Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 433 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

06.11.2010 17:48
Maroni - Outdoor? antworten

Liebe Dutch-Murri-Hobo-Kochfraktion!
Nachdem unser Maronibaum endgültig den Kinderwurzeln entwachsen ist, hat es sich heuer für unsere mehrjährigen Ignoranz mit einer erschreckend reichen Ernte gerächt. Irgendwie denke ich, es wäre romantisch im Freien .. am Grill - nicht den Baum - die Früchte zuzubereiten! Aber wie??? Grillrost vorhanden.
Liebe Köche im Forum, enttäuscht mich bitte nicht und zaudert nicht, wir sind schon hungrig!
Grüße aus dem Süden ( zumindest für 99% der Forumsleser )

Wolfgang Hölbling

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

06.11.2010 17:59
#2 RE: Maroni - Outdoor? antworten

Du musst sie kreuzweise

einschneiden

moose Offline



Beiträge: 1.478

06.11.2010 18:07
#3 RE: Maroni - Outdoor? antworten

.... einschneiden

dann über holzkohle rösten, je länger je lieber, gut geräuchert sind sie besonders lecker

moose

was wäre ein o/c ohne racine, ofen + tipi/cft

lej ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2010 18:13
#4 RE: Maroni - Outdoor? antworten

Hallo
Einschneiden und von oben z.Bsp im Grill rösten und ein mini Stückchen butter drauf wenn sie offen sind.Hmmmmh.

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

06.11.2010 18:25
#5 RE: Maroni - Outdoor? antworten

Hallo Wolfgang,

wenn du sie im Topf (mit Deckel) garst und die Dinger etwas klein sind: am Anfang etwas Wasser an die Füße (nicht viel). Sonst werden die Maroni zu trocken. Es gibt auch Sorten, die sich dann besser abziehen lassen. Das wird dir dein Fingernagel spätetens nach der 10ten aber schon erzählen.

Grüße Norbert

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

06.11.2010 18:26
#6 RE: Maroni - Outdoor? antworten

Es geht auch, sie nach dem kreuzweise in wenig Wasser zu kochen. so 10 bis 15 Minuten. Dann pellen. Die gekochten Maroni können dann wie Kartoffeln gegessen werden. Man kann sie aber auch stampfen und etwas daraus backen.


Heute stand in der Berliner Morgenpost ein Artikel über Maroni. Einige anmerkungen daraus:
Trocknen, zu Mehl mahlen, Brot backen

Auf Korsika wird aus Maroni Bier gebraut. (Muss wohl besser "Bierähnliches Getränk heißen)

Maronirisotto: Maroni mit Schalotten, einem Hauch Knoblauch (muss man dafür Knoblauchzehen kauen und dann ins Essen pusten? Igitt!)und fein geschnittenem Selleie anschwitzen, Reis hinzugeben und mit Geflügelbrühe aufgießen, gar kochen

Guten Appetit sagt
Dull Knife



Nachtrag:
Maroni schmecken gut zu Rotwein.
Man kann die Maroni auch weglassen.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

06.11.2010 18:44
#7 RE: Maroni - Outdoor? antworten

Das nenne ich schnelle Hilfe!
Heute haben wir es noch einmal mit dem Backrohr ( 220° 25 min ) erledigt. Danach 10 min ein feuchtes Tücherl drüber,- hat sich gut schälen lassen, ein Tropfen Portwein dazu hat nicht geschadet.
Und Morgen mache ich sie im Garten, am Rost - nach Euren Empfehlungen!
Danke

Wolfgang Hölbling

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule