Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.033 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Martin Offline



Beiträge: 104

12.06.2016 07:45
Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Moin,
habe gerade diesen Falttisch entdeckt und fand ihn sehr pfiffig.1kg, zusammenrollbar, klein....
Hat jemand Erfahrung damit oder einem der Nachbauten z.B. beim "amerikanischen" Händler??

Grüße
Martin

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

12.06.2016 08:36
#2 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

hätte nur eine Quelle für einen ähnlichen beizusteuern: http://www.ursprung-handelsverbund.de/wo...-unterwegs?c=53

Martin Offline



Beiträge: 104

12.06.2016 08:46
#3 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Toll, danke, wie der legendäre Bergertisch und dazu noch aus einer Einrichtung welche "gutes tut".

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

12.06.2016 16:19
#4 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Bei etwas vorhandenem Geschick mit der Kreissäge ist sowas auch schnell selber gebaut:



Gruß, LL

Murphy Offline




Beiträge: 130

12.06.2016 17:07
#5 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Und wenn man Tip Top Cement SC2000 verwendet (ist auch bei Stahlgruber erhältlich) kann man auch ein Band aus Flachgewebe auf der Unterseite der Tischfläche aufkleben statt die Leisten mit Schnüren zu verbinden. Hält hier schon seit Jahren bombenfest.

abumac Offline




Beiträge: 348

15.06.2016 11:04
#6 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Hallo LL hast Du eine Bauanleitung? Danke.

http://blog.reiner-wandler.de

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

15.06.2016 12:04
#7 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Den Tisch habe ich schon seit ein paar Tagen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann hatte ich im Netz eine Baubeschreibung gefunden. In Anlehnung daran habe ich selbst losgelegt.
Ich sehe aber heute Abend noch mal nach, ob ich noch was finde.

Zu den roten Schnüren in der Tischplatte: die hatte ich da, als ich gebaut hatte. Und dann habe ich sie halt genutzt. Haltbarkeit ist vorhanden und im Nachhinein kann ich sagen, dass mir die Lösung auch optisch gut gefällt.

... und man kann trotz recht geringem Spaltmaß die"Platte" in beide Richtungen rollen und wie eine Ziehharmonika zusammen legen.

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

15.06.2016 12:07
#8 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Internette Grüße Thomas

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

15.06.2016 13:44
#9 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Der Link der Bremer Kanuwanderer aus dem Faltbootwiki dürfte die Infos liefern, nach denen ich auch gebaut habe.

Gruß, LL

Martin Offline



Beiträge: 104

15.06.2016 16:36
#10 Holztisch gekauft antworten

Habe heute den Tisch aus der Behindertenwerkstatt bekommen. Tolle Arbeit, Esche geölt, sehr schön verarbeitet!!
Ich habe schon länger überlegt mir dieses Modell selber zu bauen, ist immer nur daran gescheiter irgendwie alles zusammen zu organisieren und auch da wäre der ein oder andere Euro geflossen.Für dieses Geld hätte ich ihn sicher sicher nicht im "Laden" gekauft, aber ich freue mich sehr, nicht nur einen tollen Tisch zu haben sondern auch noch einem guten Zweck Geld zukommen zu lassen.
Martin
P.S. Habe gerade mal Escheleisten im Internet gesucht und bin doch einigermaßen erstaunt was die kosten..... da relativiert sich der Preis gewaltig, abgesehen davon dass meist 1-2m konfektioniert ist was dann evtl. übrig ist und nochmals verteuert!

abumac Offline




Beiträge: 348

16.06.2016 09:26
#11 RE: Holztisch gekauft antworten

Danke für den link.

http://blog.reiner-wandler.de

Karl SN Offline



Beiträge: 20

18.06.2016 00:12
#12 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Habe ihn letztes Jahr "in echt" gesehen und dieses Jahr gekauft. Ist klein und leicht, dabei stabiler als gedacht. Wackelt nicht - aber hat mit einem echten Tisch nur wenig zu tun. Als Notlösung unterwegs geht er. Letztlich wie alle Klappstühle auch, Helinox eingeschlossen.

Zu Beginn ist mir ein paar Mal die Tischplatte aus der Halterung geflutscht, zum Glück ohne Tassen + Teller oben drauf. Hatte wahrscheinlich mit der anfänglichen Neigung der Tischplatte zu tun, sich wieder zusammenzurollen, und ist hoffentlich nicht von Dauer.

Die Tischplatte ist (wie man auf den Bildern sieht) durch die Stäbe nicht eben. Es ist nur ein Stück Stoff (Cordura-ähnlich), durch Spannung und Querstäbe stabilisiert. Geschirr usw. für zwei Leute kann man draufstellen, dafür ist er OK. Einen Kocher, schwere Hordentöpfe usw. würde ich nicht auf den Tisch stellen. Und draufsetzen ist wohl auch tabu.

Einen Wochenend-Test hat der Tisch gut überstanden, als Luxus-Beistelltisch im Standquartier. Anfang Juli folgt die einwöchige Paddeltour in Schweden, dann ist das Teil der einzige Tisch und muss sich täglich neu bewähren. Dann kann ich mehr berichten.

uschu Offline



Beiträge: 13

18.06.2016 21:23
#13 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Hallo Martin,
exakt den von Dir erwähnten Tisch kenne ich nicht Aber wir waren jetzt aber mit einem extrem ähnlichen Tisch, dem UQUIP Liberty von Globetrotter 2 Wochen in Schweden mit Kanu und Zelt unterwegs. Zusammen mit den Helinox Chairs war der Tisch wirklich gut. Er hielt problemlos das Essgerödel Incl. Marmeladegläsern, Tassen, Tellern usw ohne durchzubiegen. Meine Frau hat auch Gemüse, Fleisch und Brot drauf geschnitten und die Mahlzeiten zubereitet. Dabei wirkte er wirklich stabil, wie obem bereits erwähnt, ist ein großer Dutch Oven sicher zu schwer, und er ist auch kein Sitz. Er ist jedoch sehr schnell auf- und abgebaut und recht klein im Packmaß. Die Tischplatte ist recht eben . Nur beim Umstellen auf einen anderen Platz darf man nicht nur an den beiden Tischplattenstäben anfassen, sondern muss unten an den Beinstreben-Verbindungen hochheben, dann gehts auch mit den drauf stehenden Tassen etc. Für den von Globe aufgerufenen Preis wirklich ein sehr toller Tisch.

Grüße
Ulli

Martin Offline



Beiträge: 104

19.06.2016 10:03
#14 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Vielen Dank für die Rückmeldungen, letztlich wurde es doch der etwas schwerer/größere Holzrolltisch, aber der "Robens" oder baugleiche scheint mir auch nicht uninteressant wenn statt Kanu das Faltboot zum Einsatz kommt und es auf jedes Gramm ankommt.
Danke nochmals!
Martin

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

21.06.2016 15:24
#15 RE: Robens Falttisch, kennt den jemand? antworten

Danke für den Link http://www.ursprung-handelsverbund.de/wo...-unterwegs?c=53 Godi. Bin viel zu faul und hab auch null Zeit mir so einen Tisch selbst zu bauen, da ist das Teil aus der Behindertenwerkstatt eine bezahlbare Alternative. Hab da mal angerufen wegen der Hocker aus Buche und gefragt ob das nicht auch in Esche möglich wäre, sie wollen sich das überlegen. Kanufahrer und feuchtes Milieue hatten die bisher noch gar nicht so auf dem Schirm.
LG Jürgen

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule