Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 5.239 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Tommy ( Gast )
Beiträge:

22.08.2008 15:31
#31 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Schade Joe, du engst Dich manchmal so ein, mach den Zettel weg und probiers upside down

gast Offline



Beiträge: 153

22.08.2008 15:53
#32 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Zitat von Tommy
"persönliche Erfahrungen können vielleicht naiv sein, aber kaum falsch benannt werden"
naja, wenn jede subjektive Erfahrung richtig ist, dann gibts tatsächlich nichts falsches mehr.
Dann ist ein Rundspanter absolut stabil und ein Flachboden extrem kippelig, ein Advantage extrem langsam und ein Outside ein richtig schneller Kanadier. Und ein PE Discovery vermittelt das Feeling handgemachter Wood an Canvas Kanadier.


Hast Du dass dan so erfahren?

Dirk Barends

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

22.08.2008 21:46
#33 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Hallo,

finde die Idee einer Kurzvorstellung des "was bin ich/kann ich" auch gut, an die sich dann die eigene Erfahrung anschließt. Finde den Gedanken, mehrere Meinungen in einem Betreff zu sammeln positiv. Wenn ich an die ganzen "bin neu hier, was für ein Boot emfehlt ihr für..." denke, glaube ich solche Sammel-Betreff bei der Info-Suche im Forum helfen . Würde mich auch hinreißen lassen meinen Kahn zu beschreiben.

Der "erste" könnte, Herstellerinformationen vorne an stellen, sofern er Zeit oder Material hat. Wäre für mich aber kein Muss. Spannende Frage ist nur, wie so etwas im Formum organisiert werden könnte.

Für Joe hätte die Rubrik den Vorteil, dass er gleich weiß, ob sich hier das Lesen lohnt.

@Jörg Wagner: So eine Fachwörter-Übersicht fände ich Super-Klasse. Alleine die zwei Links im Vorspann zu den Reviews wären für viele schon eine Bereicherung.



Grüße von Kanuotter

P.S.: Tippfehler im Betreff werde ich nicht editieren, wir sind ja nicht mehr in der Schule.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

23.08.2008 04:41
#34 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

In Antwort auf:
@ markus - um dir weiteres raten um meinen kenntnisstand zu ersparen: auf meinem bootssitz klebt ein zettel mit der aufschrift "diese seite unbedingt nach oben!" ;-)


...Und ich hab mich immer gefragt, wie man auf dem blöden nach außen gewölbten Rundboden sitzen soll...

Markus

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

23.08.2008 05:18
#35 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten
Ich hatte 'damals' bei der Bootssuche etwas ähnliches gesehen und gerade wiedergefunden:

bei Paddling.net

Ich fand es recht hilfreich, Meinungen von Leuten zu lesen, die das Boot auch wirklich fahren. Und zum gesuchten Explorer habe ich damals schlichtweg keinen ausführlichen Bericht gefunden.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass hierbei die Vorstellungen von 'Review' auseinandergehen. Der eine sieht eher einen gut ausgearbeiteten und recherchierten Testbericht, für den anderen ist es eher eine Sammlung von Einzelmeinungen.

In dem verlinkten Beispiel würde ein ausführlicher Bericht sicher in der Masse untergehen - und das wäre schade. Wenn man davon ausgeht, dass keiner absichtlich langatmig schwafelt um nach vorne zu kommen, könnte man die Beiträge vielleich 'einfach' nach Textumfang sortieren?

Markus

-----------

Nachtrag:
Oder auch bei SOTP
welle Offline




Beiträge: 1.525

23.08.2008 11:15
#36 RE: Canoue Review - geringe Resonanz? antworten

Moin Kanuotter
moin Leute,
wieso wollen wir das Rad neu erfinden?
Vorschlag: Wir machen es wie im SotP/englischen Forum:
Bootsvorstellung untergliedert nach Anbietern: Bell we no nah, NC....
dann wird jedes Boot mit Bild und den Maßen vorgestellt sowie den
Produktbeschreibungen in Kurzform von den Anbietern, anschließend
geben die Nutzer/Besitzer, Testfahrer ihren Kommentar dazu ab, siehe
mal Beispiel hier
http://www.songofthepaddle.co.uk/forum/showthread.php?t=3377
Es gibt im SotP einen Teilnehmer (Canoe Guru), der die
Daten von den Herstellern zusammenträgt und ins Netz stellt,
also Freiwilige vor!
Gruß aus der Nordheide
Albert

ps Wenn Jörg sich schon anbietet und uns an seinem Wissenschatz
schnuppern lassen will, sollten wir das dankbar annehmen und jetzt endlich mal
anfangen!!!

singletrailz Offline




Beiträge: 369

23.08.2008 12:23
#37 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten
Die Reviews sind eine tolle Sache aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer....
Je größer die Anzahl der Erfahrungen und Meinungen zu einem Modell - desto besser kann sich der Leser ein Bild über dessen Vor- und Nachteile machen.

Deshalb mein Vorschlag Frank: erlaube Antworten wie im normalen Forum zu den Reviews damit auch andere Besitzer des Bootes Ihre Erfahrungen dazu beitragen können.

Die eigentliche Frage "geringe Resonanz" ... - die ist tatsächlich nicht so grandios. Dem könnte Frank aber einfach abhelfen in dem er bekannte und oft gefahrene Boote sozusagen blanko, ohne Bericht, einstellt. Vorraussetzung ist natürlich wieder die Antwortmöglichkeit. Dann können die jeweiligen Besitzer ihren Senf adzu geben. Das wäre auch gerade für den Einsteiger in den Kanusport gut denn dann könnte er auch was über Brot-und-Butter-Boote (nicht negativ gemeint!) lesen für die er sich vornehmlich interessiert.

--------------------
one

welle Offline




Beiträge: 1.525

23.08.2008 12:46
#38 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Moin,
nichts anderes wird im englischen Forum gemacht
Gruß
Albert

Tommy ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 13:05
#39 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Ja Dirk, so oder anders habe ich Sachen wirklich erfahren. Ich habe mal Boote als kippelig erfahren, die ich heute als absolut stabil beschreiben würde etc... Insofern bin ich auch froh über soviel lebendige Diskussion wie möglich, weil sich dann der Prozess hin zu einem "richtigen" Urteil verkürzen läßt. Das das nicht immer ganz einfach ist, zeigt dieser wieder mal sehr lebendige thread.

Tommy

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

23.08.2008 13:37
#40 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Hallo,
vermisse eigentlich nur noch die Meinung von der Leitstelle...
An alle erstmal ein Danke für den sachlichen Verlauf.

Grüße von Kanuotter

gast Offline



Beiträge: 153

23.08.2008 17:34
#41 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten
Zitat von Tommy
Ja Dirk, so oder anders habe ich Sachen wirklich erfahren. Ich habe mal Boote als kippelig erfahren, die ich heute als absolut stabil beschreiben würde etc...

Und das glaube ich!

Deine erfahrung zu lesen und ein lebendige Diskussion über boote ist mir lieber dann ein mit Fachbegriffe unterstütztes 'urteil'.
Zum Beispiel: ich kenne ein Boot (Harderwijker Kajak...) mit ein so-genanten flachboden die besonderes kippelig ist.

Dirk Barends
markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

23.08.2008 19:41
#42 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

@Singletrailz, Welle, Kanuotter: Ich glaube, das ist so ziemlich auf dem Punkt. Wäre auf alle Fälle einen Versuch wert!

Gruß an alle,
Markus

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

23.08.2008 23:09
#43 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Unter dem Motto nicht Reden, machen hier mein Beitrag.

Dagger Legend 16" (4.9m, 90 cm breit)

Zu meinem Kenntnisstand: paddel seit 4 Jahren OC, bin fortgeschrittener Autodidakt. Bevorzugtes Terrain Tagestouren auf Kleinflüssen oder Flüssen, überwiegend zu zweit oder mit Kindern.

Der 16"-Legend ist für mich eine tolle Familienkutsche, robuste Royalex-Verarbeitung, sehr kippstabil und beim Durchfahren von Wellen mit genug Reserven ausgestattet. Einige stehende Wellen führen bei uns zum Wasserschöpfen. Nach Erfahrungen mit Wellen auf dem Rhein (absolut trocken gefahren) würde ich aber sagen, das liegt am Team und nicht am Kahn. Wir müssen die Wellen langsamer anpaddeln. Die Wendigkeit hat mich bei der Länge vom ersten Moment überrascht. Nach etwas Übung kann ich das Boot quasi auf der Stelle drehen.

Was mich stört und zu einem Zweitboot zieht? Der hohe Sülrand ist bei Wellen toll, fordert aber kräftiges Arbeiten bei Wind. Das Gewicht von > 32 kg (meiner mit Festeinbauten aktuell bei 37kg) macht mir bei Solo Fahrten oder Abends mit den Kindern zurück am Auto immer wieder zu schaffen. Nach den Schwallstrecken kommen die Ruhezonen vor den Wehren. Hier muss kräftig gearbeitet werden. Andere Boote vergleichbarer Breite/Länge sind im Bug schnittiger, beschleunigen etwas leichter und gleiten leichter durchs Wasser. Wriggen Solo geht, geht aber bei anderen Booten leichter. Solo auf Kante fahren geht, ist mir aber nach kurzer Zeit zu mühselig. Nutze das nur für scharfe Kursänderungen.

Mein Fazit: für strömendes Wasser und Wellen toller Canadier. Gibt auch Anfängern hohe Sicherheit. Häufiger Steinkontakt kratzt an der Deckschicht, das ABS hält aber viel aus. Werde das Boot auch weiterhin für Winter-Hochwasser Touren nutzen. Sicher WW-II geeignet und dann überwiegend trocken (2 Erw/2Kinder). Bei Wind würde ich nicht auf breite, ruhige Flüsse oder Seen gehen.

Kanuotter

welle Offline




Beiträge: 1.525

24.08.2008 08:49
#44 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

moin moin
JA!!! Endlich!! BRAVO
jetzt noch von FRank in die richtige Rubrik verschoben
und dann erwarte ich minimum 10 weitere Beiträge zu
diesem Boot:-)....
Gruß aus der Nordheide
Albert

rené Offline



Beiträge: 472

24.08.2008 10:59
#45 RE: Canoe Review - geringe Resonanz? antworten

Guten Morgen,

Frank kann zur Zeit vermutlich nicht antworten, siehe:

In Antwort auf:
CANADIERTREFFEN - Vorschlag antworten . . .

. . . Für Klärungen zum Treffen bin ich noch bis 14.08. erreichbar. Dann erst wieder zum Treffen direkt.


Damit Frank sich zu den Vorschlägen zu äußern kann, sollte wir also abwarten und die Diskussion erstmal auf Eis legen.

Gruß René

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule