Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.784 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

30.12.2011 19:22
Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Hallo zusammen,

ich hab da mal ne Frage: Kann man eine Muurikka eigentlich einigermassen tauglich als Feuerschale mißbrauchen? Wenn nein, was spricht dagegen?

Mir fällt jetzt eigentlich nur der vergleichsweise niedrige 'Rand' ein und, dass sie sich möglicherweise bei 'Dauerfeuer' verziehen könnte. Dass man die Muurikka danach vielleicht noch mal neu fetten muss, ist mir schon klar.

Hat jemand Erfahrungswerte dazu?

Danke im Voraus,
Markus

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

30.12.2011 20:32
#2 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Also aus dem Bauch raus würde ich sagen das funktioniert! Wenn ich mir meine Feuerschale ansehe und denke was das für dünnes Blech ist, dann müsste eine Muurikka das locker packen, auch ohne sich zu verziehen.

Gruß
Uwe

Nurdiehartenkommingarten Offline




Beiträge: 141

30.12.2011 23:11
#3 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Naja, unten die Muurika als Feuerschale und oben die Feuerschale als Grillplattte- klar geht das, aber wieso ?

Peter_Will Offline



Beiträge: 108

30.12.2011 23:32
#4 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Hi Markus,

das ist die Variante, mit der Du den höchsten Anteil an "Röstaromen" in Dein Essen bekommst.
-grins-

Guten Rutsch wünscht
Peter

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

31.12.2011 16:09
#5 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Zitat von Nurdiehartenkommingarten
Naja, unten die Muurika als Feuerschale und oben die Feuerschale als Grillplattte- klar geht das, aber wieso ?


Wenn man keine Feuerschale hat oder NUR die Muurikka mitnehmen möchte, meinte ich. Man kann ja eine Muurikka auch mit einem relativ kleinen Hobo oder auf offenem Lagerfeuer betreiben.
Wenn man Feuerschale UND Muurikka hat, stellt sich die Frage, 'wer darf heute oben liegen?' nicht, da gebe ich Dir recht.

Zitat von Peter_Will
..das ist die Variante, mit der Du den höchsten Anteil an "Röstaromen" in Dein Essen bekommst.-grins-


Man muss das auf der Muurikka verbrannte Essen halt nicht mühsam in die Feuerschale werfen...


Danke schon mal fürs sich-Gedanken-machen und
allen einen guten Rutsch!

Markus

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

03.01.2012 13:30
#6 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

Hat denn wirklich noch niemand eine Muurikka als Feuerschale mißbraucht?!?

Das kann nur heißen:
a) Es ist eine revolutionäre (also eher saudumme) Idee.
b) Es ist nix gut...
c) Wer eine Muurikka hat, hat auch eine Feuerschale.
d) Es traut sich keiner, die mißbräuchliche Benutzung zuzugeben.

Auch anonyme Erfahrungsberichte sind willkommen...

Gruß,
Markus

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

03.01.2012 15:08
#7 RE: Muurikka als Feuerschale tauglich? antworten

@Markus
Rein technisch wird ein Feuer das auf einer Muurika brennt bestimmt weniger Hitze auf die Pfanne brngen, als ein Feuer das unter einer Muurika brennt (besonders wenn auf dieser kein Essen ist).
Ersten strebt die Hitze nach oben, und zweitens isoliert die Asche vom Feuer. Solang die Pfanne nicht direkt auf gut wärmedämmenden Material steht kann ich mir nicht vorstellen, das es ein Problem ist.

Aber warum sollte man das tun wollen?
Ich würde da lieber sauber zwischen Essen und Feuer trennen.
Und als so platte Feuerschale reicht auch das billigste Stahltablett aus dem 1Euroladen.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule