Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 3.605 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2
Annika Offline



Beiträge: 7

31.08.2011 15:26
Outwell Zelte? antworten

Erstmal ein herzliches Hallo an alle,
bin neu hier und habe auch gleich mal eine Frage beziehungsweise brauche ich einfach paar Tipps bezüglich des anstehenden Zeltkaufs! Mir wurde die Marke "Outwell" ganz besonders ans Herz gelegt und hab eigentlich auch schon eins von der Marke gefunden was mir gut gefallen würde (2mann-Zelt, aber aus Platzgründen gerne ein 3Mann-Zelt). Hab hier im Internet (bei campz.de) das Zelt (Outwell Fusion 300 mocca) gefunden und da ist es sogar 30% reduziert. Jetzt meine Frage (würd nämlich sonst gleich zuschlagen). Was haltet ihr von Outwell-Zelten? Ihr könnt mir auch gerne abraten, wenns eurer Meinung nach der totale Sch... ist und mir etwas besseres empfehlen
- für 2-3 Personen
- gutes Preis-Leistungsverhältnis (Muss leider auch auf den Preis achten, ist ein Geschenk für meinen Freund und für mich selbst natürlich auch)
- gute Qualität (soll schon paar Jahre und einige Ausflüge halten)
- gutes Patent -> schnell aufzubauen, aber sturmfest
- atmungsaktiver Polyester
- ...
Ich glaub das war erstmal das wichtigste! Bedanke mich schonmal ganz herzlich und freu mich über Tipps und Erfahrungsberichte
Danke, lg Annika

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

31.08.2011 15:33
#2 RE: Outwell Zelte? antworten

moin

"""atmungsaktiver Polyester"""??????
vollkommen neues Gewebe????

Gruß
Albert

Annika Offline



Beiträge: 7

31.08.2011 15:49
#3 RE: Outwell Zelte? antworten

Du hast recht, das wäre ja mal eine Erfundung...
Ich meinte atmungsaktiv (also Innenzelt) und außen ntürlich Polyester

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

31.08.2011 15:56
#4 RE: Outwell Zelte? antworten

Annika,

"""Ein Popup-Zelt für drei Personen mit einem vormontierten Innenzelt
aus atmungsaktivem Polyester und einem komplett versiegelten Outex, 4000 Überzel"""
überleg doch mal: für 138,00 Euro!!!
Ich weiß nicht, ob ich mit damit in die Prärie trauen würde, aber Du kannst es nach ein paar erlebnisreichen Tagen ja einer geordneten
Deponie zuführen.
Und die Bewertungen beziehen sich auf die Verkäuferabwicklung und nicht auf das Produkt
Meiner Meinung nach wäre da am verkehrten Ende gespart - für einen einigermaßen stabilen 3er Tunnel, mit guter Lüftung
muss man wohl 300,00 Eus + hinblättern, Du willst es ja wie selbst geschrieben öfters und länger nutzen.
Gruß
Albert

Annika Offline



Beiträge: 7

31.08.2011 16:00
#5 RE: Outwell Zelte? antworten

Was meinst du denn mit wieviel Geld muss ich rechnen? Kannst du mir eins empfehlen? Und was hältst du von Outwell Albert?

kanute Offline




Beiträge: 549

31.08.2011 16:19
#6 RE: Outwell Zelte? antworten

Hallo,
ich würde kein Zelt, egal von welchem Hersteller kaufen, das nicht mindestens für das Außenzelt 4000mm WS und für den Boden 10000mm Ws aufweist.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

31.08.2011 16:55
#7 RE: Outwell Zelte? antworten

z. Zt. könnte ich Dir soetwas ( http://www.ebay.de/itm/Alpinus-Jurt2-alu...=item45fb8c6ad3 ) ans Herz legen, trifft evtl Deinen "Geldbeutelgeschmack"...

Hier ist noch was Schönes: http://www.ebay.de/itm/Tunnelzelt-Jumala...=item2a083dc9a4

Schön Bernd, dass DU so handelst - empfiehl Annika doch mal ein Zelt...


lG Leichtgewicht

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

31.08.2011 16:59
#8 RE: Outwell Zelte? antworten

Hallo Annika,
beim Packmaß gebe ich zu Bedenken dass das nicht 95 x 2 cm sind sondern eine Scheibe mit 95 cm Durchmesser.
Solltet Ihr dieses Zelt bei einer Tour im Canadier mitnehmen wollen, wird das sicherlich ein Platzproblem.

Und bei der Innenhöhe ist 105 cm schon niedrig. Immer im Liegen An- und Ausziehen, auf die Dauer nicht mein Ding.
Muß ja nicht gleich ein Lavvu mit Stehhöhe sein, aber so 1,30 - 1,50 finde ich schon besser.

LG Günter

Annika Offline



Beiträge: 7

31.08.2011 17:17
#9 RE: Outwell Zelte? antworten

Gut, dass ich gefragt hab, hätte an vieles wohl nichtmal gedacht wie an die Höhe z.B.
Danke für die schnellen und zahlreichen Tipps!

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

31.08.2011 19:51
#10 RE: Outwell Zelte? antworten

Wenn Du 'so gar nicht' Bescheid weisst (nicht böse gemeint, klingt aber, als wenn Du noch nie gezeltet hast), ist so ein Billigzelt vielleicht für die erste Saison gar nicht so falsch - Dann weißt Du danach, worauf Du beim nächsten achten musst. Eine Saison wird es schon überstehen. Und in der kannst Du Dich in Ruhe umsehen. Nur so als Idee. Wenn Du etwas teurer einsteigst und dann merkst, dass das doch nicht so passt...

Gruß,
Markus

rené Offline



Beiträge: 472

31.08.2011 21:21
#11 RE: Outwell Zelte? antworten

Outwell-Zelte kenn ich nicht, schließe mich aber insofern meinen Vor-Schreibern an, als dass ein pop-up für ungeeignet in Bezug auf jegliche Art des Wasserwandern ungeeignet erscheint.
Als schnell und einfach aufzubauende Zelte sind die Mark-Zelte von VauDe für mich kaum zu toppen, wenn man den Preis nicht aus den Augen verlieren will. Sind zwar etwas teuerer als Du geplant hast, aber ihr Geld wirklich wert. Seit mehr als zwanzig Jahren produziert und sind nur in Detail-Fragen geändert worden.
Wir haben das Mark-II seit ca. 8 Jahren regelmäßig in Gebrauch und es lässt keinerlei Schwächen erkennen.

Gruß René

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

01.09.2011 07:19
#12 RE: Outwell Zelte? antworten

Schau dir mal die Vaude Campo Zelte an. Für euch käme das Vaude Campo Grande oder das größere Campo Family in Frage. Für mich ein tolles Zelt mit viel Platz, knapp 2m Stehhöhe, durch die beiden Eingänge gute Belüftung, guter Qualität und vor allem günstiger Preis!

Dazu gibt es noch in der Farbe ein passendes Annex Tarp von Vaude. Das bringt euch bei schlechtem Wetter eine geräumige Veranda wo auch noch ein kleiner Tisch mit Stühlen drunter passt.

edit: Das Tarp wird wohl nicht mehr länger produziert, ich finde es zumindest nicht mehr auf der Vaude Seite. Aber hier gibt es noch eins!

Gruß
Uwe

ronald Offline



Beiträge: 209

01.09.2011 09:54
#13 RE: Outwell Zelte? antworten

Hi,

Markus hat da nicht unrecht, wieso nicht erstmal ein Billigzelt in der Praxis testen - das hilft beim Präzisieren der Ansprüche. Im outdoorseiten.net gibts übrigens interessante Diskussionen dazu.

Und nix gegen die Popup-Zelte bitte, immerhin erhöhen sie den Camping-Spaßfaktor gerade bei Anfängern (und Umstehenden) erheblich!
Hat man es geschafft, das Ding wieder in die Scheibenform zu bringen, quetscht man es ins mittlere Segment des Kanus als Regenschutz fürs Gepäck oder nimmt es als Sonnenschutz... ;-)

Grüße, Ronald

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

03.09.2011 22:11
#14 RE: Outwell Zelte? antworten

Hallo,
die Billigzelttestvariante ist meiner Auffassung in der Tat eine gute Sache. Wir nutzen seit zwei Jahren ein No-Name-Baumarkt-Zelt, was im Ausverkauf nicht mehr als 17 Liter Superbenzin gekostet hat (Heutiger Preis :-).
Entgegen allen Erwartungen ist es ok, es ist geräumig und wasserdicht, auch bei heftigen Gewittergüssen. Allerdings unternehmen wir damit auch keine wochenlangen Touren in unwirtlichen Gegenden. Irgendwann ist es hoffentlich mal erledigt und wir haben Grund, uns ein schickes und praktisches Markenzelt zu kaufen. Denn das ist klar: deren Verarbeitung, deren Gewicht und deren Langlebigkeit ist deutlich besser. Und schöner sind sie auch.
Verzichten würde ich übrigens auf keinen Fall auf ein zusätzliches Tarp. Ein gutes natürlich.
Viele Grüße,
Fritz

Cadmiel Offline



Beiträge: 12

09.09.2011 00:03
#15 RE: Outwell Zelte? antworten

Hi Annika,

wir haben vor ein paar Jahren ein Zelt von Rejka www.rejka.de gekauft. Es ist ein Vorläufer von dem aktuellen Antao. Das Zelt haben wir am Ende der Ausstellungssaison von einem Ausrüster in Berlin für wirklich wenig Geld bekommen. Regen und vor allem starken Wind (in Norwegen) haben wir problemlos abgeritten. Nur einmal hatten wir am Ende einer Sturmnacht eine verbogene Stange - Ersatz kam dann vom Hersteller.
Sollte ein Ausstellungzelt von einem Händler interessant sein, achte darauf, wie lange es im Sommer im Freien aufgebaut war. Aufgrund der geballten Sonneneinstrahlung altert das Material schneller. Wir haben zwei Stellen mit DuckTape verstärkt - seitdem problemlos.
Du erkennst das unter Umständen auch daran, wie ausgebleicht die Farbe bereits ist.

vG
Andi

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule