Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 3.484 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
lej ( gelöscht )
Beiträge:

31.08.2009 22:24
#16 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Moin Heinz
Entweder habe ich es überlesen oder es hat noch keiner über die möglichen heftigen Wetterstürze im Rogengebiet berichtet. Denk in dem Gebiet auch im Sommer an etwas wirksamen Kälteschutz. Den kompletten Abstieg habe ich dort zum letzten Mal schon vor vielen Jahren gemacht und da hat es sehr plötzlich und kräftig geschneit und das nicht nur bei einer Tour.
Gruß Jürgen

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.09.2009 09:57
#17 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi Jürgen,

um welche Jahreszeit war das denn??

LG Heinz

moose Offline



Beiträge: 1.478

01.09.2009 10:13
#18 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

spielt keine Rolle, da kann man immer (Juli ev nicht so wahrscheinlich) Schnee bekommen. 9 September z.B 1 Nacht - 18° !!!
moose

kleiner ist feiner

lej ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 10:18
#19 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Moin Heinz
Im Sommer, Juli, August. Der Schnee ist schnell weg getaut und danach wurde es gleich wieder warm. Gibts da aber plötzlichen Wind mit Regen, kann das schon ein paar Tage anhalten und eklig kühl werden, mit einem reinen Sommerschlafsack macht das dann keine Freude mehr. Aber die Zeiten ändern sich, letztes Jahr im Oktober konntest du in der Gegend, auch wenn es schon etwas frisch war, noch baden.
LG Jürgen
Nachtrag: Muss 1973 oder 74 gewesen sein, Funäsdalen Campingplatz mitte Juli morgens geschlossene Schneedecke, um 9 Uhr war aber nichts mehr davon zu sehen. Auch in etwas tieferen Lagen kann es an düsigen Stellen Wind bis 20m sek. geben, also Metallstangen fürs Tarp, kein Alu, knickt dann schnell weg.
PS: Vorsicht vor den Moschusoxen, da gibts nur noch weibliche, der letzte männliche ist verstorben.

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.09.2009 10:33
#20 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!

lej ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 13:01
#21 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo Heinz
Die Baumgrenze liegt da niedriger als bei dir zu Hause, der Rogen liegt von der Höhe her nur wenig unterhalb dieser. Behandle die Gegend wie Gebirge, dann hast du keine Probleme und mit Gebirge kennst du dich bestimmt besser aus als ich, du hast bei euch ja genug davon. Alles halb so wild.
LG Jürgen

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.09.2009 13:19
#22 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo Jürgen,

ja, das stimmt, Gebirge haben wir genug, auch wenn wir hier nicht mehr sooo hohe Berge haben. Ein warmer Schlafsack und ausreichend warmes Zeug sollte also dabei sein, auch im Sommer. Was würdest du empfehlen, kann man jetzt noch losdüsen oder sollte man sich schon südlicher halten??

LG Heinz


lej ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 16:21
#23 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo again
Natürlich kann man gerade jetzt noch losdüsen. Ich selbst würde aber z. Bsp. die Hotagentour oder den Glasskogen dem Rogen um diese Zeit vorziehen, schon wegen der Farben. Wenn das Wetter eskaliert ist es da gut aus zu halten und man hat bessere Logistikmöglichkeiten. Ist man im Rogen erst mal richtig drin, ist es bei Wind, Kälte und Regen sehr umständlich und ungemütlich um da mal schnell die Location zu wechseln, wenn man keinen Hubschrauber nutzen möchte.

LG Jürgen
PS: Wie lange möchtest du denn vor Ort sein?

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

01.09.2009 18:02
#24 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hej Heinz,

Du bist wirklich zu beneiden, dass du die Möglichkeit hast, zu dieser Zeit ins Rogenseen-Gebiet fahren zu können. Du findest im web div. Bilder vom September, wenn dort die Natur (das Fjäll) in den herrlichsten Herbstfarben leuchtet. Durch den tieferen Sonnenstand kommt das besonders gut zur Geltung. Also an Deiner Stelle würde ich dorthin fahren. Umdisponieren kannst Du in Abhängigkeit vom Wetter ja immer noch und außerdem musst Du ja auch nicht so tief in das Gebiet reinpaddeln, um ggf. schnell wieder in Käringsjön Gård zu sein. Vom Rogen über Hån und Käringsjön schaffst Du das locker an einem Tag. Zudem sind die vielen kleinen Seen oberhalb des Rogen von Käringsjön Gård aus nicht sehr groß und Du kannst dort auch Dein Camp aufschlagen und auf den markierten Wanderwegen die Landschaft erkunden, wenn das Wetter nicht ganz so mitspielt. Den Glaskogen kenne ich wirklich ziemlich gut, aber glaube mir gegen das Rogengebiet ....

Gruß

Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

01.09.2009 18:18
#25 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten
Lodjur Offline




Beiträge: 731

01.09.2009 18:27
#26 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi, da hat Peter sowas von Recht. Wenn du die Wahl hast nimm den Rogen. Da wirst du mit grosser Wahrscheinlichkeit ziemlich alleine sein. Im Glaskogen kann es um die Zeit nochmal ganz schön voll werden. Und die Chance auf schönes Wetter besteht ja. Ich hatte da Ende September Anfang Oktober schon herrlich warme sonnige Tage bei frostigen Nächten.Und da der Frost erst da kam war/wurde es auch unglaublich bunt. Aber wie schon geschrieben im Hinterkopf die Möglichkeit das es auch richtiges Schietwetter geben kann. Ich bin gerade etwas neidisch...bin dieses Jahr gar nicht nach Schweden gekommen.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.09.2009 18:41
#27 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Liebe Leute,

vielen Dank für die vielen Tipps. Leider war da eher der Wunsch der Vater des Gedanken, ich muss erst sehen, ob sich so ein nördlicher Ausflug noch ausgeht. Nachdem meine Tochter diesen Herbst den ersten Schultag hat, sollte ich vielleicht doch zu Hause sein...

LG Heinz

PS.: Der Glaskogen wäre natürlich auch super, war ich zwar im Juni, aber vielleicht...

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 23:50
#28 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Moin Heinz
Mir geht es genau so, ich bin deswegen auch zu Hause. Meine startet morgen.
Peter und Lodjur kann ich bezüglich ihrer leidenschaftlichen Fürsprache gut verstehen, ich habe da leider nur fast immer Glück mit dem Wetter gehabt und dort schon mal 2 Wochen total versemmelt, immer in der Hoffnung, dass es besser wird ausgehalten ........Das war wohl prägend.
LG Jürgen

tobi Offline




Beiträge: 76

11.06.2012 18:40
#29 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Ich greife diesen alten Rogen Thread mal auf um meine aktuelle Rogen-Frage zu stellen:

Der Vorspann:
Ich hab vor mit einem Kollegen in der zweiten Julihälfte eine Rogen-Femund Tour zu machen. Aus Zeitgründen hab ich beschlossen zu Fliegen und vor Ort ein Boot inkl. Transport zu mieten. Ich hatte schon Kontakt mit dem Vermieter, Topsport in Funäsdalen, dann die Flüge gebucht und dann definitiv die Tour buchen wollen. Jetzt kommt die Antwort, dass sie nur Montags, Mittwochs und Freitags Transporte durchführen. Leider war das nirgends ersichtlich auf ihrer Website und ich bin davon ausgegangen, dass man sich die Transportdaten frei aussuchen kann (naja ev auch mein Fehler).

und jetzt endlich die Frage:

Weiss jemand einen anderen Bootsvermieter in der Gegend? Oder zumindest jemand der Transporte anbietet?

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

11.06.2012 19:02
#30 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

In Käringsjöngård haben sie auch einige Mietboote zu liegen. An der Rogenstugan gibt es ebenfalls Mietboote. Weiter weg und dann noch Transport durch den Vermieter wird teuer. Alternativ von Grövelsjön/Hävlingen (Anreise mit Bus), dann Tageswanderung nach Hävlingen, am Fischcamp Kanu mieten und von dort aus in das Seenkettengebiet (sehr einsam). Anschluss zum Rogen möglich über Bredåsjön. Allerdings wird der Boots-Rücktransport vom Femund sicher schwierig, sehr teuer mit Heli oder Straße (z.B. Entfernung Elgå am Femund via Funäsdalen über Schweden ca. 180 km, über Norwegen ca. 220 km).

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule