Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 21.937 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Seiten 1 | 2 | 3
moose Offline



Beiträge: 1.478

11.03.2011 21:51
#16 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

grönlandwachskacke

ich hab noch die alten guten "fuchs"hosen aus sweden.

und wAS HAB ICH GEWACHST

irgendwann wurde mir das zu blöd

ich hab nix mehr gewachst und wurde nass und auch gleich wieder trocken am feuerchen

moose

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

12.03.2011 06:47
#17 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Ich denke, der Vorteil der Klamotten ist nicht die Wasserdichtigkeit, sondern dass sie fast genauso schnell wie sie nass auch wieder trocken werden. Ich wachse jedenfalls nicht.

Grüße
Michael

AlexWien Offline




Beiträge: 375

04.04.2011 18:24
#18 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Ja das Wachs dient auch in erster Linie zur Steigerung der Robustheit, und Gelsenstichfestigkeit

Wasserresistent ist die Hose so und so nicht.

So dicht wie sie neu war kriegst du sie nicht mehr hin. (Ich habe die Grönland Hose)
Wenns kräftig regnet musst eh eine Regenhose drüber ziehen.

Ich verwende einen leistungstarken Fön, gleichmäßig und fest einreiben, wie auch schon zuvor beschrieben.
Das erste halbe Hosenbein war mangels Übung recht fleckig, dann gings aber tadellos.

Irgendwo versteckt auf der Fjällräven Homepage steht auch, dass es keine Regenhose ist, usw.
Es gibt Hosen die schneller trocknen, die Grönland ist aber die universelle Outdoor Hose, da sie sehr robust ist.
Der Gummizug ist praktisch, die Kartentasche auch.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

04.04.2011 18:30
#19 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Add Marmor Effekte:

Ich habe auch die Variante probiert, mit Bügeleisen, und Tuch dazwischen.
Geht auch gut, vielleicht sogar besser als mit Fön, weiss leider nicht mehr wie ichs dann final gemacht habe.
Aber mein Bügelbrett hat ein Metallgitter unter dem Bügelbrettüberzug.
Dieses rhombenförmige Gitter hat sich dann mit Hilfe des Wachs als Muster in die Hose übertragen, ich hab dann eine Spanplatte auf das Bügelbrett gelegt, und darauf gebügelt.

LG Alexis

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

05.04.2011 14:21
#20 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Ich glaube auch fast, dass ich nicht mehr wachsen werde, na ja, viiiiiellicht doch wieder mal, wenn ich viel Zeit habe. Sonst kann ich Jörg und Michael nur zustimmen, die Teile trocknen sehr schnell und tragen sich entwachst sehr angenehm. Ich habe auch die Grönlandhose, mittlerweile seit 1985 die vierte, wobei alle vier noch tragbar sind, aber der Schnitt und die Taschen haben sich dann doch weiter entwickelt...

Lg Heinz

Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

www.karteundkanu.at

AlexWien Offline




Beiträge: 375

05.04.2011 15:46
#21 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

folgender Tip:

Wenns warm ist: nicht wachsen, bzw. Wachs auswaschen (3 mal Waschmaschine)
Wenns robust sein soll: Dornen, Gestrüp, Gelsen (Stechmücken), und nur mäßig warm (zb Schweden) dann wachsen.

Aber nicht wegen vermeintlichem Regenschutz wachsen, sondern lieber Gore- oder sonstige -tex Regenhose besorgen und auf Tour immer mitnehmen.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

26.03.2013 14:25
#22 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Mein Tipp:

Wer keine Flecken mag, vor dem Wachsen die Hose links machen und von innen wachsen. Das Wachs dringt auch so in das Gewebe ein, nur halt von innen.

Mike

Schwedenfahrer Offline



Beiträge: 2

25.09.2014 16:40
#23 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Auch ich habe nach einer Alternative zum immer teurer werdenden Grönlandwachs gesucht und bin fündig geworden. Probiert habe ich es mit Teelichtern, die es in jeder Drogerie zu kaufen gibt. Als Versuchsobjekt diente eine Lundhags-Jacke mit einem Mischgewebe aus 65% Polyester und 35% Baumwolle, also genauso, wie die Marke mit dem Fuchs. Erstaunlicherweise verteilt sich das Paraffin der Teelichter wesentlich leichter auf dem Stoff wie das Grönlandwachs. Das liegt vermutlich am niedrigeren Schmelzpunkt. Das einbügeln klappt auch problemlos, man wähle am Plätteisen die Einstellung für Wolle, sonst wird's schnell zu heiss und die Sache fängt an zu qualmen. Der Stoff hat danach einen wachsartigen Griff, der erste Test unterm Wasserhahn ließ dieses auch für eine gewisse Zeit abperlen. Vollständig wasserdicht wird es aber nicht, das bekommt man auch mit Grönlandwachs nicht hin. Der Stoff wird aber definitiv windundurchlässiger und fühlt sich robuster an. In der kälteren Jahreszeit sicherlich ein Vorteil.
Zum Abschluß testete ich noch die Brennbarkeit mittels dreier Streifen G1000 Stoff, wobei einer unbehandelt, einer mit Grönlandwachs behandelt und einer mit Teelicht behandelt war. Ergebnis: alle drei brennen nach Wegnahme der Flamme selbsständig und ohne erkennbaren Unterschied weiter.

AlexWien Offline




Beiträge: 375

26.09.2014 17:22
#24 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Beitrag gelöscht,
(oben, habe ich schon alles gesagt)

abumac Offline




Beiträge: 348

05.12.2014 14:14
#25 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Ausser das er sich bei 90:10 verrechnet, sehr interessant. https://www.youtube.com/watch?v=ok2zF1rLBqg

http://blog.reiner-wandler.de

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

06.12.2014 09:54
#26 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Das ist ja Alles schön und einfach.

Hat sich Jemand hier schon mal mit der Imprägnierung und dem Brandschutz beschäftigt?

Wachs und brennbare Fasern, so funktionieren meine Feuerstarter auch.

Vor allem für Zelt, Tarp usw. wäre mir ein Zusatz oder eine weitere Schicht etwa so was, ganz lieb.
Wenn man sich nicht auf anderer Seite eventuell neue Probleme einhandelt.

Hat da jemand Erfahrung?

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

06.12.2014 10:19
#27 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Wow, vielen Dank für eure Beiträge und Erfahrungen!

Bin jetzt geheilt! Habe seit ca. 3 Jahren 4 Hosen von Fjäl...... aber mich nie an das wachsen heran getraut.

Nach all diesen Schilderungen, werde ich es auch künftig bleiben lassen! Bin ganz zufrieden mit dem leichten luftigen Stoff!

Gruß Alex

Björn Zimmer Offline



Beiträge: 3

11.12.2015 11:20
#28 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Hallo zusammen!

Ich muss ja sagen, ich bin ein echter Wachsfan geworden! Seit ich zuerst meine Baumwolljacke gewachst hab wachse ich jetzt alles was nicht Niet und Nagelfest ist. Einreiben und mit dem Bügeleisen drüber. Hat auch noch nie ne Sauerrei gegeben. Ich hab mich allerdings für ein Produkt abseits der großen Hersteller entschieden:

http://www.ebay.de/itm/Dr-Gees-Impregnat...VkAAOSwcBhWaBTD

Wasser perlt ab und riechen tuts auch gut!

Schönen Gruß!

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

11.12.2015 12:53
#29 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

...schöne Werbung!!!

Internette Grüße Thomas

guidecanoe Offline



Beiträge: 191

11.12.2015 17:39
#30 RE: Alternative zu Grönlandwachs antworten

Hab's auch schon gedacht
Gruß aus'm Norden

Andreas

if there´s no horses in heaven, I ain´t goin´

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule