Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 3.366 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Lodjur Offline




Beiträge: 731

19.05.2012 09:06
#16 RE: Anhängerumbau zum Boots- und Gepäckanhänger antworten

HiI Axel,
wie schon einige andere auch kann ich dir nur abraten was auf den Deckel zu bauen. Das wird nicht lange funktionieren und dir letztlich den Deckel zerstören. Ich habe ähnliches vor Jahren auf einen noch stabileren Deckel eines Hängers gebaut. Ich hatte mir aus den abgefrackten Resten der Dachträgerkonstruktion meines damaligen Geländewagens eine Reling selber zusammengeschweisst und mit 4 12 x 12 cm Fussplatten auf den Deckel geschraubt. Von unten stabile Gegenplatten in 15 x 15 cm. Obwohl ich gar nicht regelmässig die Reling belastet habe , mal 2 Fahrräder mal nur das Reserverad des Zugfahrzeugs hat es mir nach 2 Jahren den Deckel angefangen zu zerlegen. Mikrorisse im Blech rund um die Fussplatten und Bruch von 2 der 4 innenliegenden Verstärkungsstreben haben mich das schnell wieder abbauen lassen. Ich habe dann eine Schienenkonstrukltion re.u.li. an die Seitenwände gebaut. Damit kutschiere ich nun schon seit Jahren problemlos ein 40 Kg Dachzelt durch die Gegend. Der Deckel des Hängers geht so natürlich nicht auf, ich kann die Last einfach auf den Schienen nach vorne über die Deichsel schieben und mit Zusatzbeinen abstützen und kann so den Hänger öffnen. Das würde bei den langen Booten natürlich nicht funktionieren. Evt. aber könntest du dir einen Einschub in den Hänger bauen wenn du die hintere Klappe bei geschlossenem Deckel öffnen kannst . Dann mit Schwerlasttragschienen einen zweiten Boden in den Hänger setzen und du kannst nach öffnen der Klappe alles schön nach hinten herausziehen. Sowas habe ich vor 2 Jahren in den Bus eines Freundes eingebaut, klappt wunderbar. Meinen Hänger vorher und nacher kannst du auf meiner HP ansehen. www.lodjur.de
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

ronald Offline



Beiträge: 209

19.05.2012 17:08
#17 seitlich klappen! antworten

Hi,

Bernds Tip mit dem herausziehbaren Innenleben hat was, finde ich...
Ums jetzt noch komplizierter zu machen, eine weitere Option: Wenns die Konstruktion des Hängers hergibt (Rahmenbau?), könntest du die rechte *Seiten-*Klappe zum umlegen machen, incl. Radkasten. Vorteile: solide Bootsfixierung auf dem Deckel ist möglich, ohne diesen zu ruinieren; leichte Staumöglichkeit im Innenraum über seitlichen Zugang.

Generell hätte ich eher einen längeren, niedrigeren Hängeraufbau empfohlen, aber da du ja nun mal diesen hast...

Und sonst, gibts was neues aus dem Verlagswesen? ;-)

Grüße, Ronald

scandibuss Offline




Beiträge: 281

20.05.2012 23:49
#18 RE: Anhängerumbau zum Boots- und Gepäckanhänger antworten

Hallo Axel, hier ist eine andere Lösung...nur zum Anschauen!

hier

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

21.05.2012 08:40
#19 RE: Anhängerumbau zum Boots- und Gepäckanhänger antworten

Teile den Deckel der Länge nach und mache Gelenke dazu,
dann nimmt der Deckel nicht so viel Höhe in Anspruch beim
Öffnen.

Robert
aka oldmaster

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

23.05.2012 09:38
#20 RE: Anhängerumbau zum Boots- und Gepäckanhänger antworten

Vielen Dank für die vielen Tipps, Vorschläge und Bedenken. Ich mache mir weiter Gedanken. Das Projekt wird sich sicher etwas in die Länge ziehen.
Aufwändige mechanische Lösungen (klappbarer Trägeraufbau, teilbarer Deckel, abgeklappte Seitenwand,...) will ich lieber vermeiden. Dafür mangelt es mir an metallhandwerklichem Geschick.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

scandibuss Offline




Beiträge: 281

23.05.2012 23:10
#21 RE: Anhängerumbau zum Boots- und Gepäckanhänger antworten

Ich will ja nicht nörgeln.. hatte dieses foto schon eher gelinked.
Sieh Dir das mal genauer an.


Ist glaub ich gar nicht so dumm:
Einen "Baum" vorne, einen hinten (sogar in verschiedenen Ausführungen und zum herausnehmen/wechseln),
hoch genug um den Deckel (wenigstens teilweise) zu öffnen, einen ausschiebbaren Nummernschild/Leuchtenhalter...
Das einzige Problemchen wäre die kleine Hintertüre Deines Hängers im Zusammenhang mit der Montage des hinteren Baumes.
Hast Du/kennst Du denn wirklich niemand der ein bisschen schweißen kann?

Gruß, Heiko aus Holland

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule