Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.239 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Sirob188 Offline




Beiträge: 335

19.06.2013 09:04
#16 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Zitat von ich im Beitrag #3
Ally!



Nen Ally habe ich auch schon im Auge gehabt (also nicht wirklich im Auge...). Bei reiflicher Überlegung will ich keinen. Mich stören die Stangen, die Sitze und, dass ich nicht wirklich einen Vorteil darin sehe, dass das Boot in eine Tüte passt. Hilft mir allein nämlich auch nicht weiter.

Ansonsten über jeden Zweifel erhaben, wie die Geschichte zeigt!

Bin mal eben Holz streicheln oder nen TWISTER versenken...

ich Offline




Beiträge: 463

19.06.2013 09:13
#17 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Zitat von Sirob188 im Beitrag #16
Zitat von ich im Beitrag #3
Ally!



Nen Ally habe ich auch schon im Auge gehabt (also nicht wirklich im Auge...). Bei reiflicher Überlegung will ich keinen. Mich stören die Stangen, die Sitze und, dass ich nicht wirklich einen Vorteil darin sehe, dass das Boot in eine Tüte passt. Hilft mir allein nämlich auch nicht weiter.


Ja, das ist ein berechtigter Kritikpunkt, aber...
zu den Stangen: Schon gepaddelt? Die stören meist wesentlich weniger als man denkt.
Die neuen Sitze sind auch meiner Meinung nach nicht so dolle, aber da kann man sich relativ einfach was bauen und dann ist es super.

Den Vorteil siehst du nicht?
Du bist nicht drauf angewiesen ein Auto für den Transport zu haben! Das ist für mich der Hauptgrund für einen Ally.
z.B. auf der Oberalster Naherfurt bis wo auch immer: 500m neben der Einsatzstelle hält n Bus und flußabwärts ab Wulksfelde gibts an jeder Brücke eine Bus- oder Bahnstation in der Nähe ;)

Und ganz nebenbei ist das Ding so leicht wie sonst n Aramid- oder Carboncanadier...

Probiers doch mal aus ;)

LG
Bene

www.cc-30.com

Sirob188 Offline




Beiträge: 335

19.06.2013 10:24
#18 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Zitat von ich im Beitrag #17
Zitat von Sirob188 im Beitrag #16
Zitat von ich im Beitrag #3
Ally!



Nen Ally habe ich auch schon im Auge gehabt (also nicht wirklich im Auge...). Bei reiflicher Überlegung will ich keinen. Mich stören die Stangen, die Sitze und, dass ich nicht wirklich einen Vorteil darin sehe, dass das Boot in eine Tüte passt. Hilft mir allein nämlich auch nicht weiter.


Ja, das ist ein berechtigter Kritikpunkt, aber...
zu den Stangen: Schon gepaddelt? Die stören meist wesentlich weniger als man denkt.
Die neuen Sitze sind auch meiner Meinung nach nicht so dolle, aber da kann man sich relativ einfach was bauen und dann ist es super.

Den Vorteil siehst du nicht?
Du bist nicht drauf angewiesen ein Auto für den Transport zu haben! Das ist für mich der Hauptgrund für einen Ally.
z.B. auf der Oberalster Naherfurt bis wo auch immer: 500m neben der Einsatzstelle hält n Bus und flußabwärts ab Wulksfelde gibts an jeder Brücke eine Bus- oder Bahnstation in der Nähe ;)

Und ganz nebenbei ist das Ding so leicht wie sonst n Aramid- oder Carboncanadier...

Probiers doch mal aus ;)

LG
Bene



Hey Bene,

das Argument ist immer nur für Tagestouren richtig. Wenn Du Gepäck hast, geht es auch nicht mehr mit dem ÖPNV. Zelt, Iso, Schlafsack und Bier? Wie willst DU das transportieren. Und am Ende hast Du den aufgebauten Ally aufs Dach vom Auto geschnallt. Und dann? Kannste gleich nen festes Boot kaufen.

Meint der Boris

Bin mal eben Holz streicheln oder nen TWISTER versenken...

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

19.06.2013 10:38
#19 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

>>>> Wenn Du Gepäck hast, geht es auch nicht mehr mit dem ÖPNV. Zelt, Iso, Schlafsack und Bier?

Als Tandem mit zwei Leuten hatten wir keine Probleme, außer das es im Bus zusammen mit Rollstuhlfahrern etwas eng wurde.
Und da war nichts klein, klein (z.B. 7ner in B/P), Solo müßte man schon etwas nachdenken, halte ich aber durchaus für möglich.

Ein vernünftges Wägelchen solltest Du schon drunter schnallen.


Auf Kiesbänken und u.ä. sind die Allys und Pakboats dem weichen RX für mein Empfinden überlegen.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

19.06.2013 10:48
#20 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Ob Faltboot oder Festrumpf - hängt sicher nicht nur von rationalen Argumenten ab. Entweder findet man es gut, mit all seinen Vor- und Nachteilen - oder auch nicht.

Rheinländer Offline




Beiträge: 374

19.06.2013 11:44
#21 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Andreas, du hattest auch schon dieses schöne Foto ins Forum gestellt.



Gruß Björn

__________________________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

19.06.2013 12:13
#22 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

..kein Wunder, daß der Trend zum Zweitboot geht. Unter "persönlich" sollte noch für das Wechselhöschen Platz sein. Und dann noch ein Kanu, für das Gesinde.
LGW ( L für lustig )

Ps. Ich vermeide es, alles so aufzustellen. Wenn ich den Überblick beim Start hätte, bliebe ich zu Hause.

PPs. Ich muß wieder eine Tour mit Kajakern fahren ...

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

ich Offline




Beiträge: 463

19.06.2013 12:50
#23 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

Zitat von Sirob188 im Beitrag #18
Zitat von ich im Beitrag #17
Zitat von Sirob188 im Beitrag #16
Zitat von ich im Beitrag #3
Ally!



Nen Ally habe ich auch schon im Auge gehabt (also nicht wirklich im Auge...). Bei reiflicher Überlegung will ich keinen. Mich stören die Stangen, die Sitze und, dass ich nicht wirklich einen Vorteil darin sehe, dass das Boot in eine Tüte passt. Hilft mir allein nämlich auch nicht weiter.


Ja, das ist ein berechtigter Kritikpunkt, aber...
zu den Stangen: Schon gepaddelt? Die stören meist wesentlich weniger als man denkt.
Die neuen Sitze sind auch meiner Meinung nach nicht so dolle, aber da kann man sich relativ einfach was bauen und dann ist es super.

Den Vorteil siehst du nicht?
Du bist nicht drauf angewiesen ein Auto für den Transport zu haben! Das ist für mich der Hauptgrund für einen Ally.
z.B. auf der Oberalster Naherfurt bis wo auch immer: 500m neben der Einsatzstelle hält n Bus und flußabwärts ab Wulksfelde gibts an jeder Brücke eine Bus- oder Bahnstation in der Nähe ;)

Und ganz nebenbei ist das Ding so leicht wie sonst n Aramid- oder Carboncanadier...

Probiers doch mal aus ;)

LG
Bene



Hey Bene,

das Argument ist immer nur für Tagestouren richtig. Wenn Du Gepäck hast, geht es auch nicht mehr mit dem ÖPNV. Zelt, Iso, Schlafsack und Bier? Wie willst DU das transportieren. Und am Ende hast Du den aufgebauten Ally aufs Dach vom Auto geschnallt. Und dann? Kannste gleich nen festes Boot kaufen.

Meint der Boris
Zitat von Sirob188 im Beitrag #18

Ja, das ist ein berechtigter Kritikpunkt, aber...
zu den Stangen: Schon gepaddelt? Die stören meist wesentlich weniger als man denkt.
Die neuen Sitze sind auch meiner Meinung nach nicht so dolle, aber da kann man sich relativ einfach was bauen und dann ist es super.

Den Vorteil siehst du nicht?
Du bist nicht drauf angewiesen ein Auto für den Transport zu haben! Das ist für mich der Hauptgrund für einen Ally.
z.B. auf der Oberalster Naherfurt bis wo auch immer: 500m neben der Einsatzstelle hält n Bus und flußabwärts ab Wulksfelde gibts an jeder Brücke eine Bus- oder Bahnstation in der Nähe ;)

Und ganz nebenbei ist das Ding so leicht wie sonst n Aramid- oder Carboncanadier...

Probiers doch mal aus ;)

LG
Bene



Hey Bene,

das Argument ist immer nur für Tagestouren richtig. Wenn Du Gepäck hast, geht es auch nicht mehr mit dem ÖPNV. Zelt, Iso, Schlafsack und Bier? Wie willst DU das transportieren. Und am Ende hast Du den aufgebauten Ally aufs Dach vom Auto geschnallt. Und dann? Kannste gleich nen festes Boot kaufen.

Meint der Boris


Ich sag ja: Du solltest es mal ausprobieren!

Ich fahre mit ÖPNV mit Ally, Kindern und Gepäck auch ne Woche ziemlich entspannt weg!
Das ist halt alles ne Frage der restlichen Ausrüstung; unser Tentipi bleibt bei so nem Trip natürlich zu Hause
Aber ne Angelausrüstung für alle drei ist trotzdem dabei ;)


LG
Bene

www.cc-30.com

Angefügte Bilder:
image.jpg   image.jpg   image.jpg  
Als Diashow anzeigen
absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

19.06.2013 13:15
#24 RE: Trend zum Zweitboot.... antworten

ich bin ja nun der absolut wood canvas fan - da buckel ich die 28-32 kg
schon gerne aufs Autodach.
Doch wenn man vorausdenkt:
Langfristig gesehen, sehe ich eine Zukunft für "Faltboote" ob Ally, Pakboat oder ähnlich, denn die
individuellen Reisekosten werden noch teurer werden. Entweder fährt man dann in (Vereins)Gruppen mit Anhänger
oder aber im ÖPNV oder ÖPFV... das geht wohl.

Wenn ich recht entsinne war doch vor 1 oder 2 Jahren eine Dame am Faaker See, die mit Pakboat und Wägelchen
unterwegs war - und die kurvte nicht nur vor der Haustür rum.
Hat nicht irgend jemand ein Bild davon???

LG Albert

PS als Zweitboot habe ich ein wood canvas canoe genommen, weil das Erstboot auch eins ist

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule