Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 14.142 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Welfi Offline



Beiträge: 351

20.02.2013 13:09
#31 RE: Transportables Gestühl antworten

Hallo Heiko,

ja besten Dank für den Hinweis auf meine handwerklichen Fähigkeiten, aber ich lasse mir auch gerne von Eifelbieber diese Stühlchen bauen, denn es steckt mehr Arbeit da drinnen wie man denkt.

Nur diejenigen können das ermessen, die selbst auch handwerklich tätig sind. Schließlich hat man an den feinen Sitzgelegenheiten sehr lange seine Freude und was soll ich auch noch alles selbst machen. Die Aufträgle und Spezialwünsche der Wildnisbegeisterten binden meine Batschhändle zur Genüge.


LG Welfi....

scandibuss Offline




Beiträge: 281

20.02.2013 16:06
#32 RE: Transportables Gestühl antworten

Zitat von ceerge im Beitrag #30
Hi Heiko,

die Stühle von EifelBiber mußt du gesehen und darauf gessenen haben, dann willst du ihm nur Anerkennung erweisen für diese feinen Kunstwerke.

Gruß, c



Oh mei, da muß ich mich ja entschuldigen!!
Ich wußte ja gar nicht dass die Stühle durch EifelBiber gefertigt werden
und schon gar nicht dass EifelBiber Mitglied UND Lieferant ist.

Gruß, Heiko

scandibuss Offline




Beiträge: 281

21.02.2013 12:30
#33 RE: Transportables Gestühl antworten

Zitat von Welfi im Beitrag #31
Hallo Heiko,
Nur diejenigen können das ermessen, die selbst auch handwerklich tätig sind.
LG Welfi....


Was meinst du, zählt ein Modellbauer i.R. auch noch dazu?

Gruß, Heiko

Welfi Offline



Beiträge: 351

21.02.2013 17:15
#34 RE: Transportables Gestühl antworten

Dazu zählen auch Modellbauer



LG Welfi...

Welfi Offline



Beiträge: 351

10.03.2013 10:08
#35 RE: Transportables Gestühl antworten

Ein Fertigungstermin war nicht vereinbart worden, aber der Auftrag lag bei Eifelbieber an. Runde 4 Wochen nach dem WTL war es dann soweit.
Die Überlegung wie das feine Gestühl in die OSZ40-Schmiede gelangt, war gleich gelöst. Um langwierige abgesprochene Transportvereinbarungen zu umgehen, gibt es doch den schnelleren und einfachen Weg der Postkutsche.
Nun war es soweit. Am Samstag, 09.03. , kurz vor Mittag läutete der Postbote und dann war es da.
Das große Paket von Eifelbieber.
Ein sehr stabiler Karton verhüllte die Bestellung.

Die Spannung wuchs unweigerlich an. Nachdem die Klebeverbindungen am Karton gelöst waren, lagen sie da, meine beiden Stühle von Eifelbieber. Liebevoll mit Folie umhüllt lagen sie ineinandergeschoben im Karton.
Schnell fielen die Hüllen und mit einem Handgriff stand das noble Gestühl in meinem Wohnzimmer. Nochmals meinen besten Dank an Eifelbieber für diese Schmuckstücke.
Mein Schatzele war ebenso absolut begeistert von der feinen Ausführung und vom unübertrefflichen Sitzkomfort.
Es sind nicht einfach „Stühle“ , sondern dieses noble Mobiliar lädt zur Entspannung ein und ist eine hervorragende Ergänzung zur Ausstattung meines Tipis von :.http://www.greenoutdoor.co.uk/default.aspx

LG Welfi...

Angefügte Bilder:
Paket von Eifelbieber.JPG   die Enthüllung.JPG   Mobiliar von Eifelbieber.JPG  
Als Diashow anzeigen
EifelBiber Offline




Beiträge: 58

10.03.2013 12:36
#36 RE: Transportables Gestühl antworten

Hallo Welfi,
danke für die netten Worte und den freundlichen Bericht. Ich kann mich ja in letzter Zeit über Fan-Post nicht beklagen. Das war es zuhause bei euch ja schon fast weihnachtlich. Wenn ich jetzt so aus dem Fenster gucke ist hier auch schon wieder alles weiß verschneit. Dabei sollen die Stühle ja eigentlich nach draussen. Auch wenn ich weiß, dass es Leute gibt, die die Stühle mit Fell-Auflage als Fernsehsessel "missbrauchen".
Ich wünsche euch mit den Stühlen viele gemütliche Stunden am Feuer und im Zelt.

LG

Detlef

Es könnte besser gehen - muss aber nicht.

gsx Offline



Beiträge: 18

15.05.2013 23:12
#37 RE: Transportables Gestühl antworten

Hi...

habe uns am 07. Mai zwei Kermit's inkl. Leg extensions bestellt (nach langem hin und her überlegen)...Grund: ab 30.05. sind wir für drei Wochen mit Canoe im Urlaub...und da sind die Steckstühle echt zu unangenehm. Und vier Stühle mitnehmen kommt nicht in Frage.
Jetzt hoffe ich nur das die Stühle vor dem 30. ankommen.

Die Tracking Seite von USPS zeigt immernoch, dass die Stühle in Miami in der Sort facility sind (07. - 15.05.). :-(

Chinook Offline



Beiträge: 62

16.05.2013 06:58
#38 RE: Transportables Gestühl antworten

Hallo, das könnte eng werden. Ich habe vergangenes Jahr zwei mal welche bestellt und beide male hat es genau 4 Wochen gedauert bis ich die Info vom Zoll bekommen habe. Gib einfach die Hoffnung nicht auf. Gruß Roland

gsx Offline



Beiträge: 18

18.05.2013 10:07
#39 RE: Transportables Gestühl antworten

Moin moin..

laut Tracking sind die Stühle jetzt in DE und durch den Zoll...also besteht noch Hoffnung :-)

Michael Weiser Offline




Beiträge: 71

24.05.2013 19:33
#40 RE: Transportables Gestühl antworten

Such grad auch nach zerleg- bzw. faltbaren Holzstuehlen und war schon kurz davor, mir zwei Kermits aus Amiland kommen zu lassen.

Dann bin ich ueber einen Schwung Blogposts zum Roorkhee Chair gestolpert. Kennt den wer? Ist sauteuer, wenn man ihn kaufen will. Aber anscheinend ist er vergleichsweise einfach zu bauen.

Was halten wir davon: Cool oder uncool?

Edit: Ah, hab gepennt. Sehe grad, dass er ja sogar in diesem thread schon genannt wurde. Dann vielleicht nur noch der Hinweis, dass es in der Popular Woodworking 10/2012 eine Bauanleitung und das Heft online zum Download zu kaufen gibt. Christopher Schwarz bloggt sehr aktiv drueber bei Popular Woodworking selbst und in seinem eigenen Blog.

trullox Offline



Beiträge: 616

24.05.2013 19:55
#41 RE: Transportables Gestühl antworten

Hallo Michael, die schönsten, mit einem Griff zerlegbaren, sehr bequemen und nicht all zu teuren Stühle baut "Eifelbieber", siehe Foto im posting von Welfi vom 10.3.2013
Gruß!
Fred

Michael Weiser Offline




Beiträge: 71

24.05.2013 20:03
#42 RE: Transportables Gestühl antworten

Ich weiss. Allerdings sind sie doch "nur" in die zwei Leitern zerlegbar, oder? Und ich bin eh grad auf'm Holzbau-Trip und die alte Adler (Naehmaschine) der Urgrosstante ist aus anderem Grund zufaellig grad einsatzbereit. ;)

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

25.05.2013 09:24
#43 RE: Transportables Gestühl antworten

Roorkhee aus hatte ich in Beitrag #21 angesprochen.

Ist schon ein bischen her und ich bin durchaus weiter gekommen.
- Abgeleitet von englischen Offizierstühlen aus der Kolonialzeit.
- Es gibt auch Modelle ohne konische Bohrungen. Mir erscheint die konische Bohrung aber als beste Lösung um immer wieder eine
. stabile Verbindung zu erzeugen.
- Auf das Holz wirken beachtliche Kräfte, da muss schon was ordenliches her.
- Ich hatte eine ähnlichen Stuhl (für drinnen), die Querstrebe vorn war sehr unbequem, das würde ich so nicht mehr haben wollen.
- Meine Minidrehmaschine hat leider nicht die erforderliche Bettlänge um die Beine zu drehen.
- Allerdings habe ich den Plan immer noch im Hinterkopf und mir beim Bau der Kraxe gerade die notwendigen Kenntnisse in der Lederverarbeitung angeeignet.

Stuhl ohne Strebe in der Sitzfläche
ähnlicher Stuhl anderes Prinzip
Safari chair mit Kissen, damit die Strebe nicht so drückt (Mit dem Begriff Safari chair geht es auch bei google deutlich weiter.)

Michael Weiser Offline




Beiträge: 71

26.05.2013 16:19
#44 RE: Transportables Gestühl antworten

Hallo Andreas,

interessant, dass Du von ordentlichem Holz sprichst: Ich hab mir am Wochenende mal einen Protoypen aus einfachster Kiefer (inklusive Blaeue ;) und Baumarktrundstaeben zusammengeschwartet, nur um mal den Aufwand und die Machbarkeit abzuschaetzen. Macht eigentlich einen ganz stabilen Eindruck.

Als erstaunlich schwierig erwies es sich, die konischen Bohrungen von Hand lotrecht hinzubekommen. Da fehlt mir eindeutig die Uebung im freihaendigen Arbeiten.

An der Bespannung aus Segeltuch bin ich vorerst gescheitert: Die riss schon bei leichter Belastung an den Naehten, wahrscheinlich wegen vieeeeeel zu dicker Nadel und Faden fuer den Stoff, den ich noch da hatte.

Wegen der vorderen Strebe: Ich konnte ja noch nicht probesitzen und kann es daher nicht einschaetzen. Die Besonderheit bei dem Modell von Christopher Schwarz scheint mir aber die direkt hinter der Strebe verlaufende Querverspannung zu sein: Die koennte genau so bzw. sogar noch viel besser als das Kissen in Deinem dritten Link funktionieren, wenn sie richtig eingestellt ist.

Eins noch: Drechseln der Beine ist IMO nur fuer's Aussehen. Die Gewichtsersparnis wird man wohl nur bei extrem feinjaehriger Eiche merken und am Packmass aendert sich dadurch auch nicht wirklich was.

Gruss,
Micha

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

27.05.2013 08:15
#45 RE: Transportables Gestühl antworten

>>> einfachster Kiefer ... Macht eigentlich einen ganz stabilen Eindruck.
Welche Steigung hat Dein konischer Bohrer?

>>> Querverspannung zu sein: Die koennte genau so bzw. sogar noch viel besser als das Kissen ... funktionieren
Denke ich auch, dafür muss mal mal ein paar Stunden in einem so gebauten Stuhl rumgesessen haben, dann weiß man es.

>>> Drechseln der Beine ist IMO nur fuer's Aussehen.
Naja, geschätze dürfte etwa die hälfte des Beines weggedrechselt werden, macht das halbe Gewicht.
Aber mir reicht als Begründung das Ausssehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule