Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 4.539 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

16.10.2012 13:14
bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

http://www.bushcraft-essentials.com/






nicht verwandt / nicht verschwägert - keine finanziellen Vorteile...


lG Leichtgewicht

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.10.2012 13:50
#2 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

http://www.bushcraft-essentials.com/
Das ist eine Website, wie ich sie liebe: Twitter-, Facebook-, Google+-Knöpfchen sind vorhanden, aber die essentiellen Informationen fehlen. Wie schwer ist das Ding, welche Maße im aufgebauten wie im zusammengeklappten Zustand in allen drei Dimensionen??? Vielleicht wird das ja im Filmchen erwähnt, aber das ist mir zu mühselig und zu riskant - ich fürchte im Filmchen dasselbe Informationsvakuum wie auf der Seite selbst vorzufinden.

Wenn das Teil ein wenig größer wäre als der Künzi, wäre es für mich interessant.

Gruß Michael

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

16.10.2012 14:29
#3 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Hallo Michael,

wenn du etwas googelst kommst du auf die Abmessungen von 5x5x8 inches, das Gewicht soll irgendwo bei einem Kilo liegen. Leider ist es offenbar nicht möglich, aus Europa auf die Website des Herstellers zuzugreifen, es gibt eine Umleitung auf die schon bekannte Seite des deutschen Vertriebes.

Hier ist noch eine Review... http://www.youtube.com/watch?v=lGw-13NtbZY&feature=related

Der VK in den Staaten liegt bei ca. 50 USD, da kommt aber das Zubehör, die Steuern und der Versand noch dazu...

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC_-_Austrian_Open_Canoe.html

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.10.2012 14:30
#4 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Und das unglaublichste ist: selbst wenn man versucht, auf die Originalseite des Herstellers zu gelangen (foldingfirebox.com/), wird man weiter verarscht. Dann wird man nämlich automatisch auf die Seite des deutschen Distributors gelenkt, und wir stehen wieder am Ausgangspunkt der Informationsbeschaffung.

Selbst die Tarnseite hidemyass.com hilft mir diesmal nicht!

Gruß Michael

Edit: hat sich zeitlich mit dem Vorposter gedeckt, Danke für die Außenmaße! Übersetzt bedeuten diese 12.7 x 12.7 x 20.32 cm.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.10.2012 14:42
#5 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Ok, dieser Link hilft weiter, auf die Seite des Herstellers zu kommen: http://www.usawebproxy.com/index.php?q=a...lYm94LmNvbS8%3D

Aber was soll ich sagen: der Hersteller ist genauso drauf wie der deutsche Vertreiber: NULL INFO!!!
Jedenfalls keine, die ich auf die Schnelle finden würde. Stattdessen soll man Videos gucken.

So was hab ich ja noch nie erlebt. Das ist wahrscheinlich _modern_ in Zeiten schwindender Lesekompetenz.

Da bleib ich doch bei meinem Künzi. Künzi weiß, wie man so alte Säcke wie mich mit Infos umschmeichelt: http://www.kuenzi.com/beschreibung_d.htm (schaut euch die Seite ruhig bis ganz ans Ende an).

Gruß Michael

cello Offline




Beiträge: 185

16.10.2012 14:45
#6 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

10€ billiger bei e-bay http://www.ebay.de/itm/Firebox-der-legen...#ht_2124wt_1271

... aber auch keine neuen Infos (hab eigentlich da nach einem anderen Anbieter gesucht...)

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

16.10.2012 15:14
#7 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Ich hatte das Teil vor einigen Wochen auf der Original-Website gefunden. Damals komplett ohne Rest-der-Welt-Distributor.

Das Ding ist sehr nett, hat aber den Nachteil, dass es 3 verlierbare Teile hat.

Gruß,
Markus

Lodjur Offline




Beiträge: 731

16.10.2012 17:02
#8 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Hi, als eingefleischter Hobonaut und Sammler habe ich son Ding mal bestellt. Werde berichten. Das mit dem verlieren sehe ich nicht so dramatisch da die das mit den Spiessen als Befestigungsklemmen recht clever gelöst haben. Was mich interessiert ist die Lösung wie die die Bleche verzugssicher gemacht haben. Das Teil scheint mir besser als der Künzi zu dem ich mich nie habe überzeugen lassen können nachdem ich mal gesehen habe wie der sich verzogen hatte.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

16.10.2012 17:11
#9 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

hi Bernd

außer bei einem russischen Künzi Nachbau habe ich noch keinen
Künzi gesehen oder davon gehört, das er sich verzieht.

Auch bei der Liards Firebox habe ich noch nix von verziehen gehört -außer das
mir einmal bei Dranser See Treffen jemand nachts im dunen Kopp da reingetretten
ist.

Irgendwie habe es die Schweizer mit der Metllbearbeitung in diesem Segment drauf -
einschließlich FiBi, da verzieht auch nix.

Gespannt auf Deinen Bircht und die Vorführung auf dem WinterTipiLager
Gruß
Albert

rené Offline



Beiträge: 472

16.10.2012 17:34
#10 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Hallo Albert,

ich hab den Original-Künzi und der hat sich auch verzogen. Nichts desto trotz würde ich in nicht wieder hergeben, ist eines meiner liebsten Ausrüstungsteile geworden.

Gruß René

Rheinländer Offline




Beiträge: 375

16.10.2012 17:51
#11 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Wenn die Abbildungen von Kocher zu Kugelschreiber Maßstabsgerecht sind, dürfte man ca. bei einer Höhe von 15cm und Breite von 9cm liegen. Also größenmäßig was für die Arschtasche. Wie groß ist der Künzi, käme das in etwa hin?

TANTE EDIT: Gerade mal beim Anbieter Angeklopft und prompt ne Antwort auf meine Frage bekommen. Maße: 19hoch und 13tief wie breit. Gewicht 920g. Könnte noch so gerade klappen mit der Arschtasche
Steht nu auch auf deren Homepage.

Gruß B

Das Reisen auf der Mitte der Straße war wirklich langweilig, so wendete ich mich dem Straßengraben zu. Es war ein rauer Ritt, aber ich traf interessantere Leute.

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

16.10.2012 20:21
#12 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

moin

hier die Daten vom Künzi:

Kurzinfos

Maße gefaltet: ca. 15 x 11 x 1 cm
Maße geöffnet: ca. 15 x 11 x 11 cm
Material: rostfreier Edelstahl
Gewicht: ca. 500 gr.
Preis liegt bei mir bei 79,50 Euro inkl. Tasche

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

17.10.2012 08:23
#13 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Aus meiner Sicht haben beide Öfen ihre Berechtigung, der Eine ist halt etwas größer.
Ob man in der Praxis ein "Ascheblech" braucht oder einen Grillrost, sollte jeder für sich entscheiden, ich brauche es nicht.
Für mich sprechen drei Punkte für den Künzi: geringeres Gewicht, weniger Teile, kleineres Packmaß

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

17.10.2012 08:29
#14 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

ich sehe das wie Frank......deswegen könnt Ihr bei mir beide
kaufen für 79,50 Euro je Stück .
Den neuen allerdings erst ab Mitte/Ende November
(Werbemodus aus)

Lodjur Offline




Beiträge: 731

17.10.2012 16:08
#15 RE: bushcraft essentials Outdoor-Kocher FIREBOX antworten

Hi, manchmal ist das Internet schon erschreckend. .Die Firebox ist heute schon angekommen. Gestern bestellt heute geliefert.
Also der erste Eindruck ist das das DIng sehr sauber und gut verarbeitet ist. Sogar die Kanten sind entgratet. Nicht gerade Ami like .

Alles passt sehr genau, und ich sehe jetzt wirklich nicht ein Problem mit dem verlieren von Teilen. Da hat sich wer nen Kopp gemacht. Die mitgelieferten Stäbchen/Streben sind nicht so filigran wie sie ausschauen. In den Steckhalterungen sitzen die richtig fest ohne das es aber eine Fummelei ist die auch wieder heraus zu bekommen. Zusätzlich ist in die Streben eine Vertiefung eingeprägt die nochmal das Klemmverhalten verbessert. Sind die eingesteckt ist das ganze Päckchen fixiert und da fällt nichts ab oder raus.
Die Möglichkeit diese Stäbchen in unterschiedlichen Höhen einzuschieben um als Auflage für diverse Spirituskocher zu dienen ist zwar nicht auf deren Mist gewachsen aber sauber ausgeführt. Die Ascheschale halte ich nicht für Überflüssig aber ich werde wie bei den anderen Hobos auch noch eine weitere Unterlage benutzen. Die Ascheschale klemmt auch sehr gut fest, hat auch noch zusätzliche Vertiefungen zum besseren einrasten.

Jetzt fehlt natürlich ein Brenntest. Sehe da aber keine Probleme. Zusammengelegt ist der Hobo 19 cm hoch, an der breitesten Stelle 12.8 mm breit und 1 cm dick. Da das Ding für mich auch ein Sammlerstück ist habe ich die Grillplatte mit bestellt. Die passt zwar locker mit in den mitgelieferten Beutel lässt sich aber nicht am Hobo festklippen.
Müsste ein Gummi drum.
Der Transportbüggel ist naja, könnte aus etwas festerem Leinengewebe sein. Ist son bisschen so ein Material wie die Gestängehüllen bei Zelten. Gebe dem bei regelmäßigem Gebrauch max. 1-2 Jahre. Zusammengebaut ist alles wackelfrei und ohne Spiel. Auch die Grillplatte klemmt richtig fest. Wie das nach dem ersten Feuer ausschaut wird sich dann auch genau wie der evt. Verzug zeigen. Also mir gefällt der besser als der Künzi, auch weil er etwas mehr Holz fasst.
Noch vergessen, die beiden Stäbchen sind auch gedacht den Hobo brennend um zu setzen und auch die Ascheschale raus zu ziehen zum entleeren. Funzt von der Mechanik gut.

Mein Künzi Erlebnis war wohl mit den frühen Modellen. Der Typ den ich damals auf einer Tour getroffen hatte musste erstmal alles wieder hinbiegen. Das war zwar kein Problem war aber irgendwie bei dem Preis auch blöde. Und nach einiger Zeit brennen klappte der Bodenrost schonmal runter. Mag sein das die neuen Modelle das Problem nicht mehr haben.

nicht nur drüber reden...machen!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule