Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 14.416 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
docook Offline




Beiträge: 884

26.01.2011 09:04
#31 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Jürgen,
da wäre noch mehr gegangen. Aber die Zigaretten sollten ja trocken bleiben-oder
Viele Grüße
Docook
PS: Ich hoffe ja zum diesjährigen Holzkanadiertreffen mal auf ordentlichen Wind...

Alec Offline



Beiträge: 107

26.01.2011 13:28
#32 RE: Segelausrüstung antworten

Schön, dass Du das Holzkanadiertreffen ansprichst.
Dieses Jahr will ich unbedingt mit dabei sein.
Bringe das Bufflehead Segelkanu mit und freue mich über viele Kanusegler.

Liebe Grüsse,
Axel vom Bodensee
www.bootsbaugarage.ch

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2011 13:50
#33 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Axel
Schade schade, hätte dein Segelkanu zu gerne life gesehen, jedoch am Dienstag, direkt nach dem Kringeltreffen starten wir zu unserer Tour von Kiel in Richtung Schweden. Vielleicht sehen wir uns beim Poolingtreffen, das ist doch ungefähr deine Ecke?

@docook, die Zigaretten sollten kein Hinderungsgrund mehr sein und der Spinnaker ist vielleicht bald einsatzfähig, dann können wir auf einem schönen vor dem Wind Kurs mal richtig Dampf machen und das dann auch wasserdicht.

LG Jürgen

interloper Offline




Beiträge: 59

26.01.2011 16:45
#34 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Jürgen.
Stimmt die Boote gehen ab wie „Schmidts Katze“! Ich achte immer darauf das der Leeama nicht ins Wasser dippt, aber zur Sicherheit sind die echt klasse.
Nun habe ich nicht wie Du bisher über 3 Bft. (10Knoten) gesegelt. Ab 3 bis max. 4/5 Bft.(11-15Knoten) kommt das kleine Segel 14 sqft zum Einsatz. Schätze das wird leicht ausreichen und bei mehr Wind kann ja noch gerefft werden. Über 4-5 Bft (16-21 Knoten) bekommt man schon seine Probleme mit den Wellen. Jedenfalls hier auf der Förde.

@ Alex, ein sehr schönes Segelkanu was Du da baust!

Gruß - Sote

*Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Zickzacklinie*

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2011 22:33
#35 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Sote
Es gibt Glückstage, wo sich durch verschiedene Faktoren begünstigt, auch eine 5+ gut fahren lässt. Grundsätzlich sind das aber Ausnahmen und der Verstand muss konzentriert angeschaltet bleiben. Ein oder zwei Tage am Strand abwarten kann auch schön sein und ist der bessere Weg. So 2-4 ist schon ausreichend und auch eine Dauervier auf unidealem Kurs kann den Spaß schwinden lassen.
Gruß Jürgen

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

23.04.2011 18:04
#36 RE: Segelausrüstung antworten

Ein interessanter link für Freunde des Kanusegelns, ist mir heute per PM hereingesegelt.
http://www.wavelengthmagazine.com/2006/as06canoe.html
Interessant, selbst für mich als Nicht Kanu Segler, die erstaunliche Geschwindigkeitsangabe. Heinz und ich haben es gestern mit Paddeln auf vergleichsweise schlappe 10,6 kmh gebracht - kurzzeitig.
Habe gar nicht gewußt, daß auch mein Freestylpaddel jede Menge Flex hat - muß man nur heftig genug dran ziehen!
LG

Wolfgang Hölbling

Alec Offline



Beiträge: 107

26.04.2011 13:10
#37 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Wolfgang,

danke für den Link.
Die Rumpfgeschwindigkeit eines Kanus um die 15 Fuss liegt bei 10 km/h. Was Du mit den Paddeln geschafft hast, ist also eine Spitzenleistung! Respekt.

Unter Segeln kann es noch schneller werden... aber auch wesentlich nasser und kippliger. No risk, no fun? Je nachdem, ob die Kenterroutine sitzt, genug Reserveauftrieb im Boot ist und ob das Gepäck wirklich sicher verstaut und verzurrt ist und wie warm das Wasser ist. Ich würde in einigen Situationen sicher früher reffen; nicht erst bei 9 Knoten.

Das Segeln im Grenzbereich wirkt wie Adrenalin, ist aber mangels Wind nicht immer möglich. Was bleibt: die Option, unter Segeln schnell mal 6-7 km/h zu fahren ohne Arbeit reinzustecken... da sind Tagesetmale möglich, die ich mit dem Paddel allein nie schaffen würde.
Für mich ist es wichtig, das gesamte Segelgerödel so leicht zu bauen, dass es im Boot verstaut werden kann und beim Paddeln nicht stört. Denn Tage ohne Wind oder mit Wind direkt von vorn gibt es auch. Deshalb habe ich mich bisher auch nicht zu einem Auslager durchringen können. Mehr Stabilität, aber auch mehr Gerödel.

Hoffe auf viele unterschiedliche Segelkanus beim Holzboottreffen,
Axel
www.bootsbaugarage.ch

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

26.04.2011 13:25
#38 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat
Die Rumpfgeschwindigkeit eines Kanus um die 15 Fuss liegt bei 10 km/h.


Die Reisegeschwindigkeit eines blauen Autos liegt bei ca. 80 km/h

Liebe Grüße, Sebastian

P.S. nicht böse gemeint, aber bei dem Satz konnte ich nicht anders...

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

Horst Offline




Beiträge: 252

26.04.2011 18:36
#39 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Sebastian,

die Sache mit dem blauen Auto verstehe ich nicht (hatte noch nie ein blaues, oder gilt die Angabe auch bei rot?).
Wohl aber, daß bei einer Wasserlinienlänge von ca. 4,50m nach gängiger Formel eine Rumpfgeschwindigkeit von ca. 10 km/h zu errechnen ist --- unabhängig von der Farbe des Bootes .


Liebe Grüße Horst

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

26.04.2011 19:07
#40 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat
Wohl aber, daß bei einer Wasserlinienlänge von ca. 4,50m nach gängiger Formel eine Rumpfgeschwindigkeit von ca. 10 km/h zu errechnen ist


Wie kommt Ihr denn auf sowas?
Die Rumpfgeschwindigkeit ergibt sich zum größten Teil aus dem Länge/Verdrängungsverhältnis und zum geringeren Teil aus der benetzten Fläche. Dein 4,50m Kahn würde also nach Deiner Theorie immer eine Rumpfgeschwindgkeit von 10km/h haben, egal wie sehr Du ihn belädtst oder wie breit er ist. Wenn das so ist, dann frage ich mich wieso es 15' Canoes gibt die eine deutlich höhere Rumpfgeschwindigkeit haben als die meisten 18er

Aber im Prinzip hatten wir das alles schon zigmal. Ich frage mich warum es immernoch unreflektiert verbreitet wird.

Liebe Grüße, Sebastian


P.S. Zeigt mir doch mal die "gängige Formel"

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

26.04.2011 19:47
#41 RE: Segelausrüstung antworten

Katrin, Heinz und ich, waren in einem Winisk (17"6') unterwegs. Somit relativiert sich unsere "Leistung".
Jedenfalls hat uns die Anzeige des GPS motiviert: 9,8km/h war zu nahe an einer runden Zahl, deshalb haben wir es nochmals versucht und recht leicht die 10 übersprungen.
Just for fun,

Wolfgang Hölbling

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.04.2011 20:14
#42 RE: Segelausrüstung antworten

Arme Katrin!

Heinz vorne, ganz mit dem GPS beschäftig (ich kenn das schon)
Du, lieber Wolfgang, hinten, 100% auf's Steuern konzentriert
und Katrin hat für den Vortrieb sorgen müssen.

Und dann noch im Winisk, dem Familiendampfer, unterwegs.
Schämt Ihr Euch garnicht?

Herzliche Grüße aus einem derzeit Regnerischen Osten
GGG

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

27.04.2011 06:39
#43 RE: Segelausrüstung antworten

GGG, geb ich Dir zurück!
Die Grüße meine ich.
Familiendampfer? Sofern die Familie nicht gerade aus Paddeleinsteigern besteht, geb ich Dir Recht.
Wir sehen uns om Ottensteiner Stausee beim Anpaddeln von KanuKanu

Wolfgang Hölbling

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.04.2011 08:34
#44 RE: Segelausrüstung antworten

Ja, lieber Günter,

Kathrin mit ihrem kleinen Kinderpaddel von Badger bringt schon Leben in die Bude bzw. den Geschwindigkeitsmesser über die magische 10er Stufe. Und das Wolfgang hinten nur mault, das kennst du ja auch schon oder??? Zusätzlich ist er den ganzen Winter damit beschäftigt gewesen, das Messerschleifen zu üben und die Ergebnisse an seinem Freestylepaddel zu testen. Kein Wunder, dass das Ding nun Flex hat wie ein Theraband...

Liebe grinsende Grüße und sorg bitte für erträgliche Temperaturen im hohen Norden von Österreich
Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

Horst Offline




Beiträge: 252

27.04.2011 18:59
#45 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Sebastian!

Hier eine Quelle:

http://www.bootstechnik.de/?page_id=11

Bezugsgröße war bei der Annahme eine Wasserlinienlänge von 4,50m. Und die theoretische(!) Rumpfgeschwindigkeit sagt ja auch nur ab wann der Körper von Verdrängungs- in Gleitfahrt übergehen müßte wenn er schneller werden wollte. Ob meine Kraft oder die Beladung diese Geschwindigkeit zuläßt ist eine Sache - ob das Boot gleiten "kann" oder alle einzusetzende Kraft dies wg. der Bauweise nicht erreicht eine andere.
Übermotorisierte Boote die nicht ins gleiten kommen, sich vor lauter überschüssiger Motorleistung fast selbst versenken und nur eine riesige Welle schieben kann man ja oft beobachten.


Gruß

Horst

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule