Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 120 Antworten
und wurde 10.374 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
welle Offline




Beiträge: 1.525

06.01.2007 00:31
#31 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo,
sicherlich sollen gewissen Grundkenntnisse in
den Bereichen Sicherheit, Wasserstraßenverordnungen
etc. vorhanden bzw. erlernt werden.
Und jeder ernsthaft interessierte Canadierfahrer
sollte mittels Kursen z. B. beim ACA oder GOC seine
Fahrtechnik verbessern.Das soll aber jeder selbst entscheiden.
Aber ein von einer Vereinslobby geforderter, (un)kontrollierter
Nachweis, um damit irgendwann/wie das Bootfahren zu regelmen-
tieren ist meiner Ansicht nach abzulehnen.
Das dient nur dem Zweck einer bestimmten Clientel Geld in die
Kassen zu spülen, Ämter anzuhäufen und mittels "Pseudoamtlichkeit"
Einschränkungen zu erlassen.
Stellung beziehen, gegen den EPP stimmen
Gruß
Albert

gast Offline



Beiträge: 153

06.01.2007 11:26
#32 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Jörg Wagner wrote:
[…]
> "Eine kleine Minderheit von Instructoren arbeitet jedoch unverdrossen an einer Verbesserung des Niveaus, und mittel-bis langfristig wird sich das einregulieren, ohne daß man immerwährend lamentieren oder pushen muß"

Unfortunately, I do not have your patience... It is now more than 12 years ago, when I was refused for the Canoe Trainer education program from the NKB (Dutch Canoe organization) because I was not a kayaker...
Since then I have been actively involved in realizing real canoe instructor courses in the Netherlands. So far two courses have been held in 1998 and 2001, even though it was very difficult to realize them because the NKB education is meant for kayaking and not for canoeing. Changing this has been impossible, because of all the resistance and lack of understanding within the NKB.
Of course we could send people to the US, to do the ACA program, which is very good indeed, although not totally applicable to the Dutch Canoeing situation. But who is going to pay for that? I don't know anybody who wants to to do that without expecting to be payed for it.
And the real costs will be a lot more than 700 euro's...

Dirk Barends

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

06.01.2007 13:47
#33 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo Dirk,
mit unseren Ansprüchen an gutes canoeing würden wir hier in Deutschland doch auch am DKV scheitern, genau deshalb haben sich doch speziell die Kanadierfahrer, die mehr wollen, von den Dachorganisationen abgewandt. Warum sollten wir also unter die Kuscheldecke irgeneines Verbandes schlüpfen, der uns gegenüber so viele Vorbehalte hat (umgekehrt scheint es ja genau so zu sein). Ich persönlich brauche nicht das Dach einer europäischen Organisation um meine Ideen von gutem Paddeln weiterzuverbtreiten und verstehe bis heute noch nicht, was mir der DKV/NKB nützen würde. Wichtig sind mir die Menschen, mit denen ich zu tun habe, und die mehr erwarten, als sie von diesen Verbänden erhalten. Was Missionare in der Weltgeschichte angerichtet haben, lehrt uns jedes Geschichtsbuch, daher setze ich auf die sich selbst organisierenden Kursteilnehmerströme, mit aller Geduld, derer ein guter Lehrer sowieso fähig sein sollte, und lasse die Verbände neben mir neidlos weiterexistieren.
Jörg Wagner

Wouter Kieboom Offline



Beiträge: 19

07.01.2007 14:44
#34 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo Dirk,

In die Niederlände gibt es bereits verschiedene ACA Instruktoren.

Und, sowie auch die andere Instruktoren (NKB, BCU, usw.), haben die kaum Nachnahme nach Kursen, Workshops oder Instruktion in einer oder anderer form. Die Interesse an Instruktion ist nahezu abwesend. Die meisten Leuten glauben das ein Kurs für Canadier völlig unnötig ist oder halten sich nach ein Einsteigerkurs (Introduction) für erfahrene Paddler. Zugegeben es gibt auch mehrere Leute die sagen:" später wurde Ich nochmal ein weiteren Kurs machen" "eigentlich sollte Ich mehr davon lernen",usw.
......aber durchsetzen das machen nur sehr Wenige, die sind die große und sehr seltene Ausnahmen.

Ja, um sonst gibt es eine kleine Nachfrage; aber wenn alle (und wie gesagt sind selbst das nur relativ wenige) das erwarten (mir würde einmal gesagt: "das ist für dich doch Hobby oder???"), ja dann wird es auch für die Instruktoren, swierig sein weitere Investitionen im steigerung des Niveau's zu machen.

Es ist immer wieder das gleiche: "wir brauchen mehr gute Instructoren". Aber mehr, heißt doch nicht das das Niveau sich auch steigert. Nein, es ist vielmehr wie auch Jörg bereits sagte das zu wenig Leute an Instruktion in irgendeiner Weise interessiert sein.

Das "benötigte" anzahl an Instructoren entspricht vielmehr die Nachfrage als das Niveau. Und die Nachfrage ist (zumindest in die Niederlände) erstaunlich gering. Die Instruktoren die es je gibt haben kaum etwas zu tun. Das ist meiner Meinung nach die Kernsache des Problems.

Mit sportlichen Paddelgrüßen,

Wouter Kieboom

gast Offline



Beiträge: 153

07.01.2007 16:27
#35 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten
Hallo Wouter,

>In die Niederlände gibt es bereits verschiedene ACA Instruktoren.

Who are they, except you? And what are they doing now?

>Und, sowie auch die andere Instruktoren (NKB, BCU, usw.), haben die kaum Nachnahme nach Kursen, Workshops oder Instruktion in einer oder anderer form. Die Interesse an Instruktion ist nahezu abwesend.
[…]

My experience is quite different, when I was actively involved with giving instruction.
I wonder what happened, since then.
Perhaps those instructors need a consult of my Canoe Worriers' Consultancy ;-)

Dirk Barends

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

07.01.2007 17:01
#36 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten
In der großen Masse der Paddler ist es eher unüblich, einen Kurs zu absolvieren, weil gar nicht bekannt ist, daß es überhaupt etwas zu lernen gibt. Das wird in NL ähnlich wie in D sein.

- Beim Vermieter gibt es eine kleine Einweisung. So leidlich klappt es dann auch, also kann man ja paddeln. Niemand sagt einem, was es überhaupt noch so gibt.

- Sehr viele Vereine sind Kajaklastig. Also dominiert dort auch die entsprechende Technik. Daß bei diesem EPP in den oberen Stufen kein Canadier mehr vorkommt, zeigt es ganz deutlich.

Canadier haben das Image von trägen, windanfälligen Familienkutschen für gemütliche Touren. "Da muß man doch nix lernen. Wer es dann mal schnell, sportlich oder wild mag, sollte doch ein Kajak nutzen."

O-Ton eines Verleihers und Händlers: "Man braucht keinen Kurs, um in Berlin / Brandenburg zu paddeln"

Ich vermute mal, daß 80% der Leute die im Canadier unterwegs sind, gar nicht wissen, welche Möglichkeiten ein solches Boot bietet und was an Paddeltechnik nützlich ist.

Woher sollen die Leute wissen, was es überhaupt an Möglichkeiten gibt?
Vom Vermieter? Vom Händler? Aus der Zeitung? Aus dem KanuVerein?

Daher die relativ geringe Nachfrage an guten Canadierkursen.

Frank

gast Offline



Beiträge: 153

07.01.2007 17:31
#37 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten
[...]
>Wer es dann mal schnell, sportlich oder wild mag, sollte doch ein Kajak nutzen."

I always wonder what people find less sportive in facing weather and wind, waves, current and distances with a canoe and paddle that asks more (technique and tactic) of the paddler? It would be the same as saying that walking is less than bicycling because a bicycle is faster.

>Woher sollen die Leute wissen, was es überhaupt an Möglichkeiten gibt?
>Vom Vermieter? Vom Händler? Aus der Zeitung? Aus dem KanuVerein?

Well isn't that a nice task for the organization(s) of the Europäischer Paddel Pass?
They do seem to have the funds and resources for it?

Dirk Barends

Raff Offline




Beiträge: 314

07.01.2007 18:01
#38 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo Frank, liebe Paddler,

Der Satz: "Woher sollen die Leute wissen, was es überhaupt an Möglichkeiten gibt?" scheint mir von zentraler Bedeutung zu sein.

Wenn man sich allerdings vor Augen führt, wie wenige (vergleichsweise), gut ausgebildetet Canadierlehrer es in Deutschland und angrenzenden Ländern gibt, ist es kein Wuner, wie wenig Fortschritt es auf diesem Gebiet gibt, wie langsam sich höhere Standards durchsetzten. Zudem sind diese nicht organisiert und nur teilweise vernetzt. Deutliche Nachteile, wenn es darum geht Lobbyarbeit zu leisten.

Bezüglich der Kanuverleiher gilt es anzumerken, dass der BKT auf diesem Gebiet gute Arbeit leistet und auch einige der Verleiher bereits zertifiziert sind und somit ganz ordenliche Standards im Bezug aus Einweisung, Material und Technik haben. Da tut sich immerhin etwas in eine positive Richtung.

Grüße aus dem Süden,
Raphael

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

07.01.2007 18:15
#39 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo,
Andreas hat mir vor ein paar Wochen erzählt, dass er 6 Kanuvereine in unsere Nähe angeschrieben hat, die auch ein Wandercanadiersparte haben. Inhalt war, dass häufig gar nicht ausreichend bekannt ist, was mit dem Canadier so alles möglich ist. Er wollte keine Kurse verkaufen, bot aber an, eine DVD kostenlos zur Verfügung zu stellen. Antwort hat er nur von einen Verein erhalten, der wollte die Mail an den Wanderwart weiterleiten... So viel zu Angebot und Nachfrage...
Trotzdem erreicht man sicher hin und wieder den ein oder anderen Paddler, der doch ein bischen über´s paddeln lernen will.
Silke

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

07.01.2007 18:15
#40 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo,
Andreas hat mir vor ein paar Wochen erzählt, dass er 6 Kanuvereine in unsere Nähe angeschrieben hat, die auch ein Wandercanadiersparte haben. Inhalt war, dass häufig gar nicht ausreichend bekannt ist, was mit dem Canadier so alles möglich ist. Er wollte keine Kurse verkaufen, bot aber an, eine DVD kostenlos zur Verfügung zu stellen. Antwort hat er nur von einen Verein erhalten, der wollte die Mail an den Wanderwart weiterleiten... So viel zu Angebot und Nachfrage...
Trotzdem erreicht man sicher hin und wieder den ein oder anderen Paddler, der doch ein bischen über´s paddeln lernen will.
Silke

gast Offline



Beiträge: 153

08.01.2007 12:42
#41 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

The remarks about too few people who are interested in instruction, surprises me very much, not only because I my experiences are different, but also because this is exactly the same(!) comment I got more than 17 years ago, from our main canoe dealer here. This challenged me to say that I would do canoe instruction courses for his company. He agreed, and, as it turned out, my canoe instruction weekends were very successful, and there were more people available than I had time for!
In the wake of my success, other people got involved in giving canoe instruction, and I then decided to devote my time and energy to the canoe instructors education program of the NKB (Dutch Canoe Union, because at that time there was none of that possible. Only kayakers were allowed to give canoe instruction, mostly based on the fact that they had spent a few ours paddling in a big C10, and that was it... It was not a surprise then (to me) that people who learned to paddle a canoe from those kayak instructors did not like canoeing that much at all...
I wonder what the situation in Germany within the DKV is in that regard? Are there real canoe instructor certification programs from the DKV available?

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

08.01.2007 15:53
#42 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo Dirk,
Dein Bericht steht gar nicht im Widerspruch zu dem statement, daß das Interesse an Instruktion gering ist, denn genau Deine Erfahrung haben auch Andere schon gemacht : wer eigeninitiativ vernünftige Ausbildung anbietet, hat auch einen gewissen Erfolg, aber der ist fast immer qualitativ, nicht aber quantitativ, und man begegnet deifitiv mehr Paddlern, die Instruktion für unnötig halten, als solchen, die danach suchen. Und die Fraktion der "Ablehner" rekrutiert sich eher aus den Vereinskreisen, mithin dem DKV. Eine Rolle mag dabei auch spielen, daß man dort oft auf verkrustete Strukturen trifft, wo "lokalmatadore" um ihre Reputation fürchten (müssen?)
Die im DKV angebotene Canoe-Instruktion ist - nach z.B. ACA-Kriterien - nicht befriedigend und sehr "hausbacken", regelmäßig erhält man von Kursteilnehmern, die vorher z.B. vereinsinterne Schulungen mitgemacht haben, Kommentare, die in diese Richtung weisen.
Jörg Wagner

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

08.01.2007 17:18
#43 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hallo Dirk,

diese Seite wird Dich sicherlich interessieren: http://www.vdks.de/inhalt.html

Der VDKS ist der Laden, der auch Canadierlehrer innerhalb des DKV ausbildet.

Grüße
Michael

AndreasReitner Offline



Beiträge: 37

08.01.2007 17:26
#44 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Hier mal die Ausbildungsrichtlinien und -angebot des DKV http://www.kanu.de/nuke/index.php?CNVthe...bildung&CNVid=5

Am besten Suchfunktion "Canadier" suchen, sonst dauert das Durchlesen etwas länger, bis man fündig wird.
In den Ausbildungsrichtlinien kommt der Canadier gar nicht vor.

gast Offline



Beiträge: 153

09.01.2007 08:57
#45 RE: Europäischer Paddel Pass ? antworten

Interesting reading, thanks for the links.
But as I understand it, there is not a special program for an instructor canoe touring (i"Instructor WanderCanadier" or something like that?) from the DKV, like we have in the Netherlands?

Dirk Barends

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule