Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 3.484 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

25.08.2009 10:14
Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo Leute,

ich wende mich an all jene, die schon im Rogen-Gebiet unterwegs waren (Peter Peuker, Lodjur etc.). Ich möchte nächstes Jahr dort mein Unwesen treiben und suche dazu Infos zu den folgenden Fragen:

Gibt es in dem Seengewimmel ab Käringsjön etablierte Portagewege oder sucht sich jeder seinen Weg selber?
Ist schon jemand vom Rogen zum Töfsingdalen NP (Richtung Süden) gepaddelt?

Liebe Grüße
Heinz

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

25.08.2009 13:35
#2 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hej Heinz,

gute Idee, das mit der Rogentour. Die "gängigen" Portagewege sind gut erkennbar und ausgelatscht. Es gibt auch eine web-Seite in der die GPS-Koordinaten für den einen Kanuweg zum Rogen zu finden sind. Ansonsten hing/hängt in Käringsjön Gård (Rezeption) auch eine Karte mit fast allen Portagen im Rogengebiet.
erforderliche Topo-Karten:
Gröna kartan, 172 A -Rogen-, (Fjällversion), M 1:50.000
bei Bedarf:
Fjällkartan, W 1, Grövelsjön - Lofsdalen, M 1:100.000

Eine Tour zum Töfsingdalens NP ist bei uns in Planung. Würde mich auch mal interessieren ob jemand via Rogen - Bredåsjön - Läsjön - Stor Vånsjön - Övre und Nedre Grötsjön - Klacken - Hävlingen - Särsjön und zurück schon mal dort war. Wie zum Beispiel verläuft die Portage vom Rogen zum Bredåsjön und welchen "Schwierigkeitsgrad" hat sie? Immerhin ist dabei ein Höhenunterschied von über 30 m zu überwinden.

Gruß

Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

25.08.2009 13:48
#3 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hier noch der Link mit den GPS-Koordinaten:
http://www.cmahlke.de/rogen/rogen-femund.wp.txt

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

25.08.2009 15:47
#4 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hej Peter,

danke für die prompte Antwort, genau das wollte ich wissen. Karten habe ich schon, jetzt heißt es tüfteln, messen, rechnen etc. und sich auf den nächsten Sommer freuen...

LG Heinz

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

25.08.2009 19:45
#5 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo Heinz,
Du hast da einen Rechtschreibfehler. Der Fluß heißt nicht Rogen sondern Regen und liegt im Barischen Wald.
Heuer im Herbst oder spätestens nächstes Jahr kannst mit mir den Regen fahren.

Lg Günter

Lodjur Offline




Beiträge: 731

25.08.2009 20:18
#6 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi,
das wichtigste ist ja nun schon gesagt. Ich bin vor 17 Jahren mal vom Grövelsjön zum Töfsingdalen und dann weiter zum Rogen gewandert. Ich hatte damals ne Karte wo ein Weg beschrieben war fürs Kanu! Von Grövelsjön Fjell Station zum Rogen. Hmm schien mir was für "wahnsinnige" :-)zu sein. Bin dann lieber ohne Boot los. Geile Gegend aber teiweise ganz schön schwer zu gehen. War Ende September und wir sind dann auf halbem Weg zum Rogen mehr oder weniger eingeschneit. War dann nicht mehr so lustig. Haben den Rogen nicht erreicht und bin zurück. Aber vom Rogen weiter ist bestimmt ne interessante Tour. Bin gespannt.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

trullox Offline



Beiträge: 616

25.08.2009 20:25
#7 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hallo Günter!
Deiner kleinen Abschweifung von Rogen zum Regen (hoffentlich nicht in die Traufe)folgend, empfehlen wir Dir den einmalig schönen Campingplatz "Pirka" bei Viechtach am Höllsteinsee; d.ist ein längerer Stau des Regen.
Ein weites Gelände,Wiesen,Bäume, Stille. An Einrichtungen nur das Notwendigste. Betrieben wird der Platz von der wunderbaren alten Frau Müller mit ihrem Tante-Emma-Laden. Bei ihr gibts auch frische Semmeln und andere Grundnahrungsmittel wie z.B.Bier. Vielleicht schaffen wir es auch noch mal dorthin in den nächsten Wochen.
Gruß!
Fred und Caroline

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

26.08.2009 10:33
#8 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi Günter,
wenn wir schon bei den Rechtschreibfehlern sind, dann freue ich mich schon auf den Ausflug nach Süditalien, zum BARIschen Wald in der Nähe von Bari. Nur, lieber Fred, heissen die Semmeln dort Panini und das Bier wird sicher durch Vino ersetzt, mit Formaggio und Prosciutto, Oliven etc. Auch nicht schlecht, findet

Heinz

moose Offline



Beiträge: 1.478

27.08.2009 01:15
#9 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Moin,
ich war letztes Jahr dort im Gebiet unterwegs


Rogen - Bredåsjön - Läsjön - Stor Vånsjön - Övre und Nedre Grötsjön - Klacken - Hävlingen

das Fette habe ich an einem Tag abgefahren, die Portagen (Bredasjön und zum Våndsjön) sind recht kurz, die Landschaft ist speziell, das muss man mögen, wie Mond nur mit Bäumen.
Habe hier irgendwo einen Bericht. Zeltplätze sind sehr rar. Ab Grötsjön ist wildes Campen verboten, das hat mich abgehalten weiter zu fahren. Die Landschaft ist wild und einsamer als Rogen. Vom Rogen gibt es keine Fahrmöglichkeit zum Bredasjön, ich bin mit dem Hely rein. Der Bredan ist zu 80% unfahrbar, über die nördliche Seenstrecke ginge das wohl, aber mit Seenhopping, am Bredan (Rogen zum Bredasjön) verläuft rechts ein Pfad, der aber teilweise alpine Kletterkünste erfordert, in er Mitte kann man gut campen und die Etappe an 2 Tagen machen. Zum Rest kann ich nicht viel sagen, aber dürfte einfacher sein. Der Wind kann gelegentlich ekeliger sein als am Rogen !!!!
moose
p.s lodjur hat recht was die negativen Dinge angeht
Bericht (war etwas kompliziert verlinkt und daher schwer zu finden)

kleiner ist feiner

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.08.2009 11:32
#10 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi Jörg,

vielen Dank für deinen Beitrag. Du bist ja flott unterwegs, wenn du das Fette in einem Tag abgefahren bist. Lt. meiner neuen Karte gibt es zwischen Rogen und Bredasjön und zum Våndsjön Fusswege, die man als Portage benutzen kann, dann weiter südlich ist auch eine Bootsschleppe für die Fischer. Und das Netz an Windschutzhütten, in deren Nähe man zelten kann, ist auch sehr dicht. Und die Landschaft dürfte auch sehr, sehr schön sein, wenn auch sehr eigen. Also, ich würde sagen, probieren geht über studieren, los Leute!

LG Heinz

moose Offline



Beiträge: 1.478

27.08.2009 12:09
#11 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

In Antwort auf:
weiter südlich ist auch eine Bootsschleppe für die Fischer

das wäre natürlich nett, bin das mit dem Hely abgeflogen und da war nix, auch neue Karten schreiben von alten ab, also da wär ich mir nicht so sicher. Bin gespannt auf den Bericht. Der Bredasjön wird von den Einheimischen meist im Winter per snowmobil angefahren und die paar Hütten mit Material etc versorgt.

In Antwort auf:
Du bist ja flott unterwegs

gar nicht mal (Grabner Outside) das ist sehr überichtlich, nur die Orientierung Läsjön zum Vandsjön ist nicht ganz einfach, da sind mehr Inseln drin als auf der Karte eingezeichnet und es ist alles platt ohne Orientierungspunkte.
moose

kleiner ist feiner

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.08.2009 14:12
#12 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Hi Jörg,

erstens krieg ich von deinem neuen Avatar ja so richtig Angst. Zweitens, wäre es einfacher, für ein CFT einen Platz zu finden als für dein 7er? Und drittens, ist das Zeltverbot wirklich so rigoros (und wird auch kontrolliert) oder kann man in der Nähe der Hütten zelten??

Liebe Grüße von Heinz, der sich auch wundert, dass du schon wieder zurück bist (oder noch nicht losgefahren in den Norden???)


moose Offline



Beiträge: 1.478

27.08.2009 14:17
#13 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

Der ist ganz lieb - das täuscht, auch fürs CFT wäre da nicht üppig Platz (hatte das 7erTT) - jo, bei den Hütten darf man selbstverständlich sein Zelt hinstellen - ansonsten zackig rein, zackig durch, zackig raus und gestern noch die Ostsee bei Kiel mit dem Atkinson überquert
moose

kleiner ist feiner

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

30.08.2009 15:33
#14 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

@ Heinz,

hier hast Du einen Link zu den Bestimmungen im Långsfjället naturreservat. http://www.w.lst.se/template/NewsPage.aspx?id=2991
Wegen der vielen Portagen (besonders im Rogengebiet) und der u.U. eingeschränkten Stellplätze ist nach meinen Erfahrungen ein "kleines" und leichtes Tunnel- oder Kuppelzelt besser geeignet.

@ moose,

was hat der Helikopterflug von Funäsdalen zum Bredåsjön gekostet und hattest Du diesen vorher von D. aus gebucht?

Gruß

Peter

moose Offline



Beiträge: 1.478

30.08.2009 21:42
#15 RE: Fragen zu Rogen-Gebiet antworten

In Antwort auf:
was hat der Helikopterflug von Funäsdalen zum Bredåsjön gekostet und hattest Du diesen vorher von D. aus gebucht?



ich hab den Termin von -D- aus gemacht, Preise liegen zwischen 100 Euro und 600 Euro Hin und Rück, jenachdem wieviele grad mitfliegen, je mehr desto billiger. Cave: Festboote werden nicht mitgenommen. Das Schöne - will man mal früher rausfliegen und der Bushflieger hat keinen Termin, vermittelt er einen anderen, ohne Kosten.
moose

kleiner ist feiner

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule