Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.497 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Phil Offline



Beiträge: 53

08.01.2014 11:38
18 fuß boot solo antworten

moin moin,
hat jemand von euch Erfahrungen mit einem Kanadier über 17 oder 18 fuß solo gemacht?

würde mich Interessieren wie es sich Händeln lässt.

klar ist es kein Optimum.

mfg Phil

elch62 Offline




Beiträge: 142

08.01.2014 11:48
#2 RE: 18 fuß boot solo antworten

Jetzt kann ich nur bis 16" mitreden, mach ich alleine und auf dem Heckplatz. Aber immer auch beladen.Geht gut.

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

08.01.2014 11:56
#3 RE: 18 fuß boot solo antworten

Ich bin zuletzt auf der Jagst solo in meinem 17'6" Prospector gepaddelt und habe das sehr genossen. Es kommt selten vor, dass ich das mache weil mir auch Soloboote zur Verfügung stehen, aber es geht gut. Auch Kehrwasserfahrten sind - vorausgesetzt es handelt sich um ein hinreichend großes Kehrwasser - problemlos möglich. Sie bekommen sogar einen besonderen Reiz weil man fast die halbe Bootslänge der Strömung aussetzen kann und es ein besonderes Erlebnis ist, wenn so ein Schiff rasant herumgerissen wird. Dann sollte man aber auch richtig aufgekantet haben damit das Boot wirklich nur um die Vertikalachse und nicht auch in der Längsachse umschwenkt.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

08.01.2014 12:34
#4 RE: 18 fuß boot solo antworten

Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Vereinfacht kann man sagen, dass sich jedes Boot solo paddeln lässt.
Am angenehmsten wird es sicher auf einem Fluss mit moderater Strömung funktionieren, der dem Wind nicht oder wenig ausgesetzt ist. K.O.-Kriterium ist ganz sicher der Wind. Wenn Wind und Wellen zu viel werden, ist der Spaß weg, weil beide Komponenten auf der Bremse stehen.
Weiterhin spielt eine Rolle:
- leer oder beladen
- runder oder flacher Boden
- viel oder weniger Verdrängungs- und Reibungswiderstand
- auf der Kante paddeln oder nicht

Daher kann man da keine pauschalen Aussagen treffen ...

Phil Offline



Beiträge: 53

08.01.2014 12:51
#5 RE: 18 fuß boot solo antworten

so in etwa dachte ich mir das

wird wohl meist beladen sein, aber sicherlich wohl kaum an der angegeben grenze von 500 kg

wohl eher 120kg
+ 30 kg Gepäck

gekantet evtl,
bogen ist eher flach als rund,

mich reizt die felxibilität
im Gegensatz zu nem 14 fuß solo kann man hier auch mit 2 oder 4 leuten paddeln

Matthias Zürcher Offline




Beiträge: 78

08.01.2014 12:59
#6 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hallo,
ich kann Frank nur beipflichten.

Ich habe ein 18 Fuss Wood-Canvas Boot, das ich viel mit meinen Kinder gepaddelt bin, als die noch nicht wirklich mitgepaddelt haben.
(Ich hoffe sie lesen das jetzt nicht, sonst bekomme ich Hiebe) Ich habe das Boot mit Kindern und Gepäck für Mehrtagesfahrten solo gefahren, auf Seen und auch Fliessgewässer.

Begrenzender Faktor ist immer der Wind.
Wenn er direkt von vorn oder hinten kommt, kann man ja tricksen, mit dem Trimm, aber von der Seite war es echt oft nicht mehr lustig.

Das Boot hat einen flachen Rundboden und lässt sich auch schön auf der Kante fahren.
Es macht Spaß, mit so einem Kahn alleine. Man muss es aber mögen.

Viele Grüße
Matthias

Felix aus Baden Offline




Beiträge: 111

08.01.2014 13:21
#7 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hallo Phil,

gerade wegen der von Dir angesprochenen Flexibiliät habe ich mich damals für einen 17er Prospector von Nova Craft entschieden. Ich wollte Fahrten mit Frau und Kind, ein oder zwei Freunden oder auch alleine machen können aber dafür erst Mal nur ein Boot anschaffen. Darüber hinaus bin ich auch schwer und brauche ein gut tragendes Boot.

Hier mein damaliger Thread hier im Forum: Link

Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden, wobei das Solopaddeln vom vorderen Sitz aus in verkehrter Richtung den Nachteil hatte, dass ich um ein einigermaßen guten Trimm des Boots zu erreichen, ein Wasserfass als Gegengewicht gebraucht habe. Das hat mich besonders beim Umtragen genervt, aber auch beim Fahren ist die träge Masse eher störend. Deshalb habe ich kurz vor dem Tragejoch einen dritten Sitz montiert und das Tragejoch herausnehmbar gebaut (mit Fahrradschnellspannern, stelle ich hier vielleicht demnächst vor). Nun habe ich die möglichkeit das Boot vom mittleren Sitz aus verkehrt herum zu paddeln, und trotzdem sitzen beim Fahren zu dritt die zwei Mitpaddler im vorderen Teil des Kanus und der Trimm passt mit mir hinten besser. Dieses Setup habe ich gerade erst beim Dreikönigspaddeln getestet und war sehr zufrieden damit! Trotz meiner ersten Fahrt von der Mitte aus und meiner gleichzeitig ersten Fahrt auf bewegterem Wasser hat alles gut geklappt.

Der 18er Prospector den ich auf der Suche nach meinem Boot ebenfalls probegepaddelt habe, war mir damals zu ungelenk und hätte mir auch keinen erkennbaren Vorteil gegenüber dem 17er mehr gegeben.

Viele Grüße

Felix

Phil Offline



Beiträge: 53

08.01.2014 13:59
#8 RE: 18 fuß boot solo antworten

@matthias,
schönes boot

@Felix
so in etwa dachte ich mir das auch


@all
danke für das teilen eurer Erfahrungen
gern höre und sehe ich aber noch mehr

lupover Offline



Beiträge: 504

08.01.2014 14:10
#9 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hi Felix,

das Joch für meinen Einer ist gestern angekommen, der Einbau als herausnehmbares Teil steht unmittelbar bevor. Jetzt aber mal schnell zur Kamera gegriffen und her mit den Bildern, die Idee mit den Schnellspannern aus dem Fahrradladen habe ich noch nie gehört, klingt interessant!

Vielen Dank schon mal!

Gruß
Habbo

Felix aus Baden Offline




Beiträge: 111

08.01.2014 14:40
#10 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hallo Habbo,

werde ich bald machen!

Gruß Felix

Wolfgang Hölbling Online




Beiträge: 2.918

08.01.2014 15:14
#11 RE: 18 fuß boot solo antworten

17er lassen sich auch solo paddeln.
Bei Windstille oder wenig Wind.
18er finde ich schon grenzwertig.
Riesige Angriffsflächen sind im Wind wenig hilfreich, da wird es schnell sehr mühsam.
Im schlimmsten Fall verliert man die Freude am Paddeln.
Unterschiede zwischen den Bootsmodellen sind recht groß, einige sind Solo ausgesprochen flott.
LGW

Ach ja: 80% der Paddler, 20 % die Ausrüstung: mit Übung wird es successive einfacher.

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

08.01.2014 16:08
#12 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hi Wolfgang,
auch hier trifft es die Pareto-Regel ganz gut.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

08.01.2014 20:09
#13 RE: 18 fuß boot solo antworten

Der Sundowner von Wenonah hat 17 Fuß Länge.

Solo leer von der Mitte aus gefahren geht ganz gut.
Nur bei Wind wirds garstig.

Allein zu zweit gefahren, während der Avant ganz aktiv das Paddel trocknet , ist bei leichten Windverhältnissen auch gut möglich. (Hatten wir bei der letzten Frösteltour, als mein Avant Telefonbereitschaft hatte, und hin und wieder mal kurz arbeiten musste.)

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Häuptling kleine Wurzel Offline




Beiträge: 188

08.01.2014 21:30
#14 RE: 18 fuß boot solo antworten

Hallo Phil,
die Jungs haben schon recht mit ihren Aussagen, doch gibt es eine Reihe von großen Booten, die sich vortrefflich solo paddeln lassen.
Mein Favorit ist der Atkinson Traveler von den American Traders, da er fasst überall eine gute Figur macht.
Solo ist er ein Traum am Paddel, aber genau da fängt es eben an. So ein Boot muss dann auch aktiv gepaddelt werden. Da reicht es nicht mehr aus das Boot umzudrehen und vom vorderen Sitz zu paddeln. Man sollte sich im Boot bewegen können, um die Trimmung immer den Gegebenheiten anzupassen. Das ist besonders wichtig, wenn du den Trimm nicht mit Gepäck herstellen kannst. Bei starkem Wind muss man dann vielleicht mit den Knien bis unter das Tragejoch.
Doch um dir einmal zu vermitteln, was alles mit so einem Boot geht, drück den Link.
Also ich kann nur sagen, ich paddel das Boot auch bei Wind, mir macht das Spaß.
Da muss ich mich halt mit meinem Paddel gut am Wasser festhalten.

Gruß Frank

Troubadix Offline



Beiträge: 1.216

08.01.2014 21:41
#15 RE: 18 fuß boot solo antworten

Moin Phil,
wenn ich einen 17-18 Fuß Canadier paddle, meinen 17,5 habe ich gegen einen größeren getauscht, dann nutze ich ihn in der Regel dafür wofür er gemacht ist, viel rein tun.
Wind und Welle werden dann zum Problem wenn er "zweckentfremdet" gepaddelt wird also im Verhältnis zum Volumen nichts drin ist.
Objektiv betrachtet bin ich technisch nur ein Durchschnittspaddler, an der Küste zu Hause bin ich mit einem 17,5er zwar bei 3-7Bf schon in leichte bis größere Schwierigkeiten gekommen, irgend wie zu händeln war es trotzdem.

Bis 3Bf geht mit etwas Taktik eigentlich auch leer noch jede Richtung. Wenn Wind+Wetter vorhergesagt bescheiden sind wäre ich natürlich dämlich zum Angeln nicht auf meinen kleineren Tandemcanadier um zu steigen oder in den größeren, wie ich es öfter mache, ein paar cm dicke kleine Stahlplatten rein zu legen.

Für meine Einsatzzwecke sind 17-18 Fuß ideal auch wenn ich manchmal mit einem kleineren Tandem gut klar komme. Ein Solo kommt für mich eher einem Kajak gleich, von den Verwendungsmöglichkeiten her.

http://files.homepagemodules.de/b61606/f...6p9966346n1.jpg

Gruß
Jürgen

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule