Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 470 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
banjeris Offline



Beiträge: 2

14.04.2010 09:54
zeltofen antworten

bin gerade dabei einen "landmann eintopfofen" zum zeltofen um zu bauen.
der kessel ist mit 35cm natuerlich zu gross um ihn staendig mit zu schleppen.(wiegt aber nur 8kg)aber fuer ein stationaeres kamp hat er einige vorteile.zum heizen habe ich den 14l topf durch einen deckel ersetzt.der brennraum waere sonst zu klein.auserdem hab ich ihn mit steinen ausgelegt,sonst waere er wiederum zu gross und haette einen schlechten abbrand.es ist erstaunlich ,bei der benutzung mit dem topf ,wie schnell man 14l warmes wasser hat.eine hand voll kleinholz genuegt und das wasser faengt nach pa minuten an zu perlen.hab auch schon eintopf gekocht ,aber die warmwasserzubereitung hat mich dabei am meisten gereizt.der fluss ,in kreta,an dem ich lebe ,ist im winter einfach zu kalt und die waesche wird auch nicht richtig sauber.also so gesehen ideal.im sommer wiederum herscht grosse feuergefahr ,starke winde und trockenheit, und da ist der kessel abermals genial.
das rohr hat 8cm durchmesser.hab ich durch dachrinnenfallrohr verlaengert.
erspare mir ne menge ofenrohr ,weil es das zelt schon in 80cm hoehe horizontal durch die zeltwand verlaesst.
das Zelt ist das "alex 85" ein rundzelt mit sehr hohen verdikalstehenden seitenwaenden.im eingangsbereich sind das 1,50m.das genuegt um das rohr in sinnvoller hoehe raus zu fueren.der vorteil ist auch ,das ich das dach nicht durchbohren musste.die seitenwand bekommt auch kaum den regen ab ,der sonst eindringen wuerde.
alles in allem eine gute sache fuer das ueberwintern in einer schlucht auf kreta.(auch dort kann man frieren!!!wenn man keine heizquelle hat.)
zwar ist meine vatiante etwas anders ,aber die tips ,die ich aus diesem forum entnommen hab, waren sehr nuetzlich und haben mir sehr geholfen.danke an alle zeltofenprofis!!!!!
dennoch liebaugele ich mit einem besseren zeltofen.der osz 40 ist eine geniale entwiklung.den "landmann eintopfofen" kann ich dann immernoch im freien als wasserbeuler benutzen.(hat "nur" 80 euro gekostet und somit ne feine zusaetzliche sache)
vieleicht gibts unter euch jemand mit aenlichen gebrauchsbedingungen ,so das mein konzept von interesse sein koennte.
aber erst mal geniesen wir den bevorstehenden sommer....dennoch ,der naechste winter kommt bestimmt..........

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule