Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.683 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Annabell Offline



Beiträge: 2

15.06.2011 15:09
In der Wildnis Zelten antworten

Liebe Gemeinde,

am liebsten wäre ich gar nicht erst hier. Mein Freund hatte die ausgezeichnetet Idee mal _unseren_ Sommerurlaub komplett im Freien zu verbringen. Fern ab von der Zivilisation. Ich könnte mir nichts sehnlicheres vorstellen als mit irgendwelchen ungebeteten Gästen im Zelt zu schlafen. Aber ich habe die Wette verloren und muss nun in den sauren Apfel beißen. Nach Kanada hat es ihn verschlagen. Flug geht im September. Ich brauche alles was man zum überleben in der Wildnis brauch. Ich als ANTI-Camprein bin völlig hilflos. :S Ich brauche Zelte, Wanderschuhe, Schlafsäcke, Outdoor Ausrüstung - alles wirlich ALLES. Helft mir. :|
Wir bleiben zu Zweit - 2 Wochen lang soll das Abenteuer dauern.
Die Frage - tut es auch eine billige Ausrüstung? Oder sollte man schon tiefer in die Geldbörse greifen und sich was von Mammut besorgen? Brauche ich irgendwelche Impfungen - außer vielleicht Hepatitis A (mehr fällt mir momentan nicht ein). Ich kann mich wohl noch glücklich schätzen das wir mit dem FLUGZEUG hin - und zurückfliegen. Hmpf.

Danke, viiielmals!

Ulme Offline




Beiträge: 793

15.06.2011 15:32
#2 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Werte Annabell,

sollte dieser "Hilferuf" in der Tat ernst gemeint sein, bräuchte das Forum schon ein paar weitere Informationen,
beginnend mit wo genau (Canada ist nicht grad klein), wer (Alter, Fitnessgrad..) usw.
Nach dem Warum frage ich mal nicht, hört sich einwenig seltsam an (Wette verloren), und dann sollst du noch die ganze Ausrüstung
zusammenstellen?

Viele Grüße

Ulme

Annabell Offline



Beiträge: 2

15.06.2011 16:48
#3 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Wieso seltsam? Es ist wie es ist.
Kann man nicht schon vorab irgendwelche Infos herholen.

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

15.06.2011 16:54
#4 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Liebe Annabell,

viele Fragen auf einmal, die du vielleicht im falschen Forum stellst. Wir hier sind eigentlich die Paddelfraktion, die schon auch auf Tour geht, aber für so grundlegende Problemerörterungen sind vielleicht andere Personen die besseren Ansprechpartner. Denn wenn wir dir hier zu Tipi und Ofen raten, dazu noch Wollklamotten, Feldbetten und anderen Annehmlichkeiten des täglichen Lebens, so wird dir das für deine speziellen Anforderungen nicht wirklich weiter helfen.

Wende dich bitte an dieses Forum, da werden Sie geholfen: http://www.outdoorseiten.net/forum/forum.php

Liebe Grüße und such dir beim nächsten Mal einen etwas machbareren Wetteinsatz (tolles Abendessen, etc.) aus

Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

Atze69 Offline




Beiträge: 179

15.06.2011 17:45
#5 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Was sagt denn Dein Freund? Hat er auch keine Ahung oder will er Dir nicht helfen ?
In ersterem Fall würde ich es für mutig (?) halten, wenn 2 Anfänger sich gleich 2 Wochen in die Wildnis Kanadas stürzen wollen, in zweiterem Falle ......



"a canoe named SUE"

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

15.06.2011 20:09
#6 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Hallo Annabell,
Es gibt meiner Meinung nach einige Sachen bei denen man nicht sparen sollte, z.B. Würde ich kein supergünstiges Zelt kaufen sondern auf alle Fälle gute Mittelklasse nehmen.
Auch kann es je nach dem wo man in Kanada ist in der Nacht empfindlich kalt werden,also beim Schlafsack auf die richtige Temperatur achten. Frauen haben ein anderes Wärme-Kälte empfinden als Männer, es gibt spezielle Damenschlafsäcke. Wollt Ihr denn die komplette Ausrüstung von Deutschland mitschleppen? Es gibt in Kanada eine Vielzahl von Outfittern , dort kann man sich sehr gut und auch oft günstiger als bei uns mit den notwendigen Sachen eindecken. Allerdings würde ich auf alle Fälle die Wanderschuhe bei uns in einem guten Sportgeschäft kaufen und vor der Reise einlaufen.
Impfungen brauchst Du normalerweise keine außer den normalen.
Du kannst mir gerne eine PM schreiben falls Du noch fragen hast.
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit in Kanada und viel Spaß

Martina

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

moose Offline



Beiträge: 1.478

15.06.2011 23:01
#7 RE: In der Wildnis Zelten antworten

liebe anabelle ich bin mit meinen gedanken bei dir,
alditüte (1 stück) reicht - für alles
rest wird der freund organisieren
mehr gibt es auf diese anfrage nicht zu sagen
moose

Nina Offline



Beiträge: 23

16.06.2011 11:38
#8 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Hallo Annabell!

Campen in Kanada is doch super! Wir fahren heuer auch wieder zum Paddeln rüber (freiwillig!)
Es macht aber einen riesigen Unterschied in welches Gebiet in Kanada du fahrst. Der Osten (Ontario, Quebec)hat zB sehr stabiles Wetter. Da kann es richtig heiß werden und du kannst in den Seen bzw. im Fluß schwimmen. Da brauchst du sicher andere Sachen als im zB im Westen oder Nordwesten. Im Yukon Territory haben wir einmal Mitte August Schneefall gehabt und auch 2 Wochen wo es jeden Tag geschüttet hat wie blöd, zwischendurch Hagel und Starkwind. Ein anderes Mal (ebenfalls Yukon Territory) war es 5 Wochen lang super schön und wir haben nur 2 x kurzen Regen gehabt. Da waren eher die Moskitos und Black Flies ein Problem (ohne Kopfnetz hätte ich wahrscheinlich Selbstmord begangen). Du brauchst im Westen sicher eine bessere Ausrüstung als im Osten. Ich würde Dir auf jedenfall ein Mittelklassezelt und Schlafsack (evt. einen Seidenschlafsack bzw. Fleeceschlafsack zusätzlich - der bringt dir noch ein paar Grad wenns kälter werden sollte) empfehlen. Gute (Goretex) Schuhe und eine gute Regenjacke würd ich aber schon kaufen. Bei der Matte kannst Du glaub ich sparen wenn Du kein Problem mit Packmaß oder Gewicht hast - außer du kommst heuer auf den Geschmack und machst so einen Ausflug dann doch öfter! Ein Mückennetz für den Kopf würd ich auf jeden Fall mitnehmen (kostet und wiegt ja fast nix)
Manche Sachen kriegst Du drüben billiger. Im Canadian Tire (eine Art Baumarkt dies quer durch Kanada gibt) bekommt man günstige Kocher, Hocker, Bärenspray, Matten, Messer,... Nachdem drüben viele Leute campen, jagen, fischen bekommt man das Zubehör auch flächendeckend und ziemlich günstig.

Wenn du dann genauere Fragen hast - jederzeit!

LG Nina

Ich find den Wetteinsatz übrigens super! Die meisten wetten nur mehr um eine Flasche Wein oder etwas wo es einem eh nix ausmacht zu verlieren.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

16.06.2011 11:52
#9 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Moin
Alles halb so wild, September hat enorme Vorteile, so gut wie keine Mücken allerdings wie Florian schon gesagt hat, frauenfreundlicher Schlafsack, warme Klamotten, denn im Osten kann dich in der Zeit der Schnee und die Kälte genauso erwischen wie im Westen, kommt auf die Höhe an. Mit ab und zu Nachtfrost ist schon zu rechnen. Ausrüstungstechnisch ist das nicht anders als Skandinavien und natürlich tuts auch ein Aldizelt. u kannst auch ein paar Dinge ohne Probleme in Kanada kaufen.
Gruß Jürgen

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

16.06.2011 16:51
#10 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Was braucht man um in Kanada zu campen?

Ein großes Handtuch
und eine solide gedeckte Kreditkarte, in Kanada gibt es Alles was man braucht und auch noch günstiger als hier.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

bjoernen Offline




Beiträge: 417

16.06.2011 20:13
#11 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Zitat von Annabell
...am liebsten wäre ich gar nicht erst hier. ...und muss nun in den sauren Apfel beißen. ... Ich als ANTI-Camprein bin völlig hilflos.

Liebe Annabell,

Wenn soviel "muss", "will nicht" und "Anti" drin ist, dann danke ich Euch beiden als Mitarbeiter einer Fluggesellschaft dafür, dass es bei dieser Wette zumindest einen Gewinner gibt:
Die Fluggesellschaft, die Euch hin- und wieder zurückfliegen wird. Der Rest klingt nicht sonderlich nach "ich freu mich auf unseren Canada-Trip", "Ich bin sooooo geil darauf, endlich mal das Yukon-Territory zu Fuß zu durchqueren" oder so.

Als Outdoorer gibt es für mich noch einen weiteren Vorteil: Jeder Käufer hochwertiger Outdoorprodukte drückt etwas den Preis. Davon kann unsereiner nur profitieren.

Normaler Weise fängt ein Outdoor-Trip damit an, dass man sich mit der Gegend, den klimatischen Bedingungen, dem Vorhaben und dessen Anforderungen an die Ausrüstung auseinandersetzt. Das geht mittels Lesen von Literatur, Reiseblogs, Prospektmaterialien und dem Ansehen von Filmdokumentationen oder Besuchen von Dia-Abenden.

Dann kommt die sportliche Vorbereitungsphase, so sie dann nötig ist.

Schon seit Beginn der Vorbereitungsphase liegen ungefähr zweitausend Ausstatter-Kataloge auf dem Tisch und werden in jeder freien Sekunde verschlungen. Die meisten Leute melden sich parallel in Foren wie Outdoor.net oder ODOO.tv an und durchschmökern dort die Tests und Erfahrungsberichte der Forumsmitglieder. Die Produktrezensionen auf der Webseite eines großen Outdoorausstatters aus dem Hamburger Raum dienen der Erdung.

Es gibt leider nur ganz wenig Möglichkeiten, unvorbereitet einen Outdoortrip gut zu überstehen. Zumindest, wenn die Beziehung in dieses Kalkül mit einbezogen werden soll. Außerdem kann die unzureichende Vorbereitung eines Mitgliedes auch Gefahrenpotentiale für Beide in sich bergen!

Ich an Deiner Stelle würde mein Kulturtäschchen, das kurze Schwarze, einen süßen Bikini und ein nettes Badetuch einpacken und dem begleitenden Herren vor Ort mitteilen, dass diese Ausstattung reichen müsse. Den fehlenden Komfort muss er dann halt per Axt, Säge und viel Körperschweiß Deinen Bedürfnissen anpassen . Falls er dann mit der Zeit zu männlich geworden, oder von einem Baum erschlagen worden sein sollte, ist als Notausrüstung immer ein Bärenspray, Trockenessen und ein Iridium-Handy gut (solange Ihr Euch nicht zu weit in den Norden wagt). So hat dann jeder von Euch soviel Outdoorleben, wie sie / er braucht

Mit den besten Grüßen aus dem Rhein-Main-Wolfshaut-City-Dschungel

Björn

... der mit dem Ally tanzt ...
(und ständig an's Essen denkt)

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

16.06.2011 20:57
#12 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Ich werde den merkwürdigen Verdacht nicht los, das dies wieder so ein lustiger Forumseintrag ist, wie wir ihn schon mal hatten. Da will uns jemand aufziehen. Wenn nicht, erschrickt es mich um so mehr, was hat sowas mit dem Kanufahren zu tun, was hier die meisten machen, nichts. Keine Ahnung, kein Plan, merkwürdige Motivation, aber gleich ein Traumziel. Wenn ihr das unbedingt wollt, dann macht mal ein Wochenende eine geführte Tour auf der Lahn mit Gepäck oder in Meck Pom, dann wisst ihr zumindest erstmal was ihr so in etwa braucht. Die Holzpfanne ist z.B. das Paddel...

Viel Glück dabei!

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.06.2011 21:21
#13 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Ich bitte euch, was regt ihr euch so auf? Die obige Anfrage lässt sich doch sehr simpel beantworten. Geh zur Globetrotter, Annabell, besorge dir erst mal die GlobetrotterCard Gold, dann wende dich an einen der vielen erfahrenen Berater. Ich denke, wenn du deinen Wunsch äußerst, eine vollständige Ausrüstung für einen Kanada-Trip zu erwerben, dann wirst du den VIP-Berater an die Seite gestellt bekommen. Der geht dann mit dir alles im Detail durch. Die haben dort Zelte, Wanderschuhe, Schlafsäcke, Outdoor Ausrüstung - alles wirklich ALLES ;-)
Du wirst dir aber schon etliche Stunden Zeit nehmen müssen.

Den Tipp, erst am Zielort in Kanada zum Ausstatter zu gehen, würde ich persönlich auf jeden Fall befolgen, aber hier bei Annabell, wo Geld keine Rolle spielt, ist das der falsche Weg. Sie muss hier kaufen, schon um sich ein wenig vertraut zu machen mit dem Gekauften. Zelt aufbauen muss man mal geübt haben.

Alles in allem eine super Sache für alle Beteiligten.

Viel Glück, Annabell

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

16.06.2011 21:24
#14 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Zitat von Mattes71
Ich werde den merkwürdigen Verdacht nicht los, das dies wieder so ein lustiger Forumseintrag ist, wie wir ihn schon mal hatten. Da will uns jemand aufziehen. ...



Im Zweifelsfall:
Man kann antworten, aber man muss es nicht.

André Offline




Beiträge: 114

16.06.2011 22:17
#15 RE: In der Wildnis Zelten antworten

Klaus?

Seiten 1 | 2
Neu hier! »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule