Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.464 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Ruffelsuffel Offline



Beiträge: 7

29.03.2014 18:18
#16 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

Finde ich auch interessant. Allerdings kommt mir das doch etwas zu labil vor.
Sie haken zwar vorne und hinten an der Karosserie ein (so sieht es zumindest aus).
Allerdings gehen die Spanngurte an der Kunststoffabdeckung vorbei. Bzw ich könnte mir vorstellen,
dass sie nicht richtig spannen können, oder?
Danke für den Link.

Ich habe übrigens mein Boot bestellt und werde in ähnlicher Weise transportieren.
Ich kann dann (Mitte Mai) mal ein Bild posten.

LG
Thilo

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

29.03.2014 18:58
#17 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

Genau da, beim Spannen der beiden Gurte an Front und Heck befürchte ich auch eine Schwachstelle dieser Technik. Der untere Bereich der meisten Stoßstangen besteht nur aus Kunststoff und hat keine Verstärkung aus Metall. Da diese Bereiche auch nicht ausgelegt sind um Crashenergie aufzunehmen sondern nur aerodynamische und designtechnische Funktionen erfüllen müssen, werden sie bei den meisten Fahrzeugen nicht sonderlich stabil sein und damit nicht solchen Belastungen aushalten können.

Immerhin bleibt durch die Befestigung an der B-Säule der komplette Fahrzeuginnenraum frei von Beeinträchtigungen. Allerdings wäre mir nur eine Befestigung über das Boot in Fahrzeugmitte zu wenig. Da das Boot in dem Video (und in den meisten Fällen allgemein) deutlich schmaler als das Autodach ist, ist quasi keine Sicherung gegen seitliches Verschieben vorhanden. Bei Kurvenfahrten, Ausweichmanövern, ... wird sich das Boot deutlich seitlich bewegen.

In der hier öfter aufkommenden Diskussion um die richtige Anwendung von Gurten wird oft auch über die Notwendigkeit von Kraft- und Formschluss diskutiert. Von den Anforderungen ist diese Lösung weit entfernt.

Mag sein, dass die Lösung ausreicht, um mit gemäßigtem Tempo zur Einsatzstelle "um die Ecke" zu fahren. Auf Bundesstraßen und Autobahnen mit dem dort üblichen Tempo würde ich mich mit so einer Konstruktion keinesfalls trauen. Da wird schon der Winddruck eines LKWs im Gegenverkehr reichen, dass sich das Boot auf dem Auto bewegt.

Gruß, LL

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

29.03.2014 23:24
#18 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

Motordeckel auf, zwei Gurtbänder, je eins links und rechts an geeigneter Stelle als Schlaufeceinbinden, Kofferraumdeckel zu. Schon kann ich vorn beidseitig abspannen. Die Gurtbandschlaufen verbleiben bei Nichtgebrauch innen.
Ich verwende dort Leinen eigentlich nur, um das Kanu ausgerichtet zu halten und spanne sie nur moderat. Leinen statt Gurtbändern verwende ich vorn wegen der geringeren Beeinträchtigung der Sicht und wegen der schnellen Anwendung. Gurtbänder verwende ich in der Mitte, um Gesetzeshüter davon abzuhalten, amtszuhandeln, trotzdem ich sie für schlechter halte als Leinen.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Ruffelsuffel Offline



Beiträge: 7

30.03.2014 23:12
#19 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

Ja, solche Befestigungen habe ich auch gesehen unter der Motorhaube. Fand ich gut. Allerdings werde ich immer mit irgendwelchen geliehenen Wägen unterwegs sein. Da möchte ich nicht im Motorraum rumschrauben.
Ich werde mit Hilfe der Abschleppösen arbeiten. Das sollte funktionieren, denke ich.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

31.03.2014 07:41
#20 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

"Rumschrauben" ist unnötig, zumindest habe ich bei gut ein Dutzend Fahrzeugen kein Problem gehabt, sofort eine passende Einbindestelle zu finden.
Abschlepphaken stehen selten so weit ab, wie beim Espace, Leinen liegen oft ungünstig am Autolack. Außerdem wird die Sache einseitig, weil fast immer nur ein Abschlepphaken außermittig zur Verfügung steht.
Aber so oder so, es ist immer ein Kompromiß.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Keltik Offline




Beiträge: 431

31.03.2014 14:01
#21 RE: Car-Top-Carrier-System antworten

Zitat
Motordeckel auf, zwei Gurtbänder, je eins links und rechts an geeigneter Stelle als Schlaufe einbinden, Kofferraumdeckel zu.
LGW


...und die Motorhaube bleibt dann offen
für Leute, die autotechnisch nicht so bewandert sind, sollte man bei der Technik vielleicht darauf hinweisen, dass man die Gurtschlaufen nicht um / in der Nähe rotierender, heiß werdender oder scharfkantiger Teile einschlaufen sollte.
Ich zurre den schweren Tandem mit je einem Gurt an die Dachträger, lege einen weiteren Gurt mittig und schlaufe ihn durch die Reeling. Dann spanne ich von Bug und Heck je einen Gurt zur Reeling, um gegen Abflug bei Vollbremsung oder Crash zu sichern. Zusätzlich spannt das auch etwas nach unten ab, wenn auch der Winkel sehr spitz ist. So gesichert, liegt selbst der 16füßer auf unserem Kleinwagen wie in Abrahams Schoß und ich hab keine Sichtbehinderung.

LG
Max

I woas nix G'scheids

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule