Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 20.766 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

13.04.2008 09:57
#46 RE: tipi / Tarp antworten
...ja, hab ich mir auch gedacht. Ein bisschen akademisch aufgemacht das Ganze aber wahrlich spannend - muss ich mir nächstens mal ausdrucken. Vielen Dank für den Link. Habe sogar die Tarp-Idee aus dem Artikel wiedergefunden.
Was deutlich wird ist, dass fast jedes Tarp mittig die eine oder andere Schlaufe haben muss. Das ist was wonach ich bei den in Outdoor-Katalogen angebotenen Varianten immer vergeblich suche. Da lässt sich das Hantieren mit der eigenen Nähmaschine wohl nicht umgehen.

"Leider" komme ich heute nicht zu Zeltexperimenten - muss gleich nachher los um ein wenig auf der Starzel zu wildwassern - ich rechne fest damit dass ich - wie beim letzten Mal - ein Bad nehme...

Axel

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Angefügte Bilder:
Tarp2.JPG  
welle Offline




Beiträge: 1.525

13.04.2008 11:37
#47 RE: tipi / Tarp antworten

Moin Axel,
ich habe hier einen Prototyp Baumwolltarp mit
div. Schlaufen, auch wie von Dir gefordert liegen.
Wenn Du damit experimentieren willst (ohne zu
schnippeln/Nähen)kann ich es Dir zum Testen
schicken. Nur so komme ich mit der Entwicklung
weiter. Es ist in olivgrün und aus dem neuen
High tec Gewebe Epic, daher leider zu teuer.
Wenn sich die Maße und Verarbeitung bewähren,
werden wir es in anderem Gewebe in Serie nähen-
es wird mit Sicherheit kein lowprice Produkt,
sondern richtig solide. Gibt es in den USA von
Frostriver oder Duluth auch, aber können wir genauso
gut.
Gruß und lass den Süllrand oben
Albert

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

13.04.2008 20:39
#48 RE: tipi / Tarp antworten
Hallo Albert,

herzlichen Dank für das großzügige Angebot, aber ich denke mal, dass ich fürs Experimentieren doch zunächste lieber eine Bauplane und die große Schere nähme... Der Begriff "HighTech-Gewebe" klingt jedoch in Verbindung mit "Baumwolle" ein wenig paradox will ich mal anmerken. Aber die Tentipis (und vermutlich auch Campfire-tents) sind ja auch chemisch aufgerüstete Naturfasern...

Axel

PS.: der Süllrand blieb diesmal oben - bin ganz euphorisch...

P A D D E L B L O G "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

welle Offline




Beiträge: 1.525

13.04.2008 20:53
#49 RE: tipi / Tarp antworten

Moin Axel,
Wenn Baumwolle behandelt wird, wie zum Beispiel bei dem
Gewebe epic - dort wird der einzelne Baumwollfaden nicht
ummantelt oder getränkt, sondern irgendwie die kleinen
Hohlräume mit ??? verfüllt - dann bleibt es Baumwolle und ist
ein high tech Gewebe, so meinte ich das.
Leider ist heutzutage der Anspruch an die Gewebe beim
Zelt, Tipi, Tarp Gebrauch so hoch, daß fast alle Hersteller
ihre Gewebe behandeln, die Frage ist nur: Wie stark ist die
chemische Keule. Und was bei der herkömmlichen Produktion
von Baumwolle auf die Felder gepumpt wird ist auch nicht von
Pappe.Nach dem Hanf kommt jetzt das Baumbusgewebe.....
Mir würde eigentlich wie in "alten" Zeiten gute Baumwolle
reichen, dann tropft es halt ein bißchen, das hatte doch
was.
Gruß aus der Nordheide
Albert

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

29.04.2008 18:23
#50 RE: tipi / Tarp antworten

Heute ist bei mir der neue Katalog der Firma Tentipi ins Haus geflattert. Neues Outfit des Kataloges (auch neu gestaltete HP). Vielleicht etwas moderner, nicht schlecht, übersichtlich. Nun ja, der alte Katalog war aber auch sehr informativ. Was ist sonst noch neu??? Mhh. Neu sind die Namen der Tipis. Das Varrie heißt jetzt "SAFIR" und das Arran wird nun "KVARTS" genannt. Nun ja ... .

Bruno Offline



Beiträge: 21

12.05.2008 22:29
#51 RE: tipi / Tarp antworten

Mal was anderes. Ich habe mein Tntipi bisher ohne Ofenrohr beheizt. Hatte dafür noch keinen Etat. Jetzt ist das Zelt sehr verrußt. Bekommt man den irgendwie ab? Hat man den Ruß mal an den Händen geht er kaum abwaschen. Ich wollte schon auch mal die Zeltwand berühren können ohne gleich wie ein Köhler auszusehen. Ich befürchte nur, wenn ich da einfach mit Wasser und Schwamm drann gehe, verschlimmbessere ich alles nur und verschmiert nur den Ruß. Hat da jemand mal eine erfolgreiche Reinigung zustande gebracht?

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2008 23:15
#52 RE: tipi / Tarp antworten
Hi Bruno, dein Etat wird jetzt für Waschmittel drauf gehen , aber so isses wen man am falschen ENDE SPART.
PS. ich hab da einen Spezial Reiniger mit dem kann man stark verschmutzte Stoffe wie auch Zelte Reinigen.
Spez. Ruß und Abgaserückstände.

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

josh Offline




Beiträge: 175

13.05.2008 12:18
#53 RE: tipi / Tarp antworten

klaus,
ein wirklich sachdienlicher und sinnvoller kommentar wäre jetzt name und bezugsquelle des wundermittels
josh

Bruno Offline



Beiträge: 21

13.05.2008 20:22
#54 RE: tipi / Tarp antworten

Danke, sonst hätte ich es ihm gesagt ;)
Nein ist ja schon ein hilfreicher Hinweis, dass es so etwas gibt.
Aber noch mal zum Feuer im Zelt. Das hat halt auch was, so ein offenes Feuer. Es ist ein Kindheitstraum von mir im eigenen Zelt offenes Feuer zu haben. Der Rauchgeruch bei Klamotten und Gepäck ist erstaunlich gering. Nur die oberen Regionen der Zeltwand sind verrußt.
Ähh, reinige ich das Zelt im aufgebautem Zustand? und wie heißt das Reinigungsmittel genau?

bobo Offline



Beiträge: 35

13.05.2008 21:41
#55 RE: tipi / Tarp antworten

Abend Bruno,
Guk mal dort wo man Kärcher (Hochdruckreiniger) kaufen kann, da verkaufen die auch Kärcher Detegent (Flüssig).
Damit wasche ich mein Auto. Leider die Etikette ist nicht mehr auf dem Kanister und ich kann Dir kein Wort über diesen Waschmittel sagen. Aber was wirt mit Impregnirung ??

Gruss
Robert

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2008 22:43
#56 RE: tipi / Tarp antworten

Hallo Bruno so hat halt jeder seinen Traum der eine vom Zelten und der andere .........
das Spezial Produkt ist von der Firma BEKRA und ist ein Antistatischer Reiniger Phosphatfrei und biologisch Abbaubar. Art Nr.6123 30 00
PS. einem Hochdruckreiniger würde ich micht benutzen.

Grüße aus der Vorebene des Schwarzwaldes..........und viel Erfolg.
Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

14.05.2008 07:12
#57 Tipi / Tarp und Ruß antworten

Hi Bruno,
ich hatte mit meinem alten Baumwollzelt ein ähnliches Problem, mußte es aber nicht mehr reinigen, da es sowieso völlig verschlissen war...
Bei unserem neuen Tinde 4 traue ich mich deshalb an offenes Feuer ohne Rauchrohr nicht so recht ran. Habe halt angst, dass ich den Ruß und/oder den Geruch nicht mehr rauskriege. Will aber auch Feuer im Zelt ohne Ofenrohr.

Es gibt im Handel spezielle "Rußreiniger" beim Grill-/Ofenzubehör. Habe damit aber bisher keine Erfahrung.
Nur noch ein Tip am Rande: Denk im Eifer des Gefechtes daran, den (möglicherweise agressiven) Reiniger erstmal an einer unauffälligen Stelle über Nacht einwirken zu lassen! Ich bin da selbst häufig etwas zu vorschnell....

Wäre schön, wenn Du Deine Erfahrungen mit dem Reinigen / dem Reiniger hier mitteilen könntest!
Danke im Voraus und viel Erfolg!

Gruß,
Markus

welle Offline




Beiträge: 1.525

14.05.2008 08:13
#58 RE: Tipi / Tarp und Ruß antworten

Moinsen zusammen,
ja der alte Feuertraum, ich bemerke mit
Freude, daß "mein" Traum weiterlebt und
empfinde andererseits ein komisches Ge-
fühl im Bauch, so wie als wenn Opa vom Krieg
erzählt:
...damals (das ist das komische Gefühl) hatten
wir bei den Pfadfindern nur die schwarzen
Baumwollkohten und darin wurde gezündelt ohne
Ende. Mir ist nicht in Erinnerung, daß wir Pro-
bleme mit Ruß hatten, man sah diesen wohl nicht,
ich kann meinen alten Fahrtenbüchern aber auch
nicht entnehmen, daß es Schmiererein mit Ruß gab.
Grundsätzlich wurde bei offenem Feuer von der Zelt-
außenwand ein kleiner Graben von der Luvseite
zur Mitte/Feuerloch gebuddelt, damit Zug zum Feuer kam, eine
Abdeckhaube wurde nie genutzt/hatten wir nicht.
Die Auswahl und der Zustand des Brennholzes entschieden über den
Komfort: immer trocken, trocken, trocken. Da wir
vorwiegend in der Lüneburger Heide unterwegs waren,
brannten die Feuer meistens aus Kiefern und/oder Birkenholz,
das Holz wurde vor Ort im Busch gesammelt, mit oder ohne
Genehmigung der Forst,auf unseren Hordentöpfen waren
natürlich schmierige Rußspuren, die vor Weitermarsch
einfach mit Sand und Wasser aus dem nächsten Bach ab-
geschrubt wurden.
Um diese Erfahrungen weiterzugeben, machen wir am 8. und 9.
November diesen Jahres ein Tipilager/Kurs in der Lüneburger
Heide - leider nicht in Wassernähe, aber auf einem
abgelegenen Zeltplatz - unter dem Thema Feuer, Licht und
Wärme - Kursprogramm kommen in Kürze auf
meine webseite und unter Treffen Nord, i
Viel Spaß beim Zündeln
Albert

Angefügte Bilder:
800px-Saami_Family_1900.jpg  
christian.loehnert Offline



Beiträge: 52

14.05.2008 10:03
#59 RE: Tipi / Tarp und Ruß antworten

Hallo Markus
Zitat: "traue ich mich deshalb an offenes Feuer ohne Rauchrohr nicht so recht ran"

Falls Dein Ofen auch direkten Rauchabzug ins Rohr ermöglicht, gibt es auch den Mittelweg: offenes Feuer MIT Ofenrohr.

Solange das Feuer im Ofen mit gutem trockenen Holz qualmfrei brennt, laß den Deckel weg und Du hast offenes Feuer. Rauch, Ruß und Geruch halten sich dann sehr in Grenzen. Ein Teil des Rauchs geht in das Ofenrohr, welches damit warm bleibt und dadurch wiederum zieht (notfalls zwischendurch den Ofendeckel auflegen, damit das Rohr wieder warm wird).
Zum Anzünden oder wenn das Feuer qualmt, legst Du den Deckel auf den Ofen und alles geht zum Rohr raus. Das Rohr wird dabei wieder heiß und .... siehe oben...

Meinem Moskosel sieht man zwar fast 10 Jahre heizen auf diese Weise an, aber es ist nicht unangenehm. Ein bißchen Rauchgeruch im Zelt ist für Liebhaber des offenen Feuers ja eher positiv :-)

Christian

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

14.05.2008 12:43
#60 RE: Tipi / Tarp und Ruß antworten

Mit Rußreiniger wäre ich vorsichtig. Die Baumwollzelte sind nämlich allesamt noch imprägniert. Ich fürchte, dass man nach der Rußreinigung neuimprägnieren muss. Außerdem muss das mIttel schon ziemlich aggressiv sein, es könnte also auch die Baumwolle angreifen.

Zum Saubermachen auf jeden Fall das Zelt einfach linksrum aufbauen! Dabei werdet IHr feststellen, dass es kaum ein besseres Imprägniermittel als Ruß gibt, leider auf der falschen Zeltseite...

Mein BW Lavvu riecht ein bisschen, aber im aufgebauten Zustand merkt man das eigentlich nicht, da auch der Geruch durch den Luftzug im Lavvu nach außen getragen wird. Ich reinige deshalb nichts.

Uwe

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule