Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 7.969 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

11.11.2013 15:06
#16 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Zitat von Ulme im Beitrag #14
Leider sieht man aber nicht so recht, ob der mit dem gleichen Holz beladen wurde wie der Künzi.

Das klang so, sah so aus und war auch Sinn des ganzen, glaube ich.

Zitat von Lodjur im Beitrag #15
Und er macht es wie viele andere auch bei den kleinen Hobos in Künzi Grösse falsch. Das Ding randvoll machen und dann zünden, kaum brennt er richtig wieder voll packen. So kann der Kleine ja nicht auf Touren kommen. Wer zu faul ist zum nachlegen muss sich halt einen grösseren Hobo anschaffen
CU Bernd

Freundlicher gesagt, wurden die beiden zwar gleich beladen, aber nicht jeweils optimal gepflegt. Da hätte ein Künzi-Freund den Künzi und ein Woodgasstove ebendiesen päppeln müssen. Ich finde, die richtige Größe bzw. Zusammensetzung der Holzstücke im Verhältnis zum Brenner/Brennraum wird meist deutlich unterschätzt.

Nichtsdestotrotz: Ein schönes und informatives Video, das auch durch die verbale Untermalung im Off bei mir mehrmals für ein Schmunzeln gesorgt hat...

Gruß,
Markus

Ulme Offline




Beiträge: 793

11.11.2013 15:35
#17 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Zitat von markuskrüger im Beitrag #16
Zitat von Ulme im Beitrag #14
Leider sieht man aber nicht so recht, ob der mit dem gleichen Holz beladen wurde wie der Künzi.

Das klang so, sah so aus und war auch Sinn des ganzen, glaube ich.


Lass es mich so versuchen:
Das vorbereitete Holz war gleich, jedoch haben die den Künzi randvoll gepackt, den
Holzvergaser aber nur mit kleinen Hölzchen beschickt.
Meine Frage wäre gewesen, ob der Holzvergaser ebenso qualmen würde wie der Künzi.
Mir gefällt der Woodgasstove, aber wenn der nur sauber brennt wenn man ihn sehr sparsam füttert,
sehe ich keine Vorteile zum Künzi.
Im Gegenteil, da man ja zum Nachbeschicken jedes Mal den Topf runternehmen muss.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

11.11.2013 15:35
#18 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Hallo Leute,
in gewissem Maße ist eure Kritik berechtigt.

Zitat von Ulme im Beitrag #14
Der Wood Gas Stove brennt in dem Video mit dem Künzi von der ersten Flamme an ohne Rauch.
Leider sieht man aber nicht so recht, ob der mit dem gleichen Holz beladen wurde wie der Künzi.

Der Woodgas Stove hat immer die kleinen Hölzchen bekommen, meist Weide und Restholz aus Montenegro, der Künzi dagegen auch stärkere Stücken von Blaufichte (und nur wenig von dem Kleinholz).
Das war von mir auch so vorgesehen, denn in diesem Punkt Gleichheit herzustellen, hätte ja einen Vorteil des Künzi zunichte gemacht, eben dass man mit dem dickeren Holz nicht ganz so oft nachlegen muss.

Zitat von Lodjur im Beitrag #15
Und er macht es wie viele andere auch bei den kleinen Hobos in Künzi Grösse falsch. Das Ding randvoll machen und dann zünden, kaum brennt er richtig wieder voll packen. So kann der Kleine ja nicht auf Touren kommen.

Das ist in der Tendenz richtig beobachtet. Natürlich habe ich ihn nicht randvoll primärbeschickt, siehe Foto. Das ist nicht randvoll, sondern da ist genug Luft dazwischen, damit das ganze gut anbrennen und die ersten 5 Minuten ohne Nachlegen durchbrennen kann.

Aber tatsächlich, das sieht man im Foto nicht, kamen die dicken Stecken unten zu dicht zu liegen und haben die gute Zündung verhindert. Anfangs sind also die zusätzlichen dünneren Stecken abgebrannt, was mich dann auch bald wieder zum Nachlegen animiert hat. Dieses spätere Nachlegen sieht so aus, wie randvoll gequetscht. Das war aber zunächst nötig, weil die dicken Dinger unten ja noch gar nicht gezündet hatten aber das Volumen 'blockierten'.

Ich habe meine Aufmerksamkeit auch zuvorderst auf den Woodgasstove gelegt, da der viel schneller mal ausgeht, wenn er runtergebrannt ist (und besonders wenn er mit nicht ganz so trockenem Holz befeuert werden soll). Das war ja meine leidvolle Erfahrung von der Brahe.

Mit liebevollerer Behandlung des Künzis hätte das Ergebnis sicherlich anders ausgesehen, also so wie eigentlich von mir erwartet mit Sieg des Künzi. Der Künzi brennt in der Regel auch mit voller Flamme an, hält sie wegen dem stärkeren Holz aber länger und man muss weniger oft nachlegen.

Zitat von markuskrüger im Beitrag #16
Freundlicher gesagt, wurden die beiden zwar gleich beladen, aber nicht jeweils optimal gepflegt. Da hätte ein Künzi-Freund den Künzi und ein Woodgasstove ebendiesen päppeln müssen.


Ja, das wäre eine gute Idee, wenn die Fans der verschiedenen Teile direkt gegeneinander antreten würden ;-)

Gruß Michael

Angefügte Bilder:
IMG_8575Füllung.jpg  
Als Diashow anzeigen
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

11.11.2013 19:02
#19 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Ich habe diesen "Woodgas stove" einmal im Einsatz gesehen.

Der Besitzer hat das Teil vollgestopft, so richtig "satten, pappen" voll, oben einen Anzünder drauf gelegt und "ab ging die Luzi".
Gestoppt habe ich nicht aber nach kurzer Zeit hatte es eine super Flamme, der Schinken brutzelte, die Spiegeleier wurden gar noch mehr Schinken, noch ein paar Eier. Ohne nachlegen, zum Schluß war alles Holz, Rinde, gelumpertes Holz zu feinster weißer Asche verbrannt.

Un mich hat das Ding richtig überzeugt.

Ein Stichwort zu Rauch armen Feuern ist Pagoden-Feuer.

Ulme Offline




Beiträge: 793

11.11.2013 20:34
#20 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Zitat von Andreas Schürmann im Beitrag #19
Ich habe diesen "Woodgas stove" einmal im Einsatz gesehen.
Ein Stichwort zu Rauch armen Feuern ist Pagoden-Feuer.



Ist bekannt. Im Künzi oder Woodgas Stove wird das aber zur Mikado Arbeit

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

12.11.2013 10:06
#21 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Angeregt durch dieses Video Wood Pellets burning for 1.5 hours on Woodgas Stove habe ich den Wildstove auch mal mit Pellets auf dem Balkon getestet. Es ist wirklich beeindruckend, wie der Brenner kurz nach dem Entzünden über eine Stunde mit ruhiger und kräftiger Flamme vor sich hin brennt, ohne dass man irgendetwas tun muss (nachlegen, aufschütteln, o.ä.).

Ich werde das als Option für Standlager merken. mit einem relativ kleinen Sack Pellets kommt man schon übers Wochenende... Und: Ja, das ist natürlich ein anderes Thema als 'Nur das Holz benutzen, das ich vor Ort finde'. Das kommt natürlich auch noch. Wollte ich aber nicht auf dem Balkon probieren...

Gruß,
Markus

ceerge Offline




Beiträge: 286

12.11.2013 20:05
#22 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Hi Markus, danke für den Link mit den Pellets, erstaunlich gut. Meinen Hobo mit Stöckchen am laufen zu halten ist fast Stress.
Gruß. Rikus

Ulme Offline




Beiträge: 793

13.11.2013 15:44
#23 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Hallo Markus.
Die Effizienz mit 500g Pellets ist ziemlich beeindruckend.
Besteht außer dem Topfhalter zwischen diesen beiden Versionen sonst noch ein Unterschied?
So fragil mir die Drahtversion auch aussieht, kann ich mir vorstellen dass der
Topf durch die über die Mitte verlaufende Auflage besser steht als auf den spitzen Zacken?!
Kann hierzu jemand etwas sagen?

Angefügte Bilder:
Variante 1 - MK2T.jpg   Wild_Woodgas_Stove.jpg  
Als Diashow anzeigen
RomanK Offline




Beiträge: 44

13.11.2013 16:33
#24 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Nur so, um das Thema "anzuheizen"

Für den Hobo von Künzi gibt es auch die Möglichkeit den Ofen auf Palletverwendung umzurüsten >>> http://www.kuenzi.com/zubehoer%20d.htm

LG

Roman

Die schönste Zeit im Leben sind jene kleinen Momente in denen Du spürst, du bist zur richtigen Zeit am richtigen Ort und mit den richtige Menschen!

Ulme Offline




Beiträge: 793

13.11.2013 17:02
#25 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Hej Roman!!

Ja, ist mir bekannt, aber ein Holzvergaser wird aus dem tollen schweizer Taschenofen trotzdem nicht!

VG

Uwe

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

14.11.2013 09:04
#26 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Zur Topfauflage: Meines Wissens ist der einzige Unterschied bei beiden Version eben diese...
Das Drahtteil hat den Vorteil, dass auch kleinere Töpfe oder Tassen drauf passen und dass sich das ganze wohl etwas platzsparender nach innen falten lässt.

Die Zackenvariante belegt im gepackten Zustand unnötig viel Platz. Sie macht in Natura nicht den dauerstabilsten Eindruck. Töpfe, die im Zackenbereich stehen (wie auf dem Bild), stehen erstaunlich stabil, finde ich.

Letztendlich wird die Drahtvariante wahrscheinlich auf Dauer stabiler sein und Unfälle besser überstehen...
Das Oberteil gibt es auch einzeln nachzukaufen.


Gruß,
Markus

mgosx Offline



Beiträge: 154

14.11.2013 10:57
#27 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Die Drahtauflage besteht aus 3 federnden Drahtbügeln am Oberteil und aus einem einzuhängenden Mittelteil mit daran fixierten und drehbaren 3 Drahthaken.
Die Montage und Inbetriebnahme ist leider ein wenig wackelig, einerseits federn die Drahtbügel, andererseits ist das Mittelteil mit den Drahthaken auch flexibel einstellbar / drehbar.
Solange kein Topf darauf ist es daher eine recht wacklige Angelegenheit, mit einem Gewicht / Topf steht es aber ausreichend stabil.

Die 3 klappbaren Bügel sind hierbei "einfacher" auszurichten, inwieweit sie jedoch genauso lange halten bzw. sich genauso einfach reparieren lassen sei mal dahingestellt.

Um es klar zu stellen:
Die Montage ist kein Problem, seht es einfach als Jammern auf hohem Niveau.

Gruss Mark

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

14.11.2013 15:50
#28 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

... und die Chinesen bauen es wieder mal nach, der Preis ist allerdings nicht ganz so heiss wie sonst bei den Angeboten aus Hongkong...

http://www.ebay.at/itm/Stainless-Steel-L...=item337ebc1a1f

Anscheinend ist die Verbrennung auch nicht so toll, wenn man die Aschenreste ansieht, ziemlich unvollständige Verbrennung, auch die hat die Konstruktion mindestens einen losen Teil mehr...

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC_-_Austrian_Open_Canoe.html

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

14.11.2013 16:06
#29 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Heinz=....und die Chinesen bauen es wieder mal nach, der Preis ist allerdings nicht ganz so heiss wie sonst bei den Angeboten aus Hongkong...

was heißt die bauen das mal wieder nach? Du kannst davo ausgehen, dass SIE es bauen und so schlau/abgefuckt sind es DIREKT an ihren Partnern vorbei - klein bißchen abgeändert - verkaufen.
Dass die Funktion und qualität dabei auf der Strecke bleibt, juckt ja einen europäischen Schnäppchenjäger nicht und die Lieferzeit von 17-27 Tagen kann man ja aussitzen

Gruß in den Süden
Albert

Jaberwok Offline



Beiträge: 69

14.11.2013 16:26
#30 RE: Holz- und Holzgasöfen auf www.wildstoves.co.uk antworten

Hmmm... Ich wäre mir nicht so sicher ob da irgendwelche Partner umgangen werden. Wer sagt mir denn das die "Originale" nicht aus der gleichen Quelle stammen und Wildstoves die nur importiert? So sind zum Beispiel die in UK beliebten "Bell-Tents" ursprünglich von Obelink in Holland und der englische Importeur hatte einen Vertrag mit Obelink das Sie nicht nach UK liefern... Dadurch konnte er das Zelt zum doppelten Preis verkaufen...

Das nur mal so als Gedanke am Rande...

LG Achim

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule