Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.781 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
N. A. Offline



Beiträge: 37

08.11.2009 16:06
Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hallo zusammen!
Ich habe diesen Sommer mein geliebtes Ottertail zerbrochen. Da ich momentan die Zeit und das passende Holz nicht habe, um wieder mal eines selbst zu bauen, suche ich was Fertiges.
Was gibt es an leichten Laminat-Stechpaddeln mit schmalem Blatt (keine WW- oder Freestylepaddel!)?
Ich denke an was ähnliches wie die schönen Kohle-Seekajakpaddel.

Gruss
Norbert

bernhard-berlin Offline



Beiträge: 69

08.11.2009 18:28
#2 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hallo,

Lettmann (http://www.lettmann.de) hat da einiges im Angebot - wie gut die sind, kann ich allerdings nicht beurteilen. Ich benutz aber seit Jahren ein Kajak-Ergonompaddeln von Lettmann aus Karbon undbin damit mehr als zufrieden.

Gruß
Bernhard

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

08.11.2009 19:08
#3 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Norbert,
was sind denn Deine Gewichtsvorstellungen?
Jörg Wagner

lej ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2009 19:33
#4 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Moin Norbert
Muss es denn zwingend Laminat sein? Ich habe mir dieses Jahr vom GOC-Treffen so ein ganz langes, sehr schmales und dünnes Tiefwasserpaddel( Marke Shaw and Tenney) mitgebracht und bin damit sehr zufrieden. Es hat gerade so viel Flex, dass ich mit meinen etwas verbrauchten Schultergelenken kaum noch Ärger habe. Zur Stabilität so viel: Eigentlich wollte ich mit dem neuen Stück Holz keine Wattwürmer mehr buddeln. Da ich aber immer wieder die Forke vergesse muss es doch öfter dafür herhalten. Ein bischen Lack ist ab, sonst ist es noch wie Neu.
Gruß Jürgen

X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2009 20:00
#5 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Auch ich kann dir die Paddel von der Firma Shaw and Tenny empfehlen,
meine sind zb. mit Leinöl behandelt und so recht Pflegeleicht. Klaus



Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

N. A. Offline



Beiträge: 37

08.11.2009 20:59
#6 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Danke für die ersten Tipps!
@Jörg: Mein kaputtes war um die 700g, das von Andrea ist 680g (beide hatte ich damals selbst gebaut - leider momentan keine Zeit, weil ich dauernd auf dem Wasser bin :-))
Weniger ist mir natürlich lieber.

Hmm, Holz ist schön, aber mein Kopf gibt es fast nicht zu, ein Hölzernes zu kaufen - irgendwie blöd.
Laminieren kann ich nicht so gut - also käme das in Frage zu kaufen... :-)

Nein, klar, wenn ich ein tolles Holzpaddel finde, ist das natürlich auch ok.

Gruss und Dank für weitere Tipps
Norbert

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

09.11.2009 08:52
#7 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Norbert,
für Dich gehe ich gerne gelegentlich mal ins Lager und sortiere meine 600 gr.-Paddel durch. Ich müßte noch die Schaftlänge wissen.
Jörg Wagner

Tobias Offline



Beiträge: 32

09.11.2009 13:11
#8 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hi Norbert,
Ich will ja nicht übermäßig angeben, oder dem Jörg hier ein Geschäft vermasseln ,
und überhaupt verdine ich mein Geld mit anderen Dingen, und die Form ist ja sowieso
nicht das was Du willst.
Einige hatten es ja schon beim Treffen am Gobenowsee im September in der Hand.
Gesamtlänge 135cm
Blatt 20,5 x 50cm bei ca. 800cm² Fläche
Kern aus PVC-Schaum per CNC Fräse in Form gebracht und dann mit Kohlefasergewebe und
0,6mm Sapeli Mahagonie mittels Vakuum verpresst. Umlaufende eine intergrierte Stoßkante
aus 2mm starkem GfK Laminat.
Ovaler CfK-Schaft ebenfalls mit 0,6mm Sapeli beschichtet, innen hohl.
Griff aus 4 Schichten Massivholz diagonal verklebt, innen hohl ausgefräst (man spart
wo man kann).
Ergebnis 393 Gramm Paddel, incl. meiner wie immer total versauten Lackierung .

Gruß
Tobias



Angefügte Bilder:
091109_001.jpg   091109_002.jpg   091109_003.jpg   091109_004.jpg  
Als Diashow anzeigen
lej ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 13:29
#9 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Moin Tobias
Gar nicht schlecht. Denkst du es ist vielseitig genug um das Wattwurmbuddeln belastungsmäßig zu verkraften? Würde es dann vielleicht als Ersatzpaddel und Eisenforkenersatz kaufen, 300 g sind schon Top.
LG Jürgen

X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

09.11.2009 14:50
#10 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

@Tobias: Starke Konstruktion!
Und wie paddelt sich das gute Stück? Flex?

@Jürgen: Du bist ein Banause.
Wer mit so einem edelen Stück umgräbt, soll bis zu den Schultern im Watt versinken und einen besinnlichen Tag in der Sonne schmoren.

Gruß
Andreas

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 14:56
#11 Canoepaddel Extra leicht antworten

Hallo Tobias schönes Paddel hat das auch einen Preis?
Klaus

Das Abenteuer fängt schon bei der Planung an.

N. A. Offline



Beiträge: 37

09.11.2009 15:19
#12 RE: Canoepaddel Extra leicht antworten

@ Jörg: Schaft 80cm
Danke für deine Mühe!

@ Tobias
Cool!
Aber diese Form habe ich bereits :-)

Gruss
Norbert

lej ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 18:57
#13 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hallo Andreas
Recht hast Du. Betonung lag bei mir auf den 300 g, das ist schon eine Leistung, ich hab sowas noch gar nicht in den Fingern gehabt.
Gruß Jürgen

X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Tobias Offline



Beiträge: 32

09.11.2009 19:41
#14 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hi Jürgen,
Tut mir echt Leid das die Versorgungslage bei Euch so mies ist. Wir hier inner
Großstadt haben ja unsere Supermärkte in Laufnähe.

Ansonsten danke für die Blumen. Also ich finde es paddelt sich ausgezeichnet, aber
ich bin da ganz sicher nicht der Oberfachmann und obendrein ein klein wenig, wie soll
ich sagen, befangen. Allerdings bin ich der Überzeugung das nichts an einem Paddel so
überflüssig ist wie Gewicht. Und wenn man nach einem halben Tag mit diesem hier ein
vermeintlich leichtes (750g) andere nimmt glaubt man ein Knüppel in der Hand zu halten.

Die Stabilität im Wasser ist über jeden Zweifel erhaben. Paddel gehen aber sowieso
bei anderen Gelegenheiten zu Bruch. Alles was eines aus durchschnittlich leichtem Holz
aushält geht mit meinem locker. Und damit mein ich nicht solche Dinge wie rauftreten
wenn Steine drunterliegen, oder aus Versehen mal mit dem Auto rüberfahren.
Und wie das mit dem "Flex" so ist, mmh also keine Ahnung. Flexibel in gewissen Grenzen
ist es natürlich, und wenn das einer korrekt in cm und N definiert könnte ich das auch
genau so herstellen. Aber ich fürchte das ist wie so vieles im Leben Geschmackssache.

Im übrigen ist die ganze Sache nichts weiter als ein Hobby von mir. Wenn ich Paddel in
dieser Bauweise in Serie herstellen wollte müßte ich so kalkulieren das pro Paddel mind.
10-12 Arbeitsstunden anfallen. Dazu noch die nicht ganz preiswerten Carbonfasermaterialien
und Steuern, und keiner wäre mehr bereit so viel Geld für ein Paddel zu zahlen. Abgesehen
davon wird mir schon bei dem Gedanken regelmäßig lackieren zu müssen ganz übel.
Und da ich bezweifle das der Markt so groß ist das ich mit Paddelbau meinen (wenn auch
bescheidenen) Lebensunterhalt verdienen könnte verfolge ich hiermit keine komerziellen
Interessen. Was nicht heissen soll das nicht auch mal das eine oder andere mehr abfällt
als ich brauche. Außerdem sind 10 Paddel besser unterzubringen als 10 Canadier die ich viel
lieber bauen würde.

Trotz allem ist mein Ehrgeiz nicht erloschen. Ich bin schon am rumprobieren wie das
ganze noch leichter herzustellen ist. Im Bereich der Blattwurzel ist hier noch sehr viel
schweres Holz verbaut. Und da gerade dieser Bereich auch sehr viel Arbeit macht werde ich
mein nächstes Paddel in einer Negativform bauen. Das könnte dann in Vollcarbonausführung
so unter 250 Gramm auf die Wage pressen. Die bisherigen Berechnungen und Versuche sind sehr
vielversprechend. Mit Furnier rings rum wirds dann wohl aber unter 300 Gramm nichts werden.
Es könnte jedenfalls knapp werden.

Der Winter beginnt ja auch gerade erst anzufangen.

Wenn Interesse besteht werde ich berichten.

Gruß
Tobias

Bobo-1 Offline



Beiträge: 25

09.11.2009 20:28
#15 RE: Seepaddel laminiert - gibt's das? antworten

Hallo Norbert,

Schau mal da: http://www.whiskeyjackpaddles.com/

Gruss Robert



























Bobo-1 (Bobo)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule