Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 9.437 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

03.03.2015 09:21
#46 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Michael,
wenn ich erst mal dort bin soll die Irbe der Punkt sein von wo es rüber nach Sarema geht. An Kaliningrad geht es entweder in einem Schlag vorbei oder ich lande seeseitig am Einklarierungshafen an. Sind vom Strand 500 zu Fuß, das Büro liegt im Haff. Ob das funktioniert und ich das darf bekomme ich noch raus.

Jetzt noch ein paar Bilder, Klampen und Umlenkrollen sind in Arbeit ansonsten sind wir mit dem Dampfer erst mal fertig. Wir warten auf das Segel um auf einer Probetour die Schwertposition genau fest zu legen. Dann geht´s noch mal in die Werft zum lackieren und für den Einbau der Auftriebskörper.Heute hole ich den Dampfer nach Hause um Platz für einen neuen Auftrag zu machen, 2 historische Fischerkähne siehe begonnenes Model.
LG
Jürgen

Angefügte Bilder:
P1060682.JPG   P1060671.JPG   P1060668.JPG   P1060661.JPG   P1060673.JPG   P1060677.JPG  
Als Diashow anzeigen
docook Offline




Beiträge: 885

03.03.2015 09:36
#47 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Jürgen,
mit dem Deck solltest Du ordentlich "Welle" wegstecken können aber nicht kentern. Hast Du das Ruderblatt und die Steuerung gegen extreme Wellen und Reibung mechanisch (Splint oder so) gesichert? Nicht, dass das Ruder sich nach oben herausarbeiten kann. Das wäre bei Geschwindigkeit,(Segel)Druck und anderen widrigen Gegebenheiten eher kritisch...
Viele Grüße
docook

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

03.03.2015 09:37
#48 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Sieht ja hübsch aus, dein Boot.
Bist du sicher, dass dein Steuer weit genug ins Wasser reicht?

docook Offline




Beiträge: 885

03.03.2015 09:42
#49 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Michael,
da wird noch ein (Alu- oder Niro) Blatt eingefügt-klappbar.Siehe Schlitzung im Holz.
(das habe ich auch so).
Viele Grüße
docook

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

03.03.2015 12:01
#50 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin,
ja Michael, da kommt noch ein Niroblatt rein. Foto heute Abend wenn ich ihn zu Hause habe. Enno, möchtest du Detailaufnahmen von den Löchern für die Splinte ?
LG
Jürgen

Ps: kentern, was ist das? Wir rollen selbstverständlich links wie rechts rum, wie sich das für einen richtigen Canadier gehört .

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

03.03.2015 12:18
#51 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Zitat
Ps: kentern, was ist das? Wir rollen selbstverständlich links wie rechts rum, wie sich das für einen richtigen Canadier gehört .


..aber auch nach dem rollen solltest du die Lenzpumpen nicht vergessen
Du hattest ja mal vor da was festes zu installieren:Pumpe
Hast du eine gute Lösung gefunden?

Internette Grüße Thomas

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

03.03.2015 23:17
#52 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Thomas,
Pumpe,stimmt, soweit bin ich leider überhaupt noch nicht. Segel ist unpünktlich, somit kein genauer Lateralplan für die Probesegeltour für die Schwerter, somit auch noch keine Endlackierung. Hab den Dampfer heute nach Hause geholt und eingepackt auf dem Trailer von interloper im Vorgarten geparkt.
Wenn der Canadier ganz fertig ist mit Auftrieb etc. dann kaufe ich mir eine zweite Handpumpe für die Sommerferien damit wir mit beiden Kanus lossegeln können. Vermutlich gibt es keine elektrische Pumpe da ich bei ungünstigem Wetter von der hinteren Luke aus arbeitend dann komplett wasserdicht bin und kentern vermeiden wir wie bisher.
Ist vorher nicht leicht was dazu zu sagen, muss sich noch entwickeln.
LG Jürgen

interloper Offline




Beiträge: 59

04.03.2015 19:47
#53 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Hallo Jürgen,
läßt Du das Segelkleid extra anfertigen? Ich dachte ein Solway-Rigg kommt 'drauf.
Werden als Auftriebskörper Tanks eingebaut, oder Luftsäcke? Solway-Dory hat schöne Bilder in's Netz gestellt wie sie die Auftriebsgeschichte gelöst haben. Die haben sogar spezielle Tanks für den Wasserbalst.
Ansonsten sieht das Boot toll aus!

LG - aus Flensburg

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 20:23
#54 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

tach,

bei den im Potemkin vorhandenen Volumina würde ich auch eher Tanks für den Auftrieb (und Stauraum) verwenden, aber das wird uns der Kieler Sturkopf baldigst erklären, die Zeit drängt ja nun doch.

Gruß

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

04.03.2015 21:05
#55 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Sote + Troll,
Ja, es wird ein Luggersegel nach docooks Angaben eines alten DKV-Segelplans. Vorerst wird der Schnitt in Bauplane erstellt und in den Ferien ausgiebig getestet, funktioniert es einigermaßen wird es vermutlich von der Segelmacherei Schulz in Kiel Wellingdorf gefertigt.
Solway Dory ist super, hat sich auf dem Bell Yellowstone auch prima bewährt und hab auch lange hin und her überlegt, bleibt im Bestand aber über die Brücke mit Alu zum Holzcanadier und der Sorte Tuch die sie benutzen plus der damit verbundenen Optik kann ich dann doch nicht gehen.
Auftriebskörper werden wie gewohnt in Schaum angepasst.
Wasser in Säcken und Kanistern für ein Volumen von 60L. Der Canadier ist recht flexibel und die Seiten des Rumpfes hauchdünn, mit der Lage Glas 3mm, da funktionieren feste Tanks nicht, das geht bei dickerem Sperrholz gut, hab ich aber nicht.
LG Jürgen

PS. Sote, wart ihr mit eurer Neuanschaffung schon unterwegs?

Troll ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 21:14
#56 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

...ich geh mal davon aus, dass Du mir das näher erklären kannst - warum baust Du die Tanks nicht einfach fix ein? Gehts um die Übergänge zum relativ weichen Rumpf?

Gruß

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

04.03.2015 21:55
#57 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Dünne Eschenspanten und 2,5mm Furnier mit etwas Glas drüber, das ist flexibel und kein steifes Sperrholz, das hat den Vorteil geringen Gewichtes.
LG Jürgen

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

18.03.2015 21:15
#58 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin,
in Nishni Novgorod würde ich sehr gerne ins Winterlager gehen, dafür müsste von der Zeit, dem Wetter und allen anderen Unwägbarkeiten her aber alles optimal laufen. Wenn nicht wird es erst mal St.Petersburg.
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CFoQrQMwDg
http://chilllah.beepworld.de/files/petersburg3.jpg

Spartaner Offline




Beiträge: 845

19.04.2015 09:24
#59 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Kennst du eigentlich diesen Bericht: Mit dem Boot durch Russland – Eine Reise durch zwei Welten?
Da hat es mal jemand versucht, mit Faltboot von Polen ins Kaliningrader Gebiet zu gelangen.

Gruß Michael

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

22.04.2015 08:56
#60 RE: Vorbereitung für eine kleine solo Canadiersegelreise antworten

Moin Michael,
den Kurzbericht kannte ich nicht.
Es hat sich seit 2012 etwas geändert, Königsberg ist für Segler nach dem üblichen Einklarieren schon einige Zeit unproblematisch erreichbar. Wie das heute für Paddler die über Flüsse rein wollen ist weiß ich nicht da es für mich nicht in Frage kommt. Segler die dort waren, mit denen ich gesprochen habe, berichten nichts Problematisches. Ich bin mir im Moment wegen der politischen Unsicherheiten gar nicht mehr sicher die Südroute zu nehmen und werde was immer wahrscheinlicher wird, über Dänemark, Schweden und Finnland nach St. Petersburg fahren.

LG Jürgen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule