Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 566 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Donaumike Offline




Beiträge: 993

06.02.2013 18:30
Gewicht We-no-nah ??? antworten

Hallo,
warum wiegt der We-no-nah Wilderness in Flexcore Tuf-weave nur 20,0 kg mit einer Länge von 4,67m laut Katalog und der We-no-nah Argosy in Flexcore Tuf-weave viel mehr mit 23,9 Kg mit einer viel kürzeren Länge von 4,42 m? Oder ist das ein Druckfehler im Katalog sowie bei www.canoes.de?

Grüße,Mike

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

06.02.2013 19:21
#2 RE: Gewicht We-no-nah ??? antworten

Jörg Rostock von wavecrest wird dir mit Sicherheit deine Frage exact beantworten können.

Ich behaupte jetzt einfach mal es liegt daran, daß der Argosy in die Kategorie River-Touring
gehört und entsprechend verstärkt ist. Der Wilderness ist nur Touring und somit mehr auf Gewicht
getrimmt. Schau dir mal den Unterschied im Kielsprung an.

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Donaumike Offline




Beiträge: 993

08.02.2013 11:05
#3 RE: Gewicht We-no-nah ??? antworten

Ich bekam auf die empfohlene Anfrage von Stefan an Jörg Rostock eine zügige präzise Antwort die ich nicht verbergen möchte.

Ich zitiere:
…..„Also, richtig ist alles ein wenig -
der Wilderness wiegt (und ist für 2013 auch im Katalog so angegeben)
aus Royalex 22,25 kg
aus TufWeave 19,5 kg
Kevlar-flex 18,6 kg
Kev-Hartschaum 15,6 kg

der Argosy aus Royalex 21,35 kg
aus TufWeave ist er nicht mehr erhältlich
aus Kevlar-flex 19,55 kg
Kevlar-Hartsch 13,65 kg

Beim angegebenen, verwunderlichen Argosy-TufWeave-Gewicht hat sich
a) ein Druckfehler eingeschlichen(es müsste 21,6 heissen)
-wer Druckfehler findet, darf sie behalten!

und
b) ist das immer noch bestehende Mehrgewicht durch eingebaute Verstärkungen (ist ja ein Boot mit Eignung für Fließwasser) zu erklären.

Ansonsten gilt zu den Gewichtsangaben bei Wenonah folgendes:
Jedes Boot wird beim Hersteller gewogen.
Die Gewichtsangaben sind ein statistisches Mittel und decken 2/3 der Boote ab, d.h. 1/3 der Boote könnten ev. ein paar gramm schwerer sein.
Natürlich können zusätzliche Einbauten oder Optionen wie z.B. Holztrim das Boot schwerer machen.
Wir in Kremlin wiegen die meisten Boote nach und bilden so unseren eigenen Mittelwert. Den gleichen wir dann erforderlichenfalls bei einer neuen Kataloauflage an, sodaß es durchaus zu variierenden Gewichtsangaben kommen kann.
Aber eigentlich sind die Angaben in einer Streuung von wenigen hundert Gramm, das ergibt sich schon durch die eingesetzte Vakuum-Technik.

Ich hoffe, ich konnte klärend wirken.
Sonst gerne nochmal melden.
Gruß Jörg“

Da kann ich nur noch ein zweites Mal Danke sagen.
Gruß, Mike

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule