
Also zwischend den Kerzen Abstand lassen.

CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

12.12.2011 09:42
#37 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Naja dann müssen halt die Teller groß genug sein, dann sollte es passen.

Einziger Nachteil dieser Konstruktion ist, dass die Teller beim Aufbau des Zeltes schon in die Mittelstange gesteckt werden müssen, da man sie ja nicht "öffnen" kann! Dafür müsste man die Teller durchschneiden und mit einem kleinen Scharnier versehen und vorne eine Schliesse anbringen.

Gruß
Uwe

Angefügte Bilder:
tatonka-edelstahlteller-plate-1.jpg  
Als Diashow anzeigen
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

13.12.2011 21:11
#38 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Also, ich würde mich mit flüssigem Wachs zu meinen Häupten recht unwohl fühlen.
Eine Haushaltskerze im Halter geht noch, da dort nicht viel heißes Wachs um den Docht ist. aber eine ganze Batterie Teelichte?

Nicht auszudenken, wenn das Wachs auf den heißen Zeltofen pladdert.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

14.12.2011 11:26
#39 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Naja, dafuer hat die Halterung ja einen Rand. Und das Teil wuerde ja nicht zusammen mit Ofen benutzt. Macht ja keinen Sinn weil ja nicht als Beleuchtung gedacht. Um sowas ueberhaupt richtig beurteilen zu koennen muesste man mal einen Testrun machen. Mal sehen evt. schaffe ich es fuers WTL son Ding zusammen zu fummeln.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

14.12.2011 11:47
#40 Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Zitat von Lodjur
Mal sehen evt. schaffe ich es fuers WTL son Ding zusammen zu fummeln.
CU Bernd



@Bernd:

möglicherweise ist es notwendig, die untere Platte als gerades, "waagerechtes Blechle" auszuführen, damit die Teelicht-Alutöpfchen - durch nachströmende, kühlere Luft - nicht überhitzen, ich mutmaße, wenn die im unteren Teller stehen, ist die Wahrscheinlichkeit der Selbstentzündung (des flüssigen Kerzenwachses) sehr hoch...

Ich denke, daher ist auch diese



ohne "Kante" entworfen worden.


lG Leichtgewicht

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

14.12.2011 12:16
#41 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Hallo Leichtgewicht,

das mach Sinn und wäre noch billiger und einfacher auszuführen. Das untere Blech könnte sogar ein Lochblech sein.

Mit dieser Einheit könnte man es komplett realisieren, vorausgesetzt der Rand ist nicht hohl, kann man leider auf dem Bild nicht erkennen:

Gruß
Uwe

Angefügte Bilder:
1102_0.jpg  
Als Diashow anzeigen
Ulme Offline




Beiträge: 793

14.12.2011 20:08
#42 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Nur mal so am Rande: neuer Thread gefällig?

Viele Grüße

Ulme

Lodjur Offline




Beiträge: 731

14.12.2011 23:02
#43 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung? antworten

Jo, das macht Sinn. Ohne Grund werden die das nicht so gemacht haben. Mal wohlwollend gedacht . Mensch Uwe, Herr der Haushaltsgegenstände. Was ist das den für ein Ding? Tortenbodenform mit ??
Und warum neuer Thread..hier schmilzt es doch auch. Nur schon etwas post evolutionär
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

Welfi Offline



Beiträge: 350

22.12.2011 13:40
#44 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung-OSZ-Mini antworten

OSZ-Mini

Nach einer schöpferischen Denkpause, natürlich auch angeregt durch die lange Diskussion über die Verwendung von Teelichtern, habe ich innert 10 Minuten den original OSZ-Mini entworfen und gebaut.

Dieser Mini-Ofen kann sowohl auf fester Fläche wie auch an der Zeltstange hängend angebracht werden. Die Wärmeabstrahlung übersteigt meine Erwartungen und durch die Flamme im Gehäuse ergibt sich eine vollkommen russfreie Abwärme dank Nachbrennzone.

Seit 80 Minuten habe ich diese Mini-Heizung in Betrieb und auch die schöne Lackierung hat noch keinen Schaden genommen. Es dürfte somit eine der kleinsten Zeltheizungen der Welt sein.

Zur Verwendung können ganz normale Teelichter kommen, während bei der Teelichtleiste ganz besondere Teelichter verwendet werden müssen, die nämlich am Boden mit einem Einsatzfüsschen versehen sind.

Mein Teelicht ist gegen Herausfallen gesichert, auch überschwappendes Wachs bleibt im Öfchen drinnen.

An Materialaufwand -man nehme-so man habe, ergab sich folgendes:

1 Marmeladedose "Seville Orange Marmelade" oder KOO Orangen Marmelade, (beides gleiche Dosen)

1 Haushaltsschere, bitte eine alte Schere verwenden, sonst ist der Familienfrieden nicht mehr gewährleistet

1 alten Nagel

1 Holzknüppel

1 kl. Hammer

1 x ein wenig Bindedraht

und natürlich diese Teelichter. In die Dose,deren Deckel ja abnehmbar ist passen rund 9 Teelichter hinein.

Das Gesamtgewicht liegt bei rund 190 gr, mit 9 Teelichtern.

Befestigung auch an der Mittelstange mittels Draht oder auch einem kleinen Bändsel. Oberhalb der Aufhängung wird es nicht sehr warm, so dass man auch diesen Mini-Ofen mit einem Schnürsenkel an der Mittelstange befestigen kann.

Die voraussichtliche Brenndauer eines Teelichtes liegt bei 4 Stunden.

Die Radiatorfläche beträgt mit nur einem Teelicht rund 330 cm2.


[Video]http://www.http://www.youtube.com/watch?v=0cfV6GFE4...5Exf8yFi9x9pCqL[/Video]

Viele liebe Grüße an die Minimalisten

Welfi...


Nachtrag: (High-Tech kommt auch hier zur Anwendung)

damit die Teelichter bei einem "Schubserle" nicht verrutschen, habe ich noch aus einem kleinen Blechle, das kann auch aus Dosenmaterial zugeschnitten werden, einen Teelichthalter gebogen, der einfach in den Mini-Ofen eingelegt werden kann. Durch seine gebogene Form hält er das Heizmaterial in der Mitte.

Weihnachtsangebot:

Bei Interesse an meinem OSZ-Mini kann ich auch auf Wunsch fertigen. Mein Salär: man übersende mir eine solche Marmeladedose, natürlich voll,original verschlossen, per Warensendung und lege gleichzeitig das Rückporto für eine Warensendung bei, derzeit bei 1,65.- Eurönchen. Na wenn das kein Weihnachtsangebot ist !!

Angefügte Bilder:
OSZ-Mini 001.jpg   OSZ-Mini 002.jpg   OSZ-Mini 003.jpg   OSZ-Mini 007.jpg   OSZ-Mini 008.jpg  
Als Diashow anzeigen
Nurdiehartenkommingarten Offline




Beiträge: 141

23.12.2011 00:06
#45 RE: Schmelzfeuer als Tipiheizung-OSZ-Mini antworten

Hallo Welfi, sind alle neun Teelichter in der Dose, oder nur eins ?! Zum Glück habe ich den "richtigen" OSZ, sonst müßte ich beim WTL alle 20 min zum Zelt: "mein Teelicht ist abgebrannt, bin gleich wieder da ..."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule