Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
kochi Offline




Beiträge: 19

05.07.2010 23:24
Tips für Donaudelta? antworten

Hallo
Da wir nächstes Wochenende mit dem Robur nach Rumänien aufbrechen und nach einigen Tagen Transelvanien auch ins Donaudelta wollen,hier mal die Frage ob da schon jemand paddeln war und eventuell ein paar absolute Highlights weiß.
Interessant wäre auch ne Möglichkeit das WOMO sicher zu parken während wir touren.
Würde mich über Empfehlungen sehr freuen.

Gruss Sven

Spartaner Offline




Beiträge: 845

06.07.2010 07:46
#2 RE: Tips für Donaudelta? antworten

Hallo Sven,
wir waren 2008 im Donaudelta. Viele Infos, Berichte etc. findest du natürlich hier im Faltbootwiki.
Absolutes Highlight wird für dich sein, das Donaudelta bei allerhöchsten Wasserständen zu bepaddeln ;-)
Schon wir hatten damals höhere Wasserstände als normal in dieser Jahreszeit (kurz vorher gab es in der Nordmoldau, Bukowina und Transkarpatien ein bis zu 200-jähriges Hochwasser), was dazu führte, dass etliche Wasserwege, die sonst bereits rettungslos zugewachsen sind, befahrbar waren. Das Hochwasser jetzt ist noch ein paar Meter höher.
Wasserstände um 100 cm am Pegel Tulcea sind normale Niedrigwasserstände. 300 cm sind normale Hochwasserstände, wobei das Wasser alle Überschwemmungsflächen bedeckt und auf großen Flächen 30 bis 50 cm tief steht. Tulcea stand gestern bei 435 cm und steigt weiter, mit einer Rate von 4 cm/d. Aber nicht mehr lange. Wenn ihr da seid, ist der Scheitel erreicht. Aber auf jeden Fall bleibt der Pegel Tulcea noch deutlich unter dem höchsten je gemessenen Wert von 470 cm im Jahre 1897. Der Hochwasserscheitel liegt im Moment bei Russe.
Du kannst zur Zeit wirklich fast überall hinkommen mit deinem Boot. Wie es mit den Strömungen aussieht bei solchen Wasserständen, weiß ich nicht. Aber du wirst sicherlich nicht gleich aufs Meer hinausgespült werden. Natürlich wird es nicht einfach sein, ein trockenes Plätzchen für die Übernachtung zu finden. Da wird es jetzt wohl nur noch ganz wenige Flecken geben. Seid ihr auch in der Lage, im Boot zu übernachten? Die Frage hatte ich für uns damals auch gehabt. Aber ich war noch nicht gezwungen, sie zu beantworten. Oder was auch gut sein könnte für die Nacht ist so ein Hennessy Hammock. Ist sowieso ganz gut in deinem kleinen Scout, und hohe Bäume finden sich in manchen Gegenden des Deltas ausreichend. Boot gut festbinden!

Sicheren Standplatz für Wohnmobil? Das ist eine schwierige Frage. Ich selbst habe ja nicht so ein großes Problem mit der Sicherheit des Autos. Meins will einfach keiner. Aber Womo sieht anders aus. Da sehen die Mafiosi schon von weitem, dass es da was zu holen gibt.
Wir selbst hatten das Auto im Campo Euro Club abgestellt. Aber der dürfte momentan unter Wasser stehen. Kannst ja mal anrufen dort: http://www.campoeuroclub.ro/
Am Rande des Deltas gibt es natürlich auch höher gelegene Bereiche, die nicht überflutet sind. Vielleicht ist Tulcea selbst die beste Basis.

Ich bin sehr gespannt auf deinen Bericht vom überfluteten Delta!

Gruß Michael

kochi Offline




Beiträge: 19

06.07.2010 22:00
#3 RE: Tips für Donaudelta? antworten

Hallo Micha

Danke für dioe Tips.Die Adresse werd ich auf jeden Fall vormerken.So hat man wenigstens im Notfall nen Anlaufpunkt.
Im Boot direkt nächtigen wird wohl eher nix mit Frau,Teenager und Hündchen.Nen trockenes Plätzchen sollte es schon sein.Notfalls auch ohne Zelt.
Na Womo is gut,vielleicht schockt die Ostblockbasis.Riecht auch nich so nach Geld,aber halt mehr als die da unten haben.
Na wir lassen uns überraschen.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

07.07.2010 10:27
#4 RE: Tips für Donaudelta? antworten

> im Notfall nen Anlaufpunkt

naja, ich habe nur geschrieben, dass wir dort das Auto abgestellt haben. Empfehlen würde ich die Lokalität nicht unbedingt. Womo-Stellplatz ist dort genau wie Zeltplatz auch in Niedrigwasserzeiten nur ausnahmsweise zu haben. Das schlimmste war aber das Wasser. Wir dachten anfangs noch, da käme Trinkwasser aus der Leitung. Erst am nächsten Tag, wir wollten uns Flaschen mit Wasser abfüllen, sahen wir, dass dieses Wasser, was da heiß aus der Leitung kam, dieselbe Trübung aufwies wie das Donauwasser. Empfindliche Seelen müssten das erst mal filtern, wir haben natürlich nur abgekocht.
Und wie gesagt, ich glaube die Fläche steht jetzt auf jeden Fall unter Wasser. Nur der Fahrweg, der liegt hoch auf dem Deich, der sollte noch trocken sein. Ob allerdings die Fähre dorthin überhaupt fährt? keine Ahnung. Überhaupt würde ich bei der Strömung, die jetzt wahrscheinlich herrscht, nicht versuchen, gegen die Strömungsrichtung an den Ausgangspunkt zurückzukommen. Wenn man in Tulcea startet, kann man bestimmt gut bis Sulina kommen (natürlich nicht nur auf dem Sulina-Kanal, das wäre ja öde). Und von dort mit Dampfer oder Schnellboot wieder zurück nach Tulcea.

> Riecht auch nich so nach Geld,aber halt mehr als die da unten haben.
Naja, 'die da' kannst du auch nicht mehr alle über einen Kamm scheren. Auf besagtem EuroCamp zB hat sich unser rumänischer Nachbar gefreut wie ein Kind über das groteske Bild, dass sich uns beiden bot: der Deutsche parkt seinen kleinen Cuore neben dem riesen Q Şapte des Rumänen ;-)

Gruß Michael

Spartaner Offline




Beiträge: 845

08.07.2010 13:45
#5 RE: Tips für Donaudelta? antworten

Tulcea hatte gestern mit 437 cm den Scheitelpunkt dieses Hochwassers erreicht. Jetzt sinkt der Wasserstand wieder. Aber ich bin ziemlich sicher, dass du noch recht hohe Werte vorfinden wirst. Da dann kaum noch dreckige Donaubrühe ins Delta hineinfließt, sondern im Gegenteil die großen Flächen langsam wieder sich entleeren (wo sich der Schlamm abgesetzt hat), spricht alles dafür, dass du stellenweise sehr gute Wasserqualitäten vorfinden wirst. Vielleicht sogar mit 4 - 5 m Sichtweite unter Wasser.

Gruß Michael

«« UV Schäden?
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule