Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.015 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

31.12.2008 08:44
Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen - gibt es sowas? antworten
Bison in Norwegen vertreibt Kanus, die als "Halbfabrikate" geliefert werden können. Wer ein wenig handwerkliches Geschick hat kann Süllränder und Ausbauten selbst einfügen. In England können Apache-Canoes ebenso halb fertig für 225 Pfund geordert werden und sind damit weniger als halb so teuer wie fertige Boote. Gibt es sowas wohl auch in Deutschland?

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2008 12:53
#2 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten
Hi Axel zu deine Frage nach Canoes die man selbst zu ende bauen kann kenne ich zB. http://www.f-panter.de in Achern.
Franz baut eine spezielle Technik die in Europa vielleicht sogar Weltweit einmalig ist.
Er baut sie aus heimischen Hölzern, muss man gesehen haben.
Gruß Klaus, und alles Gute bis zur nächsten Ausfahrt.

Übrigens, Albert von Absolut Canoes ist für "Panter-Canoes" im Norden zuständig.
Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

03.05.2009 07:46
#3 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten
Bei den Engländern stoße ich gerade auf einen Thread, in dem einer reich bebildert beschreibt, wie er seinen Apache-Rohrumpf mit Süllrändern bestückt und selbst angefertigte Ausbauten einfügt. Sehr stimulierend für Bastler wie mich. Noch dazu erweckt der Rumpf den Eindruck eine ganz passable Form zu haben.

Axel (der in wenigen Minuten zu einer gemütlichen Wanderfahrt auf der Enz aufbricht)

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Horst Offline




Beiträge: 252

03.05.2009 11:40
#4 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten
Gibt es Erfahrungen mit diesen auch fertig gekauft extrem niedrigpreisigen Apache-Booten?

Horst
Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

04.05.2009 09:00
#5 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten
Die werden - scheint mir - nicht aufs Festland exportiert. Die Engländer haben eine Reihe von Erfahrungsberichten hier gepostet. Wie immer verständlciherweise bei Erfahrungsberichten von Bootseignern tendenziell die eigene Bootswahl bestätigend...

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

maromaier Offline




Beiträge: 259

04.05.2009 11:21
#6 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten



Joel vom SOTP Forum hat auch so einen Apache. Ich durfte es letztes Jahr auf Lake Coniston mal probieren - hier ein Foto von mir in Selbigem (mehr im dazugehörigen SOTP Thread). Das Boot hatte keinen Sitz, nur Duchten, Holzsüllrand und Kunststoffdecks.

Ich kann mich nicht mehr im Detail an die Verarbeitung erinnern, aber die Zweifarbigkeit mit weißem Unterschiff gefiel mir recht gut. Ich glaube, der Rumpf war vom Laminat her technisch in Ordnung, aber natürlich nicht in der Perfektion ausgeführt, die man von den teuren Marken kennt. Die Kunstoffdecks sind optisch nicht so der Renner finde ich, entheben einen aber der Schwierigkeit, die Bootsspitzen aus Holz zu gestalten.

Woran ich mich gut erinnern kann, ist, daß es überraschend gut freestylen konnte. Es hatte einen guten Geradeauslauf und wurde aufgekantet richtig wendig, es lag dabei ausreichend stabil auf der Kante. Symmetrischer Rumpf, Gewicht war unauffällig für die Größe und das Material, meine ich.

Gruß,
Mark.

w w w . F r e e s t y l e C a n o e i n g . n l

Amateur Offline




Beiträge: 500

13.04.2010 16:59
#7 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten

Gerade stoße ich mal wieder auf so einen halbfertigen Canadier und die Beschreibung seines Ausbaus. Besonders spannend finde ich gleich am Anfang die Laminierung der konturierten Sitze. Ebenfalls interessant sind Bilder davon, wie die geschlitzten Innensüllränder hergestellt werden (weiter unten in dem reich bebilderten Bericht).

Axel

P A D D E L B L O G
P O L I N G T R E F F E N 2010

welle Offline




Beiträge: 1.525

13.04.2010 21:35
#8 RE: Halbfertige Canadier - Ausbauhüllen antworten

Moin Axel
mich wundert, daß es dieses Apache Canoes oder andere
Ausbauschalen nicht auf dem deutschen Markt gibt.

Wenn die Schalen sauber gearbeitet sind und der Preis stimmt,
würden sich doch einige Bastler finden, die sich so ein schönes
Boot fertigstellen können. Es gehört aber schon eine ordentliche Portion
Geschicklichkeit dazu, die Holzteile herzustellen. Ich war da beim Bau
meines Frame Bootes sehr an meine Grenzen gekommen.

Um die Bemerkung von Klaus zu aktualisieren:
Franz Panter baut keine Ausbauschalen mehr, wegen seiner Expoxyallergie gibt es nur
noch Panter Canoes in wood canvas mit geöltem Innereien.
Gruß aus der Nordheide
Albert

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule