Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 18.553 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
welle Offline




Beiträge: 1.525

22.01.2010 16:37
#16 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

moin
der Preis ist wirklich spottbillig
leider kann man das Material nicht über
den Versandweg verschicken, wegen der Brandgefahr/Gefahrgutverordnung beim Transport
und eine Europalette pro Gebinde stell ich mir nicht hin.
Holt sich hier keiner ab.
Also als Olivenoel deklariert in Spanien bestellen!!!!
Godi, bring zum WTL ein paar Schluck mit, bitte
Gruß
Albert

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

22.01.2010 17:26
#17 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Na da hab ich ja ein richtiges Schnäppchen gemacht, habe nämlich gleich 2 Kanister mitgenommen. Die haben aber noch welche da, werde evtl. Morgen noch mal vorbeischauen!
Schade, dass es für mich einfach zu weit für euer WTL ist, wenn ich kommen könnte, würde ich euch einen Kofferraum voll mitbringen.

Edit: Habe grade mal auf der spanischen Seite von Zibro nachgeschaut. Da steht dann auch, dass das Zeugs weniger als 0,007% m/m "contenido aromático" hat. Es gibt noch eine "Zibro Extra" Version, die hatte der Baumarkt (Leroy Merlin) auch da. Diese ist billiger und hat weniger als 0,3% m/m "contenido aromático"!

http://www.zibro.com/Spain/es_Contentpages/es_Heater.htm

Gruß
Uwe

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

22.01.2010 17:47
#18 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Lieber Albert... ich kann Dir ein "paar Schluck..." Todes-Rum mitbringen, der hat so > 80 %, aber da ich mehr oder weniger nur mit dem Petrobrenner heizen werde, bin ich mit MEINEN 2 x 5 Litern schon am Rande des Sinnvollen, Du hast doch meinen Elefantenrollschuh (Picanto) gesehen...

Da soll auch noch Equipment transportiert werden..., also rein in den (eigenen) örtlichen Baumarkt...

trotzdem liebe Grüße in die Nordheide

Leichtgewicht & Co.

welle Offline




Beiträge: 1.525

22.01.2010 18:31
#19 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

hi Godi,
ich habe das Material hier in den örtlichen BMs noch nicht
gesehen bzw. nichtg bewußt drauf geachtet
jetzt versuche ich natürlich was zu bekommen
noch mal die vielleicht blöde Frage:
Petroleum geht doch auch??? es riecht aber leichtlich???
davon habe ich nämlich noch reichlich für die Petromaxen
Gruß
Albert

PS Uwe: Billigflieger nach Hamburg/Bremen
5 Kanister im Gepäck und Du bekommst eine
Sonderbehandlung von der security

jota Offline



Beiträge: 227

22.01.2010 19:21
#20 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

in fanzmännischen baumärkten kostet der liter ca.80 cent.ist mir aber ein wenig zu weit.
bräuchte allerdings auch ein paar literchen fürs wtl...

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

22.01.2010 19:55
#21 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Hallo Albert,

Billigflieger kostet im Moment ab 500 EUR. Dafür fliegt er auch nicht Nonstop sondern mit mindestens einer Zwischenlandung. Dann muß ich noch zum Platz kommen und könnte auch nur ein kleines Zelt mit Notausstattung mitbringen (Air-Berlin max. 20kg). Ich hatte das schon gesheckt, aber es rentiert sich leider nicht! Schade!

Gruß
Uwe

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

22.01.2010 20:00
#22 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Aber für alle von Euch, die nahe zur franzmännischen Grenze wohnen, schaut mal hier:

http://www.leroymerlin.fr/mpng2-front/pr...ionid%3D2#first

Gruß
Uwe

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

22.01.2010 20:26
#23 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

nochmal zurück...

"noch mal die vielleicht blöde Frage:
Petroleum geht doch auch??? es riecht aber leichtlich???"



Ganz klar ja - "riecht" ist nett formuliert, das Problem ist dann (abgesehen, dass man paradoxerweise ja immer stark lüften soll...), dass man sehr schnell Kopfschmerzen bekommt, ist ja auch nicht im Sinne des Erfinders - zur Not beim drohenden Erfrierungstod - klar, aber freiwillig??? NEIN

Albert, wenn meine Karre größer wäre, würd' ich Dir 'ne Palette mitbringen

lG Leichtgewicht

jota Offline



Beiträge: 227

22.01.2010 21:00
#24 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

könnte man auch bio ethanol in so einem öfchen verfeuern ?
das gibts ja günstig an einigen tanken .

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

22.01.2010 22:28
#25 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

NEIN - Ethanol = Alkohol... & das geht nicht, weil es nicht "ölig" genug ist, d.h. es würde zu schnell am Glühstrumpf verbrennen und der Verbrauch wäre x-Mal so hoch, sowie der Docht/Glühstrumpf zu Kohle auseinandergefallen...

Probiere es nicht, das ist echt gefährlich...

lG Leichtgewicht

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

23.01.2010 10:49
#26 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Zitat von welle
...ich habe das Material hier in den örtlichen BMs noch nicht gesehen bzw. nichtg bewußt drauf geachtet jetzt versuche ich natürlich was zu bekommen...



http://www.obi.de/de/markets/maerkte/Buchholz/index.html

haben noch 5 Kanister a 59,99 €...

Bitte schön...


lG Leichtgewicht

luhewo Offline



Beiträge: 19

25.01.2010 04:36
#27 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Hallo, leichtes Heizöl funktioniert prima!

Grüsse, Lutz

pogibonsi Offline




Beiträge: 478

25.01.2010 07:43
#28 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Hallo Lutz,

Du benutzt Heizöl? Kein Geruch, kein Ruß, nichts? Was meinst du mit "leichtem" Heizöl?

Gruß
Uwe

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

25.01.2010 08:30
#29 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Zitat von pogibonsi
Hallo Lutz,
Du benutzt Heizöl? Kein Geruch, kein Ruß, nichts? Was meinst du mit "leichtem" Heizöl?



dazu: "Heizöl aus Rohöl wird in zwei Sorten unterteilt: leichtes Heizöl (Heizöl EL) und schweres Heizöl (Heizöl S). Die Qualitätsanforderungen für Heizöl sind in der DIN 51603 niedergelegt. Leichtes Heizöl, das wie Dieselkraftstoff zur Gruppe der Mitteldestillate gehört, siedet zwischen 200°C und 360°C und kann ohne Vorwärmung in Öfen, Zentralheizungen und industriellen Feuerungsanlagen verbrannt werden. Vom Verbrauch an leichtem Heizöl entfallen derzeit 60% auf die privaten Haushalte, 30% auf das Gewerbe und 8% auf die Industrie (einschließlich nicht energetischer Verbrauch). Der Rest (2%) dient zur Strom-, Fernwärme- und Gaserzeugung. Schweres Heizöl muss dagegen für Transport und Verbrennung vorgewärmt werden. Vom Verbrauch an schwerem Heizöl entfallen rund 83% auf die Industrie (einschließlich nicht energetische Verwendung und industrielle Kraftwerke), 9% auf die Stromerzeugung in öffentlichen Elektrizitätswerken sowie 7% auf die Fernwärmeerzeugung. Der Rest (1%) ist insbesondere dem Bereich der gewerblichen Kleinverbraucher (z.B. Gärtnereien) zuzurechnen."

leichtes Heizöl ~ Diesel... viel Spaß beim Verbrennen / Abfüllen / Umfüllen

luhewo Offline



Beiträge: 19

26.01.2010 13:49
#30 RE: Schwedischer Petroleumofen antworten

Hallo,
Petroleum stinkt genauso.
Etwas aufpassen beim Handhaben.
Die Verbrennung läuft wie bei Petroleum ab,wenn der Ofen brennt, riecht es wie "Gereinigtes Petroleum", nicht anders!

Man kann übrigens auch ARAL-Diesel(soll keine Werbung sein)verwenden, da wird ein spezieller Zusatz verwendet,benutzen.

Gruß, Lutz

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule