Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.009 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Abrafaxe Offline



Beiträge: 1

27.11.2009 21:03
Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Hallo,

nächstes Jahr möchte ich mit zwei Jungen im Alter von 9 und 12 Jahren paddeln und überlege, ob es sinnvoll ist diese mit einer Schwimmweste oder besser einer ohnmachtssichere Rettungsweste auszustatten. Was würdet ihr mir empfehlen? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ich selbst trage natürlich auch eine Schwimmweste.

Viele Grüße
Abrax

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

27.11.2009 21:20
#2 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Besser sehr gute Schwimmweste (Auftriebshilfe) (schwimmen dürften Deine Jungs ja können), die Bewegungsfreiheit der ohnmachtssicheren Rettungsweste ist speziell im Hals- & Kinnbereich stark eingeschränkt, das macht nur wirklich Sinn auf sehr großen (kalten) Seen, Meerpassagen, pp..., wo die Gefahr einer sofortigen Ohnmacht auch tatsächlich gegeben ist.

lG Leichtgewicht



>suum cuique<

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

28.11.2009 14:55
#3 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

bzw. bei jüngeren Kindern. Bis zu einem Alter von 8 (+-0) sind Rettungswesten angebracht, weil da je nach Größe ein aktives schnelles Schimmen schwierig ist.
Inzwischen gibt es ja zum Glück sehr gute Schwimmwesten für Kids. Das war wie so alt war noch nicht so. Empfehlen kann ich da die Weste dixie von Hiko, ist gut verstellbar und somit ein bisschen mitwachsend. Die Kinder rutschen somit auch aus der Weste im Extremfall nicht raus.

Loisachqueen

JPGrunwald Offline



Beiträge: 45

15.12.2009 14:14
#4 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Bei kleineren Kindern: Der große Kragen läßt sich auch viel besser schnell packen. Dank dieses Umstandes war meine Kleine das eine Mal, das sie den Abgang gemacht hat, schneller wieder im Boot als daß sie realisieren konnte, daß sie nicht mehr drin war. :D Manchmal kann man auch Glück haben ...

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

15.12.2009 18:13
#5 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Ist ja einfach
Mit einer Schwimmweste kann man schwimmen.
mit einer Rettungsweste kann man "nur" gerettet werden.
Ist es erforderlich, dass der über Bord gegangene selber noch aktiv ist im Wasser braucht er eine Schwimmweste.

Mit einer Schwimmweste kann man im Wasser aufrecht "stehen", sich auf den Rücken und auf den Bauch legen.
MIt einer Rettungsweste liegt man auf dem Rücken und dann ist schluß.

Von der BEwegungsfreiheit brauchen wir gar nicht reden :)

Vieleicht hilft dir das
Robert

Robert
aka Oldmaster

sokrates Offline



Beiträge: 7

15.12.2009 19:04
#6 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Also meine Kinder machen sich manchmal den Spaß in ihren Rettungswesten zu baden. Ist mir noch nie aufgefallen, dass sie damit nicht schwimmen können und nur im Wasser liegen sollen.
Nein, nein, auch mit Rettungswesten kann man schwimmen. Es geht ja hier wohl nicht um Distanzen...

Gruß Sokrates

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

15.12.2009 20:26
#7 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Hallo Sokrates,

meinen Kindern geht es auch so. Wir haben Rettungswesten, die die Kinder auch gerne mal zum Schwimmen anziehen. Die sind an den Armen sicher enger als bei "Schwimmwesten". Sehr beruhigend bei denen finde ich den Gurt zwischen den Beinen.

Den Umstieg auf eine Schwimmhilfe haben wir erst beim Junior gemacht, als der mehr mitpaddeln wollte (sorry - sollte) und mehr Armfreiheit im Brustbereich brauchte.

Grüße Norbert

1967oldmaster Offline




Beiträge: 258

15.12.2009 20:46
#8 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Bei den Rettungswesten ist es klaro non der Norm der sie
entsprechen abhängig ob die schwimmfähigkeit vorhanden ist.

Probier das mal aus das weist du um wie viel mehr Energie
nötig ist mit einer Rettungsweste im Vergleich mit einer
Schwimmweste.
RObert

Robert
aka Oldmaster

lej ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 22:00
#9 RE: Schwimmweste oder Rettungsweste? antworten

Moin
Ein weiterer entscheidender Punkt als der Kragen ist bei Rettungswesten in der Regel noch anders. Sie haben auf dem Rücken entgegen den Schwimmwesten keinen Auftriebskörper oder nur im oberen Schulterbereich. Geht ja darum, dass sie ohnmachtsicher sind und in diesem Zustand der Kopf sicher rückwärts in den Kragen fällt. Auftreibende Bekleidung kann dem trotzdem entgegenwirken. Wie ich las waren alle schon so schlau die Funktion mit den Kids aus zu probieren. Rückenschwimmen geht darin ganz fix, vorwärts geht auch, nur langsamer.
Lej ist der Kleinste und dessen Weste, die gerade noch passt, hat eine Hose nach vorne zum Durchziehen und ist je nach Alter von o,3/4 bis ca. 4J. anpassbar.4 Geschwister haben die schon vor ihm getragen. Er ist schon 2 mal mit voller Montur, einen Fisch am Haken, am Ufer aufgetrieben. Der fühlt sich darin absolut sicher und mich beruhigt es enorm.
Die Schwimmhilfe muss bei größeren Kindern und Erwachsenen entweder hochrutschfest verschnürbar sein oder wie schon jemand geschrieben hat, Beinschlaufen haben. Habe es vor längerer Zeit selbst erlebt, dass ein Kind, was gut schwimmen konnte, glücklicherweise dicht am Ufer, von seiner Schwimmweste durch hochrutschen so eingesperrt wurde, dass wir es sofort rausholen mussten. Aus Reflex sind wir zu dritt rein gehüpft, ein Nasser hätte auch gereicht.
Gruß Jürgen

mukluk »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule