Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 802 mal aufgerufen
 Tourenberichte
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

23.04.2011 11:47
Karfreitag auf der Drau antworten

Kleine Gruppe, kleine Tour von Lippitzbach bis Wunderstätten.

Beim Einsteigen an der Mündung des Lippitzbach:
Eine Blindschleiche hängt senkrecht im Wasser, nur der Kppf ragt ein wenig in die Höhe. Heute ist ihr Glückstag, denn Mathis ist zur Stelle, rettet sie aus ihrer Fischfutter-Lage. Kathrin, die heute wieder einmal Papa Heinz begleitet ist beeindruckt, Albert, Michael und ich ebenso. Markus kann stolz sein auf seinen Sohn, wie geschickt der sein kleines Kanu bewegt, deutlich sieht man auch schon die Handschrift des Vorbildes.

Noch schnell Sonnenschutz auftragen und los geht`s:
Kurz stromauf zur Naturdusche, dann flußabwärts unter der alten Brücke durch, dann unter der neuen, die nach einem bekannten / berüchtigten Kärntner Politiker benannt ist und schnell wird klar, daß wir heute mit Wind zurechtkommen müssen.
Zuerst kündigen Wellen ohne den dazupassenden Wind an, daß da noch was kommt, um die nächste Biegung sehen wir aber schon erste Schaumkronen. Kurz mache ich mir Gedanken um die Solopaddler unter uns, aber wie die beiden die Herausforderung meistern zerstreut meine Sorge. Mit Albert im Heck hat auch der Einsteiger Michael kein Problem, so geht die Wanderung zwar durch den Wind gebremst, aber stetig voran.

Backwaters:
Eine Abwechslung: raus aus dem Hauptstrom durchs Gebüsch pirschen. Das Wasser der Quellen, die hier ca. ein Meter unter unseren Kanus sprudeln ist galsklar und kalt. Dann wird es eng, aber Heinz steigt einfach aus, entfernt einen Baumstamm, hält Äste hoch, schon können wir weiter ins nächste Becken. Das wirkt wie ein Aquarium, mit Sandboden, Wasserpflanzen, aber ohne Fische. Markus erzählt, daß er hier eine Wespenspinne gesehen hat, eine schön gefärbte Art, die sich aus dem Mittelmeerraum offensichtlich nordwärts ausbreitet.

Jause:
Karfreitag, das heißt bei uns traditionell fleischfrei. Hungrig bleibt trotzdem niemand. Wir treffen einen weiteren Paddler mit Sohn, ( hier eher ein Lottozwölfer als die Regel ) sie fahren einen Micmac-Nachbau, den ich sofort als ein Kanu von meinem Freund Detlev wiedererkenne. Die OC-Welt ist klein hier.

GPS: Heiz hat seines dabei, zögert auch nicht es zu verwenden. Deshalb wissen wir über unseren Ausflug: die gefahtrene Strecke ist gut 9km lang, wir waren maximal 10,6km/k schnell, die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit ist deutlich darunter, soweit, daß ich sie gar nicht nennen mag.

Schwanennest: Was das GPS nicht anzeigt: eben das - mit Henne drauf. Und da ich das Procedere kenne, warne ich die Mitpaddler, daß irgendwo auch der Schwanerich sein muß. Da kommt er schon, in Drohgebährde, nimmt Anlauf und trägt imposant seinen Scheinangriff vor. Wir sind beeindruckt, bravo, ein schöner Auftritt! Daß er nicht mag, wenn man ihn mit Wasser bespritzt und wir das wissen, hält den Beschützer seiner Brut auf Distanz.

Das beste an der Tour? Das gesamte Paket und: Heinz hat zu Rauchen aufgehört!

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
1.jpg   2.jpg   4.jpg   7.jpg   11a.jpg   12.jpg   15.jpg   17.jpg   19.jpg   16.jpg  
Als Diashow anzeigen
cafi Offline




Beiträge: 148

25.04.2011 16:23
#2 RE: Karfreitag auf der Drau antworten

Herzliche Gratulation für Deinen Schritt in die Rauchfreiheit, Heinz - und: fang nie wieder an! (Ich selbst war schon zwei mal so blöd und hab wieder angefangen )
Anbei noch Fotos von der Quelle und der Pflanzenwelt, die Wolfgang erwähnt hat.

Zitat
Das beste an der Tour? Das gesamte Paket und: Heinz hat zu Rauchen aufgehört!


Es sei hier noch ergänzt, dass Michael diese Tour endgültig davon überzeugt hat, ein begeisterter Kanute zu werden, obwohl sie für ihn als Schnupperpaddler wegen dem Gegenwind doch recht anstrengend war.

Angefügte Bilder:
mju6000_2010-05-23_60 (1).jpg   mju6000_2010-05-23_62 (1).jpg   my-6000_2011-04-22_10.jpg   my-6000_2011-04-22_6.jpg  
Als Diashow anzeigen
downriver Offline




Beiträge: 92

27.04.2011 19:57
#3 RE: Karfreitag auf der Drau antworten

Zitat
Markus erzählt, daß er hier eine Wespenspinne gesehen hat, eine schön gefärbte Art, die sich aus dem Mittelmeerraum offensichtlich nordwärts ausbreitet.


2010 haben wir dieses ca. 2 cm große Weibchen (Argiope bruennichi) auf der gleichen Tour erstmals gesichtet.

Trotz Gegenwind war es ein sehr schöner Ausflug. Matthis war zwar zum Schluss fix und foxi , hat sich aber auf der Heimfahrt bald wieder erholt . Die geheimnisvollen Backwaters, die uns Wolfgang gezeigt hat, möchte er bald wieder befahren.

LG Markus

Angefügte Bilder:
DSCF4570.JPG   DSCF4552.JPG  
Als Diashow anzeigen
Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

28.04.2011 17:34
#4 RE: Karfreitag auf der Drau mit Wespenspinne antworten

Hallo in den Süden,

die Wespenspinne ist mittlerweile weit verbreitet in Europa. Ich habe vorletzten Sommer beim Sensen eine gesehen - nördlich von Bremerhaven ziemlich direkt hinterm Nordseedeich.
Ich weiß übrigens nicht, was ich von den Tierchen halten soll,so hübsch sie auch aussehen mögen: "Wespenspinnenweibchen sind wie alle Weibchen innerhalb der Gattung Argiope extrem kannibalistisch und versuchen unmittelbar nach Beginn der Paarung das Männchen zu erbeuten ; dieses versucht dann zu fliehen. Dabei bricht der zur Spermienübertragung dienende Bulbus oft ab und verstopft so die Geschlechtsöffnung des Weibchens. Damit erhöht sich zwar nicht die Überlebenschance des Männchens bei der Kopulation , jedoch erhöhen sich die Erfolgsaussichten seiner Vaterschaft gegenüber konkurrierenden, später kopulierenden Männchen." No risk, no fun! Das nenn ich Abenteuer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wespenspinne (die Smileys stehen aber nicht im Wiki-Artikel

Cheerio
Der Rabenwarter

Sometimes you eat the bear, and well, sometimes, the bear - he eats you.

www.feuerwehr-wremen.de

Rabenbild m. freundl. Genehmigung durch:http://www.atelier7a.de

downriver Offline




Beiträge: 92

28.04.2011 19:43
#5 RE: Karfreitag auf der Drau mit Wespenspinne antworten

Hallo Rabenwarter,

danke für die aufregende Bettgeschichte zu unserer flüchtigen Bekanntschaft - vielleicht sollte ich doch froh über die bei uns eher seltenen Begegnungen sein .

BTW: Wo ist der Rabe?

Gruß Markus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

28.04.2011 21:12
#6 RE: Karfreitag auf der Drau mit Wespenspinne antworten

sind gelandet . . . ein ganzer Schwarm!
LG

Wolfgang Hölbling

Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

28.04.2011 22:16
#7 RE: Karfreitag auf der Drau mit Wespenspinne antworten

@downriver: Nöö, kein Problem, uns tun die nix
@Wolfgang: Dat is ja ma ne Nachricht. Alle heile angekommen???

Wesermündungsgruß
Der Rabenkaumabwartenkönner

Sometimes you eat the bear, and well, sometimes, the bear - he eats you.

www.feuerwehr-wremen.de

Rabenbild m. freundl. Genehmigung durch:http://www.atelier7a.de

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

28.04.2011 22:44
#8 RE: Karfreitag auf der Drau mit Wespenspinne antworten

Alles heil-
und mit Tragjoch!
LGW

Wolfgang Hölbling

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule