Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 5.251 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

21.08.2008 14:18
#16 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Hallo Dirk,
genau dieses John Winters-Dictionary hilft vielen hier wenig, und zwar gerade denen nicht, die die Ausgangsfragestellung hier eingebracht haben.
Ein Dictionary greift hier viel zu kurz, es müßte schon ein Artikel sein, der Design-Parameter benennt und erläutert und dabei noch allgemeinverständlich bleibt ( am besten zweisprachig deutsch und englisch).
Jörg Wagner
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

21.08.2008 14:29
#17 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Hallo Jörg, eine schöne Aufgabe! Für mich ein brauchbarer Einstieg: http://www.greenval.com/jwinters.html
LG

Wolfgang Hölbling

gast Offline



Beiträge: 153

21.08.2008 15:13
#18 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Ahoi Jörg,

Ich habe so etwas geschrieben:
http://www.vrieseborch.nl/sport/barends1994.htm
und habe beachtet, dass es leider die Sachen doch nicht richtig einfacher macht für Leute
(ich habe doch viel davon gelernt... )

Dirk Barends
markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

21.08.2008 17:08
#19 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten
In Antwort auf:
... ja das isses!
... wir verbessern nicht unseren persönlichen kenntnisstand, sondern wir verschlechtern einfach die testberichte ...
... genau diese vorgehensweise hat die menschheit vom einbaum zum kevlar-carbon-racer gebracht ...
... und wieder einmal frage ich mich schon am vormittag: wo lassen die denken?


Wenn Dein Kenntnisstand so weit ist: Wozu brauchst Du dann noch Testberichte?

... Und zur Eingangsfrage: Wo sind die von Dir geschriebenen?

Markus
lej ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2008 21:51
#20 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Moin
Erst mal sollt ihr euch nicht so aufregen, das schadet nur den Nerven und dem freundlichen Umgang miteinander.
Zu dem, auf was Thomas da lächelnd anspielt, gibt es im letzten Kanumagazin einen lächerlichen Richtigstellungsversuch eines Testberichts über die Familientauglichkeit eines größeren Kanus durch den Hersteller, kann man lesen und drüber grübeln, führt aber sicher manchen zu dem Schluss, dass einigen Herstellerbewertungen nur sehr bedingt zu trauen ist.
Jörgs Vorschlag um zu setzen wäre ein Gewinn für Alle!!!, beneide ihn um das, was er Kanumäßig in der Birne hat, leider bin ich ein It-Neanderthaler und kann ihm auch nicht wirklich beistehen, wäre toll wenn sich da jemand finden würde.
Erlebe mich selbst im Moment als immer noch etwas zweifelnd bei der Suche nach den richtigen Booten für "meine" Zwecke und Bedürfnisse, obwohl ich seit über 40 Jahren in Kajaks oder Kanus zufrieden die Paddel quäle, könnte ich mir dafür heute in den Hintern beißen, dass ich mich um meinen erst in den letzten 2-3 Jahren zusätzlich erworbenen leicht erweiterten Wissensstand nicht eher bemüht habe.
Damit sich jetzt keiner auf den Schlips getreten fühlt: es gibt sicher noch einige mehr als Jörg, die auch Kanufachleute sind.
Grüße Jürgen

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

21.08.2008 22:14
#21 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Hallo nochmal,

freue mich über die angeregte Diskussion. Finde mich bei vielen Standpunkten wieder.
@joe: Kraftvolles Vorspiel. Aber: was ist dein Vorschlag, um mehr Leute zum Schreiben zu bewegen?

Die Reviews hier im Forum finde ich Klasse. Bezüglich der Fachbegriffe arbeite ich mich zunehmend ein, so schreiben könnte ich aber nicht. Wer so schreiben kann sollte es tun, denn Fachbegriffe bringen Dinge besser auf den Punkt Wer´s versteht, dem hilft es. Ansonsten hat Lesen den Charme, dass man Dinge überspringen oder Querlesen kann, später nochmal nachlesen kann (wenn man´s versteht), sich seine Meinung selber bilden kann.

Damit hat das Forum eine ähnliche Funktion wie ein Canadier-Treff oder zufälliges Fachsimpeln am Fluss - der Zeitpunkt und Ort ist nur sehr flexibler. Wie bei jeder geäußerten Meinung: es ist eine Meinung die für mich stimmen oder falsch sein kann. Das muss jeder selber rausfiltern, ausprobieren, hinterfragen - Egal ob Expertentip (Subjektiv) oder Laienemotion (auch Subjektiv). Gut ist die Orientierung die damit vermittelt werden kann. Das ist beim persönlichen Gespräch aber die gleiche Situation, nur direkter.

Zurück zur Ausgangsfrage, wie mehr Teilnehmer angeregt werden Ihre Canadier-Erfahrung zu äußern. Dies ist das Angebot von Foren, die mir geholfen haben. Das Listing ist recht umfangreich, Qualität muss jeder für sich hinterfragen:
Song of the Paddle:http://www.songofthepaddle.co.uk/forum/forumdisplay.php?f=28
Paddling.Net: http://www.paddling.net/Reviews/Canoes.phtml

Grüße von Kanuotter
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2008 22:37
#22 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Hab vor ein Paar Tagen auch ein Boot von einem Ehepaar getestet, auch hier waren die Angaben des Herstellers total falsch und sehr irreführend.
Ein Ehepaar kaufte sich gleich zwei identische Boote obwohl die Größe und auch das Gewicht der Personen sehr unterschiedlich sind, das aber der Hersteller gar nicht zur Beachtung notierte, so hatte die Frau das Problem das sie zu leicht ist, und der Mann zu groß, aber laut Hersteller in Prospekt einfach ignoriert. und so hat jetzt das Ehepaar zwei Boote wo sie nicht benutzen können.
Sie haben die Nase voll und ob sie noch mal ein Boot kaufen glaube ich nicht.
Wenn einem so was passiert.



Tommy ( Gast )
Beiträge:

21.08.2008 23:06
#23 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

keele jump oder Kielsprung ist kein Fachbegriff!!

Tommy ( Gast )
Beiträge:

21.08.2008 23:12
#24 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

nee im Ernst, die Prospekte der Hersteller sind manchmal ein Jammer. Statt deutlich reinzuschreiben dieses Boot ist geeignet für Ehepaare, wo er zu lang und sie zu leicht ist, findet sich da alles mögliche irrelevante...

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2008 23:20
#25 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten
Hi Tommy Grüße nach München,
Das Ehepaar hat kein Boot der Kategorie vorher getestet, und vielleicht auch noch dem Verkäufer der selbst nicht paddelt vertraut.
Das mit dem Gewicht und Größen unterschied hätte ja schon dem Verkäufer auffallen müssen.

PS. Hattest du auch mal ein Finsterwalder Kajak? (Thomas Finsterwalder M.)
markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

22.08.2008 07:28
#26 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Hallo Leute,
wenn man nur qualitativ hoch- und höchstwertige Artikel möchte, ist die Anzahl der Autoren sehr beschränkt. Wenn mehr Leute Schreiben, werden qualitativ weniger wertvolle Sachen einfließen. Das ist keine Auf- oder Abwertung, kein "anderen-auf-die-Füsse-treten", kein "Ich-kann-mehr-als-Du", das ist schlichtweg eine statistische Zwangsläufigkeit.

Die Frage ist, wie man diesen Punkt wertet und wie man damit umgeht. Und was man von einem Review erwarte, bzw. welche Funktion es erfüllen soll.

Wie wäre eine Unterscheidung zwischen "Ausführliche Reviews" und "Kurze Erfahrungsberichte und Meinungen"?
Dann könnten auch ergänzende Meinungen hinzugefügt werden, und sei es nur ein "Dem stimme ich völlig zu". Ist eine MeinungsVIELFALT hierbei wichtig oder nicht? Es können ja auch viele ähnliche Meinungen sein...? Ist es hilfreich, wenn ein Boot in einem ausführlichen Bericht beschrieben wird und noch 10 Leute ihren 2-3-Sätze-Senf dazugeben? Ist es hilfreich, wenn 10 Leute sagen, "das ist kein Boot für große Seen" und nur einer das Gegenteil behauptet? Wenn es bereits einen guten Bericht zu einem Boot gibt, gibt es dann noch einen Grund, einen weiteren zu schreiben, außer man ist völlig anderer Meinung? Ist eine Aussage wie "Mein Bavaria Mustang hat mich bisher gut überall hingebracht" überflüssig? Sind die unzähligen und immer wiederkehrenden "Welches-Anfänger-Boot?"-Fragen nicht genau damit beantwortbar?
UND: Wäre das INSGESAMT eine qualitative Verschlechterung oder eine Verbesserung?!?


ICH könnte zu meinem Boot mit meinem Wissensstand nur 3-4 Sätze schreiben, die einigen sicher naiv, unvollständig oder falsch erscheinen mögen. "Review" würde ich das gar nicht erst nennen wollen. Deshalb schreibe ICH kein Review. Das ist MEINE Antwort auf die Frage.

Gruß an alle,
Markus
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

22.08.2008 09:14
#27 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Zitat von Kanuotter

Damit hat das Forum eine ähnliche Funktion wie ein Canadier-Treff oder zufälliges Fachsimpeln am Fluss - der Zeitpunkt und Ort ist nur sehr flexibler. Wie bei jeder geäußerten Meinung: es ist eine Meinung die für mich stimmen oder falsch sein kann. Das muss jeder selber rausfiltern, ausprobieren, hinterfragen - Egal ob Expertentip (Subjektiv) oder Laienemotion (auch Subjektiv). Gut ist die Orientierung die damit vermittelt werden kann. Das ist beim persönlichen Gespräch aber die gleiche Situation, nur direkter.
Grüße von Kanuotter


Sehr gut ausgedrückt,jede Meinung oder Erfahrung zählt egal ob "Profi" oder "Anfänger" die Beurteilung muß der Leser schon selber vornehmen.
Wenn aber nichts geschrieben wird ist auch keine Auswahl möglich. Deshalb,nur Mut, schließlich ist dies ein Forum zum Diskutieren und Austauschen.
Vielleicht eine kurze Personenbeschreibung vorangestellt die eine Bewertung/Einschätzung erleichtert.

Internette Grüße Thomas

gast Offline



Beiträge: 153

22.08.2008 09:27
#28 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Zitat von markuskrüger
[...] die einigen sicher naiv, unvollständig oder falsch erscheinen mögen.

persönliche Erfahrungen können vielleicht naiv sein, aber kaum falsch benannt werden.

Dirk Barends

joe ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2008 11:23
#29 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

gelöscht

Tommy ( Gast )
Beiträge:

22.08.2008 15:29
#30 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

"persönliche Erfahrungen können vielleicht naiv sein, aber kaum falsch benannt werden"

naja, wenn jede subjektive Erfahrung richtig ist, dann gibts tatsächlich nichts falsches mehr.

Dann ist ein Rundspanter absolut stabil und ein Flachboden extrem kippelig, ein Advantage extrem langsam und ein Outside ein richtig schneller Kanadier. Und ein PE Discovery vermittelt das Feeling handgemachter Wood an Canvas Kanadier.

Alles richtig


Tommy

?


Klaus, ich hab auch nen Finkenmeister Kanadier, kenne die Finstermünzer, aber nicht das benannte Kajak.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule