Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 142 Antworten
und wurde 23.202 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
rené Online



Beiträge: 472

01.08.2011 07:39
Unfallverhütung auf dem Wasser und Unfallmeldungen antworten

Nochmal zum Thema Unfall zweier Kayaker auf dem Vänern 2008.

Online-Artikel im Kanumagazin

Dieser konkrete Fall wurde imho hier zwar schon thematisiert, die ausführliche Analyse der Ereignisse halte ich aber für sehr lehrreich und wichtig.

Gruß René

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

01.08.2011 10:18
#2 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Danke für den Link.

Bestätigt meine Empfindung, dass Boot und Gewässer zusammen passen müssen.

Im Zusammenhang mit diesem Zitat aus dem Artikel:
"Ist man plötzlich und unerwartet eiskaltem Wasser ausgesetzt, kann die Fähigkeit zu klaren Entscheidungen beeinträchtigt werden."
Jedem der im Boot sitzt sei geraten, dem oder der im kalten Wasser klare und deutliche Ansagen zu machen.
Der militärische Ton ist zwar unfreundlich, aber in dem Fall der angemessene.


Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

01.08.2011 22:04
#3 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Hej René,

danke für die Info. Aus einer scheinbar für erfahrene Kanuten "machbaren" Situation tritt plötzlich der Gevatter aufs Tablett. Das alte Sprichwort "Wasser hat keine Balken" gilt in vielerlei Hinsicht. Und das soll man ernst nehmen.

Med vänliga hälsningar
Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

14.08.2011 15:54
#4 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Med vänliga hälsningar
Peter

Mxrtyn Offline



Beiträge: 89

15.08.2011 21:20
#5 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Hallo Peter,

so ein stark strömender Großfluß wie der Rhein - zumal mit großem Schiffsaufkommen - ist ja nicht ohne. Bei der Strömung kommt man nicht so leicht ans Ufer (wie z.B. auf der Mosel - viel schmaler und weniger Strömung durch die Staustufen) und richtige Wellen gibts da auch bei den vielen Schiffen. Ohne Schwimmweste und (dem Bericht nach offenbar) ohne jede Begleitung ist das einfach schlimmer Leichtsinn.

Ich hoffe nur, daß wir auch helfende Hände finden, wenn wir mal (trotz Vorsicht, Training und passender Ausrüstung) Hilfe benötigen.

Grüße ....
................Martin von der Untermosel

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

15.08.2011 21:33
#6 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Wenn manche Sachen sich wirklich so zutragen wie die Presse es verkündet, kann man bei einigen Gegebenheiten nur den Kopf schütteln und denken, manchmal sollte vielleicht der gute alte Darwin zu seinem Recht kommen.....

Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

18.08.2011 21:05
#7 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Med vänliga hälsningar
Peter

Mario Offline




Beiträge: 79

18.08.2011 21:48
#8 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Hallo,
solch einen Unfall auf der Elbe habe ich schon live miterlebt. Einige Hundert Meter vor uns fuhr ein Faltbootzweier gegen eine Fahrwassertonne, drehte sich und lag nun quer vor derselben. Ruch zuck sind die umgeschlagen und trieben Kieloben auf der Elbe. Wir konnten die noch rausfischen und ein paar Sachen bergen. Naja, die Elbe ist wegen der Strömung und den Hindernissen nicht ungefährlich. Wer sonst nur auf stehenden Gewässern unterwegs ist verschätzt sich schnell mit der Annähergeschwindigkeit. Und dann kommt noch die Berufsschiffahrt ins Spiel. Ich finde es eigentlich auch unverantwortlich, dass Bootsverleiher unbedarfte Leute einfach so aufs Wasser schicken. Sie selber kennen den Fluss sicherlich schon seid Jahren und können sich sicher darauf bewegen. Es gab da schon so manche Leihbootbesatzung, die schon nach 1-200m "ausgestiegen" sind. Ich finde es nur, um mal wieder das Wort -unverantwortlich- zu benutzen, u... das die Verleiher auf solchen Gewässern in ihren Flyern mit "keine Paddelerfahrung notwendig, für Familien geeignet" werben dürfen. Als geführte Tour vielleicht oK. aber alleine?

Mario

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

23.08.2011 16:54
#9 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Immer wieder wird die Gefahr an Wehren unterschätzt, wie dieser aktuelle Fall aus dem Landkreis Dahme-Spreewald (Brandenburg) zeigt:

Im Wehr an der Schleuse Prieros ertrunken.


Wehr und Schleuse Prieros an der Dahme

Med vänliga hälsningar
Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

29.08.2011 17:18
#10 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Paddeltour endete in Seenot

"Eine Jugendgruppe ist am Sonntagnachmittag auf dem Großen Plöner See (Kreis Plön) von einer Regenfront überrascht worden und in Lebensgefahr geraten. Die 29 Kanufahrer seien gekentert als plötzlich heftige Windböen über den See fegten, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. ..." mehr lesen (Quelle: Berliner Morgenpost, 29.08.2011)

Med vänliga hälsningar
Peter

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

04.09.2011 19:48
#11 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Schüler kentern mit Kanu auf der Ihme

"Der Feuerwehr Hannover wurde durch einen Passanten um 13:40 Uhr ein treibendes Boot auf der Ihme im Bereich der Dornröschenbrücke gemeldet. Die Regionsleitstelle alarmierte neben einem Löschzug u. a. auch Feuerwehreinheiten zur Wasserrettung."

(mehr lesen)

Med vänliga hälsningar
Peter

Mxrtyn Offline



Beiträge: 89

04.09.2011 22:44
#12 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Zitat
Ein Hinweis auf vermisste Personen bzw. die Herkunft des treibenden Kanadiers war zunächst nicht erkennbar,



Hallo Peter,

seitens der Wasserschutzpolizei wurde mir erklärt, daß Boote von Bootsverleihern mit ihrem Firmennamen gekennzeichnet werden müssen. Allerdings weiß ich nicht, ob daß vielleicht in Länderkompetenz fällt und somit wieder unterschiedlich geregelt sein mag. Immerhin bezog sich die Auskunft auf mein Revier, die Mosel, und somit auf eine "Bundes"wasserstraße.
Aber Hauptsache, den Knirpsen ist nichts passiert...

Grüße ....
..............Martin

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

26.09.2011 14:57
#13 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

"Gestern (25.09.2011) wurde der Wasserschutzpolizei gegen 12.00 Uhr gemeldet, dass im Flakenfließ (Anm: Erkner, Brandenburg) mehrere Personen schwimmen, in unmittelbarer Nähe schwamm ein gekentertes Kanu..." weiterlesen (Quelle)

Med vänliga hälsningar
Peter

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

26.09.2011 15:08
#14 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Zitat
Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern derzeit noch an, es entstand kein Sachschaden.


Vielleicht ermitteln sie ja auch gegen den Verleiher, der vier Leute in einen Canadier setzt...
Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Peter_Will Offline



Beiträge: 108

27.09.2011 01:12
#15 RE: Unfallverhütung auf dem Wasser antworten

Die Wasserschutzpolizei wird wohl kaum gegen einen Verleiher ermitteln, der in einen Viererkanadier vier Personen setzt.

Die "Ermittlungen ... dauern derzeit noch an" heisst: Die Akte ist noch nicht geschlossen.
Ermittelt wird gegen den Verursacher (Motorboot, Sog), der seiner Sorgfaltspflicht nicht nach kam.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule