Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 2.065 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Pillepalle Offline



Beiträge: 54

16.05.2011 15:56
Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Seit einigen Wochen nenne ich mich Besitzer eines Ally 17 DR. Am Wochenende habe ich ihn zum ersten Mal im Wohnzimmer aufgebaut und festgestellt, daß es Sklavenarbeit noch gibt ;-).

Beim Auspacken schockierte mich ein wenig das Packmaß der Matte (obwohl ich wußte, daß diese riesig war).
Diese hat natürlich als Scheuer- und Prallschutz und als Auftriebskörper ihre eindeutige Berechtigung, aber sie bestimmt das Packmaß des Ally ja schon fast alleine. Was für eine Riesenwurst!
Weglassen kann man sie nicht, da dann die Spannung des Bootes nicht mehrgegeben wäre. Daher hatte ich die Idee, das Gestänge mit Schaumrohren zu umhüllen, um auf die Matte verzichten zu können?

Was halten den andere Ally-Besitzer von dieser Idee?
Gibt es eigene Erfahrungen?
Kennt jemand Bezugsquellen von röhrenförmigen Schaumpolstern mit einem Innendurchmesser von 16 mm (= Ally-Gestänge) und einer Wanddicke von 10 mm?

Ich freue mich über Eure Eingaben und Tips.

Viele Grüße, Philipp

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.05.2011 16:25
#2 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Das ist ein interessanter Gedanke. Auf richtigen Touren würde ich zwar nicht auf die Matte verzichten wollen, weil sie doch viel Schutz bietet für die verletzliche Bootshaut, aber für einen Kurztrip auf einen See oder so, wo wenig Grundberührung zu erwarten ist, könnte ich mir so was auch vorstellen. Komisch grätig wird das Boot dann aber aussehen und es ist viel unangenehmer zu betreten. Wahrscheinlich verändern sich auch die Fahreigenschaften ins Negative. Ich bin gespannt, wie dein Ergebnis aussieht.

Ich packe die Längsrohre immer als Kern in die Matte. So hält sich das Volumen in Grenzen. Aber es stimmt schon, die Matte macht fast die Hälfte aus. Viel ärgerlicher finde ich aber die sperrige Spritzdecke. Da denke ich ernsthaft an eine Ringe-lose Alternative, nur als Regenschutz, nicht unbedingt für wuchtiges Wildwasser ;-)

Gruß Michael

WeGa Offline




Beiträge: 31

16.05.2011 19:40
#3 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Wegen der Schaumrohre würd ich mich mal im Installateurhandel umhören,
die sollten wohl etwas in der Art haben zum isolieren der Heizungsrohre,
alternativ der gutsortierte Baumarkt.
Gehe mal davon aus, dass sie auch geschlossenporig sind, sollten sich ja nicht mit Wasser vollsaugen wie ein Schwamm.

Gruß Phil

HeikoV Offline




Beiträge: 48

16.05.2011 22:34
#4 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Beim Verpacken mache ich es ähnlich wie Michael: die Matte rolle ich um die Längsrohre. Beim Verpacken stören mich eher die Sitzbänke aber ich habe auch keine Persenning. Das Aufbauen klappt übrigens mit ein wenig Übung schneller und wird weniger anstrengend

Am Ally mag ich (auch), daß mich die Matte vom kalten Wasser isoliert. Darauf würde ich glaube ich ungern verzichten. Ich bin gespannt, was Du zu berichten hast, wenn Du auf die Matte verzichtest!

Viele Grüße,
Heiko

Panta Rhei Offline



Beiträge: 75

16.05.2011 23:42
#5 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Hallo,

zum einen denke ich, daß die Volumenersparnis nur minimal ist, weil alle Spanten zu ummanteln auch ne Menge Schaummaterial erfordert. Zum anderen schiebst du die Querspanten ja auf den Längsspanten entlang in ihre Position und ich kann mir nicht vorstellen, wie das bei umhüllten Längsspanten funktionieren soll. Nee, die dicke Ally Matte ist - aus vielerlei Gründen - ihr Volumen wirklich wert, finde ich. Ich würde allerhöchstens die Matte im Mittenbereich schmäler schneiden, nach den Spanten ist sie nämlich weitgehend wirkungslos.

Gruß T o m m y

ronald Offline



Beiträge: 209

17.05.2011 11:19
#6 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Hi,

nö, das würde ich nicht machen, aus den schon angegebenen Gründen: Isolierung des Bodens (von unten und beim Betreten), kaum Ersparnis usw.
Im direkten Vergleich zum Pakboat ohne Isomatte (dafür seitliche Auftriebskörper) finde ich die Ally-Lösung schon besser.
Die Isodinger aus dem Sanitärhandel sind zwar günstig, halten aber auch nicht allzuviel aus.
Alles in allem: Lohnt sich m.E. nicht.

Und ja, der Ally-Aufbau wird jedesmal leichter, warts ab. Silikonspray kann übrigens ganz hilfreich sein beim Süllrand einfädeln.

Michael, zum Thema "Regen- statt Spritzschutz": Hast du meine Lösung auf dem BdT-Foto im Faltbootforum gesehen? Ist zwar auf einem Pakboat, geht für den Ally aber genau so.

Grüße, Ronald

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

17.05.2011 11:32
#7 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Zitat
Im direkten Vergleich zum Pakboat ohne Isomatte (dafür seitliche Auftriebskörper) finde ich die Ally-Lösung schon besser.



Hallo Roland!
Ein kurzer Hinweis: PakBoats hatten schon immer eine Bodenmatte, jedoch ist sie fest in die Hülle eingebaut.

Liebe Grüße, Sebastian

-
"It's not the equipment!" (Pat Moore)
-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de

Spartaner Offline




Beiträge: 845

17.05.2011 17:10
#8 OT: Spritzdecke antworten

Zitat von ronald
zum Thema "Regen- statt Spritzschutz": Hast du meine Lösung auf dem BdT-Foto im Faltbootforum gesehen? Ist zwar auf einem Pakboat, geht für den Ally aber genau so.


Ja, habe ich gesehen. Ich dachte allerdings mehr an einen genau angepassten Überzug aus Nylon oder Duschvorhang, der genau wie die originale Spritzdecke straff über die Kante gespannt wird.

Gruß Michel

ronald Offline



Beiträge: 209

18.05.2011 13:40
#9 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Hi,

Sebastian, auch nach längerer Suche kann ich in meinem Puffin Sport (erste Version, silbernes Gestänge) keine Bodenmatte finden - kam offenbar erst später oder nur in den größeren Booten?

Gruß, Ronald

Spartaner Offline




Beiträge: 845

18.05.2011 13:54
#10 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Dein Puffin ist ja eher ein Kajak. Wenn du in PakCanoes nach der Bodenmatte suchst, dann wirst du fündig. Die sind auch besser mit den Allys vergleichbar.

Gruß Michael

Pillepalle Offline



Beiträge: 54

19.05.2011 09:48
#11 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte; Packsack antworten

Na gut, Iht habt mich überzeugt... Dann laß ich's halt und spare mir Zeit- und Geldaufwand und versuche mich dem Mattenverstauproblem philosophisch zu nähern.

Vielen Dank auf alle Fälle für Eure Einschätzungen!

Wie verpackt Ihr Euren Ally, so Ihr nicht den originalen Packsack habt? Es gibt hier im Forum zwar eine Diskussion zum Thema, die aber leider so ausführlich abschweift, daß sie mir nur wenig genützt hat.

Die größten Seesäcke, die ich bislang finden konnte, sind 120 cm hoch und haben eine Grundfläche von ca. 35x35 cm.
Was haltet Ihr davon, dort Haut und alle Gestängeteile zu verstauen und die Matte drumherum zu wickeln (man wird sie wohl kaum in diesen Seesack hinein bekommen)?

Viele Grüße, Philipp

A.P. Offline



Beiträge: 16

19.05.2011 14:35
#12 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Hallo,

Hast du die Beiträge hier im Forum schon angeschaut?

Alternativ solltest du überlegen, ob die Aufteilung des Allys auf zwei Packsäcke für dich möglich und sinnvoll ist?
Ich hab selber ein PakCanoe 165 und kenne die Problematik mit dem Verpacken des Bootes.

Viele Grüße

Andreas

CDR Offline



Beiträge: 22

19.05.2011 15:42
#13 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Ich habe auf mehrere kleine Säcke aufgeteilt. So ist es besser im Kofferraum zu packen. Natürlich nix für den Flieger.
1.) einen alten Gestängesack von einem Zelt, in dem alle Längsspanten Platz haben
2.) einen alten Spinnackersack, indem ich Pelle und Matte ineinandergerollt und verzurrt staue und
3.) einen Paddelsack mit Rollverschluß der die Querspanten und Sitze aufnimmt und nach dem Aufbau die Zurrbänder, Säcke und Getränke für die Tour.

Solist Offline



Beiträge: 356

19.05.2011 18:13
#14 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

In dem "alten" Thread findest du auf Seite 4 einen Hinweis auf einen Shop. Die haben einen Seesack mit den Maßen 136x42x42cm, könnte vielleicht passen.
Viel Spaß mit deinem Boot!
Frank

Tabiki Offline



Beiträge: 8

14.06.2011 16:19
#15 RE: Ally ohne Schaumstoffmatte antworten

Hallo,
ich plag mich auch immer etwas mit dem Einpacken. Ich habe allerdings den Packsack von Scandic, der ist etwas größer als der von Ally. Das Gestänge spießt sich trotzdem gerne immer wieder.
Außerdem bin ich mit dem Ally meist öffentlich unterwegs, da ist mir der ganze Sack schon etwas schwer zu handeln manchmal. Ich habe mir jetzt deshalb diese Aufteilung ausgedacht: die Längsstangen werden schön zusammengebunden und in meine Kniematten (= eine alte geteilte Gymnastikmatte) eingerollt (die Matten nehme ich hochkant, dann haben sie in etwa die länge der Stangen). Dann habe ich bei einem alten Rucksack den kompletten Rückenteil ausgschnitten, den ich an meine Stangerolle mit zwei Spanngurten festzurre - so habe ich aus den Stangen einen gutsitzenden Rucksack gemacht. Die restlichen Teile gehen sich im Packsack inkl. Badesachen und sonstigem Tourenkleinzeugs gut aus. Der Sack wird auf das Kanuwagerl geschnallt und mit den Paddeln als Transportrodel benutzt, so hab ich da auch keine Extrateile mehr.

Herzliche Grüße
Anita

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule