Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 8.317 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Donaumike Offline




Beiträge: 993

01.04.2014 12:27
Open Canoe, Pattelstil? antworten

Hallo,

im WWW habe ich dieses Video gefunden, irgendwo in einem Forum nicht europäischer Herkunft wurde dieses heißer diskutiert. Kann vielleicht jemand etwas zu diesem Paddelstil, wenn es einer sein sollte…sagen? Um welches Boot es sich da handelt, ist mir zumindest auch noch ein Rätsel?
Vielen Dank

Grüße, Mike

hier das Video:

http://youtu.be/V4RG9XpLDEE

trullox Offline



Beiträge: 616

01.04.2014 12:40
#2 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Dürfte sich um ein Swift Boot handeln. Und es ist kein besonderer Stil,- einfach nur rückwärts- und vorwärtspaddeln. Und manchmal wird das Paddel nur unter Wasser zurückgezogen (macht weniger Geräusch).
Gruß!
Fred

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

01.04.2014 12:49
#3 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Paddelstil -> Das heißt "Schaft"

Mal im Ernst: was meinst du genau - die Art wie er paddelt oder die Art des Paddels?

LG, Sebastian

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

01.04.2014 13:42
#4 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

@ Mike

So wie ich das hier immer wieder heraus lese, versuchst Du einen saubereren Paddelstil (nicht das abwischen des Schaftes ) zu erlernen.

Das Video erscheint da doch in vielen Punkten* suboptimal.

Für wirkliche und schnelle Fortschritte kann ich nur das lernen von Leuten die es können empfehlen, z.B. um den 1. Mai beim Kringelfieber.


*Wasser Geräusche, Paddel senkrecht, Knaufhand, Catch, Powerphase, Korrekturkick, Rotation, gerade Arme,
um nur mal eine Richtung zu geben.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

01.04.2014 14:48
#5 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Ob das ein Swift ist, wäre möglich…

@ Andreas ..Ja ich weiß, von diesem Video kann ich nicht sooo viel abschauen oder sagen.

@ Sebastian …ich meinte die Technik

Grüße, Mike

Keltik Offline




Beiträge: 431

01.04.2014 14:54
#6 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Ich sehe das wie Andreas.
Die Schläge sind ohne Verankerung durchgezogen, es plätschert teils recht deutlich, beim Wriggen drückt er mehr das Wasser nach unten, als er das Boot bewegt. Der Duffek ist so gehalten, dass er sich bei Steinkontakt mit dem Paddelgriff ausnocken könnte,...
Die unter Wasser zurückgezogenen Schläge könnten sliced J's sein, ...
Wenn Du mal in Richtung München paddeln willst, kann ich Dir gern mal ein bisschen was zeigen.

... und ich vermute auch ein Swift, wenn ich Süllrand und Sitzhalterung sehe.
LG
Max

I woas nix G'scheids

Donaumike Offline




Beiträge: 993

02.04.2014 10:18
#7 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Hallo,

ich kann nun mit Sicherheit sagen, um was für ein Boot es sich handelt, es ist meines. Es sollte und ist ein Aprilscherz …. nicht übel nehmen

Die Paddelschläge sind natürlich nicht „ernst“ durchgeführt. Mir waren zwei Dinge wichtig, erstens; wie schaut das neue Filmergebnis aus dieser Kameraperspektive aus, und zweitens; wie schaut die Rückholphase des Paddels aus. Ich muss zugeben, dass ich nach vier Donauabstechern in einer Woche und kurz vor Ende dieser Tour (Tourenbericht) ziemlich müde an Fingern, Händen und Armen war…
Aber eure Meinungen und Ratschläge kann ich sehr gut verwerten, vielen Dank dafür.

Zitat: Andreas

„Für wirkliche und schnelle Fortschritte kann ich nur das lernen von Leuten die es können empfehlen..“
„Wasser Geräusche, Paddel senkrecht, Knaufhand, Catch, Powerphase, Korrekturkick, Rotation, gerade Arme,
um nur mal eine Richtung zu geben.“

Das sehe ich auch so, auf diese Dinge muss ich „stetig“ in Zukunft noch mehr darauf achten. Ich versuchte etwas Fahrt aufzunehmen, dabei war es mir schwierig das Verankern des Paddels bei diesem Tempo richtig durchzuführen…meine Handgriffe am Paddel gefallen mir auch nicht…

Zitat: Max

„Der Duffek ist so gehalten, dass er sich bei Steinkontakt mit dem Paddelgriff ausnocken könnte,...“
Das im Hinterkopf zu haben ist schon einmal eine Bereicherung für mich. Nur wie setzt man den Duffek nun an, um nicht ausgehebelt zu werden?

Das „Wriggen“ sollte keines sein, ich versuchte nur so das Boot zu drehen für einen Rundblick, das seitliche versetzen mittels „Wriggen“ gelingt schon anschaulicher.

Hier noch ein Filmchen, wo hier und da anschauliche Pannen zu sehen sind… der Speed des Bootes, denke ich; ist nicht zu verachten!, aber darauf kommt es mir nicht an.

http://youtu.be/XBZzXTkNrLA

Grüße, Mike

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

02.04.2014 10:40
#8 RE: Open Canoe, Paddelstil? antworten

Das kam mir doch gleich sehr bekannt vor, das Boot.

So falsch finde ich das alles nicht und einen Duffek, der keine Gefahr des Aushebelns bei Grundkontakt erzeugt, kenne ich gar nicht. Ich habe das Filmchen erst am Abend angesehen (das jetzt verlinkte kann ich mir auch erst zuhause anschauen) und fand die Bewegungsabläufe ganz passabel und rund als das Boot erstmal in Fahrt war.
Manchmal sind "wirkliche und schnelle Fortschritte" übertriebener Ehrgeiz. Es mag sinnvoll sein fehlerhafte Bewegungsabläufe von Anfang an zu vermeiden aber ich kenne jede Menge begeisterter Paddlerinnen und Paddler, deren Technik sehr zu wünschen lässt, die aber enorm viel Spaß an der Sache haben.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

02.04.2014 10:47
#9 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Zitat
„Der Duffek ist so gehalten, dass er sich bei Steinkontakt mit dem Paddelgriff ausnocken könnte,...“
Das im Hinterkopf zu haben ist schon einmal eine Bereicherung für mich. Nur wie setzt man den Duffek nun an, um nicht ausgehebelt zu werden?



Hallo Mike!
Es geht dabei nicht so sehr um "Aushebeln" sondern darum, dass Dein Paddelgriff sich vor Deinem Gesicht befindet. Wenn Du jetzt mit dem Paddel unter Fahrt auf einen Stein stößt, rammst du Dir deinen Kiefer auf den Paddelgriff, was im schlimmsten Fall auch mal zum Kieferbruch führen könnte.

Die Lösung wäre einfach die Griffhand auf dem Oberarm des Schaftarmes abzulegen (Kontrolldaumen zeigt nach unten). Wenn das nicht geht, oder Deine Griffhand eher auf der Schulter liegt dann greifst Du vermutlich zu breit (etwas mehr als Schulterbreite ist meistens optimal). Die Arme sollten sich in dieser Position kaum bewegen sondern bilden nur den Halteapparat für Dein Paddel. In die Placementposition kommst Du indem Du Deinen Torso etwas zur Paddelseite hin rotierst.


Wie schon vorgeschlagen ist z.B. das Kringelfieber ein guter Anlaufpunkt, genau wie jeder Canoe-Instructor der sein Handwerk versteht.

Liebe Grüße, Sebastian

P.S. Axel:

Zitat
...aber ich kenne jede Menge begeisterter Paddlerinnen und Paddler, deren Technik sehr zu wünschen lässt, die aber enorm viel Spaß an der Sache haben.

Ich frage mich immer welche Erfahrung die Motivation für dieses Plädoyer für's Mittelmaß ist. Es liegt doch in der Natur des Menschen sich entwickeln zu wollen. Dass Perfektionismus nur die anderen glücklich macht steht wohl außer Frage. Die Geschichte vom Unglück durch persönliche Entwicklung mag zwar gelegentlich praktisch sein, ich halte sie aber dennoch für ein Märchen.

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

Keltik Offline




Beiträge: 431

02.04.2014 11:56
#10 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Genau wie Mr. Dick sagt. Griffhand auf dem Oberarm ablegen, Daumen nach unten auf der Aussenseite des Oberarmes. Hab ich damit Steinkontakt, öffnen sich meine Finger und der Griff gleitet an mir vorbei, ohne mich zu verletzen. Das Paddel hab ich dabei immer noch sicher in der Schafthand.

I woas nix G'scheids

Momatobi Offline




Beiträge: 56

02.04.2014 12:40
#11 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Jetzt verwirren mich die Benennung des Duffeks und die Position der (oberen) Griffhand auf dem Oberarm der Schafthand. Wenn ich die Hände/Arme so positioniere will ich doch einen Bugziehschlag fahren?!
Bei einem Duffek habe ich doch den Paddelschaft recht senkrecht neben mir und keine Hand am Oberarm.
Und den Paddelgriff vor dem Gesicht (Thema Gefahr Knockout Steinkontakt) vermeide ich auch ein bisschen, wenn man kein zu langes Paddel nutzt und/oder nicht zu breit anfasst. Für mich reicht dafür der Kameraausschnitt nicht völlig aus.
Fragen über Fragen ...
Thomas

Genitiv ins Wasser, weil es Dativ ist!

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

02.04.2014 13:08
#12 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Das neue Filmchen zeigt vorallem, das das Boot leicht läuft.

Mach doch mal mit der gleichen Paddelgreiftechnik einen Film in einem richtig schweren PE-Bomber, da werden wir nicht das Ufer vorbei "sausen" sehen.

Fürs weitere Lernen würde ich den Rat unserer ACA-Instructeurin sich immer auf eine Sache zu konzentrieren befolgen.
Mein Favorit wäre der Catch.

Einen Nachteil hat das Wissen ums Paddeln, man lernt das sehen schneller als das machen. Es besteht also das Risiko trotz steter Verbesserung unzufriedener zu sein, da solten Deine Videos(vorher - nachher) Dich auf Dauer von abhalten.

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

02.04.2014 13:26
#13 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Zitat
Bei einem Duffek habe ich doch den Paddelschaft recht senkrecht neben mir und keine Hand am Oberarm.



Stimmt, da hast Du recht. Wenn man den Duffek in der Manöversprache betrachtet (Initiation könnte im Solo z.B. ein leichter Heckhebel oder J-Schlag sein) ist das Placement ein statischer Ziehschlag (vertikaler Schaft) der dann zur Conclusion in einen Bugziehschlag übergeht. Da erst kommt dann die Schafthand auf dem Oberarm zur Anwendung.
Wenn man Milo Duffek fragen würde wie es richtig ist wäre die Antwort vermutlich dass es ihm schnurzpiepegal ist :-). Er ist ja Kajak gefahren, dort geht's nochmal etwas anders.

Man sieht auch oft dass Kurven gleich mit einem statischen Bugziehschag gefahren werden. Ob dass dann noch Duffek heißen darf ist eher fraglich aber irgendwie auch nicht so wichtig. Der Nachteil dabei sind sicherlich die deutlich höheren Kräfte und damit evtl höhere Verletzungsgefahr bei höherer Geschwindigkeit / Strömung wenn mann den Winkel zu groß gewählt hat.

Ich finde man muss da nicht dogmatisch sein, es ist aber wichtig die Wirkungen zu verstehen.

Zitat
Für mich reicht dafür der Kameraausschnitt nicht völlig aus.


Auch da stimme ich Dir zu.

@Andreas:

Zitat
Fürs weitere Lernen würde ich den Rat unserer ACA-Instructeurin sich immer auf eine Sache zu konzentrieren befolgen.
Mein Favorit wäre der Catch.

Aus meiner Sicht gilt das für eine "Übungseinheit", nicht für einen Lebensabschnitt - ewig auf der selben Aufgabe rum zu kauen wäre mir dann doch etwas zu puritanisch. Aber stimmt schon - Alles beginnt mit dem Catch.



Liebe Grüße, Sebastian

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

02.04.2014 13:37
#14 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

@ Sebastian
... hab es genau so gemeint wie Du es geschrieben hast, ... da fehlt bei mir das "jeweils"
(... nur mit Catch kommt man ja auch nirgends hin)

Matthias Zürcher Offline




Beiträge: 78

02.04.2014 14:34
#15 RE: Open Canoe, Pattelstil? antworten

Hi Sebastian,


Zitat von MrDick im Beitrag #13
[quote]...
Wenn man Milo Duffek fragen würde wie es richtig ist wäre die Antwort vermutlich dass es ihm schnurzpiepegal ist :-). Er ist ja Kajak gefahren, dort geht's nochmal etwas anders....


aber hier kann man den Duffek auch mal im Canadier sehen.Klick.

Viele Grüße
Matthias

http://www.wood-and-canvas.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule