Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 11.924 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

22.03.2013 17:27
#31 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

Zitat von kanute im Beitrag #25
Leichtgewicht, von Dir war keine andere Stellungnahme zu erwarten. Du hast nichts verstanden, gar nichts.


Stimmt, Bernd, ich hab' leider auch von der Materie gar keine Ahnung!

jota Offline



Beiträge: 227

22.03.2013 17:50
#32 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

@markuskrüger
die hunderasse die unangefochten an erster stelle bei bissunfällen steht wird von dir nicht aufgezählt,da haben die medien und politiker mal wieder ganze arbeit geleistet...




ich vertstehe die ganze panikmache nicht,wieviele menschen werden von menschen jedes jahr verletzt oder getötet, habt ihr vor jedem menschen angst ?
sollte man da nicht besser auch mal rasselisten zur beruhigung der bürger einführen ?

ein wesenstest für hund und halter wäre ok,wenn ALLE hunde zum test müssten.

nochmehr würde ich einen wesenstest für eltern und kinder begrüssen !

paddle faster i hear banjos

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

22.03.2013 17:58
#33 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

http://www.tagesspiegel.de/berlin/beisss...zu/6894418.html


"Die harten Auflagen für Pittbulls, American Staffordshire Terrier und andere Kampfhunde, die seit zwölf Jahren in einer so genannten Rasseliste erfasst sind, zeigen Wirkung: Bis 2011 ging die Zahl der Bissattacken auf Menschen durch solche Hunde stark zurück. Im Jahr 1999, als es in Berlins Hundegesetz noch keine Rasseliste gab, wurden 279 derartige Vorfälle angezeigt, im Jahr 2011 waren es nach Angaben der zuständigen Justizverwaltung noch 32.

Halter von Kampfhunden müssen ihre „Sachkunde“ nachweisen und dürfen ihre Tiere nur mit Maulkorb und angeleint ausführen. Die gesetzlichen Regelungen für diese Rassen, aber auch generell für alle etwa 150 000 Berliner Hunde, seien bereits „recht effektiv“, sagte am Mittwoch eine Sprecherin von Justizsenator Thomas Heilmann (CDU).

Dies zeigt laut Verwaltung auch ein Blick auf die Gesamtzahlen der Hundebisse in den vergangenen Jahren, unabhängig von bestimmten Rassen. So gab es 2000 noch 1447 Fälle bei denen auch Dackel oder Boxer zuschnappten. 2011 waren es 706."



Ach Quatsch - ist ja die falsche Zeitung, ist ja gar nicht BILD...


Ööööhm - 279 minus 32 ist gleich - - tja bin ich wohl zu ungebildet für, ich komme nicht drauf.

247 Menschen, die in der gleichen Zeitspanne NICHT von "Listenhunden" gebissen wurden - hmmmm, gar nicht schlecht.



Die nette Dame mit dem Akzent, deren Bullterrier unangeleint über den großen Kinderspielplatz lief, auf dem gerade Kleinkinder tobten, und der sich so gar nicht von Frauchen anleinen lassen wollte, ob die DEN Hund noch hat (Ich sagte der netten Frau, entweder sie bekommt den Hund angeleint, oder er wird von mir entleibt...)


Ich respektiere JEDEN, der verantwortungsvoll mit seinem Tier agiert, für Hunde über 25 kg gäb's bei mir eine generelle Maulkorbpflicht - genau so für unqualifizierte, unfundierte Beiträge im OCJ-Forum

Donaumike Offline




Beiträge: 993

22.03.2013 18:47
#34 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

Vor Wochen wurde mir zugetragen dass in Deutschland „Schäferhunde“ an erster Stelle stehen sollen, was das „Beißen“ anbelangt? Ich bin zwar kein Hundebesitzer/Halter, habe aber einige bemerkenswerte Hunde kennengelernt wo sich manches Säugetier zumindest vom Charakter her eine Scheibe abschneiden könnte. Ich wäre auch für einen „Wesenstest für Menschen“ die Risikohunde halten möchten. Es gibt leider eine gewisse Prozentzahl verantwortungsloser Hundebesitzer und leider auch verantwortungslose Eltern ohne Hund.

Mike

georg.boehner Offline



Beiträge: 304

22.03.2013 19:06
#35 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

Zitat von kanute im Beitrag #25
Leichtgewicht, von Dir war keine andere Stellungnahme zu erwarten. Du hast nichts verstanden, gar nichts.



Wir sollten uns alle an Bismarck orientieren

„Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.“

Nicht mehr und nicht weniger.

Und in finde es auch wichtig, wie ein Hund zubeißt.
In die Wade oder Richtung Gesicht/Hals (Luftröhre).
Letzteres wurde bestimmten Rassen angezüchtet bzw, ist ihr Instinkt.
Und das kann keiner leugnen.

Gruss Georg

jota Offline



Beiträge: 227

22.03.2013 23:32
#36 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

wo hast du die unreflektierten weisheiten her ?
bevor du schon solche falschen behauptungen abgibst, solltest du dich mal richtig über das thema informieren.diese hunde wurden nicht auf menschen abgerichtet.erst recht ist es kein instinkt und von anzüchten kann auch nicht die rede sein.
kampfhunde wurden abgerichtet für den kampf hund gegen hund.bei solchen hundekämpfen ging oder geht es auch nicht darum, das die hunde sich möglichst schnell töten.die hundekämpfe sollen möglichst lange dauern, damit die zweibeinigen perversen kreaturen sich lange daran ergötzen können.

wer sich mal etwas einlesen möchte und nicht nur irgendeinen bullshit und unwahrheiten nachplappern möchte:
http://mythos-kampfhund.npage.de/rasseliste.html

ich kann auch gerne wissenschaftliche abhandlungen zur verfügung stellen, in denen die rassebedingte aggression wiederlegt wird.

es ging mir eigentlich nur darum, das hundehalter, die es in diesem forum gibt, nicht allzu sorglos mit ihrem evtl."falsch" aussehenden hund in dänemark in probleme geraten.


ich möchte mal mit den worten von dieter nuhr schliessen.
http://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM

paddle faster i hear banjos

kanute Offline




Beiträge: 549

23.03.2013 00:46
#37 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

Zitat von jota im Beitrag #36


es ging mir eigentlich nur darum, das hundehalter, die es in diesem forum gibt, nicht allzu sorglos mit ihrem evtl."falsch" aussehenden hund in dänemark in probleme geraten.


Darum ging es mir auch.

Grüße aus HB
Bernd

Klug ist jeder.
Der eine vorher, der andere nachher. Manche aber auch nicht.

jota Offline



Beiträge: 227

23.03.2013 01:26
#38 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

es lässt mich wenigstens nicht ganz verzweifeln ,das du und noch ein paar andere das "problem" verstanden haben

paddle faster i hear banjos

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

23.03.2013 12:02
#39 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

@jota:

"...bereits am 9. November 1988 veröffentlicht, kam Jesse M. Bridgers nach craniologischen Messungen und Vergleich verschiedener Hundeschädel zu dem Ergebnis, daß es keinerlei Beweise für die Annahme gäbe, daß die Beißkraft eines Pitbulls höher als bei in Größe und Stärke vergleichbarer anderen Rasse sei..."

Das ist ein Zitat von der von Dir verlinkten Seite.





Stimmt, der relativ kurze Kiefer in Relation zu einem Vielfachen an Kiefermuskulatur anderer Rassen sorgt NATÜRLICH nicht für höhere Beißkraft, wäre ja auch total unlogisch.



"...diese hunde wurden nicht auf menschen abgerichtet.erst recht ist es kein instinkt und von anzüchten kann auch nicht die rede sein..."

Ich habe X-Mal Menschen in Berlin gesehen, die ihre Listenhunde zum Springen in Richtung oben trainierten - das machen Spezialeinheiten der Polizei oder militärischer Einheiten auch mit deren Hunden, UM MENSCHEN auch oberhalb des normalen Anrgiffsbereiches eines Hundes angreifen zu können.

jota - ich weiß nicht, ob Du Hundehalter bist und wenn ja, von welcher Rasse - Du magst gerne die Dinge so sehen, wie Du willst, auch habe ich Dein Anliegen - hier im Forum verstanden - nur tu' nicht so, als seien Listenhunde (welcher Liste auch immer) NUR Produkt ihres Herrchens/Erziehung, pp. DAS IST QUATSCH, und zwar massiv gequirlter Quatsch!

Bestimmte Rassen haben bestimmte Eigenschaften, dazu gehört, dass Hütehunde vornehmlich Hüteeigenschaften besitzen, Schutzhunde... blablabla . . . . UND in bestimmten Kreisen werden Hunde gezüchtet, die vornehmlich alles wegbeißen, was sich bewegt - schau' Dir mal Hundekampfvideos an - WENN so ein Hund sich einem Kind nähert - und das Kind zeigt Fluchtreflexe, pp, dann kommt es halt auch mal unweigerlich zu Tragödien.

"...wer sich mal etwas einlesen möchte und nicht nur irgendeinen bullshit und unwahrheiten nachplappern möchte:
http://mythos-kampfhund.npage.de/rasseliste.html..."


Auch Deine Fomulierung bullshit und unwahrheiten sprechen für sich - Du hast die Weisheit gepachtet und bist universell wissend, verzeih' mir doch meine Einfachheit in der Sicht der Dinge.

Wahrscheinlich sind die 279 Personen, die 1999 von "Listenhunden" gebissen wurden, auch nur Einbildung - nun ja, Du weisst auch dieses sicher besser.

Menschen, die immer alles für sich so reden, wie sie es gerne hätten, kenne ich eine ganze Menge, Du reihst Dich da also nur irgendwo ein

http://www.youtube.com/watch?v=oauWfQLxrYk - hier noch ein bisschen Feuer ins Öl (ey Du Depp, das ist anders herum) - solche Leute (und ihre Hündchen) möchte ich NICHT in meiner Nähe leben haben - - - - auch nicht im Dänemark-Urlaub...


"...eventuell falsch aussehenden Hunden..." - damit hast Du mir auch sehr viel Freude gemacht - und der nette ältere Herr von der Weser stimmt ja mit ein - - - eventuell falsch aussehende Hunde, ich komme über diesen Begriff gar nicht weg - dann muss man sich mal einen Hund anschaffen, der eventuell nicht falsch aussieht, sondern richtig...



WO mir - glaub' ich - ALLE zustimmen, ist, das diese Diskussion HIER überhaupt nicht hingehört!!!


Und jota - Nein, Wir müssen uns hier absolut nicht alle mögen, das Einzige, was hier wohl offensichtlich alle eint, ist, dass wir gerne einarmig Paddeln!


LG

kanute Offline




Beiträge: 549

23.03.2013 12:27
#40 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

...und der nette ältere Herr von der Weser ist froh darüber, das er sich aussuchen kann, mit wem er das tut. Damit ist das Thema für mich beendet.

Grüße aus HB
Bernd

Klug ist jeder.
Der eine vorher, der andere nachher. Manche aber auch nicht.

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

23.03.2013 13:14
#41 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

tröste Dich Bernd - dass WIR Zwei zusammen Paddeln, kannst Du vergessen, so gerne Du das auch hättest



PS: hast Recht - klug werd' ich nimmer

jota Offline



Beiträge: 227

23.03.2013 13:41
#42 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

wieviele menschen wurden im gleichen zeitraum von nicht listenhunden gebissen ?
die zahlen solltest du mal dagegen setzen.wobei die meißten schlaumeier nichtmal einen listenhund von einem nicht listenhund unterscheiden können...

mit deinen reisserischen primitiven bild zeitungs fotos ,bestätigst du meine meinung über solche leute wie dich.
bei deiner sehr einseitigen einfach strukturierten sichtweise erübrigt sich jede weitere diskussion .

für mich ist das thema damit beendet.

paddle faster i hear banjos

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

23.03.2013 13:51
#43 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

Zitat von jota im Beitrag #42
mit deinen reisserischen primitiven bild zeitungs fotos ,bestätigst du meine meinung über solche leute wie dich.
bei deiner sehr einseitigen einfach strukturierten sichtweise erübrigt sich jede weitere diskussion .
für mich ist das thema damit beendet.



ENDLICH! Moderator, Bitte Faden schließen


Kontrovers Diskutieren ist nicht Eure Stärke, Old Hanse-Man & BASTA-jota


...sehr einfach strukturiert, trifft mich perfekt in der Charakterisierung - besser hätte ich es nicht schreiben können!

Claus_Ulrich Offline




Beiträge: 312

23.03.2013 16:10
#44 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

In Dänemark hat man solche Diskussionen offenbar schon hinter sich und konsequenterweise, wie ich finde, sehr vernünftige Gesetzte erlassen.

@Bernd: ich versteh deine Einwände, reden wir mal beim paddeln drüber :-)

Gruß
Claus

moose Offline



Beiträge: 1.478

23.03.2013 16:38
#45 RE: hundetötungen in dänemark ! antworten

wir brauchen dringend besseres Wetter, und alle Kamphundehalter, ich meine die dunklen Gesellen, die nix Gutes tun, muss man verbieten, dann gibt`s auch weniger Kampfhunde. Meine Mutter sagte immer Du bist auch so ein Kampfhund, wenn man mir das ansieht, dann killen die mich in Dänemark. Und je einfacher einer gestrickt/strukturiert ist, desto länger lebt er. Und natürlich gehört das hier nicht her, aber es ist ja auch ein scheiss Wetter. Ach so, jeder Hund der beist steht mit viel Recht vor dem Aus, daher halte ich meinen von bekloppten Menschen und unerträglichen Kindern fern, denn die haben mehr Rechte als die Sache Hund und leider keine entsprechenden Pflichten. Die Welt ist einfach schlecht - oder?
moose

Den Tod zu planen ist schon schwierig genug, das Leben zu organisieren gar unmöglich, jeder Tag in Harmonie mit Mutter Natur ist ein Segen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule