Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 6.966 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
raftinthomas Offline




Beiträge: 555

28.07.2012 00:20
#16 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Es ist der mediale Aufwand, der nervt. Interessanterweise sagte mir vorgestern ne Windsurferin das selbe.

grüsse vom westzipfel, thomas

sputnik Offline




Beiträge: 2.007

28.07.2012 00:49
#17 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, mir gefällt so was nicht



Der mediale Aufwand ist mir dabei so was von wurscht, Hauptsache es kommt so ein Bild dabei raus.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

28.07.2012 22:06
#18 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Was sagte Ollefritz?

Soll jeder nach seiner Facon....

Und Rosa:

...ist zuerst die der Andersdenkenden.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Calob Offline




Beiträge: 29

29.07.2012 09:44
#19 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Hallö zusammen,

naja nerven nicht gerade, aber mit Ausnahme von Brandung/Wellenreiten
und der Fortbewegung zur selbigen will mir echt nicht klar werden warum ich
mich neben der Arbeit dazu zwingen sollte zu stehen, wenn es doch wesentlich
bequemer geht! bedenklich finde ich aber praktisch jeden Hype wenn es um die Natur geht
(wenn es denn ein Hype ist), ich denke da vor allem an streckensperrungen etc, aber
solangs Ökologisch Vertretbar ist und ein Paar Mädels aufs Wasser bringt warum nicht!
Aber mal so ne Frage, nur weil ein Rafter ein Paddel in der Hand hat ist es doch noch lange
kein Paddler, warum ist dann ein Surfer mit Paddel ein Paddler?


Gruß Calob

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

29.07.2012 18:34
#20 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Die Frage eines Kleingeistes.

Wie sagte der Alte schon: Wir leben zwar alle unter dem selben Himmel, haben aber lange nicht den selben Horizont.

grüsse vom westzipfel, thomas

Dowoam Offline



Beiträge: 32

29.07.2012 18:44
#21 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Huhu,

erst hatten die nur ein Brett und sind auf den Wellen geturnt, dann kam ein Segel drauf.
Nächstes absolutes "musthave" war ein Drachen oben drann. Oh sorry Kite!
Jetzt wird gepaddelt.

Mal sehen was danach kommt.

.... Ich hätte da ne Idee für den neuen Trend. Das Surfbrett dicker, oben offen, und reinknien oder setzen zum Paddeln.

Das nennt sich dann Sit in open surfboard paddeling. SOSP :))))

Gruss

Dirk

kanute Offline




Beiträge: 549

29.07.2012 19:18
#22 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Guckt doch mal genau hin, die machen das nicht freiwillig, sieht man doch gleich an der Fußfessel.

Grüße aus HB
Bernd

Klug ist jeder.
Der eine vorher, der andere nachher.

sputnik Offline




Beiträge: 2.007

29.07.2012 20:25
#23 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Zitat von kanute im Beitrag #22
Guckt doch mal genau hin, die machen das nicht freiwillig, sieht man doch gleich an der Fußfessel.


Der war richtig gut

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

29.07.2012 20:35
#24 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Sklaven Under Pressure

Robert
aka oldmaster

PaddelPit Offline



Beiträge: 112

30.07.2012 16:36
#25 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Hallo Leuts!

Mal alle schön locker bleiben.
Die Welle läuft genauso lang oder kurz wie vieles andere auch.
Persönlich geh ich nicht nur mit dem OC aufs Wasser nein auch
mit nem Kajak, Segelboot und ... ja ich oute mich... mit dem SUP.
Ich versteh gar nicht was das eigentlich hier soll oder wird.
Jedem wie ihm beliebt.

Wir stochern doch alle bloß rum und das auch noch einseitig, tztztz.

Also ich mag das abends auf den See wenn die Sonne untergeht - egal
mit was für ein Transportmittel - hauptsache aufs Wasser.

So, nun haut drauf...

LG Pit

Was immer Du tust, tue es mit bedacht! *********
Die Ferne ist, wo ich nicht bin. Ich geh und geh und komm nicht hin. (Silly 1984)

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

30.07.2012 17:28
#26 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Stand up paddling

Erfüllt keines der Kriterien um mir auf die Nerven zu gehen, es ist weder laut, noch stehen die am Eingang vom Supermarkt und quatschen mich an und monatliche Gebühren wollen die SUPer auch nicht von mir.

Also weiter suppen und viel Spaß dabei.
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

georg.boehner Online



Beiträge: 305

30.07.2012 21:39
#27 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Ironie Modus an>>

Mit SUPlern kan ich mich noch anfreunden.

Am schlimmsten finde die die, die ein Open Canoe fahren und dann eine Persenning nutzen.

Also was denn jetzt? Können die sich nicht entscheiden oder was?

<<Ironie Modus aus

Also leben und leben lassen. Als nächstes kommt sonst die Diskussionen, ob PE-Boote überhaupt aufs Wasser dürfen, wenn ein Woodstrip-Canoe in der nähe ist....

Gruss Georg

Raff Offline




Beiträge: 314

11.09.2012 09:33
#28 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Moin,

ich habe den Thread erst jetzt entdeckt, dehalb die späte Antwort.

Die SUP Branche boomt tatsächlich und es werden aktuell die Claims abgesteckt. Das dabi auch allerhand Blödsinn verkauft und propagiert wird, es Teil des Spiels und soweit normal. Das beruhigt sich alles wieder und dann nimmt auch die Qualität wieder zu. Diese "sex-sells-Masche" finde ich persönlich ziemlich bekloppt!

Was ich aber genauso bekloppt finde, sind Bemerkungen zum SUPen, die ohne jegliche Hintergrund-Info und ohne jemals das SUPen ausprobiert zu heben getätigt werden. Aus unseren Kursen kann ich sagen, dass ungefähr 90% der Personen mit Vorbehalten gesegnet sind gegenüber dem Stehpaddeln. Von denen die das dann probieren finden es ein Großteil gut oder sind positiv überrascht.

Ich bin neben meiner Tätigkeit als Open Canoe Instructor Trainer für die ACA auch als Instructor Trainer auf dem Board unterwegs. Insofern habe ich da einen gewissen Hintergrund für solche Aussagen. Mir persönlich hat sich durch bas Paddeln im Stehen einer neuer Blickwinkel eröffnet, der meine Paddelwelt sehr bereichert hat.

Und, lieber Axel, Deine Aussagen zum SUPen sind, was die Bemerkungen zur Anatomie und zu den trägen Brettern anbelangt, sehr verwunderlich. Zumal Du eine Ausbildung als Kanulehrer hast. Und als alter Poler erst recht :-)

Gruß,
Raphael

Nachrichten an mich bitte direkt an » kontakt@rafftaff.de

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

11.09.2012 10:02
#29 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Sorry Raphael,

ich habe da nur meinen persönlichen Eindruck wieder gegeben. Evidenzbasiert. Ich habe nämlich Martins (unser lokaler SUP-Anbieter) Einladung, es mal mit einem seiner SUP-Bretter zu versuchen, angenommen und es ausprobiert. Ich finde es entsetzlich. Beim Poling kann ich mein Körpergewicht einsetzen und aufkanten, Kehrwassermanöver machen... Auf dem SUP-Brett verwinde ich mich, das Brett liegt platt auf dem Wasser, da fehlt mir jede Dynamik. Hätte ich die Neigung es weiter zu betreiben könnte sich meine Einstellung womöglich ändern. Aber den Drang dazu habe ich gar nicht. Tut mir ja leid. Insbesondere wenn ich Deine Begeisterung dafür wahrnehme. Bei mir will die wirklich nicht aufkommen.

Axel

P A D D E L B L O G Sicherheitstreffen im September
There's more means to move a canoe than paddles

Raff Offline




Beiträge: 314

11.09.2012 11:36
#30 RE: Noch jemand, dem Standup-Paddling auf die Nerven geht? Thread geschlossen

Hallo Axel,

da bist Du auch schon mitten im Problem.

Wenn Du ein Board unter Anleitung eines Menschen probierte, der Kurse gibt und Du den Eindruck bekommst, wie Du ihn beschreibst, dann hat der Mensch schlicht keine Ahnung.

Sowohl auf stehenden Gewässern als auch auf Flüssen oder in Wellen, wird ein Board IMMER mit dem Einsatz von Körpergewicht und Kantenbelastung und Entlastung gefahren. Wenn Dir die Dynamik fehlt, dann bist Du vermutlich auf einem völlig ungeeigneten Brett mit der falschen Anleitung unterwegs gewesen.

Dieselbe Situation gibt es in der Kanubranche leider auch....


Grüße,
Raff

Nachrichten an mich bitte direkt an » kontakt@rafftaff.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule