Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.491 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Raff Offline




Beiträge: 314

24.02.2010 13:25
#31 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Ich habe mal ein Boot mit Oilcanning einige Tage mit Steinen innen beschwert und in die Sonne gelegt. Das hat Wunder gewirkt ... und hat gehalten.

Amateur Offline




Beiträge: 500

17.04.2010 19:46
#32 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Inzwischen habe ich den Eindruck, dass die paar Monate, die das Boot in seinem
Stützkorsett verbracht hat der Form ganz gut getan haben.
Bislang war der Rumpf ohne stützende Thwarts stark nach innen gezogen - heute
habe ich an einem Royalex-Explorer die Maße abgenommen und entsprechend lange
Latten zwischen die provisorischen Süllränder geklemmt. So sieht das Boot
schon richtig symmetrisch aus.


Zwei Fragen stellen sich mir:

Kann man die Maße des Royalex-Rumpf überhaupt kritiklos auf die des PE-Rumpf
übertragen? (Ich kriege da leise Zweifel und muss die beiden Boote wohl mal
nebeneinander legen)

und

Benötigt ein Boot eigentlich einen Außensüllrand?
(Vielleicht tuts - nachdem ich innen vernünftige Süllränder und Thwarts angebracht
habe - außen ja nur eine dünne Leiste, die die Schrauben abdeckt)

P A D D E L B L O G
P O L I N G T R E F F E N 2010

Angefügte Bilder:
P4170003sklAUS.JPG  
MrDick Offline




Beiträge: 1.234

17.04.2010 19:57
#33 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Zitat
Kann man die Maße des Royalex-Rumpf überhaupt kritiklos auf die des PE-Rumpf
übertragen?


Ich wäre da zumindes Vorsichtig. Es kann sind, dass die Formen identisch sind, muß aber nicht. Meist weichen die Royalex formen ab, da sich enge Radien nicht gut tiefziehen lassen.


Zitat
Benötigt ein Boot eigentlich einen Außensüllrand?


Nicht zwingend. Die Formstabilität ist aber besser und die Süllränder lassen sich besser montieren. ausserdem verteilt sich die Last gleichmäßiger, da die Hülle zwischen den Süllrändern eingeklemmt wird und nicht nur von Schrauben / Nieten gehalten wird. Genietete Süllränder haben da aber nahezu das gleiche Problem.

Liebe Grüße, Sebastian

-
Wie der Dalai Lama immer sagt: "So sehe ich das!"
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2010 20:08
#34 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Habe bei einem Kanuhändler am Bodensee ein sehr leichtes Wenonah Canoe gesehen,
bei dem Original, nur ein Innensüllrand montiert war.
Manches mal sollte man so was außergewöhnliches einfach Fotografieren.

Grüße Klaus

Man muss sein Leben aus dem Holz
schnitzen , das man zur
Verfügung hat.
Th.Storm

Palstek Offline



Beiträge: 39

17.04.2010 20:53
#35 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Ich hab´schon einige Leichtbaustripper gesehen, die nur Innenweger hatten. Bei deinem PE-Bomber kommt es da wohl auf ein Kilo mehr auch nicht an.

Wenn die Länge der Innenweger stramm passt, müsste die Form der Süllränder doch auch ohne Thwarts schon vorgegeben sein, oder?

Grüße aus Hamburg
Claus

Amateur Offline




Beiträge: 500

17.04.2010 21:05
#36 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Ohne Thwarts zieht es das Boot in die Länge und die Süllränder rücken ganz eng nach
innen. Ich habe den Eindruck, dass diese PE-Dinger mit übertrieben nach innen gezogenen
Süllrändern aus der Form kommen damit die Spannung, die über die Süllränder durch die Thwarts
auf den Rumpf übertragen wird, ihnen mehr Steifigkeit verleiht.

Und gerade bei so einem PE-Teil will ich jedes zusätzliche Kilo gerne einsparen.

Axel

P A D D E L B L O G
P O L I N G T R E F F E N 2010

Palstek Offline



Beiträge: 39

17.04.2010 21:15
#37 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Zitat
Ohne Thwarts zieht es das Boot in die Länge und die Süllränder rücken ganz eng nach
innen



Wenn du die Innenweger nun etwas länger machst, können sie doch gar nicht anders, als den Süllrand nach außen zu drücken, oder verstehe ich da etwas falsch?

Amateur Offline




Beiträge: 500

17.04.2010 21:17
#38 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Möglicherweise hast Du recht - muss ich mal mit Dachlatten ausprobieren. Aber dann
bekommt das Boot womöglich eine Linsenform, die ich nicht unbedingt haben will.
Ich teste das beizeiten.

Axel

P A D D E L B L O G
P O L I N G T R E F F E N 2010

joe ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2010 09:53
#39 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

gelöscht

Palstek Offline



Beiträge: 39

18.04.2010 15:43
#40 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

o.k., ich ging davon aus, daß sich in Längsrichtung nicht viel verändern würde.....

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

25.12.2013 15:58
#41 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Gerade entdeckt: So kann man das offenbar auch machen. Mit so einem Hilfsinstrument kann man die Maße recht gut in kurzen Abständen ziemlich genau übernehmen - noch genauer, wenn man außen, wo die Bordwände vertikal werden, schmalere Leisten platziert (z.B. quadratische). Zumindest bis zur Wasserlinie und ein Stück darüber hinaus entstehen auf diese Weise ziemlich exakte Schablonen.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

lupover Offline



Beiträge: 504

25.12.2013 19:08
#42 RE: Bootsform kopieren - wie geht das? antworten

Wenn man Zeit und Lust hat, dann kann man das sicher so machen

Es genügt aber, nur die Hälfte des Rumpfprofils abzugreifen, ist ja seitlich (und meistens auch über die Rumpflänge) symmetrisch. Eine Schablone aus Sperrholzresten, die nur ganz grob der Form des Rumpfes folgt, sollte nach Augenmaß leicht zu basteln sein. Ein Beistift auf einen Holzklotz (der überbrückt die Ungenauigkeit der Schablone), Rumpf abfahren, dann hat man eine um die Materialstärke des Klotzes + halber Bleistift zu große Profilzeichnung, die läßt sich dann leicht korrigieren.

Frohe Weihnachten!

Habbo

Seiten 1 | 2 | 3
Weihnachten »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule