Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.114 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Chrisso Offline



Beiträge: 22

31.03.2014 12:07
Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo liebe Kanufreunde

Endlich habe ich es geschafft mich in eurem Forum anzumelden. Mein Name ist Christoph und ich bin 32 Jahre alt.
Ich habe mir nun endlich den Traum vom Ally 16,5 DR erfüllt (gebraucht) und Ihn am Wochenende das erste mal aufgebaut (2 Stunden :o()
Bis jetzt bin ich nur in Schweden und Norwegen mit dem Mietcanadier unterwegs gewesen (Rogen, Femundsmarka, Glaskogen)
Was das Paddeln betrifft würde ich mich als Anfänger bezeichnen.
Ich würde mich gerne mit Forumsmitgliedern zum Paddeln treffen, mich über Tipps & Tricks was das Ally betrifft austauschen sowie mich über Tourenvorschläge unterhalten
Unter der Woche bin ich in Trier und am Wochenende in Nürnberg. Vielleicht ergibt sich was.

Ich habe einige Fragen zum Ally Kanu und hoffe dass mir jemand helfen kann:

Kleben des Kiels:
Ich habe auch in anderen Foren über diese „Tuning /Reperatur“ gelesen und bin aber unschlüssig.
Um es auf den Punkt zu bringen traue ich mich nicht an die Sache dran.
- Ist dieses Tuning/Reperatur überhaupt nötig?
- Wie muss ich es machen? Gibt es eine Anleitung?
- Wenn ich es falsch mache welche Folgen bringt es mit sich?
- Was benötige ich dazu (Ally Kleber, großes Reperaturset, Kleines oder andere Hilfsmittel)
- Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Könnte man sich mit jemand treffen der aushelfen kann?

Ally Ersatzteile:
- Reicht es wenn man das große Ersatzteilset von Ally kauft?
- Was sollte man immer dabeihaben? Es gibt so viele Ersatzteile bei Bergans. Hilfeeeeee
- Welche Teile werden am meisten beansprucht?

Ally Pflege:
- Tipps / Tricks von den Forumsmitgliedern?

Ally Zubehör:
- Der Ally Transportsack mit den Schulterriemen oder doch etwas von Ortlieb?
- Ally Auftriebskörper?
- Welche Paddel benutzt Ihr? Empfehlungen?
- Welche Schwimmweste?

Bitte entschuldigt dass ich so viele Fragen habe aber ich bin was dieses Thema betrifft ein kompletter Anfänger.
Wenn meine Fragen nicht spezifisch genug gestellt sind verurteilt mich nicht :o) Ich weis es leider noch nicht besser.

Über Rückantworten würde ich mich sehr freuen da ich denke dass ich in diesem sehr gut aufgehoben bin

Viele Grüße
Christoph

Spartaner Offline




Beiträge: 845

31.03.2014 12:20
#2 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Christoph,
für einen Anfänger wie dich mit 1000 Frage gibt es nichts besseres, als zunächst mal die hier zusammengefassten Links durchzustöbern ;-)

Gruß Michael

Spartaner Offline




Beiträge: 845

31.03.2014 12:31
#3 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Zitat von Chrisso im Beitrag #1
Kleben des Kiels:
Ich habe auch in anderen Foren über diese „Tuning /Reperatur“ gelesen und bin aber unschlüssig.
Um es auf den Punkt zu bringen traue ich mich nicht an die Sache dran.
- Ist dieses Tuning/Reperatur überhaupt nötig?
- Wie muss ich es machen? Gibt es eine Anleitung?
- Wenn ich es falsch mache welche Folgen bringt es mit sich?
- Was benötige ich dazu (Ally Kleber, großes Reperaturset, Kleines oder andere Hilfsmittel)
- Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Könnte man sich mit jemand treffen der aushelfen kann?

Ich halte es nicht für nötig bzw. erst dann, wenn sich echte Schäden am Boden beginnen abzuzeichnen, also mehr als nur leichter Abrieb. Erst dann, wenn die Glasfaser beginnt freizuliegen.


Zitat von Chrisso im Beitrag #1
Ally Ersatzteile:
- Reicht es wenn man das große Ersatzteilset von Ally kauft?
- Was sollte man immer dabeihaben? Es gibt so viele Ersatzteile bei Bergans. Hilfeeeeee
- Welche Teile werden am meisten beansprucht?

Ich nehme auf meine Touren höchsten etwas Flickzeug mit. Als Ersatzteil hatte ich mal zwei gerade Stangensegmente besorgt, aber bisher noch nicht eingebaut.

Zitat von Chrisso im Beitrag #1
Ally Pflege:
- Tipps / Tricks von den Forumsmitgliedern?

Ich wische ihn nur sauber und trockene ihn gut nach der Tour. Ansonsten wir der trocken und kühl und dunkel gelagert.

Zitat von Chrisso im Beitrag #1
Ally Zubehör:
- Der Ally Transportsack mit den Schulterriemen oder doch etwas von Ortlieb?

Was von Ortlieb? Der Ally Transportsack ist sicher nicht schlecht, mir aber bisher zu teuer. Ich benutze den hier: Meru Kanusack Drammen.


Gruß Michael

PS: hast du zufällig diesen hier gekauft?: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...ME:B:SS:DE:3160

Chrisso Offline



Beiträge: 22

31.03.2014 13:03
#4 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Michael,

vielen Dank erst einmal für Deine Antworten.

1.) Ich ich habe diesen gekauft :o)
2.) Ich werde mir den Link bezüglich des Ally anschauen. Vielleicht werde ich da alle meine Antworten finden
3.) Ich habe am Kiel einen kleinen Riss (ca. 1cm breit). Dieser wird aber durch die Stange abgeklemmt so dass
kein Wasser eindringen kann. Sind dass die Schäden von denen Du gesprochen hast?
4.) Passt das 16,5 mit Zubehör (Spritzdecke, 2 Paddel, Schwimmwesten) da rein? Ich frage nur da ich auch gerne
nach Schweden fliege und das Ally mit dem Flugzeug transportieren würde.

mgosx Offline



Beiträge: 154

31.03.2014 13:19
#5 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Christoph,

ich kann mich Michael nur anschliessen, die Ally-Boote halten sehr viel aus.
Solange du dich in der Zivilisation aufhälst, benötigst Du eigentlich nichts als Ersatzteil.
Ich habe wenn überhaupt nur eine Rolle Ducktape dabei (aber noch nie gebraucht).

Ich habe mein Ally 16,5 seit 2 Jahren und bisher noch keine ernsthaften Schäden erlitten.
Das Gestänge hat beim Aufbau ein wenig gelitten und es gibt am Boden leichte Kratzer.
Beides ist weder kritisch noch würde es zum Tourabbruch führen.

Richtig üble Schäden können aus meiner Sicht in 2 Situationen auftreten:
1. im Wildwasser, wenn das Boot um einen Fels gewickelt wird (dann ist aber auch ein Festrumpf tot).
2. wenn Du z. B. an einer Metallstange hängenbleibst und diese das Boot über eine längere Strecke aufschlitzt.

Es stellt sich jetzt die Frage ob man nach einem grossen Schaden Typ 2 nicht eher z. B. eine Tages- oder Wochenendtour abbricht und das Boot in Ruhe zuhause repariert oder ob man versucht vor Ort eine Behelfsreparatur durchzuführen?

Pflege:
Ich mache es ähnlich wie Michael, nach der Tour reinigen und vor dem Abbau gut trocknen. Wobei ich das Boot letzten Sommer ca. 8 Wochen aufgebaut lagerte.
Als Tuningmaßnahme habe ich noch 2 Stücke Gartenschlauch (3/4 Zoll, je ca. 2m) aufgeschnitten und über den Süllrand gezogen,
das schont den Süllrand beim Autotransport und wenn meine Kinder mit dem Paddel zu sehr darüber schrubben.

Als Packsack nutze ich auch einen Seesack wie den Meru, es war aber das Vorgängermodell.
Vorteil: günstiger
Nachteile:
- nicht wasserdicht (für Gepäck während der Tour)
- schlecht zu tragen (weiss aber nicht ob original besser, zum Aufbewahren und Autotransport gut)
- mit der Zeit durchsticht das Gestänge den Packsack (aber bei dem Preis nicht so schlimm)

Bzgl. sonstiger Erfahrungen würde ich Dir empfehlen einen Kurs zu besuchen oder an Ausfahrten (hier oder z. B. www.g-o-c.de) teilzunehmen.
Sowohl bzgl. der Ausrüstung als auch bzgl. der Paddeltechnik ist das sehr lehrreich.


Da ich selbst aus Saarbrücken komme, möchte ich Dir auch gerne eine Strecke empfehlen:

Altarm der Saar
Start und Ziel ist in Schoden. Zuerst fährt man ca. 8 km durch den Altarm der Saar (Naturschutzgebiet), bei der Kanzemer Schleuse kurz umtragen und dann ca. 3 km durch die kanalisierte Saar zurück.
Entspannte, abwechslungsreiche Tour auch gut mit Freunden zu fahren, da in Schoden auch Boote geliehen werden können.


Viel Spass mit dem Boot.

Grüsse Mark

Chrisso Offline



Beiträge: 22

31.03.2014 13:44
#6 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Mark,
vielen Dank für Dein Feedback. Ich glaube ich denke zu negativ was das Ally betrifft. Als mein Ally gekauft habe sagte mir der Käufer dass es seit letzten Sommer aufgebaut war. Ist das schlimm was die Lagerung betrifft?

Zu den Situations:
1.) Was Wildwasser betrifft bin ich nur die Roa in Norwegen gefahren (Teilabschnitte). Da hatten wir aber einen Holzkanadier. Ich weis nicht ob ich mich das mit dem Ally trauen würde. Kannst Du mir mal ein Foto bezüglich
des Gartenschlauches auf dem Süllrand schicken? Kann mir das nicht vorstellen.
Ich hab jetzt gerade schon Süllrand gegoogelt und bin etwas verwirrt.

Gruss
Chris

FeuchtSocke Offline



Beiträge: 97

31.03.2014 14:04
#7 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Christoph,

wenn du am Wochenende in Nürnberg bist, können wir uns gerne mal zu einer Tour verabreden. Wenn du Lust hast, melde dich mal per PN.

Gruß

FeuchtSocke

Keltik Offline




Beiträge: 431

31.03.2014 14:15
#8 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hi Christoph,

Glückwunsch zum schicken Boot.
Mach Dir mal nicht zu viele Sorgen. Ein Ally steckt selbst im WW einiges weg.
Was die Kollegen schon geschrieben haben, kann ich bestätigen, auch wenn ich meinen Ally nur relativ kurz hatte.
Packsack ... da hab ich was für Dich
Ich hab den originalen noch im Keller liegen. Der ist genau einmal benutzt worden. Wenn Du Interesse hast, schick mir ne PN.
Wenn Du absoluter Anfänger bist, Dich regelmäßig in Nürnberg aufhältst, und richtig paddeln lernen willst, besuch mal einen Kurs bei Armin Burzlauer (Canadierkurs Punkt de). Der hat sogar mir ganz manierliches Paddeln beigebracht . Ist das Geld absolut wert!

Edit:
Süllrand ist da, wo oben am Ally die Stangen in die Plane eingeschoben werden.
Der beschriebene Schlauch wird der Länge nach aufgeschnitten und über die Süllränder gestülpt.
Das verhindert Schürfstellen.

LG
Max

I woas nix G'scheids

Chrisso Offline



Beiträge: 22

31.03.2014 14:34
#9 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Max, hallo FeuchtSocke,
Ihr habt beide eine PN

@Max: Jetzt hab ich das mit dem Süllrand auch gecheckt

Thobild Offline




Beiträge: 90

31.03.2014 17:37
#10 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Chrisso,

wenn du in oder bei Nürnberg paddeln lernen möchtest, kommt auch noch Norbert Heller in Frage: http://heller-outdoor.de/
Bei ihm habe ich auch meine Anfängerkurse gemacht, habe viel gelernt und war zufrieden.
In Bamberg kannst du im dortigen Faltboot-Club anfragen: der Gerhard, der auch hier im Forum aktiv ist, gibt dort Kurse für Anfänger: http://www.faltbootclub.de/navigation/startseite.html

@Gerhard: ich hoffe du bist mit der Werbung einverstanden.

(Oder du kommst zu mir, bin auch ein ACA-Instructor, nach Coburg.)

Viele Grüße von Thomas

Chrisso Offline



Beiträge: 22

31.03.2014 18:00
#11 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hallo Thomas,
vielen lieben Dank für die Links!
Ich schau mir das mal an

Spartaner Offline




Beiträge: 845

01.04.2014 12:53
#12 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Zitat von Chrisso im Beitrag #4
3.) Ich habe am Kiel einen kleinen Riss (ca. 1cm breit). Dieser wird aber durch die Stange abgeklemmt so dass kein Wasser eindringen kann. Sind dass die Schäden von denen Du gesprochen hast?

Wirklich? Ein richtiger Riss war in der ebay-Beschreibung nicht erwähnt. Oder ist der erst nach dem Kauf entstanden? Ein richtiger Riss sollte natürlich mit Flicken abgedichtet werden, auch wenn er zB durch die Schaummatte zunächst dichtgehalten wird. Ich bin selber mal ein paar Tage mit Loch gefahren, es kam auch kein Wasser ins Boot, aber danach habe ich natürlich geflickt.

Zitat von Chrisso im Beitrag #4
4.) Passt das 16,5 mit Zubehör (Spritzdecke, 2 Paddel, Schwimmwesten) da rein? Ich frage nur da ich auch gerne nach Schweden fliege und das Ally mit dem Flugzeug transportieren würde.

Das weiß ich leider auch nicht. Ich packe die Spanten nicht in den Sack, nur Andrea schafft das. Wäre aber auch sehr interessiert an den Packlösungen anderer fürs Flugzeug.

Gruß Michael

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

01.04.2014 13:36
#13 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Zitat von Chrisso im Beitrag #1
Ich habe mir nun endlich den Traum vom Ally 16,5 DR erfüllt (gebraucht) und Ihn am Wochenende das erste mal aufgebaut (2 Stunden :o()

Von so langen Aufbauzeiten hab ich jetzt schon öfter gelesen. Das irritiert mich. Eigentlich sollte das deutlich schneller gehen.
Kennst du das Aufbauvideo des Herstellers?

Ich hab meinen Ally 13.7 seit letztem Herbst. Für den ersten Aufbau hab ich etwa 25 Minuten gebraucht, der zweite Aufbau dauerte ca. 20 Minuten. Und ins Schwitzen bin ich dabei nur deshalb gekommen, weil ich einen der letzten sonnigen Herbsttage erwischt hatte.

Bei einer Aufbauzeit von 2 Stunden macht der Ally doch keinen Spaß. Wäre doch schade!

Chrisso Offline



Beiträge: 22

01.04.2014 14:01
#14 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Hi Lasse,
also bei meinem Aufbau hatte ich auch den ersten sonnigen Frühlingstag erwischt (23 grad)
Dazu kommt noch dass ich schon zwei Bier getrunken habe
Schauen wir mal wie schnell es beim nächsten mal geht!

@Spartaner:
Der Riss war schon da und befindet sich genau am Kiel. Habe schon mit Verkäufer darüber gesprochen.
Ich werde mal ein Foto machen und einstellen. Ich habe noch das Standard Reparaturset dabei.
Vielleicht können wir dann mal austauschen wie ich es am besten flicke

Gruss Chris

Keltik Offline




Beiträge: 431

01.04.2014 14:26
#15 RE: Hallo aus Trier - Absoluter Anfänger mit Ally 16,5 DR benötigt Hilfe antworten

Wenn der Kiel schon vorgeschädigt ist und vielleicht noch weitere Stellen mit Abrieb sichtbar sind, würde ich einen Kielstreifen aufkleben.
LG
Max

I woas nix G'scheids

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule