Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.028 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Canot Leger Offline




Beiträge: 40

19.04.2013 11:08
Newbie sucht Ally Tipps antworten

Ahoi liebe Forumsmitglieder,

nach dem ich schon sehr sehr viele gute Informationen aus dem Forum ziehen konnte, war es nun so weit: Seit kurzem bin ich stolzer Ally Besitzer (DR 16,5 -günstig über Schweden bekommen)! Zwar bin ich noch - im Kanusprech - ein "milieux", hoffe aber bald auch selber Brauchbares im Forum beitragen zu können.
Erst einmal aber zwei Fragen, bei denen hier einige sicher helfen können:
(Ich hab das Forum schon nach allen Ally-Themen durchsucht, aber keine konkrete Antwort gefunden, sorry)

- Ab wann/wieviel Einsatz sind die Gartenschläuche, die hier einige auf ihre Süllränder beim Ally packen sinnvoll? Wir fahren als Kleinfamilie alle paar Wochenenden auf Brandenburger Seen herum...im Sommer evtl eine erste Dalsland-Tour... Bei einem ersten Test kam es mir nicht so vor, als das ich ständig mit dem Paddel auf dem Süllrand schleifen würde...

- Ich bin mir (trotz vielen Nachlesens) immer noch unsicher mit dem Bootswagen. Da ich den beladenen Ally häufig allein portagieren (sagt man das so?) werde, wollte ich was stabiles haben (Gepäck sollte möglichst drin bleiben, zB bei der Schwedentour). Ich liebäugel mit einem Zölzer Expedition - ist das zuviel des Guten für einen leichten Ally? Wie bemisst man das richtige Maß (Auflagefläche)?

Danke für alle Tipps vorab und für alle die ich bereits 'still' mitgenommen habe...
Canot Leger

Spartaner Offline




Beiträge: 845

19.04.2013 11:34
#2 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Hallo XXX,
zunächst möchte ich dir eine Seite berstend voll mit Infos über Allys nahelegen: http://www.faltboot.org/wiki/index.php/Ally

Nun zu deinen Fragen. Wenn du beim Paddeln nicht auf dem Süllrand schleifst, dann brauchst du halt keinen Schutz. Ich habe den Vollschutz über die gesamte Süllrandlänge auch schon aufgegeben, schütze nur noch den direkten Schleifbereich, und lassen den Schutz bei ausschließlicher Benutzung mit Spritzdecke ganz weg.

Bootswagen: Wenn du nur den "leichten Ally" fahren willst, dann reicht auch der leichteste Bootswagen. Aber du schreibst ja auch, du willst den beladenen Ally häufig allein portagieren. Dann würde ich schon ein stabiles Exemplar empfehlen, und zwar den hier: http://www.der-bootswagen.de/herkules.html

Der Herkules leistet bei mir gute Dienste, bisher zB 10 km durch die lappländische Tundra, Ally und das gesamte Reisegepäck, ca. 90 kg.

Gruß Michael

Canot Leger Offline




Beiträge: 40

19.04.2013 12:21
#3 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Hallo Michael!
Danke für die Tipps.
Den Link habe ich ausgiebigst in den letzten Wochen durchforstet. Wirklich eine 1a Quelle für den Ally.

- zum Süllrand: Danke, vielleicht warte ich dann einfach erst mal ab.

- zum Wagen: Ah, zwar kenne ich die Seite, habe aber immer gedacht das die Wagen mit den 'Längsaufliegern' nicht so gut geignet wären für Ally mit längs laufenden Spanten (macht das Sinn??)..Aber es steht ja extra da, dass er für Faltboote gut geeignet ist - und Du bestätigst...
Der Wagen kommt auf die short-list ;-)

Beste Grüße
Hendrik

WeGa Offline




Beiträge: 31

19.04.2013 14:18
#4 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Moin moin,

Na da will ich meinen „Senf“ noch dazu geben!
Genau mit dieser „Qual der Wahl“ habe ich mich auch schon mal beschäftigt.

Ein schönes, brauchbares Model was Michael dort vorschlägt!
Mit etwas Geschick und ich denke eine Haushaltsnähmaschine sollte
reichen, einem Stück PVC, Hypalon etc. --- kann man den
(wie ich finde) perfekten Faltbootwagen aus Michaels Model machen.







Die Längsholme bieten sich an, da die Gestänge nicht aneinander scheuern,
da sie sich nicht kreuzen, mit der Bespannung zwischen den Holmen hat man
eine gute gleichmäßige Lastverteilung.

Grüße aus Ibb, vom Phlip

ich Offline




Beiträge: 463

19.04.2013 22:48
#5 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Moin,

ich benutze keine "Gartenschläuche", wenn der Rand irgendwann durchscheuern sollte, kommt n Flicken drauf ;)

Als Bootwagen nutze ich schon eine geraume Zeit den Goldie von Zölzer; der funxt super im verpackten Zustand und hält auch meine 18er Ally mit Gepäck für drei Personen aus - allerdings schön in die Mitte gestapelt, sonst hängt der Ally tierisch durch!
Allerdings habe ich jetzt die Luftreifen ausgetauscht gegen PU-Vollschaumräder mit Rollenlager. Leider konnte ich die noch nicht testen...

Gruß
Bene

www.cc-30.com

Canot Leger Offline




Beiträge: 40

21.04.2013 21:37
#6 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Prima Tipps! Danke!

Die Auswahlliste der Bootswagen steht damit denke ich. Auch die 'Erweiterung' mit Plane klingt gut.
Konnten heute übrigens bei Traumwetter den/die Ally über den Schmalen Luzin paddeln. Sehr fein...

Canot Leger Offline




Beiträge: 40

15.05.2013 12:24
#7 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Moin, Moin

nach viel Recherche, abwägen und Kontostand prüfen ist es nun doch der Goldy von Zölzer geworden. Packmaß, Gewicht, Haltbarkeit zu Preis schien mir die richtige Wahl. Mit Schaumrädern. Mal sehen wie sich das Ding am Wochenende (Müritz) bewährt.
Danke allen noch mal für die Hinweise!

Eine kleine Frage habe ich aber noch: Der Goldy hat zwei eindrückbare Knöpfe zur Befestigung der Reifen. Aber eigentlich braucht man doch nur den äußeren um die Räder aufzustecken. Hüstel, hab ich da jetzt total was Dummes gefragt?? Danke vorab

Canot Leger Offline




Beiträge: 40

22.05.2013 11:49
#8 RE: Newbie sucht Ally Tipps antworten

Für die Nachwelt:

Die Antwort seitens Zölzer was den zweiten, hinteren 'Federstecker' am Goldy angeht:

"die hinteren Federstecker sollen nur verhindern das die Räder hin und her rutschen.
Mit freundlichen Grüßen"

Der Wagen hat sich am Wochenende übrigens bestens bewährt. Danke noch mal für den Tipp.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule