Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 142 Antworten
und wurde 23.202 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
McLean Offline



Beiträge: 18

29.09.2011 14:48
#16 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Vorsicht !

Ich bin bisher zweimal die Märkische Umfahrt gepaddelt - und zweimal
hatte ich im Dämmeritzsee auf dem Weg zum Gosener Graben mit heftigsten Motorbootwellen
zu kämpfen. Zum Glück waren wir schwer beladen und lagen recht stabil auf dem See.
Jedoch wurde jedesmal ordentlich Wasser eingeladen.
Die Vermutung liegt nahe dass jemand Paddler "auf's Korn nimmt".

Gruß - McLean

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

10.10.2011 11:40
#17 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Was sagt man dazu? Unbedarft, beschränkt ... "Zwei Männer mit Kanu auf der Ostsee gekentert"

Med vänliga hälsningar
Peter

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

10.10.2011 15:05
#18 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Zitat: "Keiner der Personen trug eine Rettungsweste" . . .

Meine Meinung: (man müsste sie) ERSAUFEN LASSEN (Diejenigen, die mich kennen, wissen, wie ich es meine!)


LG Leichtgewicht

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

11.10.2011 06:47
#19 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

...und die, die Dich nicht kennen, wollen einen, der so einen Schwachsinn absondert, gar nicht erst kennen lernen.
Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

11.10.2011 07:52
#20 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

@Axel - da Du persönlich wirst...

Menschen, die sich & andere BEWUSST in Lebensgefahr bringen, haben es EIGENTLICH nicht besser verdient (natürlich würden WIR ALLE jederzeit Jedem Hilfe in Not zu Teil kommen lassen!!!)

Wir haben hier jeden Winter in -B- Menschen, die auf's Eis gehen, obwohl ständig gewarnt wird, die Tragkraft ist nicht ausreichend - auch DIE müsste man absaufen lassen (obwohl man es NATÜRLICH nicht tut und helfend eingreift)


Da Du mich nicht kennst, sagst Du, ich erzähle Schwachsinn, aber hier (Berlin/Brandenburg) paddeln rund 80 % ohne Schwimm-/Rettungsweste bei Wassertemperaturen um 12 Grad.

Ich weiß, wovon ich rede, wenn es um dieses Thema geht - Du offensichtlich nicht...


LG Leichtgewicht

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

11.10.2011 08:07
#21 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Vielleicht versuche ich es doch noch mal erläuternd (wir hatten das an anderer Stelle ja schon mal):

Unser gesamtes Rettungswesen baut darauf auf Menschen zu retten, die sich nicht an Sicherheitsrichtlinien halten, den würden sie es tun kämen sie nicht in Gefahr. Das ist sowas wie ein humanistisches Prinzip im Rettungswesen. Käme man auf die zynische Idee alle, die irgendwelche Standards nicht einhalten, ihrem Schicksal zu überlassen, begäbe man sich auf das moralische Niveau eines Regenwurms.

Ob jemand nun etwas davon versteht oder nicht (was sicher nicht von der Anzahl beobachteter Risikofälle abhängt) kann man sich dieser Grundüberlegung anschließen oder sie offen ablehen, so wie Du das nun schon zum wiederholten Mal machst. Ich empfehle einen Rettungslehrgang abzulegen - das verändert gegebenenfalls die Perspektive. Dass sich Retter selbst in Gefahr bringen trifft zu. Aber wenn niemand bereit dazu wäre kämen wir wieder zurück zum Regenwurm.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

11.10.2011 08:30
#22 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Den Rettungslehrgang darf ich regelmäßig ablegen - soviel dazu...

Wir sehen die Unfälle sicherlich einfach aus verschiedenen Perspektiven - was prinzipiell unproblematisch ist.

Ich find's halt zum Kotzen, dass Wassersportler gerettet werden müssen, weil sie Mindeststandarts nicht einhalten WOLLEN (!!!) - und Du bist ein Gutmensch und entschuldigst dieses Verhalten unterschwellig.

Bin halt ein Regenwurm

Und werd' auch in Zukunft solches Verhalten zynisch kommentieren - Regenwurmverhalten halt (Du tust den armen Regenwürmern Unrecht, sie mit mir zu vergleichen)


LG Leichtgewicht

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

14.10.2011 14:40
#23 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Med vänliga hälsningar
Peter

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

14.10.2011 15:01
#24 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Zitat von Leichtgewicht
...hier (Berlin/Brandenburg) paddeln rund 80 % ohne Schwimm-/Rettungsweste bei Wassertemperaturen um 12 Grad.



offensichtlich auch in SH...


LG leichtgewicht

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

18.11.2011 17:01
#25 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Feuerwehr und DLRG übten auf der Fulda:

Rettungs-/Bergeübung von gekenternten Kanuten

Med vänliga hälsningar
Peter

Eckes Offline



Beiträge: 139

24.11.2011 17:59
#26 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

Hier noch eine Seite DKV.ev. unfallanalyse 1998
sehr oft Unwissenheit
oft Leichtsinn
und auch Pech!
man wird vorsichtiger

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

24.11.2011 18:16
#27 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

@Eckes: Du musst deinen Link auch verlinken. Trotzdem danke!

Die Unfallanalyse erfasst übrigens den Zeitraum von 1998 bis 2008.

Med vänliga hälsningar
Peter

mentalpaddler Offline




Beiträge: 254

25.11.2011 09:32
#28 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

Auch auf der Donau bei Linz sind
90% der Wassersportler Sommer und
Winter ohne Schwimm oder Rettungsweste
unterwegs.
Viele Ruderer in ihren sehr schmalen
und ohne Auftriebskörper ausgestatteten
Donaubooten im Speziellen.

Es wird wohl noch etwas Zeit brauchen bis
das Bewußtsein von Sicherheit in der
Masse verankert ist.

Robert
aka oldmaster

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

25.11.2011 10:17
#29 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

Befahrung eines Wehres, das als lebensgefährlich gekennzeichnet war, Kenterung mit Ertrinken, Bergung durch Feuerwehr, keine Schwimmweste

So ähnlich lesen sich viel Unfälle aus der Statistik.
Fehlende Erfahrung, fehlende Schwimmweste, Unterschätzen der Situation am Wehr und Unterschätzen der Wassertemperatur spielen sicher bei jedem zweiten Unfall eine Rolle.

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

29.12.2011 23:00
#30 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

Kanu gekentert - 71-Jähriger tot

Nach dem Kentern eines Paddelboots auf der Havel ist am Donnerstag ein 71-jähriger Mann im Krankenhaus an den Folgen einer starken Unterkühlung gestorben. Das teilte am Abend die Berliner Polizei mit... (Quelle)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule